Eigenbau Front LS

+A -A
Autor
Beitrag
andy887
Stammgast
#1 erstellt: 03. Feb 2006, 20:02
hallo leute,
bin neu in dem forum und hab auch ned wirklich viel ahnung von Hifi. hab mir damals als ich 15 unwissend was wichtig is den technis sa-dx750 gekauft, dazu das magnat metric 5.1. bin damit eigentlich zufrieden, läuft über digitale soundkarte am pc, nur sind mir die beiden Front Ls auf einer Geburtstagsfeier verreckt. hab sie auseinander genommen, weiche und HT sind ok, nur TMT ist kaputt. bin nun am überlegen ob ich nur ersatz TMT kaufen soll oder gleiche ne neue box in angriff nehmen soll. hab einfach mal pi mal daumen bissl rumgesucht. würde aus 19er mdf 25 hoch, 18 breit und 15 tief ein gehäuse baun, weis jedoch nicht welches BR-Rohr passn würde. würde einen visaton W 130 S 4 OHM TMT benutzen und dazu entweder den magnat HT ( funktioniert noch) oder nen neuen HT. Weiche nimm ich die vorhandene sowie anschlüsse. meint ihr das funktioniert ? was würdet ihr anders machen ??
danke im voraus
Jogi42
Inventar
#2 erstellt: 03. Feb 2006, 20:37
@ ti_power,
herzlich willkommen im Forum. Was ich ander machen würde, alles. Das Gehäuse muss man berechnen. Habe die Daten gerade mal durch WinISD laufen lassen. Da kommen 12l Volumen mit Bassreflexrohr Durchmesser 8cm Länge 26 cm.
Das sind nur Anhaltspunkte. Die Frequenzweiche einfach weiterverwenden wird auch nicht gehen. Die muss auf die Chassis angepasst werden.

Kleiner Tip, verwende einen Bausatz z.B. von www.lautsprechershop.de oder eigne dir etwas mehr Grundwissen an. Zur Boxeneigenkonstruktion braucht man auch etwas Messausrüstung. Ich denke, so richtig Ahnung von so etwas haben nur ein paar Leute hier, die sich schon Jahre damit beschäftigen.
Wenn du es rein als Lernopjekt machen willst, dann kannst du es ja mal testen.
andy887
Stammgast
#3 erstellt: 03. Feb 2006, 21:49
hmm ok ... also doch komplizierter als ich gedacht habe...
vielleicht sollte ich doch bloß den TMT durch einen neuen ersetzen. der TMT der verbaut war und etz defekt ist, is von magnat , mws 80 cp 460 steht darauf. der durchmesser der membran ist 8,7 cm , im kompletten haben die satelliten eine aufnahme von 40 W, max 70 W. bin ja schon froh über ne antwort, dachte halt ich zimmer mir um 50 euro mal was ohne größere nachforschungen ... aber wenn da nix passt.... weist du was in der gegend von 50 euro?
ti_power
Büchsenmacher
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Feb 2006, 22:01
50€ pro Paar oder pro Box?

mfg
andy887
Stammgast
#5 erstellt: 03. Feb 2006, 22:06
evtl so 50 euro pro box, kann es zwar wenn dann erst in den osterferien bewirken, da ich schüler bin, aber an so was hatte ich gedacht, ja. ansonsten ich mein ich kenn mich echt nicht besonders aus, aber so hätte ich mir die vorgestellt.
http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Büchsenmacher
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Feb 2006, 22:09
ups, da kommt ja der Selbstbaugedanke ins wanke. Man beachte den Reim.

kennt jemand diese Magnat Teile? Taugen die was?


Nachtrag:
Ähm, da stimmt doch was nicht, angegeben sind 2xTMT - oder sollte das 39€Teil eine CompoundBassAbteilung haben?

Trennung bei 4000Hz, ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass der Treiber bis 4000Hz wirklich sauber ist.

Ist Magnat jetzt auf Micov Niveau, oder woher dieser Preis

weiss jemand was???

mfg


[Beitrag von Büchsenmacher am 03. Feb 2006, 22:14 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#7 erstellt: 03. Feb 2006, 22:11

kennt jemand diese Magnat Teile? Taugen die was?


Ne, nicht wirklich. Preislich ist mit 100 Euro pro Paar aber auch im Selbstbau nicht viel zu erreichen, speziell wenns ein Mehrwegerich werden soll. Ist das dein maximales Budget? Würdest du für was "besseres" sparen wollen? Wenn ja: Wie teuer darfs dann werden? Und was für Musik hörst du?

