Nubert A-100, sub gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Sep 2017, 15:41
Hallo!

Folgende Situation:
An meinem PC stehen zwei nubert A-100 lautsprecher und jetzt wird ein neuer Sub dazukommen.
Bis jetzt hatte ich einen von meiner alten Teufel anlage -> teufel a500/6sw (subwoofer des Motiv 5 systems)
Diesen habe ich meiner Freundin gegeben und ich brauche was neues.

95% wird damit musik gehört .

im auge habe ich bis jetzt zwei von Klipsch R110SW bzw. R112SW

Da komme ich gleich zu einer Frage:

Wenn ich am Schreibtisch nahfeld musik höre, spielt die Raumgröße trozdem eine massive Rolle in der auswahl der Subwoofergröße?
Im vergleich zu Filmen wird beim musik hören ja nicht so ein dramatischer Tiefgang gefordert - somit sollte der R110SW ausreichen oder?


Wenn mir jemand weiterhelfen kann oder noch weitere Sub vorschläge hat (<500€) - bin ich dankbar

Lg Niklas


[Beitrag von Niklas_:P am 22. Sep 2017, 15:42 bearbeitet]
Thomaswww
Stammgast
#2 erstellt: 26. Sep 2017, 21:11
Hallo Niklas, ein SVS PB 1000 oder SB 1000 passen zu den nuPro A100. Wo bei die schon fast überdimensioniert sind. Hab meine A 100 mit einem PB 2000 in Betrieb und dieser subwoofer ist echt zu groß für die kleinen Boxen. Man kommt halt nie ans Limit des Subwoofers, selbst wenn die A 100 auf dem letzten Loch pfeifen.

Die Platzierung des Subwoofers im Raum macht einen sehr großen Anteil vom Klang aus. Google mal nach Raummoden.

Gruß Thomas
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Sep 2017, 17:03
danke für die Info!

Ich werde mich umschauen
gapigen
Inventar
#4 erstellt: 27. Sep 2017, 20:20
Niklas, hast Du Dich mal mit den Nubert-Subwoofern beschäftigt? Die scheinst Du nicht im Fokus zu haben-warum nicht?
Peter.1997
Stammgast
#5 erstellt: 27. Sep 2017, 20:53

Wenn ich am Schreibtisch nahfeld musik höre, spielt die Raumgröße trozdem eine massive Rolle in der auswahl der Subwoofergröße?


Jein. Ein Monstrum wie der PB2000 muss es aber auch nicht sein

Der Nubert nuPro AW-350 wird auf ihrer Website als
Der ideale Spielpartner für die drei nuPro-Systemlautsprecher A-100, A-200 und A-300
beschrieben. Ich mache mir da allerdings Gedanken ums Dröhnen, wenn der BR-Port unten ist..

Ein Canton AS 85.2 SC ist auch schon ziemlich musikalisch.


[Beitrag von Peter.1997 am 27. Sep 2017, 20:56 bearbeitet]
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Sep 2017, 17:48
@Peter
Das der Hersteller sein eigenes Produkt als ideale Ergänzung wirbt wundert mich nicht besonder...


Ich habe den eindruck, dass ich hier im Forum über die nupro subs nicht wirklich überzeugende Reviews/ Meinungen finde.
In der Preis Klasse ~300 eur wird oft über einen klipsch R-110sw oder einen gebrauchten SB/PB1000 geredet.


Und zu meiner Frage noch etwas: Für heimkino ist ja das einmessen (Antimode) ja pflicht - sprich Raumresonanzen entschärfen
Ist dieses Problem gleich relevant für meine Situation? (Nahfeld)


Lg & Danke an alle
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Sep 2017, 16:28
ok, ich denke die nuBox 441(443) ist im rennen.
mit der relativ kleinen membran dürfte der relativ follt sein?
Zarak
Inventar
#8 erstellt: 29. Sep 2017, 19:18
Wenn es gut klingen soll, wäre das Geld vermutl. besser in 2 (kleinere ?) Subs investiert, als in einen Großen.
(Für Musik müssen die Subs gewöhnlich auch nicht ultratief spielen.)

