Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Klipsch RW 12D Erfahrungsthread

+A -A
Autor
Beitrag
Vega_Zappo
Stammgast
#1 erstellt: 06. Apr 2011, 15:59
P1010552

so heute gekommen und wie angekündigt
werd ich auch über diese beiden meine
erfahrungen kundtun.
bezahlt hab ich für beide inkl. versand 848€.
die verarbeitung ist in etwa auf dem level
vom velodyne cht 15q und dem nubert aw 991.
aber nicht so gut wie beim nubert aw 1000
oder dem teufel sw 6200. für den preis
aber sehr ordentlich. die einstelungen lasen
sich am subwoofer sehr einfach und dank digital
display auch super genau vor nehmen.
getestet hab ich bisher mit meiner liebsten
szene aus krieg der welten(blitz+erster kontakt)
in dolby true HD, was soll ich sagen ausser WOW!!!
das hab ich bei dem preis nie erwartet absolut top.
ähnlich dem AW 1000 von nubert der immerhinn das
doppelte kostet. mark erschüternd mächtig und
tiefreichend. respekt.
mehr eindrücke gibt es später.


bis dann,

vega
Vega_Zappo
Stammgast
#2 erstellt: 08. Apr 2011, 18:01
so hab jetzt noch die
blu rays von saw 7, rapunsel
und bodyguard an assasins geschaut
und muss sagen klasse muste sogar
etwas runteregeln weil die bass atacken
teilweise zu heftig waren.
bei musik scheint er auch gut mit
zu gehen hab allerdings noch nicht
konzentriert gehört.
plotteron
Stammgast
#3 erstellt: 15. Apr 2011, 18:16
Hört sich wirklich gut, wenn man bedenkt, dass der Preis aktuell bei 399,- Euronen
pro Stück liegt. Ok, ist ein Auslaufmodell, aber auch der Test bei stereoplay klingt
dennoch vielversprechend. 22 Hz bei -3 dB und max. 114 dB ist ne echte Ansage.

http://www.stereopla...-rw-12-d-333076.html

Und was sagt dein 'Langzeittest' ... noch zufrieden?
Vega_Zappo
Stammgast
#4 erstellt: 15. Apr 2011, 19:23
Definitiv JA.
hab noch weitere blu ray filme wie den neuen
harry poter geschaut und auch einige games
gespielt und es ist klasse mit was für eine
wucht und präzision er tiefen knackigen
bass in unserem hörbereich hämmert.
und wen mann dann noch den preis sieht
es fast unglaublich.
bisher fette empfehlung.
toal1961
Inventar
#5 erstellt: 16. Apr 2011, 07:44
Hi Vega Zappo:

kannst du mal auf den Punkt Verarbeitung noch etwas näher eingehen, wie ist das Schwarz denn, glänzend poliert oder eher matt, kann man das Ding problemlos neben eine Ref. 7.2 stellen oder wird das eine optische Katastrophe, da ich den eh nur für Filme anmachen würde klingen deine Einschätzungen ja recht gut. Letzlich hattes du schon mal eine Bestenliste veröffentlicht, reihst du ihn da mal ein. ich komme zwar ursprünglich ganz aus deiner Nähe bin aber jetzt in BW gestrandet, so dass der Weg dann doch zu weit ist

Grüße Alf
Vega_Zappo
Stammgast
#6 erstellt: 16. Apr 2011, 21:40
@alf

optisch fügt er sich ganz gut ein, die vento 890
ist optisch der 7.2 sehr ähnlich.
verarbeitung ist ok könnte allerdings etwas massiver sein
das ist der einzige nachteil gegen den aw 1000 und den
sw 6200. klanglisch seh ich knapp über den aw 1000 und
ist so mit mein neuer favoriet. mehr demnächst.
beehaa
Inventar
#7 erstellt: 17. Apr 2011, 10:54
Kann das sein, daß 3/4 der Threads aus Stereo/Lautsprecher/Subwoofer eigentlich klar nach Heimkino/Lautsprecher/Subwoofer gehört?

