tisch tml gebaut

+A -A
Autor
Beitrag
TritonusZentrum
Stammgast
#1 erstellt: 29. Dez 2005, 16:05
nun habe ich mir die tisch tml gebaut, bin aber nicht so recht zufrieden. sie klingen etwas mager und "pappig", dabei sollten sie doch die billigen pc-boxen ersetzen.
durch die tml kommt fast nichts auch bei wandnaher aufstellung kein bass, der schall läuft sich eher tot.
ich habe nun frei und möchte ein anderes gehäuse bauen für den tangband W3-315SC. den sperrkreis kann ich ja weiterhin genutzen im höhen und mittenbereich gefällt mir der tangband gut.
welche alternativen gibt es die ich auf den schreibtisch stellen kann und auch noch bass wiedergeben?


[Beitrag von TritonusZentrum am 29. Dez 2005, 16:06 bearbeitet]
usul
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2005, 16:08
Naja, der W3 ist schon recht limitiert im Bass. Die Needle holt noch recht viel raus, aber ich bezweifle, dass man irgendeine wirklich kleine Box (sagen wir mal <2 Liter) mit dem Ding bauen kann, die wirklich Bass bringt.

Du kannst ja in deiner TML etwas Dämmmaterial entfernen. Das Problem bei TMLs ist halt, dass man mit der Dämmung etwas spielen muss, bis man ein Ergebnis hat, was zufriedenstellend ist.

Ich habe auch vor den W3 für den Computer zu nutzen, aber bei mir bekommt er noch einen Subwoofer
Jack-Lee
Inventar
#3 erstellt: 29. Dez 2005, 16:13
Hab needles. sind bassig ok, und der wahnsinn für 8cm LS
TritonusZentrum
Stammgast
#4 erstellt: 29. Dez 2005, 18:24
ich habe die needles auch schon allerdings mit visaton frs8. ist sehr beeindruckend dass man aus so einem mini-treiber bass rausholen kann. die needles kann ich mir aber nicht auf den schreibtisch stellen.
ich habe mal die simu angeschmissen und festgestellt dass der tangband in einem einem bassreflex gut läuft, aber wenn ich die tuningfreq. auf ca 50 hz verschiebe gibt es eine ziemliche senke im oberen bass bereich und das group-delay sieht ziemlich mies aus.
hat ihn jemand schon mal in bassreflex ausprobiert und mit welcher tuningfrq.?


[Beitrag von TritonusZentrum am 29. Dez 2005, 18:25 bearbeitet]
eTapio
Stammgast
#5 erstellt: 29. Dez 2005, 18:33
Hi,

ich habe die Tisch-TML auch gerade gebaut und bei mir haben sie Bass. Ich meine ein Tiefbass-Monster darf man bei dem kleinen LS nicht erwarten, aber bei mir haben sie die Erwartungen an den Bass sogar übertroffen.

Ich habe mich beim Bau exakt an die Vorgaben in der HH gehalten.

Grüße
Tapio
TritonusZentrum
Stammgast
#6 erstellt: 29. Dez 2005, 19:05
unter 100hz sieht es da einfach schlecht bei der exakten tml aus.
ich habe gerade mal simuliert:
volumen: 9 liter tuninqfrq: 55 hz
würde bis 47 hz -3db runterkommen.
und 9 liter kann man sich ja auf den schreibtisch stellen.
group-delay sieht recht gut aus.
was sagt ihr dazu?
Granuba
Inventar
#7 erstellt: 29. Dez 2005, 19:14

TritonusZentrum schrieb:
unter 100hz sieht es da einfach schlecht bei der exakten tml aus.
ich habe gerade mal simuliert:
volumen: 9 liter tuninqfrq: 55 hz
würde bis 47 hz -3db runterkommen.
und 9 liter kann man sich ja auf den schreibtisch stellen.
group-delay sieht recht gut aus.
was sagt ihr dazu?


Nüscht! Mit AJ-Horn sieht das sehr mies aus, das Chassis ist einfach nicht BT-tauglich, zudem halte ich eine derart tiefe Abstimmung in BR für mehr als fragwürdich....

Harry
usul
Inventar
#8 erstellt: 29. Dez 2005, 19:27
Also ich habe eine Resonanzfrequenz des W3 bei irgendwas um 150Hz im Kopf - oder? Damit kommt man sicher nicht auf eine sinnvoll tiefe BR-Abstimmung.
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 29. Dez 2005, 19:45
Nabend,

also ich bin grad dabei den W3 in der LongTall zu verbauen. Was ich bisher gemacht habe ist folgendes: Ich hab den W3 erstmal in ein knapp 2 Liter großes geschlossenes Gehäuse gepackt und da durfte er sich einspielen . Während dessen hab ich die LongTall-Gehäuse gewastelt...

Was ich bisher sagen kann ist, daß der W3 auch in den kleinen geschlossenen Gehäusen für Computer ausreichend gut gespielt hat. In den (mittlerweile probegehörten ) LongTalls kommt natürlich mehr Bass untenrum raus, aber das war ja nicht anders zu erwarten.

Bei Interesse kann ich demnächst mal noch eine Zeichnung der geschlossenen Gehäuse hier reinstellen. Ach ja: Die laufen unbedämpft!! So ist am meisten untenrum rauszukriegen, allerdings hat man dann eben die ein oder andere Gehäuseresonanz, also vielleicht doch leicht bedämpfen?!?

