2ter subwoofer welchen ???

+A -A
Autor
Beitrag
snake-deluxe
Inventar
#1 erstellt: 07. Mai 2006, 20:34
Hallo

Wollte mir ein 2ten subwoofer kaufen zurzeit habe ich ein klipsch RW12 betreibe denn mit ein Denon 1604 mmmm so hab mir überlegt von Ölbach ein Y-Adapert zu kaufen um 2 subwoofer anzuschließen.
Muss ich mir jetzt noch ein RW12 kaufen oder kann ich ein anderen sub mir kaufen ????
hab mir paar raus gesucht:
sony SA - WX900
quadral SUB 400 DV
Yamaha YST-SW800
HECO Phalanx 10A

Brauche ein der noch mehr druck macht und mein Bett vibriren less der klipsch hört sich schon echt super hatte davor ein Magnat gamma 220 da liegen echt welten dazwischen der klipsch ist für 385 euro einer der besten subs überhaupt hätte ihn mir auch gekauf wenn er teuer wäre bin total zufriden aber ich spüre keine wirklichen vibriation will ja auch ein flim fühlen

welche passt am besten? als frontlautsprecher hab ich 2xCanton Ergo RC-L

Wenn jemand einen von denn subs hat kann er ja mal erfahrungsberichtet schreiben oder sowas
Sir_Aldo
Stammgast
#2 erstellt: 08. Mai 2006, 13:18
Hi!

Also, 2 verschiedene Subs vernünftig miteinander spielen zulassen ist sehr schwierig, und ist ihmo, sofern man beide nicht zusammen bei sich probehören kann ein riesen Risiko! Es kann zwar gut gehen, jedoch in den seltensten Fällen. Einen Sub vernünftig einzubinden ist schon schwer, jedoch zu diesem noch einen anderen dazu, halte ich für ein schwieriges Vorhaben.
Ich denke auch, dass das Problem bei dir auch an der Aufstellung bzw. Einstellung liegen könnte, jedoch ist das über ein Forum schwer zu lösen. Was ebenfalls nützlich wäre, zu wissen, wie groß dein Raum ist, denn bei großen Räumen kann oft viel Bass verschluckt werden.
Der RW-12 ist ein guter kräftiger Sub, aber spielt eher zurückhaltend, was dich eventl. stört. Der Phalanx 12 z. B. spielt viel dominanter und ist bei Filmen ein echter "Dauerbrüller".
Ihmo kommst du nur weiter wenn du:
1. nochmal mit der Einstellung & Austellung rumspielst
2. dir, sofern 1. nicht klappt, einen zweiten RW-12 kaufst (eher zu bezweifeln, dass dies viel bewirkt!)
3. den Klipsch verkaufst und eventl. durch einen dominanter Sub ersetzt
4. in einer anderen Preisklasse einkaufst, nachdem du den RW-12 abgegeben hast
Selbst
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Mai 2006, 18:18
hallo
wieviel geld möchtest du denn ausgeben?
meiner meinung nach ist es nicht undbedingt die frage zweier verschiedener marken oder die gleiche ,sondern eine frage der eigenschaften der zwei subs .ich habe z.b. einen teufel m5000 und einen b&w pcs-8 ,wobei der teufel härter aufgehangen (kurzer hub) ist und dadurch sehr druckvoll und präzise bis ca.35 hz darunter ubernimmt dann der b&w ,der viel leichter wirkt, und auch weiter aushohlen kann .ergibt ein sehr ausgeglichenes druckvolles tiefreichendes präsent aber nicht vordergründig nervendes bassfundamet.die aufstellung und phasen-einstellung ist auch nicht zu unterschätzen.
gruß
Poison_Nuke
Inventar
#4 erstellt: 17. Mai 2006, 11:14
also es ist die Frage, wie der Klipsch im Raum spielt. Denn wenn du zwei Subwoofer parallel betreiben willst, dann ist es mit 2 identischen Subwoofern einfacher.

größte Frage ist jetzt, wie stark ist die Raumbeeinflussung. Wiel ein sehr sehr großer Vorteil von einem zweiten identischen Subwoofer ist der, das man einige größere Raummoden verbessern oder gar eleminieren kann. Vielleicht vibriert dein Bett einfach deswegen nicht, weil es in einem Minimum drin ist?

Obwohl es für 2 Subwoofer auch sehr sehr wichtig ist, wie diese aufgestellt werden. Dazu wäre eine grobe Skizze von deinem Zimmer eventuell notwendig, dass wir das mal beurteilen könnten. Weil wenn das ganze nur an einer fiesen Raummode liegt, dann würde ein sehr viel besserer Subwoofer auch nicht helfen.
snake-deluxe
Inventar
#5 erstellt: 31. Mai 2006, 09:09
danke für eure anworten
also mein zimmer ist ca 17 quradratmeter
hab jetzt zurzeit ein etwas älterin Onkyo Dolby surround receiver.
hab denn klipscht gegen über von mir aufgestellt entfährung ca 5,50 meter
Hab ihn auf 50 HZ gestellt und pahse auf ca 150 als kalbel hab ich von nubert eins gekauft 8mm oder so was.
Der heco Phalanx 12 A gibs ja nicht mehr nur noch der 10A könnte ja denn als 2ter subwoofer verwenden würde denn dann neben mein Bett stellen.
für einen 2ten sub wollte ich bis 400 euro gehenist nicht mehr drin zurzeit(schüler).
als center hab ich denn canton ergo MC500 und für hinten wollte ich mir 2 jamos D570 bestellen.

