Eingänge für Verstärker und Brummen

+A -A
Autor
Beitrag
wegavision
Inventar
#1 erstellt: 10. Sep 2004, 13:32
Habe zwei Fragen.

Will an einen alten Verstärker (Rank-Arena) der noch einen Eingang für Keramiksystem hat, diesen als AUX umbauen. Wenn ich mir die Eingänge anschaue, sind die alle nun mit verschiedenen Widerständen bestückt. So müsste es doch ausreichen, die Widerstände des Keramikeinganges mit der Ohmzahl der AUX Eingänge auszutauschen? Oder übersehe ich da was?

Zweites Problem. Der Verstärker hat ein Grundbrummen, das unabhängig von der Lautstärke und von angeschlossenen Geräten ist. Woher kann das stammen? Ist das ein Masseproblem, aber wo?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker - Eingänge!
Sausack am 03.10.2003  –  Letzte Antwort am 06.10.2003  –  3 Beiträge
Eingänge kaputt!
Eggger am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  4 Beiträge
Brummen am Verstärker für Headset
[AoB]Iceman am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  4 Beiträge
brummen, alter verstärker
febus123 am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  10 Beiträge
Hartnäckiges Verstärker-Brummen
gogo1 am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  6 Beiträge
Eigenartige Verstärker Eingänge?
hfaudio22 am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  9 Beiträge
Sind Verstärker-Eingänge symetrisch?
Swirly am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  2 Beiträge
Brummen
Marco am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  2 Beiträge
Verstärker an Mischpult angeschlossen = brummen
Altgerätesamler am 29.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2008  –  16 Beiträge
50Hz Brummen
thesame am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.650 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMissSandyOh
  • Gesamtzahl an Themen1.454.681
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.678.191