kühler für verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
sikibalon
Stammgast
#1 erstellt: 02. Feb 2004, 21:28
Hallo
Ich hab da ein problem mit meinem verstärker,sie wird sehr schnell heiss und geht dann auch nach einpaar stunden aus.Deshalb glaube ich das die lösen nur eins sein kann.Ein Kühler muss her glaube ich wenn ja würde ich gerne wissen ob man da einfach ein kühler reinstecken kann oder so,und wie des do so geht halt .freu mich das ich bald von euch ne lösung finde Ürigens es ist ne Yamaha A-760 ll und ne Yamaha A-1020


Gruss: Özi
Chris_DA-DJ-MC
Stammgast
#2 erstellt: 03. Feb 2004, 15:38
Hi,

Wie jetzt? Kühler reinstecken? Da sind schon Kühlkörper drin.. Die sind normalerweise ausraichend.. ausser Du hast
- die Verstärker in einem Schrank, mit zuwenig Belüftung
- irgendwas oben drauf stehen
- Lautsprecher mit zu gerigner Impendanz (z.B. 4Ohm Boxen an 8Ohm Verstärker..)
- Du drehst noch dazu immer voll auf...

Du kannst versuchen die Verstärker mit einen PC Lüfter anzublasen.. (Also einfach über den Gehäusedeckel blasen lassen..) Damit die Wärme besser abgeführt wird..

Greetz

Chris
sikibalon
Stammgast
#3 erstellt: 03. Feb 2004, 21:08
kann ich den pc lüfter denn da einbauen.

und übrigens ja es sind 4 ohm lautsprecher.da kann ich ja nichts machen oder?und sie sind nicht in einem schrank, ich habe sie aufgehängt.

Gruss:özi


[Beitrag von sikibalon am 03. Feb 2004, 21:10 bearbeitet]
Chris_DA-DJ-MC
Stammgast
#4 erstellt: 03. Feb 2004, 21:30
Hi,

Ich habe leider weder etwas zum Yamaha A-760 ll oder Yamaha A-1020 gefunden - schon ältere Modelle?
Egal. im Handbuch, bzw. hinten an den Klemmen sollte (eventuell..) stehen für was für Lasten sie geeignet sind (irgendwas mit 4-8Ohm oder 8-16Ohm...)
Wenn dort steht 8-16Ohm und Du überall mit 4Ohm LS rangehst, wird das Ding eben wärmer als geplant..
ja, "gegen" Deine 4Ohm LS kannst Du nichts tun, die sind wie sie sind..

Wenn Du Platz findest kannst Du die Lüfter auch ind die Verstärker einbauen.. bruachst Du nur noch irgendwoher 12V..
Wenn Du elektrisch nicht so am Laufenden bsit lass das bleiben..

Also Du musst einfach irgendwie schauen das die Dinger kühle Luft bekommen.. am einfachsten geht das eben, wenn Du die Gehäuse mit einen sanften, kühlen Lufthauch bebläst, wie er von einem 120mm PC Lüfter erzeugt wird.. die sind auch schön leise..
Und eben noch besser wäre es die Kühlkörper im inneren direkt anzublasen.. aber das wird eben nicht so einfach sein.. wegen dem Platz.. der Versorgungsspannung für die Lüfter.. wo macht man die Lüfter fest..


und am allereinfachsten ist es den Receiver unter den dafür vorgesehenen Rahmenbedingungen zu betreiben, dann wird der auch nicht zu heiss.. Also check erst mal was sie für LS verkraften können..

Greetz

Chris
4x4bass
Stammgast
#5 erstellt: 03. Feb 2004, 22:13
lüfter is kein problem hab gute erfahrung damit (denon pma1060 im dauerbetrieb heist 12 stunden festl da wirds schon mal heiss, hat sich zwar nie ausgeschalten oder so, abver vorbeugen is besser hab ich mir gedacht)
230 volt lüfter rien und passt (20EUR @ conrad)
is halt nur für laute musik geieignet (lüftersound)
fül zaus eher leisen pc lüfter
sorry für die vielen klammern heheh
sikibalon
Stammgast
#6 erstellt: 04. Feb 2004, 01:52
ok danke, gegen die LS kann ich nichts machen die müssen da drann bleiben, also ich hab noch ne frage ich habe zuhause noch ne kopacktanlage von aiwa schrott aber mit lüfter was meint ihr kann ich den ausbauen und in die Yamaha einbauen.

Gruss özi
Chris_DA-DJ-MC
Stammgast
#7 erstellt: 04. Feb 2004, 06:37
kannst Du? musst Du selber wissen.. Können tut "man" vieles.. Aber ich würde Dir eher zu einem auf leise getrimmten PC Lüfter raten.. (Noiseblocker, YS Tech, Papst..).. sowas..

Greetz
das_n
Inventar
#8 erstellt: 04. Feb 2004, 06:43
du musst vor allem gucken, ob da ne spannungsquelle im gerät ist. sonst musst du auf (stecker-)netzteile zurückgreifen. ansonsten ist das denke ich ne gute idee, das dürfte einiges bringen.
newcomer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Feb 2004, 13:06
Hallo sikibalon,

deine Vestärker sind schon älter, der A-760II
ist min. 20Jahre alt, der A-1020 wurde mal 1985 in der
Steroeplay getestet und Spitzenklasse 1 eingestuft.
HAtte ca. 2x280Watt an 2Ohm und 2x240Watt an 4Ohm,
ist also recht laststabil.
Ich schätze das eher deine LAutsprecher das Problem
sind. Welche und wie viele hast du angeschlossen.

Gruss
newcomer
sikibalon
Stammgast
#10 erstellt: 05. Feb 2004, 09:50
also ich habe an der a760ll 2 subwoofer dran sie haben beide doppelschwingspule und der marke esx.und an der 1020 habe ich 4 pionner 3 wege standtlautsprecher drann.und nochwas kann ich den irgent einen verstärker denn ich habe überprücken wenn ja wie

Gruss özi


[Beitrag von sikibalon am 05. Feb 2004, 09:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe Technics A900S Kühler surrt
howardmanson am 12.06.2013  –  Letzte Antwort am 14.06.2013  –  7 Beiträge
Kratzgräusche Yamaha A 760
HK1 am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 17.10.2006  –  3 Beiträge
Yamaha A-1020 Problem Hilfe
Hifisoundpaule am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  2 Beiträge
Fragen zum Yamaha A-760
-AnyOne- am 27.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  3 Beiträge
Verstärker wird sehr sehr heiss!!!
Xscale am 04.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.09.2003  –  33 Beiträge
yamaha a 760 II puff gemacht
sikibalon am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2007  –  36 Beiträge
Yamaha A-1020 Kondensatoren sprühen.
rccfl am 18.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  4 Beiträge
Yamaha A-760 II
devilrga am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  3 Beiträge
Yamaha A-760 linke Kanäle rauschen leicht - Reparatur lohnend?
Equenox am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.08.2006  –  9 Beiträge
Problem mit Yamaha Verstärker!
cle4live am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.390 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedyukany
  • Gesamtzahl an Themen1.454.298
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.671.094