Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Onkyo TX 8050

+A -A
Autor
Beitrag
Onkyohifi
Neuling
#1 erstellt: 09. Okt 2011, 14:16
Mein neuer Onkyo TX 8050 ist ein tolles Gerät.
Bisher ist es mir leider nicht gelungen für die NET Funktionen Favoriten zu speichern.
Im Web-Interface sieht man zwar den Stationsnamen, es ist aber keine URL eingetragen. Hat jemand einen Tip?


[Beitrag von Onkyohifi am 09. Okt 2011, 14:20 bearbeitet]
rickandy
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 16. Okt 2011, 14:58
Ich habe das Web-Interface nicht aufrufen können.
Aber ich habe über onkyo.vtuner.com Favorites angelegt.
Es dauert manchmal einige Minuten bis sie auf dem Onkyo verfügbar sind.
Allerdings, habe ich noch nicht rausbekommen wie man die Favorites eine Preset Taste zuordnet, wie beim FM/MW.
Gruß,
Andy.
Onkyohifi
Neuling
#3 erstellt: 16. Okt 2011, 17:35
Das probiere ich aus.
Das mit dem Webinterface ist so eine Sache. Manchmal läßt es sich aufrufen, manchmal auch nicht.
Ich habe das Gefühl, dass der Receiver z.B. beim Musikhören so beschäftigt ist, dass der integrierte Webserver nicht erreichbar ist.
rickandy
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 18. Okt 2011, 20:34
Ist Internet Radio bei dir auch extrem langsam?

Ich brauche 50 Sekunden bis ich überhaupt eine Sendung eingeben kann - und ich habe bisher nicht geschaft eine erste Sendung zu hören innerhalb 1:30 minuten.
Sendungwechsel ist zwischen 15 und 30 Sekunden.

Bei meinem MusicPal dauert eine Sendungswechesl 4 Sekunden und kaltstart bis zum Sendung hören - 35 Sekunden.


[Beitrag von rickandy am 18. Okt 2011, 20:36 bearbeitet]
Onkyohifi
Neuling
#5 erstellt: 21. Okt 2011, 16:39

rickandy schrieb:
Ist Internet Radio bei dir auch extrem langsam?

Ich brauche 50 Sekunden bis ich überhaupt eine Sendung eingeben kann - und ich habe bisher nicht geschaft eine erste Sendung zu hören innerhalb 1:30 minuten.
Sendungwechsel ist zwischen 15 und 30 Sekunden.

Bei meinem MusicPal dauert eine Sendungswechesl 4 Sekunden und kaltstart bis zum Sendung hören - 35 Sekunden.


Hallo,

es dauert ca 5 Sekunden bis der Buffer gefüllt ist, dann läuft es sehr stabil. Meine Internet Leitung is nicht die Schnellste (2 MBit), trotzdem funktioniert es gut.

Der Tip mit der Onkyo Website war gut und hat funktioniert. Trotzdem bleibt mir die Funktion 'Add to Favorites' ein Rätsel, da sich damit scheinbar keine Favoriten anlegen lassen.
rickandy
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 22. Okt 2011, 11:10
Ist dein Onkyo über Wlan verbunden oder ein Lan Kabel?

Add to Favorites muss man am Receiver machen.
Also Sender über das Internet einstellen, am Reciever zu der Sender wechseln, und dann über das OK Knopf zum Favorites zufügen.
Dannach kannst du die Sendung über die Fernbedienung wählen.
Einfach der Nummer des Favorite eingeben.
jocki12
Neuling
#7 erstellt: 23. Okt 2011, 12:24
Hallo zusammen,

Meine bisherige HiFi-Ausstattung ist wahrscheinlcih eher mittelmässig (Receiver Technics SA-AX 540, CD-Player Philips CD820, Cassettendeck Pioneer CT737-MKII, Plattenspieler Dual CS 505-4, Boxen Magnat Vector 77).

Da ich Stereo-Fan bin, bin ich auf den TX 8050 aufmerksam geworden.

Ich habe aber ganz bestimmte Vorstellungen davon, wie das mit dem "Streaming" bei mir funktionieren müsste.

Ziel wäre, meine MP3-Sammlung (MP3 320 KBit, Teilweise FLACs) bequem und in guter Qualität direkt vom Laptop aus über den Receiver abzuspielen. Nach den bisherigen Beschreibungen/Tests die ich gelesen habe, soll gerade das über den 8050 in guter Qualität machbar sein.

Am besten wäre es, wenn das auch über WLAN funktionieren würde (mit dem optional für den 8050 erhältlichen WLAN-Adapter?). Ich würde diese Methode bevorzugen, um mich nicht per Fernbedienung am Receiver selbst durch ellenlange Ordner/Listen quälen zu müssen.

Scheinbar gibt es aber hierfür noch keine richtige Standardlösung. Oder doch?

Im Windows Media Player gibt es offenbar schon die Möglichkeit, aber man muss dazu wohl die Files an eine Art Queue senden, von wo aus sie zum Receiver übertragen werden. Meine Vorstellung wäre eher, dass man einfach die Play-Taste drückt, so wie beim Abspieln über Soundkarte. Ich habe mir auch mal den Twonky Media Manager angesehen, Dort "scheint" es so gelöst zu sein, allerdings taucht der 8050 nicht in der Kompatibilätsliste des Twonky Media Managers auf.

Ist mein Wunsch abwägig?

Vielen Dank (i am a Newbie here...)
Zarak
Inventar
#8 erstellt: 23. Okt 2011, 12:57
Von streaming hab ich nicht groß Ahnung, aber das WLAN beim 8050 funktioniert, wenn auch mit kleineren Stolperern. (zumind. bei mir)

Was die Steuerung über den Laptop angeht, da gibt's, glaub ich, irgendeine Software... mußt mal googlen.

mfg

Zarak
Luke66
Stammgast
#9 erstellt: 25. Okt 2011, 14:06
Wenn Du nur eine Streamingmöglichkeit über den Laptop suchst, gibt es noch eine weitere Lösung.
AVM verkauft einen W-LAN Repeater mit Audiobridge.
Das Teil installiert sich am Laptop als Audiotreiber und kann somit direkt angesprochen werden.
Alle Audioausgaben, unabhängig von der verwendeten Software, können direkt am Repeater ausgegeben werden.
Das Teil ist recht kompakt, wird einfach in eine Steckdose gesteckt und hat obendrein auch noch einen Digitalausgang.
Somit steht der verlustfreien Audioübertragung nichts mehr im Wege.
Nur benötigt man dafür nicht unbedingt den 8050
rickandy
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 26. Okt 2011, 00:15

jocki12 schrieb:


Ziel wäre, meine MP3-Sammlung ...bequem und in guter Qualität direkt vom Laptop aus über den Receiver abzuspielen. Nach den bisherigen Beschreibungen/Tests die ich gelesen habe, soll gerade das über den 8050 in guter Qualität machbar sein.

Ja das geht. Die Qualität ist sehr gut.

jocki12 schrieb:

Am besten wäre es, wenn das auch über WLAN funktionieren würde (mit dem optional für den 8050 erhältlichen WLAN-Adapter?)..

Ich habe das Onkyo WLAN-Adapter benutzt. Wie beschrieben funktioniert es - (auch ohne Laptop Streaming). Allerdings, habe ich ein Problem mit der Geschwindigkeit wie oben beschrieben. Das wirst du nicht beim Laptop/iPod Streaming haben.
jocki12
Neuling
#11 erstellt: 31. Okt 2011, 23:26
Danke für die Tipps. Das mit dem AVM Repeater hört sich sehr gut an. Da ich neben dem Laptop auch einen PC in der Nähe meiner Fritzbox 7170 (mit WLAN) betreibe, wird das ganze durch ein NAS erst richtig stimmig. Abgesehen von der Möglichkeit, den Repeater schon jetzt mit meinem Technics REceiver verwenden zu können, denke ich trotzdem über den Onkyo nach. Die zahlreichen Lobeshymnen lassen mich daran zweifeln, ob mein Technics da wirklich mithaltne könnte...
rickandy
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 01. Nov 2011, 01:16
Ich habe diese Fritz Repeater.
Die Umschaltzeiten waren für mich zu Langsam (sehe oben). Es kann aber an meinem Router liegen.

Das Fritz Audiobridge hat mit meinem Saba Receiver funktioniert . Umschalzeiten waren schnell (3 Sek). Allerdings, war der Audio Qualität nicht mit der Onkyo zu vergleichen. Das Internet Radio auf dem Onkyo war viel Super Qualität aber das Sendungswechsel war zu langsam.


[Beitrag von rickandy am 01. Nov 2011, 01:17 bearbeitet]
Luke66
Stammgast
#13 erstellt: 01. Nov 2011, 12:30
Was meinst Du mit Umschaltzeiten?
Ich habe beim Repeater-Betrieb keine merklichen Verzögerungen festgestellt.
Da ich den Digitalausgang des Repeaters nutze, erübrigt sich die Frage nach der Klangqualität, das ist bitgenau...
rickandy
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 01. Nov 2011, 13:23
Mit "Umschaltzeit" meinte ich die Zeit um zu wechseln zwischen zwie Sendungen... (z.B. von Sky Pop zu NDR 1).
Um beim Fritz-Repeater umzuschalten, brauche ich meinen Laptop.
Um beim Onkyo umzuschalten brauche ich der Onkyo FB.
Um beim MusicPal umzuschalten, verwende ich den Radioknopf am Gerät.

Bei meinem alten Analog Receiver habe ich das Fritz-Analog FM Übertragen benutzt - deshalb der schlechter Qualität.

Der Idee den Digitalausgang des Fritzrepeaters zu benutzen ist gut. Leider zu spät für mich :-(


[Beitrag von rickandy am 01. Nov 2011, 13:28 bearbeitet]
Luke66
Stammgast
#15 erstellt: 01. Nov 2011, 23:41
Ach, ok, das Internetradio des Repeaters habe ich auch nie benutzt...
Wenn man den Repeater über einen PC steuert, kann man ja auch dort Internetradios a la Shoutcast, etc. laufen lassen.
rickandy
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 03. Nov 2011, 00:44
Eben. Es war nur ein Experiment. Ich will Internet Radio ohne PC.
rickandy
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 03. Nov 2011, 00:45
Eben. Es war nur ein Experiment. Ich will Internet Radio ohne PC.
FranknFurter1
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Nov 2011, 11:37

jocki12 schrieb:
Hallo zusammen,

Am besten wäre es, wenn das auch über WLAN funktionieren würde (mit dem optional für den 8050 erhältlichen WLAN-Adapter?). Ich würde diese Methode bevorzugen, um mich nicht per Fernbedienung am Receiver selbst durch ellenlange Ordner/Listen quälen zu müssen.

Vielen Dank (i am a Newbie here...) ;)


So ganz verstehe ich deine Frage ja nicht..

Also: Flac, MP3 usw. über UPNP bzw. DLNA am TX-8050 abspielen geht super,
die Quali (besonders bei flac) finde ich sehr (wirklich sehr) gut.

Statt dem Onkyo Wand Dongle würde ich dir den Netgear WNCE Adapter empfehlen. kostet das gleiche, hat den Vorteil das dein USB Port frei bleibt.
Ausserdem funktioniert der schnell und zuverlässig.

Wenn due dich nicht durch die Verzeichnisse am Receiver quälen willst (obwohl das bei Onky wirklich übersichtlich gelöst ist) kannst du per WMP oder (noch besser) mit einem Smartphone und der Onkyo Remote App (IOS oder Android)
einfach die Titel auswählen und am Onkyo abspielen.

Vorraussetzung ist ein DLNA-Server (z.B. Twonkymedia o.ä.) auf deinem PC, NAS oder ähnlich.
du
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Nov 2011, 13:47
[quote="FranknFurter1"][quote="jocki12"]...die Quali (besonders bei flac) finde ich sehr (wirklich sehr) gut.
[/quote]

FLAC ist ein verlustloses Format und klingt daher genau so wie die Quelle (also i. d. R. CD)! Es hängt also nur vom D/A-Wandler und dem Analogpfad danach ab, wie es klingt.

Übrigens kann der Mediaserver der Fritzbox FLAC nicht indexieren. Man ist da also auf Ordnernavigation angewiesen. Man kann wohl auch den twonky-Mediaserver darauf installieren. ([url=http://devedge.wordpress.com/2011/01/26/hacking-the-fritzbox-oder-wie-man-dem-fritzbox-mediaserver-beibringt-ein-anderes-verzeichnis-zu-benutze]link[/url]).


[Beitrag von du am 09. Nov 2011, 13:51 bearbeitet]
FranknFurter1
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Nov 2011, 22:17
Hehe, Danke für die Nachhilfe. aber die Grundlagen sind mir dann doch schon bestens bekannt. (Ist jetzt aber nicht böse gemeint, Friede)

Der Server auf der FB ist einfach gestrickt, für Musikdateien reicht es aber allemal. Ich persönlich bevorzuge aber sowieso die Navigation per Verzeichnis, von daher passt das.
FranknFurter1
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 09. Nov 2011, 22:25
Ist bei euch das Netzwerkinterface ständig erreichbar, auch wenn der Receiver im Standby ist?
troedelandy09
Neuling
#22 erstellt: 12. Nov 2011, 18:19
Hallo,

ich hoffe, ich kann mich mit meiner Frage als Neuling hier anhängen. Bin ebenfalls stolzer Besitzer des TX 8050 und habe diesen, wie oben beschrieben mit dem Netgear-Adapter wnce2001 per wlan in mein Netzwerk eingebunden. Soweit alles gut, funktioniert(e) monatelang einwandfrei. Wenn ich jetzt über das Netzwerk Internetradio über v-tuner oder streams per dnla abspielen will passiert folgendes:
mir wird eine Auswahl angeboten (also offensichtlich ist ein Netzwerkzugriff vorhanden), kann mir Titel oder Sender aussuchen( auch aus meinen Favoriten ) , dann erfolgt das Buffering bis 100 %, dann kommt das Problem: Can not play

Hat jemand eine gute Idee für mich ?
FranknFurter1
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 15. Nov 2011, 20:42
Die Frage ist doch (wie immer): Was hast du verändert nachdem alles einwandfrei funktioniert hat. Von alleine hört es ja nicht auf zu funktionieren.

Denk mal nach, irgendwas am Router verändert, ist dein Wlan Empfang schlechter, Firmeware-Update...irgendwas musst du verändert haben.

Kannst du meine Frage beantworten:
"Ist bei euch das Netzwerkinterface ständig erreichbar, auch wenn der Receiver im Standby ist?"

Bei anderen Onkyo-Recievern ist das nicht der Fall, beim TX-8050 hingegen schon (bei meinem). Das würde bedeuten das im Standby noch einige an ist.
Onkyohifi
Neuling
#24 erstellt: 23. Nov 2011, 19:58
Hallo Franknfurter1

im Standby kann ich das Webinterface fast immer erreichen, manchmal kann ich aber, wenn das Gerät an ist nicht darauf zugreifen.
nimbus5m
Neuling
#25 erstellt: 25. Nov 2011, 12:18
Hallo zusammen,

ich habe den 8050 seit einer guten Woche. Betreibe ihn mit zwei ebenfalls neuen Canton GLE 490.2. Der Sound ist klasse und auch der Rest funktioniert super.

Eine Frage habe ich aber dennoch: Wenn der Verstärker an ist ohne das ein Signal reinkommt, rauscht es ganz leise aus den Hochtönern und aus dem Mitteltöner der einen Seite kommt ein ganz leises Brummen. Beides hört man aber nur, wenn man mit dem Ohr wirklich in die direkte Nähe des Lautsprechers geht und ist weg, sobald Musik abgespielt wird. Da ich es aber einmal gehört habe, stört es irgendwie ;).
Kann man da irgendetwas gegen machen? Ich habe die rechte und die linke Box mal vertauscht und das Brummen bleibt auf der rechten Seite.
Außerdem habe ich mal das Kabel der rechten Seite getauscht. Damit schließe ich Kabel und Lautsprecher eigentlich aus. Ein Antennenkabel ist nicht angeschlossen, wenn ich alle Cinch-Kabel und das Netzwerkkabel am Receiver abziehe, ändert das nichts am Geräusch.
Wie gesagt, es ist nicht zu hören wenn man nicht mit dem Ohr am Lautsprecher ist, aber da ich den Verstärker noch eine Woche lang umtauschen kann, würde ich dies tun, falls es am Gerät liegen sollte...
Ist das möglicherweise einfach normal?
Mr_Martin
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 15. Feb 2012, 17:21
Eine Frage:
Ich habe mir zu meinem neuen TX-8050 den Onkyo BD-SP309 Blueray Player geholt.

Kann ich den Player einfach auf den Receiver stellen ohne das es Probleme mit der Abwärme gibt.
Der Player hat ja kleine Füße und es ist etwas Platz für die Lüftung aber reicht das?


gruß
nafets190
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 15. Feb 2012, 19:10
edit: richtig lesen sollte man
Ich würde den Player raufstellen. Kannst du ja unter Last testen ob es zu einem Hitzestau kommt.

Gruß
Stefan


[Beitrag von nafets190 am 15. Feb 2012, 19:13 bearbeitet]
blank61
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 18. Feb 2012, 00:30
Hallo,

ich wollte mal nachfragen in welche klangliche Richtung der TX-8050 tendiert.
Analytisch oder eher warm?

Grüsse
Peter
Mr_Martin
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 21. Feb 2012, 15:31

nafets190 schrieb:
edit: richtig lesen sollte man
Ich würde den Player raufstellen. Kannst du ja unter Last testen ob es zu einem Hitzestau kommt.

Gruß
Stefan

Hab den Player jetzt draufgestellt, der Onkyo wird nicht besonders warm, klappt also gut.
Andersrum ginge eh nicht (hab ich dann gemerkt als er da war) da der Player in der Tiefe schmaler ist als der Receiver.

gruß
Mr_Martin
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 21. Feb 2012, 15:32

blank61 schrieb:
Hallo,

ich wollte mal nachfragen in welche klangliche Richtung der TX-8050 tendiert.
Analytisch oder eher warm?

Grüsse
Peter



Also mit meinen PSB Alpha B1 klingt er schön warm aber nicht zu warm (dumpf) er hat schon schöne seidige Höhen und gut Druck.

Aber was weiss ich schon... :-)
sky83
Neuling
#31 erstellt: 01. Mrz 2012, 22:41
Hallo,

ich hoffe mir kann hier jemand helfen. Ich besitze seit ein paar Tagen den TX8050. Leider bekomme ich das mit dem streamen noch nicht hin. Mein PC erkennt den Receiver, aber wenn ich im Receiver auf NET, DLNA gehe kommt immer "no Server".

Ich habe im Media Player 12 alles so wie auf der Windows homepage beschrieben eingestellt. Jemand eine Idee, was ich noch machen kann...

LG
hamburg22
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 02. Mrz 2012, 13:39
Hallo Sky83,

kann Dir leider nicht helfen, sondern nur bestätigen, dass ich das Problem mit meinem Windows7-Notebook auch habe. Der TX-8050 erkennt mühelos ein ebenfalls im Netzwerk eingebundenes Vista-Notebook sowie auch ein Synology-NAS (Diskstation). Fernsteuerung über Android-Smartphone und Streaming von mp3 von dort funktioniert ebenso perfekt.

Mit dem Win7-PC: keine Chance! Und das obwohl der TX-8050 seinerseits im Explorer und auch im WMP 12 erkannt wird. Die Option "Abspielen über ... " im WMP ist auch vorhanden, funktioniert trotz entsprechender Freigabe der Musik-Bibliotheken aber auch nicht. Da es mit allen anderen Netzwerkgeräten allerdings gut funktioniert, sehe ich das Problem eher bei Windows.

Ich habe mir schließlich das oben erwähnte NAS zugelegt, das gleich nach Installation auch erkannt wurde und von dem ich mp3- und FLAC-Dateien wunderbar streamen kann. Falls es Dir gelingen sollte, den Win7-PC einzubinden, würde mich die Lösung interessieren. Ich habe selbst allerdings schon so viel probiert, dass ich daran nicht mehr wirklich glaube.

Gruß aus HH
hamburg22
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 02. Mrz 2012, 13:44

FranknFurter1 schrieb:
Ist bei euch das Netzwerkinterface ständig erreichbar, auch wenn der Receiver im Standby ist?


Falls das Problem noch aktuell sein sollte: dafür gibt es einen Unterpunkt im "Network-Setup"-Menu des Receivers, in dem die ständige Erreichbarkeit über Netzwerk aktiviert werden kann.
Mr._Tape
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 02. Mrz 2012, 14:26
Hi hamburg22,

bei mir funktioniert der TX-8050 wunderbar unter Windows 7 mit dem Media Player 12 und Streaming geht über WLAN einwandfrei.
Schau mal unter "Systemsteuerung > Hardware und Sound > Geräte und Drucker", ob der Receiver dort unter "Geräte" gelistet ist. Fall ja, klicke auf "Eigenschaften > Hardware". Wenn dort unter "Gerätefunktionen" "Digitales Mediengerät" UND "TX-8050" gelistet sind, sollte es funktionieren, achte auch darauf, daß nirgends ein gelbes Rufzeichen aufscheint.

P.S. Ich weiß es nicht mehr genau, meine aber daß Windows damals beim Anschließen des Receivers ans Netzwerk den 8050 automatisch gefunden und installiert hat, ich habe jedenfalls nix selbst einstellen müssen.

P.S.2. Hast du darauf geachtet, vor dem Streaming am Receiver IMMER auf "NET > DLNA" umzuschalten? Andernfalls funktioniert es nicht.

Liebe Grüße,
Mr. Tape
hamburg22
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 02. Mrz 2012, 18:19
Hi r. Tape,

zunächst ganz herzlichen Dank für Deine Hilfe. Der TX-8050 erkennt bei mir (und wohl auch bei sky83) unter "NET>DLNA" mein Notebook einfach nicht als Medienserver, d.h. wenn kein anderes Gerät im Netzwerk angeschaltet ist, meldet er unter "NET>DLNA" "no server".

Auf dem Notebook wird unter "Systemsteuerung>Geräte und Drucker>Gerät suchen" der TX-8050 zwar gefunden und gemeldet, die Treiber seien installiert und das Gerät betriebsbereit. Trotzdem erkennt der TX-8050 den PC nicht als Server. Im "Geräte-Manager" der Systemsteuerung erscheint der TX-8050 nur unter "Systemgeräte" (ohne Fehlermeldung oder gelbes Ausrufezeichen) nicht hingegen als "Digitales Mediengerät". Unter "Systemsteuerung>Hardware und Sound>Geräte und Drucker" wird der Receiver sogar mit einem eigenen Icon bzw. Bild angezeigt. Auch hier unter "Eigenschaften" keine Fehlermeldung. Trotzdem funzt, wie gesagt, die umgekehrte Erkennung nicht.

Möglicherweise müsste ich für den PC (Notebook) eine feste IP vergeben. Da ich mich hiermit aber nicht allzu gut auskenne und ansonsten alles funktioniert, habe ich hiervon bisher Abstand genommen. Da ich von NAS und Android-Phone streamen kann, ist das Problem für mich allerdings auch nicht allzu gravierend. Schön wäre es natürlich trotzdem, wenn wirklich alles funktionierte.

Trotz alledem nochmals vielen Dank und herzliche Grüße!
GokuSS4
Stammgast
#36 erstellt: 05. Mrz 2012, 17:01
WMP12 Alternative:

foobar2000 + foo_upnp
http://www.foobar2000.org/download
http://www.foobar2000.org/components/view/foo_upnp

Müsste recht gut funktionieren.
sky83
Neuling
#37 erstellt: 05. Mrz 2012, 19:43
Hi,

vielen Dank für eure Antworten. Ich habe alles vorgeschlagene kontrolliert und alles ist in Ordnung. Mein Laptop erkennt den Receiver, es gibt nirgendwo eine Fehlermeldung. Allerdings steht unter DLNA immer noch no Server.
Die Idee mit der IP Adresse hatte ich auch schon. Hast du da irgendwas eingestellt Mr._Tape?

LG


[Beitrag von sky83 am 05. Mrz 2012, 19:44 bearbeitet]
hamburg22
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 05. Mrz 2012, 23:02
Also, ich habe es gerade über einen alternativen Medienserver geschafft, dass das Win7-Notebook jetzt vom TX-8050 erkannt wird. Habe war nicht foobar sondern xbmc installiert, aber der Beitrag von GokuSS4 zeigt insofern in die richtige Richtung: das Problem liegt offenbar beim WMP12, dem wohl irgendein Registryeintrag oder was auch immer fehlt! An der dynamischen IP liegt es jedenfalls nicht.

Wenn die Installation des Betriebssystems nicht mehr taufrisch ist - und das ist sie an sich ja nur in den ersten Tagen des PC-Lebens - schleichen sich bei Windows immer mal wieder solche Fehler ein, die für einen normalsterblichen Anwender einfach nicht mehr nachvollziehbar sind. Leider lässt sich der WMP12 nicht mal eben de- und wieder neu installieren, und dafür das gesamte System neu aufzusetzen ist doch etwas sehr aufwendig.
GokuSS4
Stammgast
#39 erstellt: 06. Mrz 2012, 01:28
foobar ist um einiges besser.
WMP ist meiner Meinung nach eine Fehlkonstruktion.

Tut euch selbst nen gefallen

http://img690.imageshack.us/img690/3051/foobar2000.png
Mr_Martin
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 06. Mrz 2012, 11:18

GokuSS4 schrieb:
foobar ist um einiges besser.
WMP ist meiner Meinung nach eine Fehlkonstruktion.



Eigentlich ist alles was aus der Ecke von Bill Gates kommt eine Fehlkonstruktion :-)

Gruß
hamburg22
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 22. Mrz 2012, 16:36

GokuSS4 schrieb:
foobar ist um einiges besser.
WMP ist meiner Meinung nach eine Fehlkonstruktion.

Tut euch selbst nen gefallen

http://img690.imageshack.us/img690/3051/foobar2000.png


Hallo GokuSS4,

in der Tat ein guter Tip, herzlichen Dank dafür. Streaming mit foobar läuft sehr gut, wenn etwas noch Schwierigkeiten bereitet ist es allenfalls die enorme Funktionsvielfalt und Konfigurierbarket des Programms ...
privileged
Neuling
#42 erstellt: 27. Jun 2012, 11:09
Guten Tag allerseits!

Hab mir vor 2 Monaten auch den TX-8050 geholt, hauptsächlich auch wegen seiner Netzwerk-Fähigkeit.
Nun hab ich aber ein unangenehmes Problem und zwar, soweit die Erfahrung, immer wenn ich als Quelle das Iphone per USB anschliesse. Irgendwie hat er dann die Macke nach ca. 10Minute einfach auszuschalten. Manchmal verliert er das Iphone auch einfach d.h. er erkennt es nicht mehr.
Hab ihn schon eingeschickt da er von der Onkyo Rückrufaktion betroffen war, brachte leider keine Besserung.
Komischerweise hat er keine Probleme wenn die Quelle zB ein optischer Eingang ist (Fernseher). Nun weiss ich natürlich nicht ob der Fehler beim Onkyo oder beim Iphone liegt.

Hat jemand änliche Erfahrungen gemacht?
Martin_Highend
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 28. Jan 2013, 23:40
ich habe dieses schöne gerät-

gibt es eine möglichkeit, dass gerät mit der onkyo app nicht nur aus zu schalten sonder nauch an?

ist es möglich vom laptop andere quellen al den mediaplayer über dlna abzuspielen?


dank für eure tips und erfahrungen
Orgblut
Stammgast
#44 erstellt: 29. Jan 2013, 16:36
Finde den Preis aber langsam echt frech. In den USA kostet das Gerät 259 Doller.
Bei uns 450 bis 500 €. Die Preise über 500 € lass ich mal so stehen.

