5.1 Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Maydayfd
Stammgast
#1 erstellt: 26. Jun 2006, 14:59
und zwar ich habe nen Mc Voice amp 400
dazu bräucht ich boxen natürlich baue ich diese selber
wobei muss ich achten oder könnt ihr mir chassis empfehlenn
kommen da nur bei den 2 großen kanählen bass oder auch an den kleineren?
das systehm wird zu 90% für musik gebraucht (houseparty)
und wenn ich mal nen ordentlichen günstigen fehrnseher finde auch mal zum tv schauen - dvd
Giustolisi
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2006, 21:15
Frage 1: welche Musik soll gespielt werden?
Frage 2: Wie groß ist der Raum?
Frage 3: Welcher Pegel soll erreicht werden?
Frage 4: wie hoch ist das Budget?
Frage 5: Wie groß dürfen die einzelnen Lautsprecher werden?

Da lässt sich bestimmt eine Lösung finden.
Maydayfd
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jun 2006, 16:23

Giustolisi schrieb:
Frage 1: welche Musik soll gespielt werden?
Techno hauptsächlich
Frage 2: Wie groß ist der Raum?
hm 12m*5m
Frage 3: Welcher Pegel soll erreicht werden?
gute frage
Frage 4: wie hoch ist das Budget?
naja eher niedrig
Frage 5: Wie groß dürfen die einzelnen Lautsprecher werden? 30*30*60 sollen die boxen werden

Da lässt sich bestimmt eine Lösung finden.




[Beitrag von Maydayfd am 28. Jun 2006, 16:51 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#4 erstellt: 28. Jun 2006, 19:23
Wenndu das abgebildete Gehäuse schon besitzt, gleicht es fast der Suche nach der Nadel im Heuhaufen ein passendes Chassis zu finden.
Wie hoch ist das Budget wirklich? Für einen anständigen Lautsprecher ist für mich ein niedriges Budget so etwa 300€ pro Lautsprecher. Wieviel ist das bei dir?
Die Maße lassen sich bestimmt ungefähr einhalten (+ - 5cm)
Ich glaube dass Chassis aus dem PA-Bereich am besten dafür geeignet sind.
Maydayfd
Stammgast
#5 erstellt: 28. Jun 2006, 19:47

Giustolisi schrieb:
Wenndu das abgebildete Gehäuse schon besitzt, gleicht es fast der Suche nach der Nadel im Heuhaufen ein passendes Chassis zu finden.
Wie hoch ist das Budget wirklich? Für einen anständigen Lautsprecher ist für mich ein niedriges Budget so etwa 300€ pro Lautsprecher. Wieviel ist das bei dir?
Die Maße lassen sich bestimmt ungefähr einhalten (+ - 5cm)
Ich glaube dass Chassis aus dem PA-Bereich am besten dafür geeignet sind.


also iszt sehr viel aber die gehäuse müssen sein
ich dachte schon daran 2
MIVOC XAW 210 HC GLASFASER rein zu machen
oder
MIVOC XAW 180 HC GLASFASER
Giustolisi
Inventar
#6 erstellt: 28. Jun 2006, 19:51
Wenn du mir das Innenvolumen des Gehäuses ohne Reflexkanal nennen kannst + Die Länge des Reflexkanals und dessen Querschnitt in cm² könnte ich anfangen die zwei Mivocs mal in dem Gehäuse zu simulieren.
Maydayfd
Stammgast
#7 erstellt: 28. Jun 2006, 19:53

Giustolisi schrieb:
Wenn du mir das Innenvolumen des Gehäuses ohne Reflexkanal nennen kannst + Die Länge des Reflexkanals und dessen Querschnitt in cm² könnte ich anfangen die zwei Mivocs mal in dem Gehäuse zu simulieren.


ab wann beginnt den der Reflexkanal?
MIVOC WPP 180 POLYPROPYLEN MG kannste auch mal simuliren


