Verstärker und Loudness

+A -A
Autor
Beitrag
OneOfThree
Neuling
#1 erstellt: 07. Feb 2003, 21:08
Hallo Forum
meine LS werden von einem Yamaha AX-596 betrieben. Der Verstärker hat einen Loudness-Regler. Hat jemand ne Ahnung, wie (klangverfälschend) dieser Regler in die Musikwiedergabe eingreift.
Icarus
Stammgast
#2 erstellt: 07. Feb 2003, 21:30
Hallo,

da das menschliche Ohr bei niedrigen Lautstärken eine höhere Empfindlichkeit für den Mitteltonbereich als für tiefe und hohe Frequenzen hat, klingt leise Musik mittenlastig und dünn. Eine Loudness-Regelung hebt die Höhen und Bässe an, um diesen Effekt auszugleichen.

Bei normalen Abhörpegeln und allem anderen als Hintergrundberieselung bitte abschalten!

Gruß,
Icarus
Edede
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Feb 2003, 10:16
Das mit den hohen Frequenzen hat sich nach Ansicht einschlägiger Fachleute als falsch herrausgestellt, deshalb werden bei der Loudness von modernenen Verstärkern die Höhen nicht oder fast nicht mehr angehoben bei leiser Lautstärke.
Leider arbeiten die "Kuhschwänze" der Loudness, besonders wenn diese geregelt ist, bei fast allen Geräten bis in den Stimmbereich hinein. Das verfälscht ganz schön. Besser sind Geräte und Verstärker die das nicht nötig haben.
Bei guten Geräte/Lautsprecherkombinationen empfindet man die Laudnesseinstellung sofort als Klangverschlechterung (bei jeder Lautstärke) und lebt lieber mit etwas weniger, dafür aber gutem und stimmendem, Bass. Wenn Du es mit Loudness als BESSER empfindest kannst Du sie ja bedenkenlos einsetzen.
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Feb 2003, 13:51
Hi,
früher mal war die Loudness-Wirkung lautstärkeabhängig, mit komplizierten Mehrfach-Potis.
TT
Stammgast
#5 erstellt: 08. Feb 2003, 14:13
Hallo,

wenn man sehr leise die Musik im Hintergrund laufen läßt, kann die Loudness-Funktion durchaus ihre Berechtigung haben. Beim konzentrierten Musikhören, das dann ja auch bei größerer Lautstärke vonstatten geht, sollte man sie natürlich ausschalten.
Es ist aber mitnichten so, daß es manche Verstärker nötig haben, andere nicht. Tatsache ist nur, daß das Ohr bei sehr leiser Musik hohe und tiefe Frequenzen weniger laut wahrnimmt. Dies wird technisch korrigiert. Nicht mehr und nicht weniger.
Daß einige Hersteller, vor allem natürlich die sog. High-End Firmen, eine "gehörrichtige Lautstärkeregelung" (so der deutsche Fachausdruck) nicht einbauen, ist eher eine Sache der Philosophie dieser Hersteller denn eine technische Notwendigkeit. Ist halt nicht "high-endig" genug. da man die Loudness-Funktion in (fast) allen Fällen abstellen kann, ist es ein zusätzlicher Komfort (Komfort ist übrigens auch verpönt).

Gruß
TT
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Feb 2003, 14:33
Hi,
ist Accuphase eine High-End-Firma? Jedenfalls hatte jeder meiner Accuphase-Verstärker eine Loudness-Taste (die ich nicht brauche).
TT
Stammgast
#7 erstellt: 08. Feb 2003, 15:41
Hallo Joe,

ja damals hatten die das noch (und andere auch). Heute kenn ich´s nur noch von den wenigsten - schon gar nicht denen mit Chromfronten oder Holzgehäusen.
Accuphase ist natürlich japanischer Massen-Mainstream - nur teuer verpackt und verkauft

Gruß
TT
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Feb 2003, 17:14
Hi,
"hatten das noch": So schreibt man wenn man nur Halbwissen hat.
Japanischer Massen-Mainstream: Welche andere japanische Massen-Mainstream-Firma hat ein DG-38, ein M-8000 oder ein F-25?
TT
Stammgast
#9 erstellt: 08. Feb 2003, 18:54
Und ein X-211!
Ohweh, er hat´s doch ernst genommen, trotz der smilies. Hab ich wohl die stolze Accuphase-Besitzer-Seele gekränkt. Das tut mir aufrichtig leid. Ich armer Halbwissender.

Verzeih mir nochmal, oh Vollwissender!
jean
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Feb 2003, 19:11
McIntosh hat übrigens auch einen PreAmp. mit Loudness.
Und die Yamaha Lösung finde ich recht genial, regelbarer Loudness!
Mal was anderes.

mfg jean
Werner_B.
Inventar
#11 erstellt: 10. Feb 2003, 09:57
Hallo,

nachdem ich früher mit Braun R4 (Receiver) plus Braun CM7 (passive Kompaktboxen) am liebsten mit Loudness gehört habe, höre ich nach Wechseln der Anlage auf NAD C160 (Vorverstärker) plus Klein+Hummel O300D (Aktivboxen) am liebsten mit Klangreglern in Neutralstellung. Hätte ich nicht erwartet, aber selbst bei geringen Lautstärken vermisse ich die Loudness wirklich nicht mehr. Übrigens hatte ich zeitweise die O300D auch am Braun-Receiver, da war es so, dass mir die Loudness zu stark war, ausgeschaltet war's mir zu schwach, da wäre die ideale Einstellung irgendein Mittelwert gewesen.

