welche LS zwecks eigenbau???

+A -A
Autor
Beitrag
Galli
Stammgast
#1 erstellt: 13. Jan 2006, 15:04
hi,

also erst mal ich bin neu was sachen homehifi angeht also bitte keine abkürzungen und so...

so, ich habe vor mir ein boxensystem (5.1) für zu hause aufzubauen, bin aber echt ratlos was ich für LS nehmen soll,ob nun einen Breitbänder oder 2-wege oder 2 1/2 wege... ich weiß es nicht....
nur eins steht fest, die standboxen sollen schmal und wenns geht quadratisch werden also nicht so tief nach hinten....

ich hoffe ihr könnt mir ein paar tips,bilder,links geben...
achso, preislich hätte ich da so an 150-200 pro paar gedacht


mfg Andy


[Beitrag von Galli am 13. Jan 2006, 15:14 bearbeitet]
usul
Inventar
#2 erstellt: 13. Jan 2006, 15:35
Wie schmal ist "schmal"? Wie gross ist dein Hörraum?
150-200 Euro pro Paar heisst dann 400-600 für 5 Stück exkl. Subwoofer - korrekt?

Quadratisch hätte ich die hier zu bieten:
http://www.matuschek.net/heimkino/jordan-speaker-br.html

Allerdings mit ca. 200 Euro pro Stück über deinem Budget.
Galli
Stammgast
#3 erstellt: 13. Jan 2006, 15:43
hi,
also erst mal danke für die schnelle antwort!!!

so wie die standbox in deinem link wäre schon nach meinem geschmack nur halt nicht so ganz in meiner preisklasse....

als maße sageich mal so ca: 100x20x20 so in etwa....
mein wohnzimmer hat die maße: 5,40 (L) x 3,80 (B) x 2,40 (H)

mfg Andy

was hältst du von dem angebot???
http://cgi.ebay.de/2...QQrdZ1QQcmdZViewItem
sebastian89
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Jan 2006, 16:18
hi galli

such mal hier im forum nach den needels oder dem nachfolger den sticks.

hab sie zwar selber noch nicht gehört sollen aber einen guten klang zu einem guten klang haben.

oder schau mal auf www.lautsprechershop.dedort kannste die kaufen bzw anschauen.

subwoofer gibts auch genug vorschläge für die needles bzw sticks.


was anderes wäre natürlich des viech wobei die tiefe net ganz deinen vorgaben entspricht.


kommt halt drauf an ob du damit auch musik hören willst bzw.
grosse pegel fahren willst.
usul
Inventar
#5 erstellt: 13. Jan 2006, 16:54
Also die Needles sind aus meiner Sicht für Heimkino zu klein - auch wenn einige das doch machen. Die Sticks könnten gehen, aber das Doppel-BR-Design macht in Zusammenspiel mit einem Subwoofer nicht viel Sinn.

Die CT 211 ist noch einigermassen schmal, da müsste man mal schauen, wie man daraus noch einen Center baut.
Ansonsten evtl. noch die "Grünanlage" (findest du alle

Wenn es dreieckig sein darf, passt noch mein aktuelles Projekt:
http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=4524
Die dürfte inkl. Weiche bei 100-120 Euro pro Stück liegen.
Aber die ist auch noch nicht fertig, die Weiche braucht noch Arbeit.

