etwas andere Frage zum TriAmping

+A -A
Autor
Beitrag
Wolf352
Stammgast
#1 erstellt: 22. Sep 2003, 05:28
Hi,

die Suche lieferte mir keine Antwort auf meine Frage...

Wie schaut es bei TriAmping mit der Lautstärke aus. Wenn ich anstatt eines Amps drei Amps- gleichen Typs- pro LS nehme steigt die Lautstärke?

Und wie teile ich das Ausganngssignal meines VV auf, mit 3fach Y-Adapter?

CU,
Wolf
EWU
Inventar
#2 erstellt: 22. Sep 2003, 10:27
"Wenn ich anstatt eines Amps drei Amps- gleichen Typs- pro LS nehme steigt die Lautstärke?"
ja

"Und wie teile ich das Ausganngssignal meines VV auf, mit 3fach Y-Adapter"
das wäre aber dann Tri-Wiring
Wolf352
Stammgast
#3 erstellt: 22. Sep 2003, 10:33
Hi,

wieso ist dass triWiring?

Ich muss doch vom VorVerstärker auf 3 Monoblöcke pro Kanal -per 3fachCinch Y Adpater- und von dort aus mit 3 mal LS Kabel von der jeweiligen Endstufe auf den LS, oder wie jetzt

CU,
wolf


[Beitrag von Wolf352 am 22. Sep 2003, 10:36 bearbeitet]
EWU
Inventar
#4 erstellt: 22. Sep 2003, 10:47
Du hast völlig recht.Irgenwie habe ich VV als Vollverstärker gelesen.


"Ich muss doch vom VorVerstärker auf 3 Monoblöcke pro Kanal -per 3fachCinch Y Adpater- und von dort aus mit 3 mal LS Kabel von der jeweiligen Endstufe auf den LS"
genau so
cr
Inventar
#5 erstellt: 22. Sep 2003, 10:47
Vorverstärker >>> aktive Dreiweg-Weiche >>>> 3 Endstufenpaare
cr
Inventar
#6 erstellt: 22. Sep 2003, 10:52
Ohne aktive Frequenzweich kannst du die drei Chassis nicht separat ansteuern.
So wie dus beschreibst, würde jedes Chassis den ganzen Frequenzbereich abbekommen.
Da würden die HT bald ihren Geist aufgeben.
jakob
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Sep 2003, 11:57
Hi Wolf352,

ich gehe davon aus, daß Dein Lautsprecher eine Tri-Amping-Weiche und Anschlußfeld aufweist?!

Die Lautstärke ändert sich durch die Aufteilung auf 3 Verstärker nicht ( die Pegeländerung von unbelastetem zu belastetem Zustand liegt bei modernen Verstärkern in der Größenordnung von 0,01 - 0,1 dB), die maximal erzielbare Lautstärke könnte größer werden, wenn nicht der LS das begrenzende Element darstellt.

Die Signalverteilung erfolgt über entsprechende Adapter; je nach Länge des Kabels solltest Du auf kapazitätsarmes Kabel achten (möglichst < 50 - 60 pF/m ) um den Vorverstärkerausgang nicht zu überfordern.

Gruss
Wolf352
Stammgast
#8 erstellt: 22. Sep 2003, 12:05
Hi,

ja der LS hat natürlich ein TriWiring Terminal.

Bei aktiv weiche - die kostet aber, oder?- könnte ich die Weiche rauskloppen. Aber wie komme ich hinter deren Parameter?

Schade, hatte gehofft das es dadurch lauter wird.

Nur ein gedankenspiel, aber man sagte mir, dass man durch kleine Bastelarbeiten die 20 Watt Röhren Monos von Audio Antique deutlich aufwerten kann. das liegt dann für 6 Stück immer noch im sehr bezahlbaren Bereich, so 1600 Euro plus Bauteile.

Daher der Gedanke an Triamping!

Cu,
wolf
cr
Inventar
#9 erstellt: 22. Sep 2003, 12:36
Was hat TriAmping für einen Sinn, wenn es dann erst über eine passive Weiche geht? Wenn dann echtes aktives TriAmping.
Weichen gibts im Studiohandel. Das Problem ist aber die Kalibrierung (Filtersteilheit, Übernahmefrequenzen, Pegelanpassung der Chassis), die ein Messequipment voraussetzt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zum Marantz 2226B
Mokele am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  3 Beiträge
Frage zum Rotel Ra 11
Benjadikt am 05.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.09.2013  –  2 Beiträge
Cambridge Audio - Frage zum direct modus
silver666 am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 25.06.2009  –  6 Beiträge
Frage zum Verstärkerkauf
izo am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  4 Beiträge
Frage zum DC offset
cosmopragma am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  9 Beiträge
Frage zum Yamaha R3
KingofBongo91 am 05.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  3 Beiträge
Frage zum Verstärker
meeven am 03.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  5 Beiträge
Frage zum Inneren eines Yamaha AX 596
DZ_the_best am 21.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  24 Beiträge
Lautsprecherklemme fehlt - kann man die andere benutzen?
Nemesis200SX am 24.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  5 Beiträge
Frage zum Technics SU-V460
lolking am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.105 ( Heute: 65 )
  • Neuestes Mitgliedsansouci
  • Gesamtzahl an Themen1.423.329
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.096.499

Top Hersteller in Verstärker/Receiver Widget schließen