toal1961
Inventar
#8 erstellt: 17. Apr 2011, 14:56
@Vega Zappo: na dann hör mal noch ein bißchen, ich kann auch warten, obwohl ich gerade einen Interessenten für meinen Sub habe

Gruß Alf
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Apr 2011, 19:24

beehaa schrieb:
Kann das sein, daß 3/4 der Threads aus Stereo/Lautsprecher/Subwoofer eigentlich klar nach Heimkino/Lautsprecher/Subwoofer gehört?




wallii
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Apr 2011, 11:22
Vega_Zappo schrieb:


optisch fügt er sich ganz gut ein, die vento 890
ist optisch der 7.2 sehr ähnlich.
verarbeitung ist ok könnte allerdings etwas massiver sein
das ist der einzige nachteil gegen den aw 1000 und den
sw 6200. klanglisch seh ich knapp über den aw 1000 und
ist so mit mein neuer favoriet. mehr demnächst.

Hatte den rw-12d auch mal. Wenn der aktuell wirklich nurnoch 400€ kostet echt ein Schnäppchen.
Der aw1000 wird eben mit Sicherheit tiefer spielen und deshalb evtl. nicht ganz so präzise wahrgenommen.
Große Nachteile beim rw-12d waren für mich damals das leichte Gewicht und das zu kleine Bassreflexrohr.
Bei hohen Pegeln wandert der dann ziemlich schnell weg und pustet dazu noch höhrbar bei tiefen frequenzen aus dem br-Rohr.

Grüße Stephan


[Beitrag von wallii am 22. Apr 2011, 11:24 bearbeitet]
Vega_Zappo
Stammgast
#11 erstellt: 23. Apr 2011, 17:52
@ stephan

die von dir geschilderten nachteile kann ich bisher
noch nicht festsellen, im gegenteil ich bin immer wieder begeistert.

und da ich ja wirklich viele getestet hab denk ich es gut
beurteilen zu können.

mfg, vega
wallii
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Apr 2011, 19:00
Die geschilderten Nachteile treten auch nur dann auf wenn er wirklich am Leistungsmaximum arbeitet, bei normalen Lautstärken ist davon nichts zu merken.
Ich schätze mal da meiner genau baugleich war, wird das bei deinem auch so sein aber das sollte ja nicht stören wenn sie nicht zu extrem genutzt werden.
Vega_Zappo
Stammgast
#13 erstellt: 24. Apr 2011, 18:08
wahrscheinlich weil ich auch zwei in betrieb hab
und da mit sie auch bei haohen pegeln gut entlaste.
wallii
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Apr 2011, 18:53
Ja wird so sein, die Frontansicht von deinem Raum gefällt mir übrigends. Aus welchem Grund hast denn 2 avr?
Hoffe ich habe nichts überlesen im Bezug darauf.
Vega_Zappo
Stammgast
#15 erstellt: 25. Apr 2011, 11:23
das sind nicht 2 avr,
links steht die 9 kanal endstufe und
rechts die passende 9 kanal vorstufe.
wallii
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Apr 2011, 20:05
ok hätte ich auch einfach in deiner Signatur lesen können fällt mir gerade auf, naja ...
mip84
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Mai 2011, 07:45
Hallo @ All


Ich habe seit dem Wochenende auch den Klipsch RW-12D
Bin wirklich sehr begeistert.

An der Einstellung arbeite ich noch ein wenig.
Für Musik habe ich ihn auf 110Hz gestellt und auf "Punch"

Für Kino auf 90Hz und "Depth"

Die Phase habe ich bei 0° belassen.

Ich habe nur die kleinen Ergo 620 dran, aber auch bei hoher Lautstärke bleibt der Sub pegelfest.
Ich war mal bei Nubert im Studio.
Da hat mir der AW-1000 auch super gefallen. Er geht auch ein Stück tiefer und ist womöglich noch ein wenig pegelfester, aber für 20m² Wohnzimmer langt der Klipsch

Viele Grüße
Michael
Vega_Zappo
Stammgast
#18 erstellt: 03. Mai 2011, 19:06
ich hatte sie alle und mir gefallen die
klipsch vor allem in anbetracht des preises
am besten.
M82
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Mai 2011, 08:48
Ich bin jetz auch stolzer besitzer des RW12D und kann nur sagen Wow ,watn tiefgang drückt ganzschön egal ob film oder music ,daumen hoch.