Ansonsten könnte man noch eine Regalbox nach unten verlängern und dadurch eine Standbox draus machen.
Galli
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jan 2006, 16:55
Hi, also diese needels sehen schon mal gar nicht so verkehrt aus.... aber was für ein chassie könnte man nehmen für klang aber auch surround und preiswert sollte es auch sein....

mfg Andy
Jogi42
Inventar
#7 erstellt: 13. Jan 2006, 16:56
Ob Breitbänder, 2-Wege, 21/2-Wege oder gar 3-Wege, kann man keine Empfehlungen aussprechen. Das ist Geschmacksache. Schau dich mal bei www.lautsprechershop.de bei den CT`s um. Das sind die Cheap Trick von Klang und Ton. Da gibt es immer wieder sehr günstige und gute Vorschläge. Ich selber hatte mal die CT-200 (ist allerdings keine Standbox) und war super zufrieden. Wenn du deine Auswahl getroffen hast, hier im Forum über "Suche" suchen, oder die Fragen stellen.
usul
Inventar
#8 erstellt: 13. Jan 2006, 17:19

Galli schrieb:
Hi, also diese needels sehen schon mal gar nicht so verkehrt aus.... aber was für ein chassie könnte man nehmen für klang

Also die Needles sind für genau 2 Treiber (Visaton und Tangband) entwickelt. Da kannst du nicht einfach einen anderen reinstecken.
Galli
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jan 2006, 17:32
ach sooooo... hmmm... das ist ja .....

ich habe mir aber gerade mal dein projekt "Linyanti14" angeguckt und ich muß sagen die bauform hat mir sehr gut gefallen....
was würde da denn ein paar kosten???
wie weit bist du jetzt mit dem projekt???

mfg andy
usul
Inventar
#10 erstellt: 13. Jan 2006, 18:29
Ich hab die Antworten zur Linyanti mal in den Linyanti-Thread geschrieben.

Vielleicht gibt es hier ja noch andere Vorschläge.
Galli
Stammgast
#11 erstellt: 13. Jan 2006, 18:32
ok, recht haste

mfg Andy

PS: bis jetzt hat aber noch immer keiner etwas zu meinem link gesagt....
holly65
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 13. Jan 2006, 18:56
Hallo,

als HK Komplettset mit Sub fällt
mir noch das Zebulon Set ein.
http://www.klingtgut...clevere_conzepte.htm

Finde ich vom Preis her recht interessant.

grüsse
Karsten
usul
Inventar
#13 erstellt: 13. Jan 2006, 20:14
Vom Preis her ist das sicher nicht uninteressant - wenn man die Optik mag. Ich kann der Mivoc-Einheit optisch leider garnichts abgewinnen.
Galli
Stammgast
#14 erstellt: 13. Jan 2006, 20:21
also von der optik her,habe ich schon wesentlich schlechtere gesehen....

sie sollten halt etwas dezent und nicht zu klobich aussehen....und preiswert

mfg Andy
Bee
Inventar
#15 erstellt: 13. Jan 2006, 21:13
Hallo Andy,


falls BB für Dich in Frage kommt, Dir der JX92 aber zu teuer ist, könnte dies vieleicht noch Deine Kragenweite sein:

http://www.hifi-foru...882&postID=last#last

Ist allerdings auch noch in Arbeit, erfordert also noch etwas Geduld.
Voraussichtlich 80-85€ Stückpreis.
Galli
Stammgast
#16 erstellt: 13. Jan 2006, 21:37
Hi,

danke "Bee", werdedeine arbeit mal im Auge behalten, also halte dich rann!!!!

mfg Andy

ps: also bis jetzt tendiere ich schon sehr zu "Cyburgs Needle mit TB W3-871S
nur was könnte ich dann als center nehmen???

mfg Andy
usul
Inventar
#17 erstellt: 13. Jan 2006, 21:43
Für die Needle gibt es auch einen Center. Kann dir aber im Moment nicht sagen, in welchem Thread der sich versteckt.

Bei der Needle muss dir halt klar sein, dass die Boxen einfach nur für Zimmerlautstärke entwickelt wurden. Also definitiv nichts für Grobdynamik. Wenn dich das nicht stört, ist die durchaus interessant.
holly65
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 13. Jan 2006, 21:44
Im HK empfinde ich BB durch die stärkere Bündelung
als etwas kritisch.

Besonders bei mehreren zuhörern/sehern.

