Alles nur Einbildung oder wie funktioniert ein Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
Tornado
Stammgast
#1 erstellt: 18. Dez 2016, 19:51
Guten Abend

Ich habe gestern einem Gast meine Lautsprecher in meinem Partyraum vorgeführt. Ich konnte ihn allerdings nicht beeindrucken, da er meinte, dass seine Wohnzimmeranlage das viel besser könne, zumal er einen Sub habe, der allein 160 Watt leistet. Seine Anlage gehe dadurch tiefer und lauter. Ich konnte nur noch mit dem Kopf schütteln, aber er war zu 100% davon überzeugt.

Ich habe dann gegoogelt und festgestellt, dass sein Subwoofer ein nur 20 cm großes Chassis hat. Wie kann es sein sein, dass dieser Subwoofer gegen meine "Partyboxen" mit jeweils zwei 10"-Tieftönern angeblich mithalten kann? Kann sich der Gute so irren oder leisten Subs, trotz ihrer kleinen Abstrahlfläche, so viel mehr? Das wäre mir neu, denn dazu bräuchten sie einen gigantischen Hub.
ALUFOLIE
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2016, 20:54
Das wichtigste beim Bass ist: Der Raum, in dem die Boxen / Subwoofer stehen. Auch die Position des Lautsprechers ist genau so entscheidend.
Danach kommt die Abstimmung der Boxen. Es kann also durchaus sein, dass deine Boxen gar nicht so sehr auf Tiefgang (also Basstiefe) abgestimmt sind. Das ist bei Partyboxen durchaus gewöhnlich. Da wird der Bass nicht so tief abgestimmt, damit sie im Gegenzug höhere Lautstärken aushalten und einen höheren Wirkungsgrad haben.

Es kann auch sein, dass der Subwoofer deines Bekannten in einer Raumecke steht, wodurch der Bass verstärkt wird. Meist ist das aber ein unpräziset Boller-Bass. Leider hören viele Leute so.

Wenn also deine Boxen wenig Tiefgang haben und der Sub deines Bekannten in der Ecke steht und voll aufgedreht ist, dann ist es nachvollziehbar, dass der Sub in seinen Augen mehr Bass macht.


Ps. Das heißt aber nicht, dass er auch den besseren Bass hat.


[Beitrag von ALUFOLIE am 18. Dez 2016, 20:56 bearbeitet]
ATC
Inventar
#3 erstellt: 18. Dez 2016, 22:02
Interessant wäre nat. auch welche Komponenten genau ihr Beide besitzt....
Tornado
Stammgast
#4 erstellt: 18. Dez 2016, 22:37

Interessant wäre nat. auch welche Komponenten genau ihr Beide besitzt....

Der Bekannte hat irgend einen AV-Receiver mit angeblich 7 mal 200 Watt und Magnat-Boxen. Der Subwoofer dürfte ein 201er oder 202er sein. Meine "Partyboxen" sind die Klipsch RF-7 II, angefeuert von einem Rotel-Verstärker mit 200 Watt RMS pro Kanal an 8 Ohm.

Nach einem Telefonat glaube ich mittleweile, dass er meint, 7 mal 200 Watt = 1400 Watt + 160 Watt Subwoofer = 1560 Watt. Und das muss ja wohl bassiger und lauter als meine 2 mal 200 Watt sein.
ATC
Inventar
#5 erstellt: 18. Dez 2016, 23:09
Nun,

diese Systeme mit Aktivsubwoofer und AV Receiver kann man so einstellen das man auch bei niedrigen Lautstärken schon einen starken Bass hat,
Die RF 7 und der Rotel haben diese Einstellmöglichkeiten eben nicht.

Wenn man die RF 7 II allerdings richtig pegelt sieht so ein kleiner Subwoofer in Sachen Pegel und Druck kein Land,
dafür muss man halt im Vergleich unter Umständen bei den RF 7 deutlich mehr "Gas" geben.

Manche geben ihrer RF 7 ein ATM Modul zur Seite um bei niedrigen Lautstärken Bass zuschieben zu können,
ähnlich einem Bassregler.

Zudem greifen die Aussagen von Alufolie natürlich auch, der Raum macht ebenso die Musik....
_Vincent_Vega_
Inventar
#6 erstellt: 18. Dez 2016, 23:21
Naja, deine Klipsch sind jetzt nicht wirklich Party Lautsprecher im eigentlichen Sinne sind sondern sehr gute Hifi Lautsprecher die man auch zur Party verwenden kann.
Im Prinzip wurde alles oben gesagt, der Raum entscheidet viel. Wenn du in einem Baßloch sitzt bzw dein Freund keinen AVR mit gutem einmesssystem hat kann es gut sein dass er mehr Bass wahrnimmt. Ob es echt besserer Bass ist oder er sich einfach freut, das Moden einen Schrank anregen und dadurch die Gläser Scheppern weiß man nicht.

Aber die Diskussion zwischen dir und deinem Freund mit der Watt Diskussion klingt irgendwie nach "das Auto von meinem Papa ist schneller als das von deinem denn es ist rot" nichts für ungut
Tornado
Stammgast
#7 erstellt: 19. Dez 2016, 10:03
Ich werde mal versuchen den Bekannten zu besuchen. Es interessiert mich, was für ihn lauter und bassiger bedeutet.

Ja, ich weiß, dass die Klipschs keine klassischen Partylautsprecher sind, deswegen hatte ich den Begriff auch in Hochkommas geschrieben. Ich habe übrigens lange nach solchen Lautsprechern gesucht. Zuerst hatte ich PA, das war aber grottenschlecht und bezahlbares PA, das auch wirklich toll klingt, war mir dann zu teuer und so suchte ich HiFi-Bereich nach etwas lauteren Lautsprechen und bin bei Klipsch fündig geworden.
Tornado
Stammgast
#8 erstellt: 22. Dez 2016, 12:52
So, ich habe mir gestern Abend mal die Anlage meines Bekannten zu Gemüte geführt.

Seine erste Aussage, dass diese wesentlich mehr Bass bringt, stimmt dahingehend, dass der Subwoofer viel zu laut eingestellt war. Dadurch bekamen die Lieder bei ihm den sogenannten "Kinoeefekt". Ich empfand es als absolut unnatürlich.

Zur Gesamtlautstärke: Mein Bekannter meinte, dass er so laut kann, dass die Schmerzensgrenze bei weitem überschritten wird. Auch da muss ich ihm Recht geben, aber nicht weil es für mein Empfinden so laut war, sondern weil der Mittel- und Hochtonbereich, bei für mich mittleren Lautsärken, dermaßen schrill wurde, dass es einem wirklich in den Ohren wehtat. Bei diesen Lautstärken klingen meine Klipschs noch wesentlich entspannter.

Das hätte mich auch sehr gewundert, wenn so ein paar schmale Böxchen (Magnat Needle) + Subwoofer, mehr Lautstärke gebracht hätten.
gammelohr
Inventar
#9 erstellt: 22. Dez 2016, 12:59
Gut das du verglichen hast.
1:0 für dich.

_Vincent_Vega_
Inventar
#10 erstellt: 22. Dez 2016, 22:21
Dachte ich mir doch, deine Klipsch sind klasse Lautsprecher und viele verwechseln dröhnenden Bass mit Tiefbass und schrille höhen mit hoher Auflösung. Dann weiterhin viel Spaß mit ihnen
Tornado
Stammgast
#11 erstellt: 22. Dez 2016, 23:40

Dachte ich mir doch, deine Klipsch sind klasse Lautsprecher und viele verwechseln dröhnenden Bass mit Tiefbass und schrille höhen mit hoher Auflösung. Dann weiterhin viel Spaß mit ihnen

Ich finde es aber äußerst interessant, wie hier die Meinungen bzw. das Empfinden auseinandergehen z.B. klirrende Höhen mit besonders laut zu verwechseln.

E hatte mich wirklich echt interessiert, da ich damals lange nach lauten HiFi-Lautsprechern gesucht habe. Klar, es gibt immer noch eine Steigerung, aber die erwartete ich nicht von wesentlich billigeren und schmalbrüstigeren Boxen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie funktioniert ein Doppelkammer Subwoofer?
Luigic125 am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  4 Beiträge
Subwoofer funktioniert nur manchmal
Darkjever am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  3 Beiträge
Subwoofer funktioniert nicht richtig.
Spevil1988 am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  3 Beiträge
Subwoofer Anschluss, nur wie !
Nightmare77 am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  6 Beiträge
Wie subwoofer anschliessen?
jcl am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  2 Beiträge
Subwoofer reparieren! Aber wie???
Misco am 05.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  3 Beiträge
wie subwoofer anschliessen?
uwue am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  2 Beiträge
subwoofer
nestea am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  19 Beiträge
Wie funktioniert ein 2-Wege-Bassreflexsystem?
neoaeon am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2004  –  3 Beiträge
Subwoofer nicht hörbar nur wind ?
Kristallklar am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedemil1234
  • Gesamtzahl an Themen1.376.417
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.476