Die regelbare Loudness eines Yamaha oder Denon fand ich auch schon immer sehr pfiffig, aber wie gesagt: inzwischen ist sie bei meiner Anlage überflüssig.

Ich vermute, dass der Grund darin liegt, dass meine O300D tatsächlich bis 40Hz runtergehen und dass es deshalb nicht mehr notwendig ist, den Bass durch einen aufgedickten Oberbass vortäuschen zu wollen.

Gruss, Werner B.
martin
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Feb 2003, 12:51
Hi,

ich persönlich empfinde Loudness als unnatürlich. Wenn ich live leise Passagen höre, nehme ich die Extreme im FQ-Spektrum ja auch leiser wahr. Somit klingt auch leises Abhören mit Loudness für mich irgendwie merkwürdig. Im Gegenteil: Bei den Hummeln arbeite ich schon mit der Ortsanpassung, da ich eh immer zu viel Bass habe.
Grüße
martin
Galend
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Feb 2003, 14:41
Also bei meinem Pioneer werden bei Lodness nur die Tiefen Frequenzen angehoben. aber ich habe noch eine Sogenante Midnight-Funktion bei dieser werden dann höhen und tiefen angehoben.

also ich finde diese Funktionen schon recht nützlich wenn man sie für ihren vorgesehenen verwendungszweck verwendet: Also um auch bei leisem hören angenehmen Bass zu haben
jean
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 11. Feb 2003, 20:38
Ich hätte gerne einen Loudness bei meinem PreAmp.

mfg jean
OneOfThree
Neuling
#15 erstellt: 11. Feb 2003, 22:22
Vielen Dank für Eure Beträge, sie waren fürs experimentieren sehr hilfreich.
... nur so als Backgroundinfo meine Gründe für diese Frage:
Meine LS liefern bei einem Wirkungsgrad von 85,5 db (Herstellerangabe) erst bei "gehobener" Zimmerlautstärke eine volle (Tiefen)Leistung (lt. Hersteller ab 28 Hz), und für Sound-so-nebenher ist das zu einfach zu dominant.
Ein anderes Problem habe ich beim Hören eines Tracks einer HiFi-Test-CD (Kirchenorgel mit extrem tiefen Tönen, die ich mit meinen bisherigen LS überhaupt nicht gehört habe) entdeckt: Es dröhnt unangenehm aus einer Zimmerecke (..seltsame Sache .. wenn ich per Balance nur den linken LS höre, dröhnt es in manchen Positionen sehr unangenehm, an anderen Positionen höre ich nichts mehr; der rechte LS dröhnt überall; ein Tausch der LS brachte das selbe Ergebnis ... rechts dröhnt es) Ich habe offensichtlich auch ziemliche Raumprobleme.
Seltsam an der ganzen Sache ist, dass der Loudness-Regler das Dröhnen vermindert, obwohl der Effekt ja eigentlich zunehmen müsste. ????
Winfried
TT
Stammgast
#16 erstellt: 11. Feb 2003, 22:57
Hallo Winfried,

Deine LS besitzen einen relativ bescheidenen Wirkungsgrad. Aber das nur nebenbei.
Bei den tiefsten Tönen einer Orgel, ich glaube es gab mal eine Platte mit einem 32Hz Ton - "Also sprach Zarathustra" - wenn ich´s recht in Erinnerung habe, kannst Du in der Regel diese Töne sowieso nicht mehr richtig hören, sondern nurmehr spüren. Wenn etwas dröhnt, hast Du mit dem wiedergegebenen Ton wohl die Eigenresonanz irgendeines Gegenstandes im Zimmer getroffen. Dafür spricht auch, daß das Dröhnen immer aus derselben Ecke kommt.
Versuch mal, die LS etwas zu verstellen und bewege mal Gegenstände, die dröhnen könnten. Wenn das nichts hilft, könnte es auch das LS-Gehäuse sein, das durch Resonanzen in dem bestimmten Eck zum Schwingen angeregt wird. Auch hier, die rechte Box verstellen oder mal Kissen an den Wänden plazieren. Wenn alles nichts hilft, HiFi-Test-CD in die Tonne und richtige Musik aufgelegt. Hilft sicher.

Gruß
TT
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
YAMAHA A-S 1000 Verstärker - ohne Loudness Regler!
jalitt am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  38 Beiträge
AX-596 + 4 LS
Ace-dude am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  2 Beiträge
Yamaha AX-596 kaputt?
Xychor am 21.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  4 Beiträge
Yamaha A-S700, A-S701 und Loudness!
Ralph1 am 19.04.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2017  –  10 Beiträge
Impedanzwahlschalter? Yamaha AX-596
Speedhippie am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  7 Beiträge
Yamaha AX 596
foopump am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  5 Beiträge
Haben heutige Verstärker noch Loudness?
dacander100 am 08.01.2018  –  Letzte Antwort am 06.02.2018  –  33 Beiträge
Defekter Yamaha AX-596?
jast18 am 24.06.2003  –  Letzte Antwort am 24.06.2003  –  7 Beiträge
Bass-Regler
hio am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  4 Beiträge
Variable Loudness
m00 am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.105 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedTimGreen
  • Gesamtzahl an Themen1.423.227
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.095.032

Hersteller in diesem Thread Widget schließen