Zur LongTall: Einfach mal googlen oder Forensuche benutzen, da is schon ein wenig was dazu vorhanden .

Jop, das wars was ich zu diesem Thema beitragen wollte...
B_P_A
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Dez 2005, 21:23
Hallo
Ich würde den W3 in 4-5Liter BR verbauen. Rohr 3,5cm Durchmesser mit ca 10cm länge.
Da du den Treiber ja schon hast, kostet das auspropieren ja nicht soviel.
Macht jedenfalls bei uns in der Küche an einer Aldianlage richtig Spaß.
Gruß
Christian
Jack-Lee
Inventar
#11 erstellt: 29. Dez 2005, 21:27
ich hab auch immer spaß dran ^^ ich werd in nächster zeit für die Tangband W3 verschiedene gehäuse ausprobieren.
von eckhorn über alles mögliche (Die eckaufstellung wäre bei mir idial da mein zimmer nur 2,5m breit ist)
TritonusZentrum
Stammgast
#12 erstellt: 29. Dez 2005, 21:48
schade dass das mit der bassreflex abstimmung nicht funktioniert.
ist diese long tall nicht einfach eine umgefaltete version der tisch tml ?
Granuba
Inventar
#13 erstellt: 29. Dez 2005, 21:54

TritonusZentrum schrieb:
schade dass das mit der bassreflex abstimmung nicht funktioniert.
ist diese long tall nicht einfach eine umgefaltete version der tisch tml ?


"Funktionieren" wird die BR-Lösung sicherlich...
Allerdings geb ich dir mal den Tip, die Watte in der Line zu verringern. Nicht alles rausnehmen, aber einfach mal testen.

Harry
TritonusZentrum
Stammgast
#14 erstellt: 29. Dez 2005, 22:38
ich werde das gehäuse nochmal neu bauen habe es eh bis jetzt nur in span roh.
postet jemand den bauplan der long tall oder einen link?


[Beitrag von TritonusZentrum am 29. Dez 2005, 22:39 bearbeitet]
B_P_A
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 30. Dez 2005, 01:16
Also nochmal:
Die BR-Version, die ich oben vorgeschlagen habe, funktioniert sehr gut.
Ist klein,fein und günstig.
So long
Christian
Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 30. Dez 2005, 15:15
So, da bin ich wieder .


B_P_A schrieb:
Hallo
Ich würde den W3 in 4-5Liter BR verbauen. Rohr 3,5cm Durchmesser mit ca 10cm länge.
Da du den Treiber ja schon hast, kostet das auspropieren ja nicht soviel.
Macht jedenfalls bei uns in der Küche an einer Aldianlage richtig Spaß.
Gruß
Christian


Dazu kann ich nichts sagen, denn ich hab den W3 nur in geschlossen und in TML gehört. Aber es käme sicherlich auf einen Versuch an !!


TritonusZentrum schrieb:
postet jemand den bauplan der long tall oder einen link?


Bitteschön (is ein PDF): KLICK!!


TritonusZentrum schrieb:
ist diese long tall nicht einfach eine umgefaltete version der tisch tml ?


Soweit ich weiß sind Tisch-TML, LongTall und Lancetta drei Transmissionline-Versionen für ein und dasselbe Chassis, nämlich den W3... also würde meine Antwort auf deine Frage ja lauten.


Murray schrieb:
Allerdings geb ich dir mal den Tip, die Watte in der Line zu verringern. Nicht alles rausnehmen, aber einfach mal testen.

Harry


Das würde ich auch auf jeden Fall mal versuchen!! Ist erstaunlich wieviel solch ein Unterschied ausmacht, habs selber erfahren an der LongTall... also einfach solange herumprobieren bis es deinen Ohren passt, und dann kannste ja immernoch neue Gehäuse bauen . Sollte es gar nicht passen, dann kannst du dich immer noch entscheiden eine andere Gehäusevariante zu basteln, wie eben die von Christian vorgeschlagene BR-Variante oder was kleineres geschlossenes.
TritonusZentrum
Stammgast
#17 erstellt: 31. Dez 2005, 16:51
ich werde mal die br-variante ausprobieren
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tisch tml w3-871 Bedämmung
pablomhr am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  4 Beiträge
Tisch-TML und "Cube" mit TangBand
Heidepeter am 23.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2006  –  10 Beiträge
Bauplan "Long Tall" und "Tisch-TML" gesucht
unicorn50 am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.07.2012  –  17 Beiträge
Grünanlage Ducon TML
brausebaer_1 am 08.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  3 Beiträge
Habe einen Tangband W3-315 SC übrig, will basteln.
thumbmaniac am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  10 Beiträge
Gehäuse für Tangband W3- 871
kleenerpunk am 27.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  10 Beiträge
Tangband W3-871s QUADRO
pablomhr am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.04.2006  –  9 Beiträge
TML messen und abstimmen
Lotion am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  3 Beiträge
Tangband W3 871S Bassreflex? - oder doch TML, aber abgeändert
Joey911 am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2007  –  113 Beiträge
TML "verschlanken"
mac70 am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.597 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedRainer569
  • Gesamtzahl an Themen1.473.157
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.010.448

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen