Genelecs clonen...

+A -A
Autor
Beitrag
leifislive
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Dez 2005, 01:02
Hi,

habe nach meinem letzten dreirad projekt gerade lust bekommen ein kleines aktives quirrliges bmx rad zu bauen... verlgeich hinkt... any way...

anwendungszweck wäre ein "nahfelder".

also, ich hatte so lust vielleicht die genelec 1029, u.u. 1030 zu "clonen" (ganz analog dem "großen" clon forscher aus dem fernen osten....;)).

meine frage an euch, weiss jemand, was da drinne von lsp seite verbaut wurde?

ich war lange nicht mehr online, daher würde ich auch noch gerne fragen: wie steht's mit dem DYI waveguide?

grüsse

leif
HerrBolsch
Inventar
#2 erstellt: 28. Dez 2005, 03:34

wie steht's mit dem DYI waveguide?


Produktionsschwierigkeiten, wenn ich richtig informiert bin Du hast nicht zufällig eine CNC-Fräse - oder?

Zu den Genelec kann ich leider nix sagen Kenn ich nicht...
Apalone
Inventar
#3 erstellt: 28. Dez 2005, 09:42

leifislive schrieb:

anwendungszweck wäre ein "nahfelder".

also, ich hatte so lust vielleicht die genelec 1029, u.u. 1030 zu "clonen" (ganz analog dem "großen" clon forscher aus dem fernen osten....;)).

meine frage an euch, weiss jemand, was da drinne von lsp seite verbaut wurde?


Was heißt schon klonenß Bau ein hochwertiges Aktivmonitorsystem, da brauchst du die Originaldaten der Genelecs nicht!

2 stereoendstufen, dig. Lautsprechermanagmentsystem, je zwei hochwertige 17er Treiber und 25er Kalotte (ggf. 4 TT, wenn d'Apollito) und los geht's.
Excel 17er mit Vifa Ringstrahler (der große), mit dbx driverack und zwei PAS 2402PCA Endstufen: dann kannnst du die Genelec getrost vergessen!

PS: Man muss natürlich in der Lage sein, eine komplette Eigenentwicklung auf die Beine zu stellen...

Viele Grüße
Marko
audiofisk
Inventar
#4 erstellt: 28. Dez 2005, 14:08

Apalone schrieb:
...
Excel 17er mit Vifa Ringstrahler (der große),

Da würde ich persönlich über Alternativen nachdenken, der Bündelung wegen... Seas TAF27 (H883) z.B., oder einen der anderen Seas,
die sich noch etwas tiefer trennen lassen.


mit dbx driverack und zwei PAS 2402PCA Endstufen:

370 bzw. 600 Watt? Sicher, Reserven sind gut,
aber willst Du die kleinen Lautsprecherchen von innen Rösten?

Gruß, ]-audiofisk°<
Apalone
Inventar
#5 erstellt: 28. Dez 2005, 14:16

audiofisk schrieb:
370 bzw. 600 Watt? Sicher, Reserven sind gut,
aber willst Du die kleinen Lautsprecherchen von innen Rösten?

Gruß, ]-audiofisk°<



war doch nur ein Vorschlag! Oder jede andere gute Endstufe.
Die PAS-Dinger haben ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, weil wertig aufgebaut (habe mir dem Monoblock gegönnt).
Aber Crown, Alesis, Yamaha oder Rotel, NAD usw. sind genauso gut.

Genauso wie die Treiber: da gibts 'zig Möglichkeiten, eine gute Monitorbox aufzubauen.
Ich persönlich würde zB einen der hochwertigen Bändchen/Magnetostaten nehmen.

So long

Marko
tiki
Inventar
#6 erstellt: 28. Dez 2005, 15:25
Hallo,

Ich persönlich würde zB einen der hochwertigen Bändchen/Magnetostaten nehmen.

Mit Verlaub, dieser Spruch ist ziemlich wertfrei. So, wie ich mitbekommen habe, ist die Luft in dieser Gegend sehr dünn, deshalb bitte konkrete, begründete Vorschläge oder Hinweise, wie zum Beispiel dieser zu Bändchen/Magnetostaten.
Apalone
Inventar
#7 erstellt: 28. Dez 2005, 15:46

tiki schrieb:
Hallo,

Ich persönlich würde zB einen der hochwertigen Bändchen/Magnetostaten nehmen.

Mit Verlaub, dieser Spruch ist ziemlich wertfrei. So, wie ich mitbekommen habe, ist die Luft in dieser Gegend sehr dünn, deshalb bitte konkrete, begründete Vorschläge oder Hinweise, wie zum Beispiel dieser zu Bändchen/Magnetostaten.