[Beitrag von Maydayfd am 28. Jun 2006, 19:55 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#8 erstellt: 28. Jun 2006, 19:59
Der Reflexkanal beginnt bei deiner Box(wie abgebildet) links und rechts unten. Du musst aber um den Knick messen. Der Querschnitt ist übrigens die engste Stelle im Rohr.
Maydayfd
Stammgast
#9 erstellt: 28. Jun 2006, 20:23

Giustolisi schrieb:
Der Reflexkanal beginnt bei deiner Box(wie abgebildet) links und rechts unten. Du musst aber um den Knick messen. Der Querschnitt ist übrigens die engste Stelle im Rohr.



5 liter 1
5 liter 2
Reflexkanal =
1.173,76 cm²
1.173,76 cm²
Giustolisi
Inventar
#10 erstellt: 28. Jun 2006, 21:53
Du hast da irgendwas Durcheinandergebracht. Ich brauche die länge und das Volumen des Reflexkanals.
Maydayfd
Stammgast
#11 erstellt: 28. Jun 2006, 22:16

Giustolisi schrieb:
Du hast da irgendwas Durcheinandergebracht. Ich brauche die länge und das Volumen des Reflexkanals.


ach so k


46,5cm

2 * 8,195098 l


[Beitrag von Maydayfd am 28. Jun 2006, 22:55 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#12 erstellt: 28. Jun 2006, 23:08
Die von dir vorgeschlagenen Chassis funktionieren in diesem Gehäuse leider nur bis max 70Hz runter. Woher hast du denn den Bauplan für das Gehäuse?
Ich glaube, dass sich dafür kein Lautsprecher findet, der einen nennenswerten Bass reproduziert. Ich schlage vor, ein neues Gehäuse zu bauen. Spanplatten sind ja auch nicht so teuer.
sakly
Inventar
#13 erstellt: 29. Jun 2006, 06:52
Also ich denke erstmal sollte das Grundkonzept stehen. Für eine Party den Mc Voice-Kram und 5 Surroundlautsprecher verwenden zu wollen, wird definitiv in die Hose gehen.
Du brauchst eine gescheite PA-Endstufe, die auch nicht nach 2h schlapp macht und zwei vernünftige Tops + Subwoofer oder zwei große LS mit ausreichend Bassleistung aus dem PA-Bereich.
Mit anderem Equipment wird eine Party kaum Spaß machen, zumindest nicht lange.
Maydayfd
Stammgast
#14 erstellt: 29. Jun 2006, 16:15

Giustolisi schrieb:
Die von dir vorgeschlagenen Chassis funktionieren in diesem Gehäuse leider nur bis max 70Hz runter. Woher hast du denn den Bauplan für das Gehäuse?
Ich glaube, dass sich dafür kein Lautsprecher findet, der einen nennenswerten Bass reproduziert. Ich schlage vor, ein neues Gehäuse zu bauen. Spanplatten sind ja auch nicht so teuer.

wieviel l volumen bräucht ich den für die box?
Giustolisi
Inventar
#15 erstellt: 29. Jun 2006, 16:22
Das Volumen weiss ich erst, wenn das Konzept steht und die passenden Treiber ausgewählt sind. Eines kann ich dir aber versichern : Es werden ordentliche Standlautsprecher mit mindestens einem Meter Höhe und ungefähr 50cm Breite. Die Breite kommt daher, dass für einen einigermaßen tiefen Bass schon ein 15 zoll Chassis verwendet werden sollte. Das wäre zumindest etwas, mit dem man eine Party ordentlich beschallen kann, ohne ständig den Pegel im Auge behalten zu müssen(wegen der Zerstörung der LS.
Maydayfd
Stammgast
#16 erstellt: 29. Jun 2006, 16:26