Ist nur meine persönliche Meinung.
BB-Fans nicht sauer sein.

grüsse
Karsten
Jogi42
Inventar
#19 erstellt: 13. Jan 2006, 21:44
Eine Angabe wäre auch noch wichtig. Welche Musik hörst du denn so. Ein Tip von mir wäre, lass dir etwas mehr Zeit, bau dir jetzt die Front-LS für 600 € und warte mit den anderen etwas. Den früher oder später wirst du nach was besseren streben. Macht natürlich auch Spass, dann wieder etwas anderes zu bauen
Galli
Stammgast
#20 erstellt: 13. Jan 2006, 21:50
@ Jogi also wenns danach geht dürfte man sich ja gar nichts kaufen bzw. bauen denn es wird immer etwas besseres geben oder man will etwas besseres haben.... außerdem will ich erst mal mit "kleinen Brötchen" anfangen und nicht gleich in die High End abteilung aufsteigen.... jeder fängt doch mit der 1. klasse an, oder????

@ holly wenn das wirklich so ist, wäre das natürlich auch nicht sooooo schön...menno, ihr machts mir nicht einfach...

@usul: sagen wir mal etwas gehobenere zimmerlautstärke....
defeniere mal bitte "Grobdynamik"
mfg Andy


[Beitrag von Galli am 13. Jan 2006, 21:53 bearbeitet]
Jogi42
Inventar
#21 erstellt: 13. Jan 2006, 21:54

@ Jogi also wenns danach geht dürfte man sich ja gar nichts kaufen bzw. bauen denn es wird immer etwas besseres geben oder man will etwas besseres haben.... außerdem will ich erst mal mit "kleinen Brötchen" anfangen und nicht gleich in die High End abteilung aufsteigen.... jeder fängt doch mit der 1. klasse an, oder????


hast du recht, aber dein Musikgeschmack wäre noch interessant.
Galli
Stammgast
#22 erstellt: 13. Jan 2006, 21:57
mein musikgeschmack ist quer beet,eig. so gut wie alles außer sowas wo die leute immer ihre haare ausschütteln (metall)

mfg Andy
usul
Inventar
#23 erstellt: 13. Jan 2006, 22:20
Grobdynamik: Pauken, fiese Schlagzeuge, Krachen, Explosionen ...

Zu den Needles: Die bündeln sehr wenig. Das Bündeln ist nicht ein Breitband-Problem, sondern ein Problem der Membrangrösse. Kleinere Breitbänder sind aus meiner Sicht noch unkritisch, aber wenn es dann Richtung 20er geht, wird es schon recht schlimm.

Es gibt hier Leute, die behaupten, die Needles wären für gehobene Zimmerlautstärke gut. Ich persönlich würde sagen: Zimmerlautstärke und nicht mehr. Für Heimkino sind sie aus meiner Sicht zu klein. Andererseits sind die Dinger wirklich extrem billig. Den kleinen Visaton bekommst du für 10 Euro. Bau doch mal 2 Stück mit dem Visaton und schau, ob es reicht. Wenn nicht, dann hast du inkl. Holz 30-40 Euro in den Sand gesetzt, aber das ist vielleicht zu verkraften (zumal man die ja nicht wegwerfen muss).
Ein gutes Einstiegsobjekt sind die Needles sicher, obwohl ich persönlich doch etwas grössere Boxen brauche
Galli
Stammgast
#24 erstellt: 13. Jan 2006, 22:29
hmm... also dann brauch ich wohl doch grobdynamik *lach

und was wäre mit : Grünanlage / Ducon TML oder Cheap Trick CT 183 sind aber um einiges teurer als die needles... CC46: Lancetta wäre bestimmt wieder nicht grobdynamisch oder???

mfg Andy
holly65
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 13. Jan 2006, 22:32
Bester Tip überhaupt.

Probehören bei Forenusern in der Umgebung

Schau dich mal um obs da jemanden in deiner Gegend gibt.
Wäre das erste was ich machen würde.