Harry
Jogi42
Inventar
#8 erstellt: 03. Feb 2006, 22:13
http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/ct182.htm

Hab ich noch nicht gehört. Kennt die jemand?
Granuba
Inventar
#9 erstellt: 03. Feb 2006, 22:15

Jogi42 schrieb:
http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/ct182.htm

Hab ich noch nicht gehört. Kennt die jemand?


Kenne ich nicht, das war vor meiner Zeit...

Harry
andy887
Stammgast
#10 erstellt: 03. Feb 2006, 22:17
also ich bin kein audiophiler, bin 18 jahre alt und höre rock, manchmal trance und metal. ich nutze mein system meist zum musik hören, und nicht ganz so oft für filme. ich bin eben am überlegen evtl für 50 euro ersatz für die kaputten front satelliten zu bauen. es müssen keine "dampfhammer" sein,sondern halt vielleicht besser als die kleinen satelliten. ich habe von diesen magnats auch nichts gehört, ich meinte nur an der größe bzw. an dem äußeren wollte ich mich orientieren. dachte halt an 13 er TMT von visaton oder conradaudio ( 4 ohm, so 25 euro /stück) und einen geeigneten HT ( visaton oder so) und wollte die alte weiche aus den sateliten nutzen.
oder kann ich mit einem passenden TMT in die alten Sateliten auch bessere ergebnisse erzielen?


[Beitrag von andy887 am 03. Feb 2006, 22:19 bearbeitet]
Jogi42
Inventar
#11 erstellt: 03. Feb 2006, 23:02
http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=3368

Die habe ich mal gebaut und laufen, wirklich super, bei meinem Sohn.
TT 25 €, HT 19€=44€. 5 € Elektronik. 5 € Anschlußterminal. 3 € BR-Rohr und 7 € Holz. Alles so ca.
Also so mit 65€ kommst du hin und hast was echt Gutes.
andy887
Stammgast
#12 erstellt: 04. Feb 2006, 14:57
hmm der vorschlag is gar ned schlecht.... vielleicht bau ich mir solche. hab etz noch ne andere frage: bei winisd hab ich etz z.b. den visaton w 130 s4 als bassreflex berechnen lassen.
bei einem rohr mit 4,7 cm durchmesser ( is doch diameter oder) ist die länge 11,4 cm und der vent mach beträgt 0,11.
1. was bedeutet vent mach ?
2. wieso muss das rohr bei größerem durchmesser länger sein?
3. optimal sind laut box shape : 27 cm breit, 40,7 hoch und 17,5 breit. kann das sein ?
angenommen ich würde dazu nen passenden HT kaufen, der mit den 5000 Hz der Weiche zusammen passt, wäre das ergebnis dann akzeptabel?
andy887
Stammgast
#13 erstellt: 08. Feb 2006, 18:12
hi leute,
hatte letzte tage viel zu tun, hat ja eh keiner geantwortet...
egal, also fakt is weis wer was zu dem visaton w 130 4 was?? kostet 25 €, weis wer alternativen?? was würded ihr für einen HT empfehlen der um die 15 - 20 € kostet ?? hab mich bissl mit Winisd rumgespielt... HTs kann man bei volumen berechnungen rauslassen? fakt is der Visaton mag Rohr mit 4,5 durchmesser und 11 cm länge. gehäuse mag er etwa 12 l. könnte mir wer ne evtl schaltung / bzw. bauplan für die Weiche hierherposten ? bzw sagen wieso die alte ( aus den magnat sateliten , TF bei 4,9 k Ohm ausgerechnet) nicht geht? was wäre wenn i von konrad eine weiche für 12 euro kaufe und alles zusammen schmiede??
Robert_K._
Inventar
#14 erstellt: 08. Feb 2006, 20:00
Hallo ti_power,

Der von dir gewählte W 130 S ist ohne Zweifel ein Lautsprecher mit einem sehr gutem Preisleistungsverhältnis. Ein passender günstiger Hochtöner lässt sich bestimmt auch noch im Visatonprogramm finden.

Jedoch klappt das weder mit deiner vorhandenen Weiche noch mit einer anderen Fertigweiche.
Es ist immer schwer, bzw. unmöglich jemandem, der keine Kenntniss auf dem Gebiet des Lautsprecherbaus hat, zu erklären warum dies so ist. Du solltest dir also leichte Grundlagen verschaffen oder mir blind vertrauen.
Ich denke für deine Zwecke ließe sich ein Lautsprecher per Simulation errechnen. Dieser wird dann zwar nicht optimal sein. Das Ergebnis könnte dich aber schon zufrieden stellen.

