gibt es keine Festplattenrekorder mehr ?

+A -A
Autor
Beitrag
sensei2
Neuling
#1 erstellt: 20. Aug 2015, 09:09
Hallo,

wir haben schon seit einigen Jahren einen Festplattenrekorder von Panasonic im Einsatz.
Jetzt mussten wir aber feststellen, dass der nur analoge Kabelsender empfangen kann.
Also soll ein neues Gerät her. Eigentlich so eines wie vorher aber auch für digitale Kabelsender.
Also er soll nur auf Festplatte aufnehmen können. Evtl. auch auf DVD bzw. auf Bluray.
Mehr eigentlich nicht. Leider musste ich feststellen, dass es kaum noch entsprechende Geräte gibt.
Die Auswahl ist sowieso sehr eingeschränkt und dann sind das Geräte die so vieles mehr können
und entsprechend kosten.Ist die Nachfrage wirklich so gering oder was ist los ?

Gruß der sensei2
std67
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2015, 09:14
Hi

Ich denke die Mehrheit der User setzt inzwischen auf Sat-Receiver mit Aufnahmefunktion.
Igelfrau
Inventar
#3 erstellt: 20. Aug 2015, 09:33
Das hilft nur leider Gerätesuchenden nicht viel, die über keine Satellitenanlage verfügen (können) sondern Kabelanschluss haben, Stefan.
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 20. Aug 2015, 09:36

sensei2 (Beitrag #1) schrieb:
Ist die Nachfrage wirklich so gering oder was ist los ?

Jeder Kabelbetreiber bietet einen HD-Receiver mit Aufnahmefunktion bei der Hardewareauswahl. Diese Geräte sind den alten DVD Recordern meist weit überlegen.
Igelfrau
Inventar
#5 erstellt: 20. Aug 2015, 09:46
Also mein Kabelbetreiber bietet einen HD-Recorder nur zusammen in einem Tarifpaket an. Den Recorder kann ich somit nicht unabhängig davon erwerben. Und die Kabelkosten sind bei mir bereits in den Nebenkosten enthalten, somit brauche ich kein zusätzliches Tarifpaket.

Deine Aussage kann ich also so leider nicht unterschreiben, werter Fuchs#14.
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 20. Aug 2015, 09:57
Mein Kabelanbieter (Unitymedia) macht das genau so, es ist aber kein Problem entsprechende Hardware und Paktete (z. B. HD-Option) dazuzubuchen.

Edit @Igelfrau:
So wie ich das bei KD/Vodafone lese hast du in den Nebenkosten wahrscheinlich das Basis-HD Paket mit drin. Daher sollte es für 3€ monatlich mehr möglich sein auf das Komfort-HD Paket (inkl. HDD-Receiver) zu wechseln.


[Beitrag von Fuchs#14 am 20. Aug 2015, 10:03 bearbeitet]
catman41
Inventar
#7 erstellt: 20. Aug 2015, 10:15

std67 (Beitrag #2) schrieb:
Hi

Ich denke die Mehrheit der User setzt inzwischen auf Sat-Receiver mit Aufnahmefunktion.


er braucht aber ein Gerät für Kabel!

@sensei2,

die Geräte von Panasonic sind schon empfehlenswert!!

Du weiß ja sicherlich, das diese Geräte ein "C" in ihrer Typenbezeichnung haben?!

lg
Harry
std67
Inventar
#8 erstellt: 20. Aug 2015, 10:27
Na es gibt ja auch Digitalreceiver für Kabel-TV
Igelfrau
Inventar
#9 erstellt: 20. Aug 2015, 10:47
Mich persönlich interessiert der Samsung BD-H8900 HD-Recorder, da er zusätzlich neben der 1 TB HDD auch noch einen BD-Player und Apps-Funktionalität (z.B. Amazon Prime Video) in einem Gerät vereint. Und mit dem Twin-Tuner können zwei Programme gleichzeitig aufgenommen werden. Er hat zwar noch DVB-T und kein DVB-T2, aber das nutze ich sowieso nicht.

Ich kenne zwar die Panasonic Geräte genauso wenig, aber dieser Samsung scheint mir für nicht mal die Hälfte des Preises durchaus eine sehr interessante Alternative. Ist auf jeden Fall bei mir in Beobachtung.

Über Hinweise zu diesem Gerät aus eurer eigenen Erfahrung wäre ich dankbar.


@Fuchs#14
Ich denke der (KD) Sagemcom kommt für mich zumindest nicht in Betracht. Das Gerät ist technisch schon relativ veraltet (HDMI 1.3 und nur AC3) und kann außer HDD-Aufnahmen nichts anderes. Und das Amazon Streaming könnte durchaus für mich interessant werden. Bei obigem Samsung spare ich mir dabei den Amazon Fire Stick/Box durch die App.

@Stefan
Hast du eventuell konkrete brauchbare Geräte (außer von Panasonic), die du empfehlen kannst?
Slatibartfass
Inventar
#10 erstellt: 20. Aug 2015, 11:23

Igelfrau (Beitrag #9) schrieb:

Ich denke der (KD) Sagemcom kommt für mich zumindest nicht in Betracht. Das Gerät ist technisch schon relativ veraltet (HDMI 1.3 und nur AC3) und kann außer HDD-Aufnahmen nichts anderes.