Giustolisi schrieb:
Das Volumen weiss ich erst, wenn das Konzept steht und die passenden Treiber ausgewählt sind. Eines kann ich dir aber versichern : Es werden ordentliche Standlautsprecher mit mindestens einem Meter Höhe und ungefähr 50cm Breite. Die Breite kommt daher, dass für einen einigermaßen tiefen Bass schon ein 15 zoll Chassis verwendet werden sollte. Das wäre zumindest etwas, mit dem man eine Party ordentlich beschallen kann, ohne ständig den Pegel im Auge behalten zu müssen(wegen der Zerstörung der LS.


vergess das mit der party ich brauch erst mal für mein zimmer boxen 3,5m 4,0m
Giustolisi
Inventar
#17 erstellt: 29. Jun 2006, 16:28
Wenn das so ist, wird die ganze Sache schon wesentlich kompakter. Sprechen wir hier von einem Surroundsystem?
Maydayfd
Stammgast
#18 erstellt: 29. Jun 2006, 16:32

Giustolisi schrieb:
Wenn das so ist, wird die ganze Sache schon wesentlich kompakter. Sprechen wir hier von einem Surroundsystem?



sozusagen ja aber zu 90% für musik techno
an nen sub dachte ich an den tw 3000 fürde es tun
die zeichnung kahm von mir selber wolte die boxen erst 10cm tiefer und breiter machen war mir nur zu groß
die box die ich jetzt gebautr hab war nur nen model wie es ungefär werden soll für den sub brauch ich noch nen modul das weiß ich
Maydayfd
Stammgast
#19 erstellt: 29. Jun 2006, 18:10
ooh ich hab mich da tirisch vermessen beim volumen 14,706l je box
Giustolisi
Inventar
#20 erstellt: 29. Jun 2006, 18:34
Mivoc bietet ein günstiges, einfach zu bauendes Heimkinoset an. Es besteht aus:
- 2 SB 180 oder die größere SB 180 II als Boxen für vorn
- dem SB 150C als Center in der Mitte
- und 2 SB 180 hinten.
- als Subwoofer ist der Sub 310 geeignet.
Oder wenns etwas hochwertiger sein darf, das Omnes Audio HK 17 System. Kostet ohne Holz schlappe 680€. Den subwoofer muss man da noch dazurechnen.
Eine preiswerte Alternative wäre da noch das Master 5.1 Set.Das ist schon für 389€ ohne Holz aber schon mit Subwoofer zu haben und macht einen hochwertigen Eindruck
Maydayfd
Stammgast
#21 erstellt: 29. Jun 2006, 18:45
[quote="Giustolisi"]Mivoc bietet ein günstiges, einfach zu bauendes Heimkinoset an. Es besteht aus:
- 2 SB 180 oder die größere SB 180 II als Boxen für vorn
- dem SB 150C als Center in der Mitte
- und 2 SB 180 hinten.
- als Subwoofer ist der Sub 310 geeignet.
Oder wenns etwas hochwertiger sein darf, das Omnes Audio HK 17 System. Kostet ohne Holz schlappe 680€. Den subwoofer muss man da noch dazurechnen.
Eine preiswerte Alternative wäre da noch das Master 5.1 Set.Das ist schon für 389€ ohne Holz aber schon mit Subwoofer zu haben und macht einen hochwertigen Eindruck[/quote

das broblem ist nur ich habe kein platz für standlautsprecher
wenn müsst ih 2 löcher in den sreibtisch machen könnt man standlautsprecher auch quer an die wand machen?]


[Beitrag von Maydayfd am 29. Jun 2006, 19:02 bearbeitet]
Maydayfd
Stammgast
#22 erstellt: 29. Jun 2006, 18:50
[/url]oblem ist nur ich habe kein platz für standlautsprecher
wenn müsst ih 2 löcher in den sreibtisch machen könnt man standlautsprecher auch quer an die wand machen?]
wie wäre es wenn ich mir die mivoc WPP 180 hole sagen wir 4 stück dazu nen tw 3000 und dafür entsprechendes modul kaufen würde und die mir in nen passendes gehäuse steck
mfg Matthias


[Beitrag von Maydayfd am 29. Jun 2006, 21:44 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#23 erstellt: 30. Jun 2006, 16:29
Ich habe eine ziemlich pegelfeste Kompaktbox als Bausatz gefunden. Die Newtronics Gate 5.1. Das ist ein kompakter Lautsprecher mit zwei tieftönern. Die Box ist wegen der hohen unteren Grenzfrequenz zwar auf einen Subwoofer angewiesen, aber den braucht man für anständiges Hiemkinofeeling sowieso, solange man sich keine Riesenschränke ins Zimmer stellen will.
Man könnte auch die Front speaker des Omnes Audio HK 17 Systems durch die Rear Speaker ersetzen. Das macht die Sache sogar etwas billiger. Die Standlautsprecher Quer an die Wand zu montieren sieht nicht nur blöd aus, es verhindert auch die Ausrichtung auf den Hörplatz. Außerhalb der Achse lässt der Hochton dann immer mehr nach.
Maydayfd
Stammgast
#24 erstellt: 02. Jul 2006, 20:35

Giustolisi schrieb:
Ich habe eine ziemlich pegelfeste Kompaktbox als Bausatz gefunden. Die Newtronics Gate 5.1. Das ist ein kompakter Lautsprecher mit zwei tieftönern. Die Box ist wegen der hohen unteren Grenzfrequenz zwar auf einen Subwoofer angewiesen, aber den braucht man für anständiges Hiemkinofeeling sowieso, solange man sich keine Riesenschränke ins Zimmer stellen will.
Man könnte auch die Front speaker des Omnes Audio HK 17 Systems durch die Rear Speaker ersetzen. Das macht die Sache sogar etwas billiger. Die Standlautsprecher Quer an die Wand zu montieren sieht nicht nur blöd aus, es verhindert auch die Ausrichtung auf den Hörplatz. Außerhalb der Achse lässt der Hochton dann immer mehr nach.


hab mal noch ne frage könnte die boxen auch unter den schreibtisch stellen sind so 70cm ungefähr
Giustolisi
Inventar
#25 erstellt: 02. Jul 2006, 22:42
Die Lautsprecher müssen alle auf dich zeigen. Wenn sie das nicht tun, kannst du gleich billigen Schrott kaufen. Der Frequenzgang ist optimiert, um auf Ohrhöhe ideale ergebnisse zu erzielen. Wenn du keinen Platz hast, könnte ich aber auch noch was kompakteres raussuchen.
Maydayfd
Stammgast
#26 erstellt: 03. Jul 2006, 20:58

Giustolisi schrieb:
Die Lautsprecher müssen alle auf dich zeigen. Wenn sie das nicht tun, kannst du gleich billigen Schrott kaufen. Der Frequenzgang ist optimiert, um auf Ohrhöhe ideale ergebnisse zu erzielen. Wenn du keinen Platz hast, könnte ich aber auch noch was kompakteres raussuchen.



mitteltöner und hochtöner können doch seperat in höhe von mir an die wand gemacht werden oder auf mich zeigend oder?
bass sollte sowiso Räumlich sein oder?
Giustolisi
Inventar
#27 erstellt: 04. Jul 2006, 14:07
Was du meinst, ist ein Subwoofer Satelliten system. Der Subwoofer sollte da nach möglichkeit aktiv sein und nur unter 100Hz laufen, damit er nicht ortbar ist. Wegen den Mittelhochtonlautsprechern müsste man sich da noch genauer umschauen, aber 20-25cm Höhe mit ungefähr 15cm breite kannst du bestimmt unterbringen. Ich suche mal nach geeigneten Bausätzen.
Giustolisi
Inventar
#28 erstellt: 04. Jul 2006, 18:24
Ich hab was für dich. CT 200 Sat . Die Maße sind: (HxBxT): 36 x 23 x 32 cm. Kannst du sowas unterbringen? Das sind wirklich klasse Teile. Noch einen ordentlichen Subwoofer dazu und schon kannst du dein Gehör dauerhaft schädigen ohne befürchten zu müssen, dass der Klang zu kurz kommt. Du kannst dir dann im nächsten Monat die Lautsprecher für Rear und Center kaufen. Wenn dir das zu teuer ist, suche ich was billigeres raus.
Maydayfd
Stammgast
#29 erstellt: 05. Jul 2006, 16:16

Giustolisi schrieb:
Was du meinst, ist ein Subwoofer Satelliten system. Der Subwoofer sollte da nach möglichkeit aktiv sein und nur unter 100Hz laufen, damit er nicht ortbar ist. Wegen den Mittelhochtonlautsprechern müsste man sich da noch genauer umschauen, aber 20-25cm Höhe mit ungefähr 15cm breite kannst du bestimmt unterbringen. Ich suche mal nach geeigneten Bausätzen.

fast ich möchte das der bass von allen 4 seiten mitkommt also 20 - 16 tiefmitteltöner dürften da schicken denk ich mal
sakly
Inventar
#30 erstellt: 05. Jul 2006, 16:59

Maydayfd schrieb:
ich möchte das der bass von allen 4 seiten mitkommt also 20 - 16 tiefmitteltöner dürften da schicken denk ich mal


Manchmal ist weniger mehr...
Maydayfd
Stammgast
#31 erstellt: 05. Jul 2006, 17:07
Mivoc SB 180-II standbox muss ich halt nen loch in die schreibtischplatte machen
oder was haltet ihr von diesen http://www.hifisound...80%20HC%20GLASFASER/
muss ich ahlt noch passende box bauen oderkaufen
wie ist das mit dem basreflex gang was muss ich da beachten oder habt ihr mal ne leichte softwar für mich?
Giustolisi
Inventar
#32 erstellt: 05. Jul 2006, 19:11
Das von dir vorgeschlagene Chassis wird in der Mivoice verbaut. Wenn du ein Surround system haben willst, brauchst du aber noch einen Center.

ich möchte das der bass von allen 4 seiten mitkommt also 20 - 16 tiefmitteltöner dürften da schicken denk ich mal


Den Tiefbass, den ein tief angekoppelter Subwoofer von sich gibt, kannst du mit deinen Ohren nicht orten. Das ist nicht vergleichbar mit den ganzen Brüllwürfelsystemen, bei denen der Subwoofer z.t über 15Hz angekoppelt ist.

Wenn du aber Standlautsprecher willst, werde ich etwas suchen, das zu deinem Zimmer passt. Ich bin gerade dabei, eine etwas größere Standbox zu entwerfen. Verbaut werden soll der Visaton W200SC und der Tangband W2-800SF. Der Visaton ist ein Basschassis mit 23cm Aussendurchmesser und der Tangband ist ein Chassis mit einer 5cm Aluminium/Magnesium Membran. Wärend der Visaton nur bis 400Hz laufen muss, gibt der kleine Mittelhochtöner den rest bis 20Khz wider. Center und Rear sollen auch noch folgen. Ich habe das erwähnt, weil das wirklich was für dich sein könnte. Leider dauert es noch einige Zeit(ich muss erst noch einen Prototyp bauen) bis die Teile fertig und richtig abgestimmt sind.
Maydayfd
Stammgast
#33 erstellt: 10. Jul 2006, 16:04
ich ahb nun nen simulationsprogramm basscade 3.2.5
aber dort muss ich die daten selber eingeben nun find ich nicht für meinen lautsprecher den membrandurchmesser
oder kennt ihr ein besseres kostzeloses übersichtliches programm und wann ist es am besten wenn dir linie schnell hoch geht und relatief gerade bei 0db läuft ?
hab ich das richtig verstanden ?
mfg Maydayfd
Giustolisi
Inventar
#34 erstellt: 11. Jul 2006, 17:49
Um ein richtiges Simulationsprogramm zu bedienen muss man schon über Hintergrundwissen verfügen. Man muss die Linie deuten können und die klanglichen Auswirkungen kennen. Es gibt viele Seiten, auf denen man das nachlesen kann. Das Lesen von Lektüre alla HH oder K+T hilft auch, Wissenslücken zu füllen.
Programme kann ich dir allerdings trotzdem empfehlen.
Boxsim
Hornresponse
Diese Programme sind einigermaßen präzise, umsonst aber etwas aufwändiger zu bedienen.
Maydayfd
Stammgast
#35 erstellt: 12. Jul 2006, 19:21

