Panasonic DMR-BST750/850 - Festplatte tauschbar?

+A -A
Autor
Beitrag
blauescabrio
Stammgast
#1 erstellt: 18. Nov 2015, 13:38
Hallo Forengemeinde,

bevor ich weitere Kaufüberlegungen überhaupt anstelle, bewegt mich vorab schon eine Frage: Lässt sich bei den Panasonic-Geräten problemlos die Festplatte tauschen? Bei meinem Sony DVD Recorder bedurfte es nämlich einer speziellen Service- bzw. Formatter-Fernbedienung um die Festplatte freizuschalten und zu formatieren.
catman41
Inventar
#2 erstellt: 18. Nov 2015, 13:53
@blauescabrio,

hier:
http://www.hifi-foru..._id=109&thread=14090

findest Du mehr über das Thema!

Ich werde nie verstehen, warum man Festplatte/n tauscht!

lg
Harry
erddees
Inventar
#3 erstellt: 18. Nov 2015, 14:20
Wenn genügend große FP verbaut sind braucht man auch nicht wechseln. Vorausgesetzt man kann sich auch von alten Aufnahmen trennen. Wenn man jedoch zu Spezies der Jäger und Sammler gehört und jeden Scheiß archivieren möchte, kann das FP-Wechseln durchaus Sinn machen. FP-Speicherplatz ist derart günstig (und langlebiger als die Plastikscheibe), da ist auf Disk brennen aus meiner Sicht völlig überflüssig. Wenn Platte voll, neue dran und alte archivieren. Dazu noch einen BR-Player und zack, fertig.

Zugegeben, ein zusätzliches Gerät gegenüber einem BR-Recorder, aber billiger und flexibler in der Handhabung sowie auch in der Weiterverwendung der Daten. Denn die sind in der Regel als TS bzw. TS4 abgelegt und lassen sich im Gegensatz zu den Recorderdaten (z.B. Panasonic) an jedem PC (z.B. VLC-Player) oder sogar an Fremdgeräten (USB-Stick, FP) wieder abspielen.

Ich empfehle an dieser Stelle immer gern einen Twin-Receiver mit PVR-Funktion. Natürlich sollte man schon darauf achten, dass da echte Wechsel-FP eingesteckt sind oder sich externe FP via USB und/oder eSata anschließen lassen. Ist komfortabler, als den Apparillo auseinanderzuschrauben.
blauescabrio
Stammgast
#4 erstellt: 18. Nov 2015, 16:22
Soweit ich gesehen habe (ich kann aber auch falsch gekuckt haben), haben die Geräte nur eine 500 MB Festplatte. Das ist für HD Material lächerlich wenig, wenn man sich die Preise für 2 TB Platten und größer anschaut.
anon123
Inventar
#5 erstellt: 18. Nov 2015, 17:07
Moin,

wie zu jeder Generation gilt für die Größe der eingebauten HDD:
750: 500GB
850: 1TB
950: 2TB
Dazu haben die 8er und 9er noch ein paar weitere Funktionen, die man dann in den Bedienungsanleitungen nachlesen kann.

"Problemlos" tauschen kann man die internen HDDs nicht, siehe dazu den von Harry verlinkten Thread. Auch das ist bei jeder Generation das übliche Prozedere. Man kann allerdings externe HDDs bis zu einer Größe von jeweils 2TB an dem Gerät registrieren und dann die Dateien dorthin verschieben. Man kann auch, das ist der Sinn eines BD/HDD-Recorders, Aufnahmen auf BD-R bzw. BD-RE kopieren.

25 BD-R (SL, also jeweils 25GB) kosten ca. 15 Euro, also 2,4 Cent pro GB. 5 BD-RE (SL, also jeweils 25GB) kosten ca. 10 Euro, also 4 Cent pro GB. Eine externe HDD mit 2TB kostet ca. 90 Euro, also ca. 4,5 Cent pro GB.

