Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


4 Lautsprecher mit Stereo Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
romantic
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Nov 2008, 21:08
Hallo erstmal :-)
Da ich mich mit Stereo-Verstärkern leider nicht so gut auskenne habe ich folgende Frage:

Ich brauche einen Verstärker um einen ca. 100 m2 grossen Raum zu beschallen. Als Signal dient ein Laptop mit einem 3.5 „Bananenstecker“ (Stereosignal). Gerne würde ich nun in diesem Raum in jeder Ecke an der Decke eine Boxe installieren – also vier Boxen. Ist das mit einem Stereoverstärker möglich (ohne Gebastel wie z.B. 2 Boxen in Serie o.Ä.)? Es soll also zweimal das linke Signal und zweimal das rechte Signal wiedergegeben werden.

Hab nun in einem Geschäft den Harman-Kardon HK3380 (300 Euro) gesehen. Kann der so was? Laut Hersteller hat er 2x80Watt. Reicht das für 100 m2? Und was passiert mit der Leistung wenn ich 4 Lautsprecher anschliesse? Werden die 160 Watt dann auf alle 4 Boxen aufgeteilt – So dass ich 4 x 40Watt Boxen benötige?
Auf was muss ich noch achten beim Boxenkauf? Sie sollten an der Decke/Wand montiert werden und ordentlich Druck im Raum (Videos und Präsentationen – aber keine Disco machen.


Ich weiss, sind etwas viele Fragen auf einmal aber schon mal Danke für eure Hilfe
Gruss Roman
Schmids-Gau
Stammgast
#2 erstellt: 10. Nov 2008, 18:19
Rein theoretisch sollte das kein Problem sein.
Wenn du die Boxen parallel Schaltest, solltest du nur darauf achten, dass die Impendanz nicht unter den kritischen Wert fällt (ist je nach Verstärker unterschiedlich). Aber bei 4 8Ohm Boxen (also 4Ohm pro Kanal) sollte das kein Problem sein.
Wie sich das ganze Klangtechnisch auswirkt weiß ich nicht, sollte aber keine sonderlich großen negativen einfluss haben.


[Beitrag von Schmids-Gau am 10. Nov 2008, 18:21 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#3 erstellt: 10. Nov 2008, 21:32
Wie Schmids-Gau schon schrieb: du musst auf die Impedanz der Boxen achten. 8-Ohm-Boxen dürften ok sein, bei 4-Ohm-Boxen wirst du den Verstärker latent überlasten (das hängt aber auch von der geforderten Leistung ab; 'Zimmerlautstärke' geht sicher auch mit 4-Ohm-Boxen).

romantic schrieb:
Laut Hersteller hat er 2x80Watt. Reicht das für 100 m2?

Kommt darauf an, welche Boxen du verwendest (Wirkungsgrad!) und wie laut es sein soll.

romantic schrieb:
Und was passiert mit der Leistung wenn ich 4 Lautsprecher anschliesse? Werden die 160 Watt dann auf alle 4 Boxen aufgeteilt – So dass ich 4 x 40Watt Boxen benötige?

Ja, die Maximalleistung steht maximal zur Verfügung -- wenn du pro Kanal zwei identische Boxen parallel anschließt, kommt bei jeder nur halb so viel Strom an.

Mit der Angabe zur Nenbelastbarkeit der Box (das meinst du vermutlich mit "40Watt Boxen") hat das aber recht wenig zu tun. Die entscheidenden Werte bei deiner Anwendung sind Impedanz -- möglichst 8 Ohm -- und Wirkungsgrad -- möglichst 90 dB/W oder mehr.

romantic schrieb:
Sie sollten an der Decke/Wand montiert werden und ordentlich Druck im Raum (Videos und Präsentationen – aber keine Disco machen.