Es mag daran liegen, dass HDMI 1.3 und AC3 alle Formate abdeckt, die bei der TV-Übertragung eine Rolle spielen, und es nur zusätzliche Kosten verursachen würde auf Standards zu setzen, die in so einem Receiver überhaupt nicht genutzt werden.

Slati
Igelfrau
Inventar
#11 erstellt: 20. Aug 2015, 11:28
Da magst du Recht haben.
Fuchs#14
Inventar
#12 erstellt: 20. Aug 2015, 11:34
ich wüsste auch nicht warum der Receiver HDMI 1.4 oder DTS bräuchte, da er kein DVD/BD Laufwerk hat, aber das ist meiner Meinung auch auch der einzige Nachteil gegnüber einem klassischen Recorder.
Passat
Moderator
#13 erstellt: 20. Aug 2015, 11:48
DVB-C Receiver mit Festplatte gibts doch massenhaft:
Bei Panasonic alle BCT-Modelle:
DMR-BCT950, DMR-BCT855, DMR-BCT850, DMR-BCT755, DMR-BCT750
Diverse von Gigablue, VU+, Technisat, etc. etc.

Grüße
Roman
catman41
Inventar
#14 erstellt: 20. Aug 2015, 11:57

Passat (Beitrag #13) schrieb:
DVB-C Receiver mit Festplatte gibts doch massenhaft:
Bei Panasonic alle BCT-Modelle


mein Reden!

lg
Harry
EiGuscheMa
Inventar
#15 erstellt: 20. Aug 2015, 15:18

sensei2 (Beitrag #1) schrieb:
Ist die Nachfrage wirklich so gering oder was ist los ?


Von der einstigen, auch hier im HiFi-Forum nachzulesenden Vielfalt an Herstellern und Modellen sind in der Tat nur noch Panasonic und LG übriggeblieben, bei BluRay sogar nur Panasonic.

Sony, Pioneer, Philips, Thomson, Sharp, Toshiba und was es da noch so alles gab: alle sind sie bereits vor Jahren aus dem Recordergeschäft ausgestiegen.

Gründe gab es viele: die DVD als Archivmedium bekam Konkurrenz durch andere Medien und Online-Speicher und die bei digital-TV zunehmend anzutreffende Verschlüsselung bewirkte Aufnahmebeschränkungen die es im Analog-TV nicht gab.

Zudem erwiesen sich DVD-Brenner und Festplatten als wesentlich fehleranfälliger als ursprünglich gedacht und der Service-Aufwand stieg währenddessen immer weniger daran verdient werden konnte.

Andere Gründe mögen mangelnde Investitionen in die Gerätetechnik gewesen sein um die Produktionskosten senken zu können ( Panasonic stelle seinerzeit als Einziger ein Design eines DVD-Recorders vor (DMR-ES10), welches mit einem einzigen Chip auskam) und die im Vergleich zu VHS hohe Komplexität der Recorder die zu Bedien-Problemen und damit verbundenen "Rückläufern" führte.


[Beitrag von EiGuscheMa am 20. Aug 2015, 15:27 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#16 erstellt: 20. Aug 2015, 15:51
die damals massenweise verkauften Geräte krankten im nachhinein gesehen an folgendem:
- verbauter Brennermaximal nominal je nach Anbieter 2x (minus R)- (2,4X plus R) - 4X (minus R plus R) Brenngeschwindigkeit Unterstützung
ALLE Rohlinge mit Hochkennung 16x sind da reines Glücksspiel und der Brennertot vorprogrammiert
- teilweise MONO TV Tuner was aber kaum auffiel da die Rekorder intern das Signal auf beiden Kanälen aufnahmen ;-)
- was aber auch heutzutage noch wirklich reinreisst und es nicht direkt ins Digitale Zeitalter geschafft hat:
der Wegfall von Showview zur einfachen Senderprogrammierung
- ansonsten Aufnahmenhandling: wie Teilen Zusammenfügen Schneiden
(viele der Geräte blendeten das "weggeschnittene" einfach aus (selbst auf RW wo löschen möglich wäre), der Platz blieb aber verbraucht) oder mussten beim umkopieren von HDD auf Disk reencoden
- telweise gravierdende Unterschiede verwendeter Algorithmus zur Bildkodierung in den einzelnen Aufnahmestufen vor allem aber der "Zwangs"üblichen 2 Stunden SP
von Normalo MPEG Block bis hin zu Feinstufe war alles vertreten, was aber auf den damals durschnittlich vorhandene analog TV Grössen kaum wer erkennen konnte oder sich damit beschäftigen wollte ;-)
- aufgenommenes Tonformat meist PCM es gab aber auch Geräte die feinstes verrauschtes AC3 hinbekamen ..gg oder unverrauscht ... was ja idealer ist
- es gab meines Wissens auch nur wenige Anbieter von Heim DVD Rekoder Chipsätzen
und die machten sich da eher wenig Mühe des Bugfixen .. da es meist SoC inOne Chips waren

Aktuell gibt es noch Kombi Geräte von FUNAI im DVB-T und -C analog Bereich sowie VHS
ob der verbaute Tuner aber DVB-C Digital tauglich ist entzieht sich meiner Kenntnis
DVD Minus R RW Rekorder / VHS und HDD , je nach Ausstattungsvariante

Alternativ bleibt Pansonic über und das Bedienkonzept der Geräte ist halt etwas sagen wir einmal " Eigen ".