EiGuscheMa
Inventar
#6 erstellt: 18. Nov 2015, 20:37

erddees (Beitrag #3) schrieb:
und langlebiger als die Plastikscheibe


nun ja.....

meine erste gebrannte DVD ( Ende 2001) läuft Heute noch einwandfrei.
Von den Festplatten die ich damals hatte "lebt" Heute keine Einzige mehr.
erddees
Inventar
#7 erstellt: 19. Nov 2015, 07:45
@EiGuscheMa
Ich habe genau die gegenteiligen Erfahrungen gemacht: Meine ersten selbstgebrannten DVD (Bilder + Filme) stammen aus 2003. Bei einigen sind mittlerweile "Drop-outs" entstanden, die offensichtlich auf die Qualität des Diskmaterials an sich zurückzuführen ist (Verbatim, eigentlich kein Noname ...).
Gut, dass ich die Daten zusätzlich und rechtzeitig auf FP gesichert hatte, sonst wäre das jetzt alles flöten. Meine älteste FP ist ebenfalls aus 2003, läuft immer noch (3malaufholzklopf) und dient derzeit als "Musiklager".

Du hast schon Recht, da sich in konventionellen FP bewegliche Teile befinden, ist das Risiko eines Platten-Crashs nicht von der Hand zu weisen. Disks (DVD) verwende ich nur noch, wenn ich geringe Datenmengen an jemanden weitergebe, der keinen Stick parat hat. BR kommen für mich nicht in Frage, da ich zum einen keinen Brenner dafür besitze und zum anderen archivierte Filme von Platte schaue.
Ich habe jetzt angefangen meine Archivierungen auf SSD umzustellen. Da die nur an den PC gelangen, wenn ich auch Daten davon benötige, sind die gegen elektronische Beschädigungen weitestgehend geschützt. Für den täglichen Gebrauch kommen nach wie vor "normale" FP zum Einsatz.
EiGuscheMa
Inventar
#8 erstellt: 19. Nov 2015, 17:25

erddees (Beitrag #7) schrieb:
BR kommen für mich nicht in Frage, da ich zum einen keinen Brenner dafür besitze.


Und ich dachte bis gerade eben noch in Panasonic Blu-Ray Recordern (wie mein BST750/850) wären Ebensolche eingebaut.....

Wieder was gelernt..
erddees
Inventar
#9 erstellt: 20. Nov 2015, 07:32
Ehm ... Missverständnis bei mir ... oder bei dir?

Damit meine ich, dass ich keinen BR-Brenner für PC habe. Also kommen für mich BR-Disks für das "Selberbrennen" nicht in Frage, weil nicht nötig: "Selbstgebranntes" schaue ich von FP, wo es letztlich auch archiviert wird.
Luky&Dy
Stammgast
#10 erstellt: 08. Mrz 2018, 18:33
Panasonic DMR-BST550 - Festplatte gegen SSD tauschbar?

MfG,
EiGuscheMa
Inventar
#11 erstellt: 08. Mrz 2018, 19:52
Offenbar hat das noch niemand versucht. Sei der Erste!

Hier:

http://www.hifi-foru...14090&postID=140#140

hast Du ja auch bereits gefragt ohne eine Antwort zu erhalten.


[Beitrag von EiGuscheMa am 08. Mrz 2018, 19:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic-DMR-BST750
Maikaefer1206 am 30.12.2016  –  Letzte Antwort am 31.12.2016  –  4 Beiträge
Panasonic DMR-BST750 Probleme beim
toshorty_ am 14.10.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2018  –  24 Beiträge
Panasonic-DMR-BST750 -> Probleme beim kopieren auf eine externe Festplatte
Mercutio:) am 26.03.2017  –  Letzte Antwort am 26.03.2017  –  2 Beiträge
Panasonic DMR-BST750 - Probleme mit Entschlüsselung
Bierchecker am 26.10.2016  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  3 Beiträge
Probleme nach Umzug (Panasonic DMR BST750)
Sven1981Harz am 14.11.2017  –  Letzte Antwort am 16.11.2017  –  6 Beiträge
DVD Recorder DMR BST750 falsches Bildschirmformat
Tippserin am 28.04.2016  –  Letzte Antwort am 01.05.2016  –  3 Beiträge
DMR-BST750 Aufnahme funktioniert nicht immer
Puma031166 am 08.01.2017  –  Letzte Antwort am 09.01.2017  –  5 Beiträge
Panasonic DMR-E100 Festplatte
ThomPoh am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  4 Beiträge
Panasonic DMR EH56 Festplatte
Tinnilein am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  4 Beiträge
Panasonic DMR BST750 - nur 4 GB können kopiert werden
SvenLBG81 am 16.02.2018  –  Letzte Antwort am 17.02.2018  –  9 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.519 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedEifelnoob_
  • Gesamtzahl an Themen1.426.241
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.145.960

Hersteller in diesem Thread Widget schließen