Für dein Budget bekommt man locker 2 vernünftige (kleine) Subs, bes. gebraucht.

Die Aufstellung bzw. Raumintegration wird übrigens den Klang viel mehr beeinflussen, als das Submodell.

Gruß


[Beitrag von Zarak am 29. Sep 2017, 19:19 bearbeitet]
juute
Stammgast
#9 erstellt: 04. Okt 2017, 17:13

Niklas_:P (Beitrag #1) schrieb:


Wenn mir jemand weiterhelfen kann oder noch weitere Sub vorschläge hat (<500€) - bin ich dankbar


Schau dir mal den XTZ 10.17 an - der kann geschlossen und offen betrieben werden und hat zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten.


[Beitrag von juute am 04. Okt 2017, 17:13 bearbeitet]
gapigen
Inventar
#10 erstellt: 04. Okt 2017, 17:23
Ich würde mir auch den Elac anschauen, der eine automatische Einmessung mitbringt:
Elac S10EQ
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Okt 2017, 13:40
Der XTZ 10.17 gefällt mir sehr gut.

Aber auch der 8.17 scheint nicht schlecht zu sein und ist um 200€ günstiger.
Bei moderater lautstärke und reinem Musikbetrieb rentiert sich der aufpreis zum 10.17?

Bei meiner letzten antwort soll es natürlich 'flott' heißen und nicht 'follt'
juute
Stammgast
#12 erstellt: 05. Okt 2017, 14:27
Ich hatte Kontakt mit Herrn Hörmann von XTZ - für meine Zwecke (primär Heimkinoton) ist der XTZ 8.17 in unserem gut 25 qm großen Wohnzimmer unterdimensioniert. Der 10.17 passt auch, kommt also in die engere Wahl zu den Nubert A-500.....
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Okt 2017, 15:07
In meinem Fall wird der Sub in einem ~12qm Zimmer spielen
juute
Stammgast
#14 erstellt: 05. Okt 2017, 15:09
Frag einfach mal bei Herrn Hörmann von XTZ nach - da könnte der 8.17 reichen.....
Bontaku
Stammgast
#15 erstellt: 05. Okt 2017, 15:20
Für meinen 16qm Raum ist der 8.17 ausreichend.
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Okt 2017, 07:21
Habe xtz geschrieben:

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Subwoofer. Dieser wird meine PC lautsprecher nuPro A-100 unterstützen. Dabei bin ich auf Ihre Modelle 10.17 und 8.17 gestoßen. Verwendung ist zu ~98% Musik dirket am Arbeitsplatz in einem 12m² Raum. Reicht das kleinere Modell 8.17 bzw. welche verbesserung würde der 10.17er bringen? MfG Niklas B.


daraug kam:


Der Sub 10.17 bietet durch das größere Chassis, die stärkere Endstufe und das größere Gehäuse deutlich mehr Leistung und Tiefgang.
Der Sub 8.17 und Sub 10.17 sind bezüglich der Präzision des Basses, sowie der Einstellungsmöglichkeiten identisch. Bei primärer Nutzung für Musik und keinen extremen Pegeln sollte bei 12qm aber ein Sub 8.17 ausreichen.
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Okt 2017, 16:57
So ich bins nochmal.

Auf der Suche nach Gebrauchten/Defekten Teilen, bin ich auf einen defekten 'Velodyne CHT-10Q' gestoßen.
Den könnte ich vermutlich ohne weiters reparieren (HTL + Studium in ET).

Mein Plan wäre da der dass ich mir den möglichst günstig zulege, repariere und wenn er mir nicht gefällt wieder teurer verkauf.
Es sei denn, dieser ist sowieso zum abraten.
Was meint ihr?
Zarak
Inventar
#18 erstellt: 06. Okt 2017, 17:34
Wenn du ihn hinkriegst, ist das ein ordentlicher Sub, aber noch mal - für sauberen Klang bei musikalischen Anwendungen würde ich auf jeden Fall zu 2 Subs raten.

Viel Bass bekommt man auch mit 1 Sub - sauberen Bass viel besser mit 2en.

Zudem sind kleinere Subs, die NICHT unter 30Hz spielen, raumakustisch oft leichter zu integrieren - der Velodyne ist (für Musik) schon relativ groß und geht recht tief.

Gruß


[Beitrag von Zarak am 06. Okt 2017, 17:34 bearbeitet]
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Okt 2017, 17:40
ok Danke für deinen Rat.
Wenn ich den günstig bekommen werd ich ihn mir einfach aus Spaß an der Freude zulegen - auch wenn er nicht direkt bei mir zum einsatz kommt

Wenn du von 2 'kleineren' subs sprichst, welcher wäre das zb?


[Beitrag von Niklas_:P am 06. Okt 2017, 17:40 bearbeitet]
Zarak
Inventar
#20 erstellt: 06. Okt 2017, 17:54
Wenn es günstig sein soll z.B. 2 davon.

Etwas edler, teurer und leistungsfähiger - 2 davon.

Generell würde ich Subs bis max. 20cm Membrandurchmesser testen.

Gruß


[Beitrag von Zarak am 06. Okt 2017, 17:55 bearbeitet]
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 07. Okt 2017, 09:40
ich werd mir einfach die beiden Fostex minis bestellen und schauen wie sie sich verhalten.

Vielleicht hohl ich mir auch ein miniDsp 2x4 dazu.
Zarak
Inventar
#22 erstellt: 07. Okt 2017, 13:22
Gute Idee - Versuch macht "kluch".

Kannst ja mal einen kl. Bericht geben, wenn die Teile angekommen sind.

Gruß
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 07. Okt 2017, 13:34
jo, bestellt sind sie.
Kruze eindrücke werd ich auf jedenfall schildern
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 12. Okt 2017, 16:57
Die beiden Teile sind heute gekommen.

Erster eindruck: Süß, die Teile

Positioniert habe ich sie ungefähr unter den nuPros:

Position

Corssover bei 60 Hz.

Mit dem EqualizerAPO programm habe ich mich einbisschen gepielt, nächste woche kommt mein UMIK 1.

Bin gespannt wie sich das ganze entwickelt. Bis jetzt gefallen sie mir.
Zarak
Inventar
#25 erstellt: 12. Okt 2017, 17:27
Sieht schick aus (was man optisch so erkennen kann), gefallen mir die Subs sehr gut.

Größe scheint mir optimal für deine Räumlichkeiten.

Aufstellung nat. suboptimal, aber ich bin mal gespannt auf die Ergebnisse nach dem Einmessen / Korrigieren.

Würde durchaus auch mal mit höheren Übergangsfrequenzen (80 o. 100Hz) testen...

Gruß
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 12. Okt 2017, 17:40
Von der Aufstellung suboptimal meinst du, dass der Schreibtisch im Eck steht oder?
Zarak
Inventar
#27 erstellt: 12. Okt 2017, 18:05
Indirekt ja - alles was Tiefton produziert, kann sich halt gewöhnlich am Besten entfalten, je weiter es von Wänden / Begrenzungsflächen entfernt ist.

Das ist bei deinem geplanten Einsatzzweck nat. nur bedingt möglich, kann aber vermutlich elektronisch ziemlich gut korrigiert werden,
zumal die Fostex ja nicht so extrem tief spielen, was sich sehr positiv auswirken sollte.

Gruß
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 18. Okt 2017, 18:37
So!

Heute ist das UMIK 1 und mein, auf ebay erstandenen, Velodyne CHT-10Q gekommen.