ein bissl muss ich noch mit den einstellungen fummeln,komm noch nicht ganz klar .

einstellungen am Sub:

Vol.: 0 db
Phase: 0°
Music: Punch
Movies: Depht
Low Pass: Off (da weiss ich nich so ganz bescheid)

Einstellungen am Receiver(da weiss ich auch noch nich so ganz bescheid )

Übernahme Frequenz: 100Hz (40-200Hz wählbar)
Front LS auf Gross rest auf klein (klingt irgendwie besser)
Extra Bass an
Pegel für Sub auf O (+-10 in beide richtungen möglich)

eine einstellung ist noch vorhanden ,einmal Invertiert und normal ,ich hab auf normal (das dürfte die Phase einstellung sein)

Ja dann probier ich mal fleissig weiter ,aber ich denke da is noch einiges rauszuholen.

wer tips hat gerne her damit:)

Gruss


[Beitrag von M82 am 18. Mai 2011, 12:53 bearbeitet]
boomxter3
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Mai 2011, 13:23
hallo an alle,

ich überleg mir auch grade einen RW12D zuzulegen und meine frage wäre jetzt für welche raumgröße er zu empfehlen wär??

meine raum hat nämlich nur 16m^2, oder würdet ihr mir da zum kleineren RW10D raten??

Gruß
wallii
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 18. Mai 2011, 15:20

boomxter3 schrieb:
hallo an alle,

ich überleg mir auch grade einen RW12D zuzulegen und meine frage wäre jetzt für welche raumgröße er zu empfehlen wär??

meine raum hat nämlich nur 16m^2, oder würdet ihr mir da zum kleineren RW10D raten??

Gruß


Würde 2 mal den 10er nehmen Wenns nicht machbar ist den 12er, Beim Bass wirst froh sein bisschen mehr Reserven zu haben. Glaube beim 10er ist der Tiefgang auch nicht viel weniger, Raummoden wird der dann genau so anregen nur im Pegel weniger Reserven haben.
OmegaApex
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Mai 2011, 18:59
nabend,

ich besitze z.Zt. einen Klipsch RW12 und möchte mir vielleicht noch einen zweiten zulegen.
Sind der RW12 und der RW12D baugleich?Mal abgesehen von dem Digital-Vestärker.
Vega_Zappo
Stammgast
#23 erstellt: 22. Mai 2011, 14:46
ja werden aber nicht identisch klingen, auch weil deiner viel älter ist.
M82
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Mai 2011, 00:42
mahlzeit, kleine frage ,

Hab den 12D momentan auf LFE stehn , d.h. Lowpass ist auf off, wie verhält sich denn der SUB wenn ich zB Lowpass auf 100Hz stellle, ich merke nämlich keinen grossen bis gar keinen Unterschied . . . (meist an musik getestet)

Übernahme Frequenz am Receiver steht momentan auf 80Hz alle LS sind auf klein gestellt und Phase is bei normal bzw 0° am SUB.
Lautstärke bei -10db am SUB ,am Receiver auf +5db. Modus : Punch ,so ist es eigndlich ganz ok,aber ich denke da kann ich noch mehr rausholen.

Es fällt mit schwer den SUB richtig einzustellen, eigendlich stell ich nur am Receiver rum (front LS auf gross , Ü.Freq hoch runter,Phase etc.) weil ich dort gut von meiner hörpositzion aus testen kann.

vielleicht steht er ja auch einfach nicht so optimal ( rechts neben dem linken LS ) ... ich mach morgen mal bilder von meinem WZ vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tips geben


mfG Markes


[Beitrag von M82 am 24. Mai 2011, 00:49 bearbeitet]
Vega_Zappo
Stammgast
#25 erstellt: 24. Mai 2011, 13:20
die frequenz einstellung am av haben immer den vorzug.
M82
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 24. Mai 2011, 20:37
Ok so hab heute fast 3 stunden rummprobiert , filme verschiedene musikrichtungen ... dass ergebnis :

