Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Variable Loudness bei Denon Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
TuxDomi
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 23. Jun 2010, 12:30
Hallo Community,

Ich habe mir letztens mal die Mühe gemacht, ein Par JBL Boxen (TLX 30) aus dem Wohnzimmer in meinem Zimmer anzuklemmen. Ich musste feststellen das die Boxen an meinem Verstärker (Scott 435A) mit "LOUDNESS ON" viel besser kommen als im Wohnzimmer. (Natürlich in Zimmerlautstärke). Im Wohnzimmer, wo die JBL normal stehen, ist ein Denon DRA365 RD am Start. Der Denon hat allerdings "VARIABLE LOUDNESS" welches man auf Flat stellen kann oder auf andere Punkte. Momentan steht er auf Flat und ich muss sagen die Bässe kommen viel schleppiger als bei dem Scott Verstärker mit normalen Loudness[i]

Nun zu meiner Frage...
Was bedeutet Variable Loudness und wie kann ich es richtig einstellen das Höhen und Tiefen bei niedrigen Lautstärken richtig kommen?

Danke schonmal im Voraus sagt

TuxDomi
germi1982
Moderator
#2 erstellt: 23. Jun 2010, 17:17
Ich würde erst mal das hier lesen, damit du überhaupt weißt was Loudness eigentlich ist und was sie machen soll:

http://de.wikipedia.org/wiki/Geh%C3%B6rrichtige_Lautst%C3%A4rke

Loudness ist, wenn richtig konzipiert, abhängig von der Lautstärke. Je lauter du aufdrehst, desto weniger wird der Frequenzgang verbogen um die nicht-Linearität des menschlichen Gehörs auszugleichen. Der Zweck der Loudness ist es, die Musik bei niedrigerer Lautstärke so klingen zu lassen wie bei originaler Lautstärke. Nicht mehr und nicht weniger.

Und für sowas was du willst nimmt man nicht die Loudness, dafür gibts einen Bassregler...ich selber benutze ab und an mal die Loudness wenn ich leise höre.


[Beitrag von germi1982 am 23. Jun 2010, 17:17 bearbeitet]
70erDisco
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jan 2016, 13:21
ein neues spezielles thema über die variable loudness gibt es im forum hier:

http://www.hifi-foru..._id=108&thread=17561

dort haben wir auch genau erklärt, wie diese funktioniert und wie diese am besten einzustellen ist. du hast bereits richtig erkannt, dass bei geringer lautstärke das ohr weniger empfindlich sowohl für bässe als auch für höhen ist. und ganz genau dieses gleicht die variable loudness bei den verschiedenen lautstärkeeinstellungen aus, so dass du auch bei gehörschonender niedriger lautstärke (auch im kopfhörerbetrieb) nicht auf dein volles klangerlebnis zu verzichten brauchst. ich selbst würde niemals einen verstärker benutzen, welcher diese sinnvolle zusatzausstattung der variablen loudness nicht besitzt.


[Beitrag von 70erDisco am 17. Jan 2016, 13:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
08/15-Onkyo Receiver: Bi-Amping für passiven Sub möglich?
Verschoben: Meanwell Gehäuse
Job 225 INTegrated | Interessant für euch?
Verschoben: Audiolab 8000Q
PA verstärker & mischpult mit Nubert LS & sub
Accuphase E260 - billige Transistoren - warum?
IBasso D14 richtig anschließen
Einlagerung meiner Endstufe
welcher widerstand um 4ohm ls an 8ohm amp?
Yamaha R-N500 Steuerung über App läuft miserabel

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder786.927 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedMomosch
  • Gesamtzahl an Themen1.305.525
  • Gesamtzahl an Beiträgen16.982.966