Eine sehr vage Angabe. Aber mit einem 2x80 Watt (bei welcher Lautsprecherimpedanz gemessen?) und 100 qm dürfte 'ordentlich Druck' schon schwierig werden -- das ist ja schon ein kleinerer Saal, in dem dann eher PA denn Hifi-Equipment gefragt ist.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 10. Nov 2008, 21:33 bearbeitet]
romantic
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 11. Nov 2008, 01:31
Vielen Dank für die Antworten. Also wenn ich euch richtig verstehe wird das zusätzliche Lautsprecherpaar beim HK3380 einfach parallel geschaltet. Das kann ich ja mit jedem Verstärker machen der eine Impedanz von 4Ohm zulässt – für das brauche ich nicht extra vier Anschlüsse auf der Rückseite.
Was für einen Verstärker könnt Ihr mir denn empfehlen? Kann ungefähr 300 Euro kosten.
Master_J
Moderator
#5 erstellt: 11. Nov 2008, 01:43
Beschallen = Party?

Dann tu Dir den Gefallen und schaffe eine PA-/Studio-Endstufe an.
Die hält dann auch mehr als eine Woche...

Z.B. ein T.AMP oder eine Alesis wird gerne genommen.

Zu den Ohm bitte (nochmal?) das hier lesen:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-42-5.html

Gruss
Jochen
romantic
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Nov 2008, 02:03
Also wie bereits geschrieben: Videos und Präsentationen – aber keine Disco.

Also da der Raum 100m2 gross ist, hätte ich gerne einen Verstärker der vier Lautsprecher einzeln anspricht. Etwa so wie es ein Car-Hifi-Verstärker macht an dem man die Lautstärke von jedem Lautsprecher einzeln einstellen kann. Aber so wies aussieht gibt’s so was gar nicht-eigentlich unlogisch.
Master_J
Moderator
#7 erstellt: 11. Nov 2008, 02:10
Auch wenn ich das übersehen habe, bist Du bei PA/Studio in der richtigen Ecke.

Das Stichwort ist "4-Kanal".
Alternativ gehen auch zwei günstige 2-Kanal-Endstufen.

Man könnte auch einen AV-Receiver nehmen.
Der hätte gleich eine Laufzeitkorrektur (hinten bisschen später Ton als vorne).
Je nach DSP-Ausstattung kann er aber dennoch ein Echo generieren.
Und es wäre unnötig viel Ausstattung drin (Videoboard und allerlei Kino-Bedarf).

2* T.AMP S-75 wäre mein Tipp.
Beim Thomann zusammen keine 200 Euro.
Bisschen Kabel und Adapter kommen ja auch noch dazu.

Gruss
Jochen
holzn
Neuling
#8 erstellt: 12. Nov 2008, 11:52
Hallo,
kenn mich nicht so gut aus mit der Elektronik uns so.
Aber eigentlich müsste für dein Problem ein alter Quad-Verstärker genügen für vier Boxen.Die werden zwar heute, soviel ich weiß,nicht mehr produziert,aber gebraucht solltest du noch gute,günstig bekommen.
Ein Bekannter von mir hat so ein Gerät vom Hersteller Sansui,vielleicht wirst bei Ebay fündig.
Mr.Pyro
Stammgast
#9 erstellt: 12. Nov 2008, 12:01
Der arme Quad...
nimm lieber PA

mfg
romantic
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 12. Nov 2008, 20:44
Diese PA Dinger sehn ja aus wie in der Disco. Das ganze ist für einen Konferenz Raum.

Konnte in der Zwischenzeit einen Cambridge 340A testen. Der hat "nur" 2x40Watt. Bei der halben Lautstärke wurds langsam unerträglich laut!

Der HK3380 hat die doppelte Leistung und ist ein bisschen günstiger (Ich geh mal davon aus dass beide Hersteller echte Werte angeben).
Also warum sollte mich der HK3380 nicht befriedigen??

Wie ich zwischenzeitlich ebenfalls rausgefunden habe, sind die Geräte so konzipiert dass sie auch mit vier Boxen klar kommen (logischerweise muss er halt dafür 4Ohm stabil sein).

Finde es schade dass ich hier solche Infos nicht erhalten konnte.


[Beitrag von romantic am 12. Nov 2008, 20:46 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#11 erstellt: 12. Nov 2008, 20:54

romantic schrieb:
Finde es schade dass ich hier solche Infos nicht erhalten konnte.

Welche Infos?
Dass der Harman so und so viel Watt hat?
Das muss man ja wohl nicht raussuchen...

Die gewünschte getrennte Regelbarkeit der vier Lautsprecher bietet er nicht.
Also warum sollte man weiter auf das Gerät eingehen?



Gruss
Jochen
germi1982
Inventar
#12 erstellt: 13. Nov 2008, 02:33
Einzelne Lautsprecher würden sich nur bei einem Quadro einzeln regeln lassen. Mit einem Stereogerät wird das nix, da kannst du nur für links/rechts ein wenig nachregeln. Bei Quadro gibts links/rechts und noch einen Poti für die Balance vorn/hinten.

Aber die Quadros sind durchweg um die 30 Jahre alt...Quadrofonie war ein Kind der 70er Jahre, in den 80er war das schon wieder ausgestorben. Dementsprechend gibts sowas nur gebraucht.
Gilt auch offiziell als Vorläufer vom Surround-Sound. SQ-Matrix Quadrofonie ist übrigens voll kompatibel mit dem Nachfolger Dolby Surround, basieren beide auf dem gleichen Prinzip...
romantic
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 16. Nov 2008, 00:15
Hab mich nun dazu entschlossen auf die Features eines Quadros zu verzichten.
Den HK3380 ist mittlerweile ausverkauft :-(
Deshalb habe ich mir nun folgendes zusammengestellt:
1x Sony STR-DE197 S
4x JBL Control One
Wäre sehr froh wenn Ihr mir sagen könntet ob ihr diese Lösung einigermassen sinnvoll haltet.
cromag
Stammgast
#14 erstellt: 16. Nov 2008, 00:54

romantic schrieb:
Hab mich nun dazu entschlossen auf die Features eines Quadros zu verzichten.
Den HK3380 ist mittlerweile ausverkauft :-(
Deshalb habe ich mir nun folgendes zusammengestellt:
1x Sony STR-DE197 S
4x JBL Control One
Wäre sehr froh wenn Ihr mir sagen könntet ob ihr diese Lösung einigermassen sinnvoll haltet.


Meiner Meinung nach brauchst du für Räumlichkeiten von 100m2 was ganz anderes auch wenn es nur für Präsentationen gedacht ist .
Eventuell sollte man noch wissen in welcher Art die Präsentation dargestellt werden sollte .
Die verfügbaren Sony STR-DE197 bei Ebay scheinen mir von den Leistungsangaben sehr Suspekt .
Geschrieben wird • Verstärker: 2 x 100 Watt RMS (Stereo) an 8 Ohm • Impulsleistung Stereobetrieb: 2 x 100 W• Gewicht (kg): 6,5
Meines wissens muss schon ein ordentlicher Trafo eingebaut werden um eine Leistung von 2 x100 watt RMS bei 8 Ohm zu erreichen und das kann ein Gerät mit gerade mal 6,5kg nicht erreichen !
Die JBL Control 1 sind nicht gerade gross(ca 1 l Tetrapack) und ob das langt 100m2 einigermassen gut zu beschallen bezweifle ich ebenfalls .
Nichts für Ungut

Gruss cromag
bergteufel_2
Inventar
#15 erstellt: 16. Nov 2008, 23:49

romantic schrieb:
Hallo erstmal :-)
Da ich mich mit Stereo-Verstärkern leider nicht so gut auskenne habe ich folgende Frage:

Ich brauche einen Verstärker um einen ca. 100 m2 grossen Raum zu beschallen. Als Signal dient ein Laptop mit einem 3.5 „Bananenstecker“ (Stereosignal). Gerne würde ich nun in diesem Raum in jeder Ecke an der Decke eine Boxe installieren – also vier Boxen. Ist das mit einem Stereoverstärker möglich (ohne Gebastel wie z.B. 2 Boxen in Serie o.Ä.)? Es soll also zweimal das linke Signal und zweimal das rechte Signal wiedergegeben werden.

