Brummprobleme bei Aktivmodulen

+A -A
Autor
Beitrag
cloude
Stammgast
#1 erstellt: 13. Dez 2005, 21:26
Hallo.
Ich habe 2 Aktivmodule Inosic RAS 300. Gelegentlich fangen beide Module im Trafo an zu brummen. Nach wenigen sek sind sie dann wieder leise. Mal brummen sie öffter, mal ein paar Stunden gar nicht, selbst wenn nur das Netzkabel drann ist.

Habe schon mal einen 2stufigen Netzfilter von Schaffner vorgeschaltet, war aber genauso. Wenn ich meinen Denon Verstärker (1200VA Netzteil) anschalte brummen die Inosics auch kurz, dann werden sie wieder leiser. Die Trafobefestigungsschrauben sind fest.

Es wird wohl ein Gleichstrom im Trafo fließen???
Wenn ja, wie kann man den rausfiltern?
Das Brummen ist schon teilweise recht laut.

Danke,
Cloude
Vadi
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Dez 2005, 21:46
Du koenntest auch versuchen, den Trafo vom Gehaeuse abzukoppeln, bzw. neu verkleben.
V.I.B
Stammgast
#3 erstellt: 13. Dez 2005, 22:08

cloude schrieb:
Es wird wohl ein Gleichstrom im Trafo fließen???
Wenn ja, wie kann man den rausfiltern?
Das Brummen ist schon teilweise recht laut.

Danke,
Cloude


Ich gehe mal davon aus das es sich um handelsübliche gewickelte Transformatoren handelt (?). Ein Gleichstrom ist mit ziemlicher Sicherheit nicht für dein Problem verantwortlich .. dieser würde kein Brummen erzeugen sondern eher einen unerträglichen Gestank

Kannst du das Brummen genau orten ? Wenn es die Trafos selbst sind (100Hz Brummen verursacht durch eine nicht festsitzende/gelockerte Wicklung) kann man u.U. mit einer Dose Plastik 70 von Kontakt-Chemie nachhelfen. Hierbei trägt man eine zusätzliche Schicht Lack auf die Wicklung und hofft diese damit ruhiggestellt zu haben.
Klappt das nicht kann man den Trafo nur noch akustisch abkoppeln oder gegen einen neuen Ersetzen (Neuwickeln schliesse ich mal aus).
cloude
Stammgast
#4 erstellt: 13. Dez 2005, 23:05
Hi,
die beiden Module sind ja noch neu, da werde ich nicht dran rumbasteln. Es sind Rinkerntrafos, die mit Plastikfolie umwickelt sind. Da kann ich nicht mit Spray rumhantieren. Die Trafos sind bombenfest mit einer Schraube auf dem Gehäuse montiert. Es brummen ja auch immer beide gleichzeitig!
Oder ist das ein Problem mit meiner Stromversorgung!
Kann es sein das ich zu viele Trafos an der Zuleitung habe?
1x100VA Deckenbeleuchtung
1x250VA Hintergrundbeleuchtung
1xca 1000VA Verstärker
1xca 200VA Endstufe
2xca 400VA Inosicmodule
dazu noch diverse andere Geräte mit Trafos

Ich glaube ich muss mir nächstes Jahr eine eigene Zuleitung für die Anlage legen.

Bis denn,
Cloude
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Dez 2005, 23:18
Abend !
Liegt wohl am Netz selbst.
Lebst Du irgendwo wo gewerksmässig Strom verbraten wird?
cloude
Stammgast
#6 erstellt: 13. Dez 2005, 23:27
Hi,
eigentlich nicht. Wohne in einem kleineren Dorf.
Allerdings ist ´ne Kunststoffirma und ein größerer Bauernhof in der Nähe!
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Dez 2005, 23:38

Kunststoffirma


Na,das könnts doch schon sein!Wenn da was dickes geschaltet wird...Je nach Netzaufbau und Entfernung...
lens2310
Inventar
#8 erstellt: 14. Dez 2005, 00:49
Hatte ein ähnliches Problem mit einer Eigenbauendstufe im Wohnzimmmer dessen Ringkerntrafo immer zu brummen anfing wenn im Badezimmer der Föhn lief (kein Witz).
cloude
Stammgast
#9 erstellt: 14. Dez 2005, 17:18
Und was kann ich dagegen machen????
Oder muss ich mit dem Brummen leben?

Die Kuststoffirma ist ca 500m Luftlinie weit entfernt.

Das komische ist nur das ich früher mit meinen Krell Monos keine Probleme hatte, und die hatten je einen 5000VA Trafo drin.


[Beitrag von cloude am 14. Dez 2005, 17:25 bearbeitet]
V.I.B
Stammgast
#10 erstellt: 14. Dez 2005, 17:47
Ich würde wenn die Dinger neu sind einfach mal den Hersteller bzw. Verkäufer kontaktieren. In der Preisklasse sollte man brummfreie Transformatoren erwarten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brummen. Chassies kaputt?
ekligeskind am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  7 Beiträge
Mivoc Aktivmodule
Amar am 14.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.11.2015  –  25 Beiträge
brummen beim bass
CityZap am 18.11.2016  –  Letzte Antwort am 19.11.2016  –  10 Beiträge
aktivmodule????
Zerwas am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  69 Beiträge
Plötzlich Brummen, heute abend Party !?!
robroy85 am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  11 Beiträge
Cheap Trick 223 mit Brummen
g-slam am 04.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  14 Beiträge
Aktivmodule mit DSP - aktueller Stand?
Eunegis am 23.10.2018  –  Letzte Antwort am 29.10.2018  –  13 Beiträge
Smart Home im Dauerbetrieb, Boxen an-/ausschalten
Queequack am 21.11.2017  –  Letzte Antwort am 06.02.2018  –  2 Beiträge
Wer hat schon mal eine aktive Lautsprecherbox selbst gebaut.
wüstegernmehr am 13.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  6 Beiträge
Aktivmodule Detonation
polochen am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.12.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.541 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedYamaha2020
  • Gesamtzahl an Themen1.473.002
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.007.566

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen