wer kennt knochenleim?

+A -A
Autor
Beitrag
basti2007
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mrz 2007, 20:32
hi wer kann mir sagen wo man knochenleim herbekommt??
oder wahlweise auch einen anderen leim den man entweder selber anrührt oder verdünnen kann. so das er dürch ne spritzte passt muss mein furnier nacharbeiten und wollte so den leim unterspritzten (unter die beulen)
xutl
Inventar
#2 erstellt: 28. Mrz 2007, 20:39
Knochenleim ist nicht nötig

Wasserlöslicher Weißleim. (Ponal?, kein Propellerleim oder wasserfest!)

- verdünnen oder auch nicht
- Furnier mit scharfer Klinge längs aufschneiden
- Leim rein
- Tempotaschentuch drauf, darauf Brett, darauf Brockhaus 1-9
- trocknen lassen, min 48h
- abschleifen
- lackieren
Tintera
Stammgast
#3 erstellt: 28. Mrz 2007, 20:40
Hallo,
Knochenleim würde ich nicht verwenden.
Nimm etwas Ponal und verdünne den mit Wasser, funktioniert wunderbar........oder die Fehlstellen festbügeln. Allerdings hält das nur, wenn etwas Leim vorhanden ist.

Michael


[Beitrag von Tintera am 28. Mrz 2007, 20:42 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 28. Mrz 2007, 20:42
die Buchbinder kennen das.

www.boesner.de

hat so künstlerbedarf.

hier anrufen

bzw in STuttgart im Buchbinder kolleg
basti2007
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Mrz 2007, 20:43
danke wusste nicht das der ponal dann noch klebt wenn man ihn verdünnt
hab hier noch nen andres forum direkt übers furnieren wenn s euch interessiert
xutl
Inventar
#6 erstellt: 28. Mrz 2007, 20:44
Her damit, man weiß nie, wann man´s brauchen kann
basti2007
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Mrz 2007, 20:48
???
xutl
Inventar
#8 erstellt: 28. Mrz 2007, 20:50
den Link zum F_U_R_N_I_E_R_F_O_R_U_M
basti2007
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Mrz 2007, 21:41
stimmt deswegen hab ich ihn aufgemacht
basti2007
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Mrz 2007, 22:00
@ tintera warum würdest du kein knochenleim verwenden?
ukw
Inventar
#11 erstellt: 28. Mrz 2007, 23:44
Ich hab noch welchen. Wieviel brauchst Du ?
3,- pro Platte (ca 200 g trocken)
basti2007
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Mrz 2007, 23:46
wie wendet man ihn an? und was hast du damit gemacht wie lässt er sich verarbeiten?
berichte mal
ukw
Inventar
#13 erstellt: 29. Mrz 2007, 00:09
Wie man Knochenleim anwendet steht in Fachbüchern und eventuell auch im Internet.
Damit mache ich Restaurationsarbeiten oder benutze ihn einfach um (Schablonen)papier auf Massivholz zu leimen. Knochenleim hinterlässt nicht so unschöne Spuren wie Weißleim
basti2007
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Mrz 2007, 16:25
und ich kann ihn relativ flüssig anrühren?
also das er gut durch ne spritze passt?
xutl
Inventar
#15 erstellt: 29. Mrz 2007, 16:46
Du brauchst keine Spritze.
Furnierblase einschneiden
Leim rein, z.b. Zahnstocher

Rest siehe oben
basti2007
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Mrz 2007, 17:01
hab grad auch noch haut- und hasenleim gelesen was isn das kennt das jemand? wusste nicht das hasen kleben :-P
ukw
Inventar
#17 erstellt: 29. Mrz 2007, 18:21
Hasenleim ist das ein Osterwitz
Fischleim gibt es noch. Der hält sehr gut.
Diese Leime werden heute noch von Instrumentenbauern eingesetzt, weil man die Leimfuge unter Wasserdampf lösen kann.
SRAM
Inventar
#18 erstellt: 29. Mrz 2007, 18:29
Erste Anlaufstelle für besondere Leime, Pigmente, Farben, Bindemittel,Blattgold....usw. ist Kremer Pigmente.

Dort erhälst Du auch immer Anwendungshinweise. Ich mische meine Wand- und Sonderfarben nur noch selber: günstig, besonderes möglich und sehr hohe Qualität.

Dort gibt es natürlich auch den Hasenleim:

http://www.kremer-pigmente.de/bindem02.htm#leime&aquarell

Gruß SRAM
basti2007
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 29. Mrz 2007, 19:56
nee is kein osterwitz gibts wirklich wir wohl aus dem bindegewebe von meister lampe gemacht soll weicher als knochneleim sein also flexibler
basti2007
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 29. Mrz 2007, 20:03
@ukw wie lange bleibt dein knochenliem offen? der soll "schnell" anziehen. nun meine frage was is schnell??
Tintera
Stammgast
#21 erstellt: 29. Mrz 2007, 20:28
Knochenleim wird eigentlich warm verarbeitet...Für Reparaturen an mit Weißleim furnierten Flächen völlig ungeeignet, da du nicht weißt unter der Blase sich Weißleim befindet und darauf hält das Zeug einfach nicht...Das Zeug macht dich nicht arm, also probier es aus....für Restaurierungen an alten Möbeln hat es seine Berechtigung, für alles Andere gibt es modernere Mittelchen.
basti2007
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 29. Mrz 2007, 20:36
ja warm weis ich aber ich dachte wenn man ne fläche verleimt (größere fläche) dann fängt der vielleicht schon teilweise an zu ziehen bevor du das furnier auslegst.
mir is da grad mal sone idee gekommen:
ich hab gelesen das man gestrockneten knochen oder hasenleim solange er nicht schimmelt wieder wunderbar erhitzen kann und weiter verarbeiten mit wasserbad oder bügel eisen. nun meine idee- ich rühre mir knochen oder hasenleim an und ziehe mein blindholz sauber mit einem leimkamm oder na zahnkelle mit leim auf warte bis der grocken is ( 24h ) oderso und dann bügel ich das furnier vom prinziep wie nen schmelzkleber auf nur halt rückwärts. und anschließend wird gepresst. klingt doch vielelicht nicht schlecht? was meint ihr?
SRAM
Inventar
#23 erstellt: 29. Mrz 2007, 21:32
Für genau diese Technik (allerdings meist ohne großes Warten, wenn konzentrierter Knochen- oder Hasenleim verwendet) ist eine beheizbare Funierpresse die Maschiene der Wahl..... und wir machen das auch bei speziellen Flächen so.

Gruß SRAM
Tintera
Stammgast
#24 erstellt: 29. Mrz 2007, 21:52
Früher wurden Zinkbleche auf speziellen Öfen erhitzt und dann in Spindelpressen mit zusätzlichen Holzzulagen gepreßt.Und das mußte schnell gehen....Für den Heimwerker ist das alles sehr aufwendig. Der Leim weist nach dem aushärten eine verhältnismäßig hohe Schichtdicke auf und daher wird es schwierig mit bügeln eine glatte Fläche zu erreichen.
ukw
Inventar
#25 erstellt: 29. Mrz 2007, 22:19
Und den Furnierhammer gab es auch noch...
basti2007
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 29. Mrz 2007, 23:21
@sram bist du schreiner klang so wenn ja biste ja der experte hier
basti2007
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 29. Mrz 2007, 23:21
welche funktion hat der hammer und wie sieht der aus?
Granuba
Inventar
#28 erstellt: 29. Mrz 2007, 23:23

basti2007 schrieb:
welche funktion hat der hammer und wie sieht der aus?


Link 1, Google:

http://www.feinewerkzeuge.de/G302306.htm

Harry
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kleber/leim
thumbmaniac am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  3 Beiträge
Keine Schraubzwingen. Spax + Leim?
KevDotCom am 01.05.2018  –  Letzte Antwort am 01.05.2018  –  9 Beiträge
Furnieren, welcher Leim
MosiN am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  8 Beiträge
Ponal Leim lösen?
Stereo-Paul am 11.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  27 Beiträge
PONAL Fugen-Leim
MBU am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  23 Beiträge
Welcher Leim für die Lautsprecherabdeckung
gcbrain am 22.11.2013  –  Letzte Antwort am 22.11.2013  –  2 Beiträge
PU Leim Luftdicht?
nolie am 30.10.2018  –  Letzte Antwort am 22.11.2018  –  23 Beiträge
Welcher Kleber/Leim für MDF?
ww. am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  14 Beiträge
Furnier
DJTouffe am 25.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2005  –  48 Beiträge
Montagekleber vs Leim? was ist besser?
bowlingkugel am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.405 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitglied#Borusse85#
  • Gesamtzahl an Themen1.475.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.064.719

Hersteller in diesem Thread Widget schließen