Hab nun in einem Geschäft den Harman-Kardon HK3380 (300 Euro) gesehen. Kann der so was? Laut Hersteller hat er 2x80Watt. Reicht das für 100 m2? Und was passiert mit der Leistung wenn ich 4 Lautsprecher anschliesse? Werden die 160 Watt dann auf alle 4 Boxen aufgeteilt – So dass ich 4 x 40Watt Boxen benötige?
Auf was muss ich noch achten beim Boxenkauf? Sie sollten an der Decke/Wand montiert werden und ordentlich Druck im Raum (Videos und Präsentationen – aber keine Disco machen.


Ich weiss, sind etwas viele Fragen auf einmal aber schon mal Danke für eure Hilfe
Gruss Roman



Hallo Roman,

irgendwie kann ich mich nicht des Eindruckes erwehren, das Du und alle Anderen eine andere Sprache sprecht.


Also Du machst ja einige Vorgaben:

- 100 qm großer Raum (ist dann schon ein Saal)
- es soll ordentlich Druck machen
- für Videos und Präsentationen (??????)

aber wenn Dir Master J dann sagt, das die Hifi-Ecke das nicht leistet, hörst Du weg.

Ich sag es mal so, Hifi ist nicht dafür konstruiert worden auf Dauer so laut zu spielen und könnte kurzzeitig oder auch dauerhaft beschädigt werden, schöne Veranstaltung wenn mittendrin alles ausfällt.

Möchtest Du das?

JBL Control One-Böxlein sollen nach Deiner Meinung Druck in einem 100 qm Raum machen, das können die nicht leisten.
Du wirst erreichen, das jeder sagt, die taugen nichts und warum ist das so leise. Von Druck kann man garnicht reden, der benötigt nun mal große, leistungsstarke Basschassis.

Ich kann Dir auch nur raten, schau Dich bei PA um, wenn Dir die Lautsprecher zu sehr nach Disco aussehen, bespann Sie doch mit LS_Bespannstoff komplett neu, dann sieht es doch keiner. Aber für so einen großen Raum halte ich schon (Jeweils) einen 25-30cm großen Baßlautsprecher für nötig, um auch nur eine einigermaßen sichere Veranstaltung zu haben.

Ist Dir das zu teuer, dann leih es Dir doch, ist oft der besssere Weg.

Ansonsten, hör auf Master J.
Schmids-Gau
Stammgast
#16 erstellt: 17. Nov 2008, 19:00
da ich selbst gerade nach Verstärkern suche, bin ich in eBay auf etwas gestoßen, dass dich villeicht Interessieren könnt:

http://cgi.ebay.de/w...IT&item=270295125455

Ist zwar leider schon beendet, aber wird etwas einemal verkauft, stehen die Chancen, dass es ein zweites mal verkauft wird nicht schlecht ;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage: A/V-Receiver vs. 5.1 Decoder im geschlossenen Schrank?
Welche Accuphase-Verstärker betreibt Ihr an welchen Lautsprechern?
Verschoben: [Kaufberatung] Stereo Amp
Verschoben: Vorverstärker oder nicht Vorverstärker
Verstärker für Sony CDP-557ESD
Zwischen Vor und Endstufe eine Aktivweiche ?
KHV an Marantz pm 6002äää
Yamaha Receiver R-S700 - Schalterstellung für Impedanzpegel
Naim vs Exposure?
hallo, mein neuer rotel receiver rsc1500 hat beim ersten tes

Anzeige

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder738.900 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedcandmed
  • Gesamtzahl an Themen1.211.200
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.339.101