Giustolisi schrieb:
Um ein richtiges Simulationsprogramm zu bedienen muss man schon über Hintergrundwissen verfügen. Man muss die Linie deuten können und die klanglichen Auswirkungen kennen. Es gibt viele Seiten, auf denen man das nachlesen kann. Das Lesen von Lektüre alla HH oder K+T hilft auch, Wissenslücken zu füllen.
Programme kann ich dir allerdings trotzdem empfehlen.
Boxsim
Hornresponse
Diese Programme sind einigermaßen präzise, umsonst aber etwas aufwändiger zu bedienen.



hornresponse ist das son kleies programm wo man ihrgendwas mit s1 s2 s3 s4 .. eintragen muss wenn ja raf ich das nicht und bei boxim kann man keine hörner machen oder?
Maydayfd
Stammgast
#36 erstellt: 12. Jul 2006, 20:06
also die würden mir gefallen bräuchte nur noch ne zeichnung
http://images.google...Dde%26lr%3D%26sa%3DX
http://galerie.hifi-...ab967074a44ae3cb2b7d


[Beitrag von Maydayfd am 12. Jul 2006, 20:15 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#37 erstellt: 14. Jul 2006, 20:45
Bei den Hörnern, die dir so gefallen handelt es sich um "das Viech". Hier im Forum existiert ein Thread dazu mit Zeichnungen.
geist4711
Inventar
#38 erstellt: 15. Jul 2006, 22:41
hallo,
gut zurecht kommen, dürftest du bei dir zb auch mit ein paar bl-hörnern und einem geister-eckhorn als sub.
entsprechnde thread's zu den LS gibs hier im forum.
achja, das ganze hat nur einen haken. mit gehäusen von 30x30x60 grösse, wirst du bei den LS nicht auskommen, dafür hast du dann aber ziemlich üppige pegel-reserven.....
mfg
robert
Maydayfd
Stammgast
#39 erstellt: 16. Jul 2006, 22:36
gibt es zu denen nen bauplan? Mivoc JB25TL
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
pa boxen selber bauen !
momo69 am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  10 Beiträge
Wie baue ich mir Boxen selber???
Sebastian1390 am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  19 Beiträge
Suche günstigen 2.1 (oder 5.1) Bausatz
Seiri84 am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  8 Beiträge
BassBox selber bauen - HILFE!
Hemme am 11.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  8 Beiträge
5.1 Lautsprecher selber bauen. Neuling hat viele Fragen
Swiff am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  7 Beiträge
5.1- Lautsprecher selber Bauen oder bessern nicht?
mrpillif am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  11 Beiträge
Boxen selber bauen
johannes944 am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  16 Beiträge
7.1 selber bauen?
NeoPhyte11031991 am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  18 Beiträge
5.1 heimkino plannug
AE86FREACK98 am 08.07.2014  –  Letzte Antwort am 10.07.2014  –  26 Beiträge
Lautsprecher selber bauen !
Chalcin am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.236 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBurcardo
  • Gesamtzahl an Themen1.475.736
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.060.443

Hersteller in diesem Thread Widget schließen