SUB ist eigendlich so geblieben :

- Phase 0°
- -10db am Tag -15db ab 22uhr
- Lowpass off,LFE einstellung wird verwendet
- Punch

AV aber komplett anders :

- Front und Center auf Large
- alle 4 Rear auf Small
- Trennfrequenz 80Hz (hab auch lange mit 60Hz probiert)
- Extra Bass On
- Phase Invertiert


bin mit der Einstellung sehr zufrieden, an meinem Hörplatz ist es natürlich am besten , links neben mir gehts auch noch aber noch ein weiter wirds schon wieder weniger mit dem Bass.
Wenn ich ca. 1 meter nach vorne geh mit meinem kopf fängt schon das bassloch an wollte eigendlich das sofa ein bissl nach vorne rücken ,aber so nee, da verschenk ich ja den ganzen bass

WoZi

Dazu kommt noch das der Eingang in den Wohnbereich nur aus einem Vorhang besteht ( schöne Altbauwohnung ,da sind balken als Eingang nix Tür ) meine Küche ist auch noch Teil meines Wohnbereiches.


[Beitrag von M82 am 25. Mai 2011, 01:14 bearbeitet]
plotteron
Stammgast
#27 erstellt: 25. Mai 2011, 10:52
...ööhm, wieso habe ich den Test eigentlich erst jetzt entdenkt?!?


Fazit

Klipsch RW-12D

Einer wird in Führung gehen - bei unserem Subwoofer-Mastertest ist dies der Klipsch RW-12D, der durch seine Souveränität bei der Filmtonwiedergabe, seinen enormen Tiefgang und seinen exzellenten Nachdruck Bestwerte erzielt. Bei der Wiedergabe von Musik fällt er kaum ab - hier sind zwar einige Kontrahenten besser, aber der Vorsprung, den der RW-12D durch seine eindrucksvolle Filmtonperformance hat, ist nicht mehr einzuholen. Top ist auch die Ausstattung, robust, aber wenig nobel fällt die Verarbeitung aus.

Klipsch RW-12D - Gesamtsieger Subwoofer-Mastertest der Preisklasse 500 bis 1000 EUR


http://www.areadvd.de/hardware/2009/subwoofer_mastertest.shtml
strikerxxl
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 23. Jul 2011, 20:02
habe schon ein paar subwoofer bei vega gehört und muss auch sagen sind super die rw 12d
FlavioSupra
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 27. Jul 2011, 18:22
Gibt es eigentlich von Klipsch eine Fernbedienung für den RW-12d?
Vega_Zappo
Stammgast
#30 erstellt: 28. Jul 2011, 05:22
Nein, braucht man eigentlich auch nicht.
FlavioSupra
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 28. Jul 2011, 11:11
ich zweifele momentan noch, Klipsch RW-12d (neu) für €400 oder Magnat Quantum 932A (gebraucht) für €500?
FlavioSupra
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 28. Jul 2011, 11:13
ich zweifele momentan noch, Klipsch RW-12d (neu) für €400 oder Magnat Quantum 932A (gebraucht) für €500?
strikerxxl
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 30. Jul 2011, 06:16

FlavioSupra schrieb:
ich zweifele momentan noch, Klipsch RW-12d (neu) für €400 oder Magnat Quantum 932A (gebraucht) für €500?


Die Magnat leider noch nie gehört, kann man wenig zu sagen dann.

Ich denke die Klipsch sind voll okay
Marky34
Neuling
#34 erstellt: 30. Jul 2011, 11:58
Die neue Klipsch-Serie ist auch sehr gut.

Habe den SW110 hier in Gebrauch und dieser ist sehr schnell und präzise. Ideal auch für Musik.
strikerxxl
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 30. Jul 2011, 15:54

Marky34 schrieb:
Die neue Klipsch-Serie ist auch sehr gut.