Entschuldigung, ich habe weder Lust noch Zeit die konkrete Chassisbestückung eines Aktivmonitors zu eruieren. Das soll bitteschön der Erbauer selber machen. Da gibts v Expolinear o.a. genug potenzielle Kandidaten. Welcher es sein muss, hängt doch v der Trennfrequenz und damit vom verwendeten TT ab, eine Vorabauswahl ist kaum möglich.
Die v dir genannten sind ja eher Low-cost Teile; den unten links habe ich bereits einmal verbaut (läuft bei der Boxenbaustelle unter Dayton PT-2).

Marko
UglyUdo
Inventar
#8 erstellt: 28. Dez 2005, 16:15
Der nahezu fehlerfreie ist der BG Neo3 i ( PDR )
http://www.audax-speaker.de/bg.htm
Klingeln tut der bis unter 2kHz gar nimmer nicht, auch nicht bei erhöhtem Pegel.
Eine vertikale Bündelung ist aus Prinzip schon vorhanden und die neue Frontplatte ist nach meinem Wissen auch nicht ganz sinnfrei.
leifislive
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Dez 2005, 00:07
Hi,

lustig lustig was so alles schon passiert ist... vielen dank

der reihe nach:

- eine cnc habe ich leider nicht... doof...
- mein letztes dreirad war 2 eton 8-472, dynaudio df 76 und peerless wa10... die sollen irgendwann "main monitors werden".. falls es mal einen richtigen waveguide gibt...;)momentan mit behringer dcx (wie lange noch weiß ich nicht)und rotel rb956ax bestückt. ist von den gehäuse dimensionen nicht so ganz gut nahfeld tauglich...
- ich würde gerne einen kleinen zwei weger bauen, aktiv klarer fall, ggbfls plus sub.
persönlich gefällt mir eine 130er/150er konstruktion recht gut (analog 1029), ob wieder digital muß ich mal durchrechnen wegen preis.
ich denke die konstruktion sollte bassreflex sein, wegen membranauslenkung bei tiefen frequenzen und amplitudenmodulation in den hohen mitten.

tja, über die tts habe ich gar nicht mal so groß nachgedacht bisher... bin für vorschläge gerne offen, ziel sollte recht kompaktes gehäuse und -3dB so bei knapp unter 70; hochton vielleicht tatsächlich genannter neo (habe aber keine daten zum bündelungsverhalten von dem mir bisher angeschaut) oder sonst gerne die hiquphon... weiß net... habt ihr vorschläge?

als diskussions grundlage: audax hm 130 z12 oder vifa plw 14 plus neo3?
ich kenne keine genauen klirr etc. daten von denen, aber , naja, was solls, aktionismus rules....;)


danke fürs feedback

grüsse

leif:)


[Beitrag von leifislive am 29. Dez 2005, 00:21 bearbeitet]
leifislive
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Dez 2005, 13:54
Hi,

oder vielleicht auch die neuen peerless hds exclusive 152/180?

grüsse leif
leifislive
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Jan 2006, 18:03
Niemand eine Meinung mehr? auch nicht bzgl der Genelec clowns?

Happy new year, btw....

Leif:)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TSP GENELEC Bass 1030
**5000w_basemachine** am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 31.10.2010  –  3 Beiträge
Mineralguss - wer hat Lust mit mir einen LS zu bauen?
Musictina am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  70 Beiträge
Vergleich hinkt ... ?!
prof.inti am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  12 Beiträge
Fragen zu Breitbandlautsprecher-Projekt
te400da am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  47 Beiträge
Lust auf was neues Bauen, aber was?
Zyklopenauge am 03.06.2015  –  Letzte Antwort am 08.06.2015  –  22 Beiträge
Kleines FAST-System WELCHE LSP ?
*nf-endstufen-bastler* am 17.06.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  8 Beiträge
Wer aus dem Raum Aschaffenburg hat Lust zu basteln ? :-)
Heeki am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  31 Beiträge
Student hat keine Lust mehr auf Stereoanlage!
HiFiBeginner am 25.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.07.2006  –  41 Beiträge
Erstes kleines Projekt, aber wie?
teobald am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.02.2010  –  5 Beiträge
Membranabdeckung für GENELEC 1032A selber bauen?
*Christoph1973 am 06.11.2015  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedzipperpetra009
  • Gesamtzahl an Themen1.472.084
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.990.938

Hersteller in diesem Thread Widget schließen