[Beitrag von langsaam1 am 20. Aug 2015, 16:22 bearbeitet]
Passat
Moderator
#17 erstellt: 20. Aug 2015, 16:39
Naja, wer will denn heute noch Aufnahmen auf DVD oder BluRay brennen?
I.d.R. wird doch eh nur die Festplatte genutzt.

Und wenn man einen DVB-C Receiver mit Festplatte nimmt, so kann man bei vielen Modellen die Aufnahmen auch übers Netzwerk auf den PC oder ein NAS sichern oder gleich direkt auf ein NAS aufnehmen.

Grüße
Roman
EiGuscheMa
Inventar
#18 erstellt: 20. Aug 2015, 17:31

Passat (Beitrag #17) schrieb:
Naja, wer will denn heute noch Aufnahmen auf DVD oder BluRay brennen?


Iihich!

Und, so weit ich es in meinem Bekanntenkreis sehen kann, bin ich auch nicht der Einzige

Überwiegend sogar DVD, da kaum jemand einen BluRay Player hat. Ein DVD Laufwerk ist aber ja schon fast in jedem Klappie
sl.tom
Inventar
#19 erstellt: 21. Aug 2015, 16:34

Igelfrau (Beitrag #9) schrieb:
Mich persönlich interessiert der Samsung BD-H8900 HD-Recorder

Wenn dessen EPG genauso "klasse" ist wie bei meiner Samsung-Glotze (von 2014) - dann mal gute Nacht: einen vollständigen Überblick übers Programm gibts erst nach channel-zapping, was reine Lebenszeitvergeudung ist - und wehe, Du möchtest wissen, was in den nächsten Tagen läuft...
Da lobe ich mir meinen BCT-820 von Panasonic: zur Fußball-WM der Mädels hatte ich alle Spiele wöchentlich im Voraus zur Aufzeichnung ausgewählt und gut wars.

Die Teile kosten zwar erheblich mehr, dafür sind die zuverlässig: meiner läuft täglich mehrere Stunden, weil die Bedienung deutlich komfortabler und das hochskalierte SD-Bild hervorragend ist - da bekomme ich bei der Samsung-Glotze regelmäßig Augenkrebs.

Selbst mein vorheriger EX-93C schnurrt nach wie vor...

Gruß Tom
catman41
Inventar
#20 erstellt: 21. Aug 2015, 21:02
@sl.tom,


Da lobe ich mir meinen BCT-820 von Panasonic


jepp!

Ich habe die Sat-Version und das Teil ist echt spitze.

lg
Harry
panasoo
Stammgast
#21 erstellt: 22. Aug 2015, 07:45
bei mir ist der Kabelanschluß von KabelDeutschland in der Miete enthalten ohne eigene Zusatzkosten,

und habe 2 Panasonic DVD-Recorder DMR-EX96C und 84C seit Jahren im Dauereinsatz,
verwende ausschließlich die Rohlinge Sony DVD-R,

ohne eine einzige Störung schon ca 600 DVDs gebrandt,
die Probleme der Anfangszeit kamen von der Verschlüsselung durch KabelDeutschland

Panasonis DVD-Recorder

was ich damit sagen möchte, ist daß diese DVD-Brenner lange sehr zuverlässig funktionieren können, wenn schonend behandelt, richtig eingestellt, keine Updates und gute Rohlinge verwendet werden.

die Nachfolge-Geräte werden zwar immer seltener im Laden, aber per Versand oder gebraucht wohl weiter erhältlich sein.


[Beitrag von panasoo am 22. Aug 2015, 12:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Festplattenrekorder
Ronny_Michel am 28.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  2 Beiträge
Philips Festplattenrekorder
Duckshark am 16.08.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  5 Beiträge
Gibt es so einen Festplattenrekorder?
sunyeo am 04.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  4 Beiträge
Festplattenrekorder
heribert999 am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 16.05.2009  –  6 Beiträge
Von Festplattenrekorder auf Festplattenrekorder überspielen
Struppix am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  13 Beiträge
Festplattenrekorder für schmales Geld
AndreTe am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2007  –  5 Beiträge
Festplattenrekorder bis 300?
ODBX am 15.07.2008  –  Letzte Antwort am 19.07.2008  –  10 Beiträge
Philips Festplattenrekorder findet keine Sender
chucke am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  9 Beiträge
Suche Festplattenrekorder
Lord_Fritte am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  7 Beiträge
Suche reinen Festplattenrekorder mit HDMI!
MichaelMascheMM am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.836 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedPaul45
  • Gesamtzahl an Themen1.426.602
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.152.482

Hersteller in diesem Thread Widget schließen