Habe den SW110 hier in Gebrauch und dieser ist sehr schnell und präzise. Ideal auch für Musik.



besser also RW-12 d ? oder hattest du denn noch nie ?
Marky34
Neuling
#36 erstellt: 30. Jul 2011, 19:26
Den hatte ich noch nie, daher kann ich nicht vergleichen.
Aber im Vergleich zum kleinen Canton Sub 6 spielt er nochmals deutlich präziser und flinker. Selbst bei sehr schnellen Bassdrums/Doublebass.
Über die Heimkinofähigkeiten kann ich nichts sagen, da ich Ihn quasi nur für Musik verwende.
strikerxxl
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 01. Aug 2011, 09:10
ah okay, danke für die info dazu
Vega_Zappo
Stammgast
#38 erstellt: 01. Aug 2011, 09:16
Hi,

Meine stehen dank hörsturz nun zum Verkauf.
Siehe im biete Forum unter Lautsprecher.

MfG, Vega.
strikerxxl
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 04. Aug 2011, 18:53

Vega_Zappo schrieb:
Hi,

Meine stehen dank hörsturz nun zum Verkauf.
Siehe im biete Forum unter Lautsprecher.

MfG, Vega.



schade drumm
FlavioSupra
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 04. Aug 2011, 18:59

Vega_Zappo schrieb:
Hi,

Meine stehen dank hörsturz nun zum Verkauf.
Siehe im biete Forum unter Lautsprecher.

MfG, Vega.


Die sind warscheinlich schnell verkauft.
Vega_Zappo
Stammgast
#41 erstellt: 04. Aug 2011, 19:07
ja, mehr als genug interressenten
Beatngu89
Stammgast
#42 erstellt: 16. Feb 2012, 10:45
Hi Leute,
habe gestern meinen rw-12d bekommen und irgendwie komm ich bei Musik nicht ganz rund.
Mein Zimmer ist ca. 25 m² groß.
Lautsprecher habe ich die vom Teufel System5 S2. und die hat er mir bei 90Hz Trennen eingemessen.
Bei Filmen ist das ding ja echt super aber bei Musik packt er nicht so richtig den Hammer aus. Hab das Gefühl der er da ziemlich unpräzise ist. Habt ihr nen Tip wie ich das hinbekomme das er auch bei schnelleren Beats zurecht kommt und nicht die Bässe "vermanscht"???


[Beitrag von Beatngu89 am 16. Feb 2012, 11:25 bearbeitet]
Beatngu89
Stammgast
#43 erstellt: 21. Feb 2012, 15:52
Hat denn wirklich keiner nen Tipp für mich? Hab auch schon überlegt das BR Rohr zu schließen wenn das was bringt und ich damit nichts kaputt mache??
weimaraner
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 21. Feb 2012, 16:49
hallo,

stell mal den sub auf deinen hörplatz.
lass dann basslastige musik laufen.

geh/kriech im zimmer umher,
dort wo der bass so präzise ist wie du ihn gerne hättest,
da stellst du den sub hin.

gruss
Beatngu89
Stammgast
#45 erstellt: 22. Feb 2012, 07:39
Schon probiert. Wird nich besser.
Sonst noch nen Tipp?
Beatngu89
Stammgast
#46 erstellt: 22. Feb 2012, 13:56
Noch ne Frage. Ich habe den Sub mit ne Chich kabel am Verstärker dran. Am sub hab ich aber 2 eingänge ( L u. R) Momentan nur im L
Bekomm ich mehr leistung raus wenn ich nen Y Kabel hole und die dann in L und R stecke??
Wenn ja gibt es unterschiedliche Y-Kabel?


[Beitrag von Beatngu89 am 22. Feb 2012, 14:20 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 22. Feb 2012, 15:15
hallo,

subs machen die basswiedergabe gerade bei musik nicht immer besser,
oft machen diese mehr probleme,
zeitrichtigkeit,phase,raummoden,nachhallzeiten usw..

man sollte den hauptlautsprecher bei musik möglichst so aussuchen um bei musik ohne sub auszukommen,
bei heimkino ist das vernachlässigbarer.

mit dem y-kabel wirst du aller wahrscheinlichkeit mehr pegel bei gleicher volumeneinstellung des subs erhalten,
dann musst du aber entsprechend am sub runterregeln.

stopf mal das br rohr zu,
wintersocken rein,was passiert?

gruss
Beatngu89
Stammgast
#48 erstellt: 22. Feb 2012, 15:42
Also um das Musikproblem zu lösen werd ich wohl nicht um 2 Standlautsprecher rumkommen?!
Und beim Sub hab ich schon auf -12db. Und mit der Einstellung kommt er bei AVR lautstärke +-0db fast an seine grenzen. (90%) Beim AVR hat er +2 eingemessen.
Also würde ein Y Kabel nichts bringen oder doch?