eine anwort wäre nett m.f.g Till
esotec
Stammgast
#6 erstellt: 07. Jun 2006, 20:27
servus,

du schreibst, dass du den heco phalanx 10 haben willst. also ich hab den ar seismic 25 a; der ist mit heco baugleich.

mein wohnzimmer ist ca. 25 m² groß. der sub spielt gerne dominant und "zaubert" im film gern auf.

persönlich halte ich den sub für movie sehr gut geeignet, da er einen hohen druck aufbauen kann und auch genügend reserven besitzt.

der ehrlichkeit halber erwähne ich aber noch, dass dieser woofer für musik nicht geeignet ist, da er nicht der schnellste ist. für die musik hab ich mir gestern einen 2. sub bestellt von dynaudio.

ich habe mein gerät jetzt knapp 3 jahre und hab den kauf noch nicht bereut.

gruss

stefan


[Beitrag von esotec am 07. Jun 2006, 20:31 bearbeitet]
snake-deluxe
Inventar
#7 erstellt: 09. Jun 2006, 05:58
HI mmmmmmmmhhhh höre aber mehr musik als Filme schauhen hab mir was überlegt
entweder
2xkplisch RW12
ein klpisch KSW12 Downfire
oder denn ganzen neue klipsch RSW10d der ist aber leider nicht in deutschland erhältlich weis gar nicht mal ob der hier raus kommt
weis einer von euch was ich jetzt machen sollte um mehr druck und vibration zu erzeugen???ß

ne anwort wäre echt cool (=
Sir_Aldo
Stammgast
#8 erstellt: 10. Jun 2006, 11:26
Hi!

Ich weiß nicht ob es an dir, oder an der Einstellung bzw. Aufstellung liegt, aber eine RC-L mit dem Klipsch zusammen sollten einen Raum mit 17qm schon fast mit Bass erdrücken. Entweder du stehst auf BummBumm-Bass und Dröhnen, dann stell die Übernahmefrequenz auf 80Hz und stell den Sub in eine Ecke, oder du willst höherwertigeren Bass, dann verkaufe deinen Klipsch und besorg dir z. B. den Klipsch RSW-12.
Trotzdem denke ich, sofern es nur um Druck und Vibration geht, ist die RC-L schon allein dazu fähig einen 17qm großen Raum wackeln zu lassen.

Kurz gesagt: entweder du bist ein bereits hörgeschädigter Bass-Freak, oder du lebst in der Raumakustikhölle!
snake-deluxe
Inventar
#9 erstellt: 11. Jun 2006, 08:50
Ja also das Bass modul der RCL schalte ich ja nicht mehr ein dann dröhnt es zimlich stark.
Soooooo also ich bin der meinung der Bass hört sich recht gut an ,werde es ausprobieren mit 80Hz höre ja fast nur HipHop oder deutsch rap aber höre auch gerne classic Rock eigendlich fast alles.
Ja wenn man das Bass modul einschaltet denn ja aber so bald ich das mach hört sich das wie du BummBumm-Bass und Dröhnen an
bringt so nix dann lieber ein zweiten sub hab ich so überlegt
2xkplisch RW12
ein klpisch KSW12 Downfire

oder soll ich erst mal abwarten ???
Sir_Aldo
Stammgast
#10 erstellt: 11. Jun 2006, 10:56
Hi!

Ich verstehe nicht so ganz was du eigentlich willst, Tiefbass, Kickbass, mehr Pegel, oder was?
snake-deluxe
Inventar
#11 erstellt: 12. Jun 2006, 06:11
Hey
also ich mehr eigendlich ne Vibrationen das erreicht man doch nur durch mehr BASS und mehr Bass bekommt man doch durch ein 2ten subwoofer oder nicht??????????????????

m.f.g Till
ITON
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 13. Jun 2006, 16:04
Lass das besser sein!
Kaufe dir "einen" richtig guten Subwoofer, der viel leistet, denn je mehr du etwas besser machen willst, desto schlechter wird das Ergebniss. Und außerdem, betreibe ich auch vor kurzem nur einen Subwoofer von Nubert, und ich muss sagen der hat besser gespielt als meine 2 Subwoofer. Einer war von JBL-ESC 300 und einen 30CM Großen Selbstbau Subwoofer.
Oder noch ein Tipp! Kauf dir ein Subwoofer mit 2 Lautsprechern!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2ter Sub neben Yamaha YST 315
Majo74 am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2013  –  4 Beiträge
welchen subwoofer??
jürgen am 17.08.2003  –  Letzte Antwort am 17.08.2003  –  4 Beiträge
welchen subwoofer?
benja4180 am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  2 Beiträge
Welchen Subwoofer
VRacer am 22.05.2005  –  Letzte Antwort am 03.07.2005  –  23 Beiträge
Welchen Subwoofer ?
Dane.Scorpio am 04.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  8 Beiträge
Welchen Subwoofer?
Maverick. am 20.07.2009  –  Letzte Antwort am 23.07.2009  –  12 Beiträge
welchen subwoofer?
loobi am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  22 Beiträge
Welchen Subwoofer?
Laurii95 am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 26.02.2011  –  34 Beiträge
Welchen Subwoofer ?
L4Ml30 am 04.02.2012  –  Letzte Antwort am 17.03.2012  –  12 Beiträge
Welchen dieser 3 Subwoofer?
LordFrosti am 19.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.604 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedfabl
  • Gesamtzahl an Themen1.513.399
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.788.969