Plane gerade einen zu kaufen
Orgblut
Stammgast
#45 erstellt: 10. Feb 2013, 13:47
DSCN2190

Seit Mittwoch steht der 8050 bei mir
Alles bestens

elchupacabre
Inventar
#46 erstellt: 17. Apr 2013, 19:20
Verwendet jemand von euch den Tx 8050 mit den Pre Outs für die Front LS?

Ist es korrekt, dass ich von dort in eine Endstufe gehe und dort dann die LS anschliesse?
du
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 07. Mai 2013, 13:45
Das Teil ist das erste Stück Elektronik, das direkt nach der Produkteinführung im Preis gestiegen ist. Er startete bei 400€ (Liste). Ich habe ihn vor einem Jahr für gut 300€ vom Händler bekommen und wo die Preise jetzt sind, kann jeder selbst besichtigen...
elchupacabre
Inventar
#48 erstellt: 07. Mai 2013, 13:53
Ich hab ihn um 400€ gekauft, 399€ exkl. Versand.

Vor 1 Monat.
key1990
Neuling
#49 erstellt: 13. Mai 2013, 00:47
Hi Leute

Ich hab den tx 8050 seit ner Woche und mir mal alles bis jetzt durchgelesen und bei mir is das selbe Problem wie schon erwähnt das der tx 8050 wenn man auf DLNA geht no server schreibt (hab auch Windows 7).
Ich wollte fragen ob es inzwischen eine Lösung für das Problem gibt (muss ehrlich gestehen das ich wirklich mies bin wenn es um herumstellen beim Laptop geht).

lg
elchupacabre
Inventar
#50 erstellt: 13. Mai 2013, 07:00
Versuch am PC entweder einen anderen DLNA Server, oder kontrolliere, ob du ein Heimnetzwerk hast. Windows ist leider sehr zickig, ohne Zusatzsoftware.
OnkyoInternet
Neuling
#51 erstellt: 30. Mai 2013, 16:03
Hallo,
seit 2Monaten habe ich einen Onkyo TX8050, da man lt. Verkaufsberatung mit dem USB-Stick leicht Internetradio hören kann.
Wenn ich den Receiver auf USB einstelle, gelingt die Verbindung zur Vodafon EASY-Box, jedoch erscheint darunter jeweils nur REFRESH.
Mit den mitgelieferten Beschreibungen komme ich als Laie nicht weiter. Kann jemand einen Tipp geben? Das wäre wunderbar.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
ONKYO TX- 8050
J:R: am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  5 Beiträge
Onkyo Tx-8050 newbie Bedienungsfragen
rickandy am 15.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  3 Beiträge
I-Net Radio Übertragungsaussetzer Onkyo TX 8050
harzerbube1965 am 19.11.2013  –  Letzte Antwort am 19.11.2013  –  3 Beiträge
Problem mit Onkyo TX 8050
m00 am 09.08.2012  –  Letzte Antwort am 22.08.2012  –  19 Beiträge
Onkyo TX-8050 Bluetooth Kopfhörer
log11 am 17.01.2022  –  Letzte Antwort am 01.03.2022  –  10 Beiträge
Onkyo TX-8050 brummt leise aber nervend
skidplate am 20.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  3 Beiträge
Onkyo TX 8050 oder Onkyo A 9377 ?
ps2012 am 19.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2012  –  4 Beiträge
Onkyo TX 8050 Steuerung vom PC
WeberKnecht am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  3 Beiträge
Onkyo TX-8050 kein Subwoofer Signal
TomHoffmann am 03.01.2022  –  Letzte Antwort am 04.01.2022  –  6 Beiträge
vtuner am Onkyo TX 8050 verschwunden
Kalakoiota am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.785 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedJosefK9500
  • Gesamtzahl an Themen1.526.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.050.825