Ich habe mich auch kurz schon etwas gespielt.

-Also zuerst habe ich alles auf default gestellt (Hatte vorher schon einen EQ bei APO drinnen)
-danach wurde das mikrofon ca ins stereo dreieck plaziert
-pinkes rauschen bei 75 db

erste messungen (crossover: rot 60hz, violett 90 hz):
60/90

In grün mein 1.versuch:
over


Ich habe den Velodyne heut schon repariert. Ich werde sobald ich zeit habe vergleiche anstellen.

Lg
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 19. Okt 2017, 13:37
könnte mir jemand Links zu diesem Thema zukommen lassen?

Zb. Wie man an es richtig angeht?
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 25. Okt 2017, 12:39
Kleine Neuigkeit.
Die beiden mini subs habe ich zurück geschickt.

mit dem velo bekomme ich gut ergebnisse für nichtmal den halben preis.


Danke noch mal an alle, ich denke das Thema ist beendet.
gapigen
Inventar
#31 erstellt: 25. Okt 2017, 12:43

mini sub

mini und subwoofer sind für mich ohnehin ein Widerspruch in sich...
Peter.1997
Stammgast
#32 erstellt: 25. Okt 2017, 20:18
Würdest du sagen, dass 2 SubMinis vom Tiefgang her für eine PC-Beschallung ausreichen? Können die auch mal etwas lauter?
Niklas_:P
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 26. Okt 2017, 10:48
Ich kann nur für meiner Räumlichkeit sprechen.

Von der Lautstärke waren sie bei mir ausreichend. (Lautstärke, die ich nicht durchgehend hören würde)

Der Tiefgang war besser als ich mir von den kleinen Teilen erwartet habe,
bei mir am PC sitzplaz konnte ich eine anheben bei ~30 Hz durch den raum festellen, was zu berücksichtigen ist.

Ich denke es hängt von der Musik ab die du hörst.

als Beispiel dieses lied, wurde recht ordendlich wiedergegeben:
Bass Head

Im vergleich zum Velodyne cht10q merkt man das im Bassfundament etwas die festigkeit/gelassenheit(?) fehlt.
Bontaku
Stammgast
#34 erstellt: 27. Okt 2017, 15:31

gapigen (Beitrag #31) schrieb:
mini und subwoofer sind für mich ohnehin ein Widerspruch in sich...

Fand den Velodyne Impactg recht beeindruckend für die Größe. Klar läßt sich Hubraum durch nichts ersetzen, aber nicht jeder braucht <20Hz in seinem 200qm Loft.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sub gesucht: Nubert -aber welcher ?
Hammadi am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  7 Beiträge
Nubert 380 + SUB an Yamaha a-S701
Ralph1 am 20.04.2015  –  Letzte Antwort am 21.04.2015  –  4 Beiträge
Hat Nubert einen neuen Sub in der Pipeline?
Denonenkult am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  2 Beiträge
Subwoofer gesucht 100-200?
am 11.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  4 Beiträge
Präziser Sub gesucht
tale am 09.09.2003  –  Letzte Antwort am 10.09.2003  –  12 Beiträge
Musikalischer Sub gesucht.
klingeldraht am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  7 Beiträge
Sub gesucht (ca. 400?)
Maaatin am 13.03.2011  –  Letzte Antwort am 20.04.2011  –  39 Beiträge
Sub zur Unterstützung gesucht !
x-tian am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  3 Beiträge
Nubert Nupro A-100 mit Subwoofer AW 350 boxen laufen nicht?
Anfänger345 am 26.07.2014  –  Letzte Antwort am 27.07.2014  –  2 Beiträge
Sub gesucht für nuBoxen 381
Grinsen am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 12.05.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglieddinco
  • Gesamtzahl an Themen1.386.537
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.103

Hersteller in diesem Thread Widget schließen