Hat jemand Schaltpläne für einen Verstärker......?

+A -A
Autor
Beitrag
Hurrricane85
Neuling
#1 erstellt: 25. Jan 2004, 11:01
Kann mir jemand helfen ich will mir einen ca 2x150w sinus Verstärker zusammen bauen der nicht so kompliziert( wie ne Hi Fi) ist und gleich das ganze Haus in Luft jagt wie der Verstärker von Floh
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Jan 2004, 11:43
Wenn man eine gewisse Ahnung vom Verstärkerbau hat, bleibt es bei einem Zimmerbrand...
Spass beiseite. Es gibt bei verschiedenen Anbietern Verstärkermodule, die teils schon über Kühlkörper verfügen und zu denen auch passende Netzteile lieferbar sind. So etwas lässt sich ohne extreme Kenntnisse zu einem Verstärker zusammenbauen.
Um aus einem Schaltbild einen Verstärker zu bauen, braucht es allerdings einiges an Wissen. Ausserdem sind für den Test und die nötigen Einstellungen ein paar Messinstrumente nötig,über die normalerweise ein Amateur nicht verfügt.
Und wenn man sich die Preise für Gehäuse, Netztrafo, Elkos, Kühlkörper und Transistoren zusammenrechnet, so muss man wirklich Fan sein, sich den Verstärker selbst zu bauen. Er wird auf jeden Fall teurer als ein fertig gekauftes Teil.
Hurrricane85
Neuling
#3 erstellt: 25. Jan 2004, 11:52
Eine kleine Erfahrung hab ich schon hab mir schon auch einen Verstärker mit TDA 1562Q aufgebaut.
Die Geräte eigentlich auch.
Ich dachte eigentlich der da würde passen:

http://hifi.edvline.com/sym.php
-3dB
Stammgast
#4 erstellt: 25. Jan 2004, 18:26
Hallo Hurricane85,

wenn Du schon Erfahrungen mit dem TDA 1562Q hast dann
versuche es bei st.com unter TDA7293.
Die IC´s sind parallelschaltbar.
Einer läuft als Master und die Endstufentransistoren der anderen IC´s als Slave. Bei dreien parallel sind das 180Watt an 2 Ohm.
Diese Kombination läuf bei meinem teilaktiven System seit
2 Jahren ohne Probleme.
Denke an richi44´s Einwand. Die IC´s kosten dich ca. 7 Euro
pro Stück, der Rest schnell ein paar hundert.
Wenn Du dennoch so ein Teil bauen willst kann ich vielleicht
ein paar wertvolle Tips geben.

Gruß Wilhelm
Hurrricane85
Neuling
#5 erstellt: 25. Jan 2004, 21:50
Was meinst du eigentlich mit Rest Netzteil,Elkos so teuer oder was??

der Rest schnell ein paar hundert.
-3dB
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jan 2004, 08:16
Hallo Hurricane85,

ich zitiere richi44.

"Und wenn man sich die Preise für Gehäuse, Netztrafo, Elkos, Kühlkörper und Transistoren zusammenrechnet, so muss man wirklich Fan sein, sich den Verstärker selbst zu bauen. Er wird auf jeden Fall teurer als ein fertig gekauftes Teil."

Diese Aussage kann man nur bestätigen.

Gruß Wilhelm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schaltpläne
jenny1606 am 24.03.2007  –  Letzte Antwort am 24.03.2007  –  3 Beiträge
Schaltpläne Technics Verstärker
Osterbaum am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  5 Beiträge
Schaltpläne Vorverstärker Rotel RC980BX
joekoelner am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  2 Beiträge
Wo bekomme ich schaltpläne ?
Floh9285 am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  4 Beiträge
Wer repariert Luxman-Verstärker?
Oliver67 am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  8 Beiträge
Verstärker selber Bauen
Hildi am 19.07.2004  –  Letzte Antwort am 03.07.2006  –  24 Beiträge
Suche Meßsystem für Verstärker
BGELECTRONICS am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  3 Beiträge
Verstärker
Body2005 am 03.06.2005  –  Letzte Antwort am 04.06.2005  –  3 Beiträge
Kennt jemand meinen Verstärker ?
WolfmanXX am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  5 Beiträge
Verstärker für NuLine 120
voll.horst am 03.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.650 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMissSandyOh
  • Gesamtzahl an Themen1.454.681
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.678.191