Hab ich Gestern schon mit nem Kuscheltier gemacht. =)
Ist wesentlich leiser geworden aber von der Präzision hat sich ansonsten nicht viel getan.


[Beitrag von Beatngu89 am 22. Feb 2012, 15:44 bearbeitet]
Beatngu89
Stammgast
#49 erstellt: 27. Feb 2012, 11:41
Hi,
will nur mal nen zwischenstand von mir und meinem Klipsch abgeben.
Ich weiß zwar nicht genau was die Phase bedeutet aber ich hab die mal auf max gestellt..(180 glaube ich)
Jetzt kommt der Bass schon präziser sodass ich damit leben kann. Und wie gesagt im Heimkinobetrieb bin ich immernoch hin und weg. Da macht er aus nen Film ganz großes Kino.
MyKron
Stammgast
#50 erstellt: 29. Feb 2012, 15:47

Beatngu89 schrieb:
Hi,
will nur mal nen zwischenstand von mir und meinem Klipsch abgeben.
Ich weiß zwar nicht genau was die Phase bedeutet aber ich hab die mal auf max gestellt..(180 glaube ich)
Jetzt kommt der Bass schon präziser sodass ich damit leben kann. Und wie gesagt im Heimkinobetrieb bin ich immernoch hin und weg. Da macht er aus nen Film ganz großes Kino. :P

Dann belese dich unbedingt zur Phaseneinstellung. am besten mal folgendes machen:

Setze dich auf deinen Hörplatz und bitte jemanden, die Phase am Sub langsam zu ändern. Wenn es dir am lautesten vor kommt, ist die Einstellung gefunden. 180° bedeutet nicht Maximum, 180° wäre das Gleiche wie 0° nur genau gegenläufig. Du verschiebst damit die Auslenkung der Membran so, dass sie im Gleichtakt mit den rechtlichen Boxen ist. Das gilt natürlich nur für die Tieffrequenten Anteile, also wenn du Boxen benutzt, die das gesamte Frequenzspektrum leisten. Z.b. große Standboxen, entsprechend im Verstärker eingestellt. Außerdem stellst du die Phase immer nur für einen Hörplatz ein.


[Beitrag von MyKron am 02. Mrz 2012, 10:52 bearbeitet]
Beatngu89
Stammgast
#51 erstellt: 01. Mrz 2012, 13:51
Ok. Werd ich mal ausprobieren. Werde dann berichten.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch RW 12d defekt?
Nachtmahrx am 03.04.2013  –  Letzte Antwort am 04.04.2013  –  8 Beiträge
Fernbedienung für Klipsch RW-12D
rokkon2k am 18.11.2012  –  Letzte Antwort am 21.11.2012  –  2 Beiträge
Klipsch RSW-10D vs Klipsch RW-12D
Cinema-Berni am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  5 Beiträge
Gefunden: Fernbedienung für Klipsch Subwoofer RW-10D, RW-12D
Stoneprophet am 04.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  6 Beiträge
Klipsch rw 12d - das schwarze Ungetüm neu an Kef Q5
Completely am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  4 Beiträge
Klipsch RW-12 D Geräusche?
BlackCry am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2012  –  3 Beiträge
klipsch rw 10 (d)?
am 30.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.08.2008  –  6 Beiträge
Klipsch RT-10/12d - Meine Problemlösung ?
DerMicha am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  5 Beiträge
Klipsch RT 10D vs RT 12D
mik27 am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  4 Beiträge
Wer hat Erfahrung mit Klipsch RT-12D?
reelyator am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.06.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.604 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedreingoer
  • Gesamtzahl an Themen1.513.424
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.789.545