Das einfachste ist aber ein Bausatz. Zumal hier schon fast eine Erfolgsgarantie beiliegt.

Jetzt musst du dich entscheiden in welche Richtung du gehst. Wenn du ganz lieb bist , entwickelt vielleicht jemand für dich eine simulierte Box mit Visatonchassis. Hierzu ist allerdings einige Zeit notwendig. Andererseits könnte der Entwickler die Testberichte der Box entgegennehmen. Das wäre für ihn dann eine neue Erfahrung.

Nun musst du dich entscheiden, welchen Weg du gehen möchtest junger Krieger...

^^
passte irgendwie in den Text

Grüße

Robert
das_n
Inventar
#15 erstellt: 08. Feb 2006, 20:28
geh mal auf www.visaton.de/vb/
das ist das visatonforum, die haben für fast jede chassiskombination die entsprechende weiche und den superdurchblick über die visatonpalette. sehr zu empfeheln da, meld dich da einfach mal an....
Robert_K._
Inventar
#16 erstellt: 08. Feb 2006, 20:38

geh mal auf www.visaton.de/vb/
das ist das visatonforum, die haben für fast jede chassiskombination die entsprechende weiche und den superdurchblick über die visatonpalette. sehr zu empfeheln da, meld dich da einfach mal an....


Das ist Abschiebung.

das_n
Inventar
#17 erstellt: 08. Feb 2006, 20:45
...ja, aber für ihn sinnvoll. die leute da haben echt ahnung und simulieren auf anfrag echt viel mit visatonchassis und ihrem "boxsim"
andy887
Stammgast
#18 erstellt: 13. Feb 2006, 22:41
hi sorry hatte grad wieder wenig zeit. also folgendes. wenn ich wieder gearbeitet habe in den ferien dann werde ich wenn dann einfach mal bissl was zu dem w 130 ausrechnen mit winisd und wegen der weiche vielleicht mal die aus den sats testen oder ne fertige probieren. aber hab grad anderes problem: hab am samstag zum probehören von dem kumpel 2 nuberts nubox da gehabt. im 5.1 betrieb kam aus denen aber auch nicht viel bass raus, erst wenn ich mal laut gemacht habe und der sub schwächer wird, weil ihm der dampf ausgeht, hat man den bass vernommen. weis ned obs des überhaupt bringt selbst welche zu baun oder ebn ein chassis für die sats zu kaufen. weis wer vorschläge?? durchmesser is 8,7 cm, lochabstand diagonal liegt bei 9,5 cm .bezeichnung magnat mws 80 cp 460 . die sind kaputt dafür such ich ersatz außer ihr meint dass bringt gar nichts
andy887
Stammgast
#19 erstellt: 10. Mrz 2006, 00:44
anscheinend gibts kein passendes austauschchassis..... hab überall gesucht und nichts passendes gefunden. bin aber durch zufall auf was anderes interessantes gestoßen. auf der homepage von uible: der hat da den ct 218 im bassreflex gehäuse gebaut. weiß wer was dazu? was kann ich davon erwarten? würden die von der lautstärke zu meine sateliten aus dem magnat metric 5.1 einiger maßen dazu passen ? bzw hat die schon wer gebaut, ist der nachbau schwer?? finde den preis ziemlich interessant und denke dass die ja doch etwas tiefer gehn als die sateliten.
andy887
Stammgast
#20 erstellt: 10. Mrz 2006, 14:27
niemand?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Front LS im eigenbau
hoolowca am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2005  –  12 Beiträge
Neue LS für 60Ltr Gehäuse
oelkanne am 28.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  15 Beiträge
Stand-LS - Suche neue LS!
BlueSin am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  12 Beiträge
Front LS eigenbau, chassis teilweise vorhanden
freakyfabi am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  11 Beiträge
welche LS zwecks eigenbau???
Galli am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  34 Beiträge
Eigenbau Lautsprecher Frage
otte1995 am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  3 Beiträge
Neu Front bis 500? / Paar
schramme74 am 28.02.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  4 Beiträge
Subwoofer & HT , TMT FÜR KELLER
Technoente94 am 26.08.2014  –  Letzte Antwort am 27.08.2014  –  14 Beiträge
Omnes Audio HK 17 (Rear als Front)
gürteltier am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  46 Beiträge
eigenbau von stand Ls nur wie?
bassblaster am 03.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  17 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder882.988 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedviagra_for_sale
  • Gesamtzahl an Themen1.472.081
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.990.905

Hersteller in diesem Thread Widget schließen