Computernetzteil an Verstärker ?

+A -A
Autor
Beitrag
CHRlSTlAN
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Feb 2003, 12:16
Noch ne Frage:

kann ich ein Computernetzteil an einen Verstärker anschließen ?? wenn ja wie mach ich das damit das netzteil anspringt. normalerweise drückt man ja den "on" Schalter am PC.

Gruß Christian
Hifi-Jens
Stammgast
#2 erstellt: 11. Feb 2003, 15:58
Um es kurz zu machen: Vergiss die Idee. Qualität des Gleichrichters zu schlecht, Netzteil wird überlastet/brennt durch.

Jens
CHRlSTlAN
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Feb 2003, 17:08
danke für schnelle antwort



Gruß Christian
Merlin2003
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Feb 2003, 17:14
Tja Christian, auch in diesem Forum keine andere Antwort, was?!?

Das funktioniert nicht, ist einfach so.
CHRlSTlAN
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Feb 2003, 17:24
könntet ihr noch was du meinem anderen post sagen ???

gruß christian
Merlin2003
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Feb 2003, 17:31
Meinst du den Post, auf den ich gestern geantwortet habne?
CHRlSTlAN
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Feb 2003, 14:34
ob man 2 autoladegeräte aneinanderschließen kann ???
Merlin2003
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Feb 2003, 14:55
Hallo Christian!

Schau mal da rein, vor allem auf Seite 2 gings da auch um "Autoendstufe im Heimbereich"

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=30&thread=131&PHPSESSID

Wie gesagt, rein vom technisch-physikalischen her sollte es funktioniern, aber ich würd die Finger davon lassen.
I.P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Feb 2003, 15:08
Autoendstufen im Heimbereich zu verwenden ist keine schlechte idee, nur richtig muss mans machen.

der einzig richtige weg ist eine gasdichte batterie (z.b. optima) und ein vernünftiges ladegerät (z.b. mastervolt). zusätzlich ein stützkondensator (z.b. 1 Farad) und man hat eine ausgezeichnete stromversorgung.

ich hab das schon mal in einem <a href="http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=29&thread=167&PHPSESSID">diesem thread</a> genauer ausgeführt


[Beitrag von I.P. am 12. Feb 2003, 15:10 bearbeitet]
Merlin2003
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Feb 2003, 15:46
Da gebe ich dir vollkommen Recht,

nur kostet das alles ne ganze Stange Geld und dafür kann ich mir auch eine Endstufe für zu Hause kaufen.

Ist einfacher und meiner Meinung nach auch sinnvoller
I.P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 12. Feb 2003, 19:24
meiner meinung nach macht das schon sinn wenn man ein bischen bastlerisch veranlagt ist. es gibt bei den autoendstufen eine riesenauswahl vor allem in preisklassen wo man noch keine vernünftigen hifi-endstufen bekommt und ich kann aus eigener erfahrung versichern dass gute autoendstufen wirklich eine hervorragende qualität haben, von der extremen stromstabilität die subwoofer-schaltungen im auto erfordern (1ohm und darunter) ganz zu schweigen.

wenn ich mit meiner blade vth-100 im auto nicht so glücklich wäre würde ich das selbst versuchen, rein gefühlsmäßig glaube ich dass da meine avm competition monos unterlegen wären.
Merlin2003
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Feb 2003, 19:40
Natürlich sind Autoendstufen verhältnismäßig günstig.
Nur benötige ich ja noch den Kondensator (der ja nicht unbedingt preiswert ist), um guten Klang zu bekommen und dann noch die Autobatterie und das Ladegerät.

Meinst du nicht, wenn man die Einzelpreise zusammenrechnet, ist nix mehr gespart?
I.P.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 12. Feb 2003, 19:51
wenn man batterie + kondensator + ladegerät rechnet hat man schonmal eine basisinvestition von mindestens €350,--, das stimmt.

aber wenn ich von mir selbst ausgehe wäre mir das in jungen jahren die möglichkeit wert gewesen autoendstufen daheim auszuprobieren bis rauf zu 2000W RMS monstern die ja als hifi version eine unmenge kosten.

ganz nüchtern betrachtet gehts schneller wenn man einfach eine hifi endstufe kauft, anschließt und fertig. aber ich finds sehr reizvoll selbst zu testen und unkonventionelle wege zu gehen. zudem kann man sich im freundeskreis autoendstufen mal kurz ausleihen zum probehören und kommt so zu vergleichen und erfahrungswerten in einer menge die bei hifi geräten nicht so leicht möglich ist.
Merlin2003
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Feb 2003, 20:34
Wenn mans so sieht hast du recht.

Ich hatte mir das auch mal überlegt, war mir aber dann zu teuer, also hab ich angefangen, in die Autos meiner Freunde Anlagen einzubauen (eigenes Auto als Student is halt nicht drin ).
Is recht spaßig und ziemlich billig

Ich denke nur, CHRISTIAN gehts auch ums Geld, ist ja recht verlockend, wenn man sieht, wie billig Autoendstufen im Vergleich zu Heimendstufen sind.

Aber wir sind uns wohl einig, dass es mit Computernetzteilen sicher nicht klappt.

Na denn
I.P.
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 12. Feb 2003, 20:55
so ist es

cheers
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monoblock-Brummen
Flo66 am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  7 Beiträge
Verstärker?
Anfängerpur am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  4 Beiträge
TV an Verstärker
Cpm79 am 24.02.2003  –  Letzte Antwort am 24.02.2003  –  2 Beiträge
Subwoofer an Stereo-Verstärker
malexh am 30.12.2002  –  Letzte Antwort am 30.12.2002  –  4 Beiträge
Anschlussprobleme Tapedeck an Verstärker
firestarter am 03.07.2003  –  Letzte Antwort am 07.07.2003  –  5 Beiträge
Verstärker an JVC-Anlage
Securityxx84 am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 05.09.2003  –  7 Beiträge
VERSTÄRKER AN HOCHPEGEL
E-Daniel am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  7 Beiträge
TV an Verstärker anschliessen...
Cyberurmel am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  7 Beiträge
Bananas an NAD-Verstärker???
Lupus66 am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2004  –  2 Beiträge
Notebook an Verstärker
Laubfrosch am 28.06.2004  –  Letzte Antwort am 28.06.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.992 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedNotoriousOne
  • Gesamtzahl an Themen1.423.076
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.092.828

Top Hersteller in Verstärker/Receiver Widget schließen