[Beitrag von holly65 am 13. Jan 2006, 22:32 bearbeitet]
Galli
Stammgast
#26 erstellt: 13. Jan 2006, 22:35
und wie bekomme ich herraus welcher user aus meiner gegend kommt???

mfg Andy
usul
Inventar
#27 erstellt: 13. Jan 2006, 22:37
Also die CT183 habe ich selbst noch nicht gehört, aber damit kann man dank der 2 18er TMTs sicher schon etwas Krach machen

Die Lancetta fällt aus, da ist der gleiche Treiber drin wie bei der Needle.

Die Grünanlage liegt von der Dynamik zwischen beiden und sollte für Heimkino dank der beiden TMTs auch schon recht gut mitspielen (einen Subwoofer wirst du ja eh noch benutzen).

Klanglich kann ich aber über keine der Boxen etwas sagen.
Galli
Stammgast
#28 erstellt: 13. Jan 2006, 22:42
kennt denn jemand von euch der die CT183 oder Grünanlage hat um mal etwas über den klang sagen zu können???

mfg Andy
holly65
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 13. Jan 2006, 22:47
@Galli.

http://www.hifi-foru...5f22b5bea86a873cdfb9
so!
Oder einfach mal deine PLZ posten mit Glück
meldet sich wer.

edit:ich sehe grade direkt bei dir gibts 2
User und Han. ist auch nicht aus der Welt.


[Beitrag von holly65 am 13. Jan 2006, 22:50 bearbeitet]
Galli
Stammgast
#30 erstellt: 13. Jan 2006, 22:56
@ holly mensch dann könnte ich ja mal bei dir hören *grins

mfg Andy
holly65
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 13. Jan 2006, 22:59
Si Senior

Allzeit Breit ÄH bereit.
Galli
Stammgast
#32 erstellt: 13. Jan 2006, 23:01
und wie ich gesehen habe, hast du die needles....

also in ca 30 min wäre ich da *laut lacht

mfg Andy
holly65
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 13. Jan 2006, 23:05
Feigling

Los komm , hol dir eine fette Erkältung ab.

Meine Frau und ich liegen gerade beide flach.

Ganzlautlach Hust Hust Schnief


[Beitrag von holly65 am 13. Jan 2006, 23:05 bearbeitet]
Galli
Stammgast
#34 erstellt: 13. Jan 2006, 23:09
oh neee, lass mal gut sein habe selber noch mit Magen-Darm problemen zu kämpfen....

ich habe mal bei deinem link geguckt aber einen CT 183 hat keiner....

wollen wir dann mal per pn weiter reden, sonst wird das hier zu viel OT.... ich tickere dich einfach mal an...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Surround - LS im Eigenbau
DM2A4 am 16.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  11 Beiträge
Front LS im eigenbau
hoolowca am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2005  –  12 Beiträge
Eigenbau Front LS
andy887 am 03.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.03.2006  –  20 Beiträge
Center/LS Eigenbau.
Bonsaidesign am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  11 Beiträge
Kauftipp Eigenbau-LS
tinux am 16.03.2014  –  Letzte Antwort am 17.03.2014  –  6 Beiträge
Eigenbau Stand /Regal LS
Cool-oc am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 14.10.2015  –  8 Beiträge
Alte Eigenbau LS identifizieren
emptybox am 13.11.2017  –  Letzte Antwort am 04.12.2019  –  26 Beiträge
Eigenbau-LS für Garage - Neuling.
Energy_Master am 05.07.2016  –  Letzte Antwort am 12.07.2016  –  18 Beiträge
Eigenbau von Standlautsprechern
Alukiste am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  13 Beiträge
Dipol-Eigenbau
Sharangir am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  59 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.226 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitglied8bitcarlos
  • Gesamtzahl an Themen1.472.392
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.997.112

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen