DVD statt Video Recorder?

+A -A
Autor
Beitrag
petrawi
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Apr 2004, 12:15
Hallo allerseits,

ich hoffe ich bin in diesem Forum richtig. Das war zumindest das, welches ich meinem Problem am besten zuordnen konnte...

Da ich gerade mein Kombi TV/Videorecorder Gerät durch einen größeren TV ersetzte stellt sich mir die Frage ob ich mir statt einem Videorecorder gleich einen DVD-Recorder kaufen soll (so zumindest die Meinung des ....markt Verkäufers).
Da ich in der Beziehung allerdings keinerlei Ahnung habe, wollte ich Euch bitten mir dabei etwas weiterzuhelfen.

Meine Anforderungen/Gewohnheiten sind:
- ich leihe mir selten/nie was aus einer Videothek
- ich hebe mir selten Filme auf, die ich vom TV aus aufnehmen
- meistens nehme ich mir Ende von Sendungen auf, die ich nicht mehr schaffe anzusehen, weil ich zu müde bin und in die Falle falle, bzw. ganze Sendungen wenn ich nicht da bin.
Diese schaue ich mir in der nächsten Zeit an und überspiele sie dann wieder.
- ich möchte mir von der Digi-cam gebrannte Bilder anschauen, ist aber nicht so wichtig, das könnte ich notfalls auch auf dem PC tun.

Folgende Möglichkeiten könnte ich mir vorstellen (wenn es noch andere gibt, bitte melden):
- Nur Videorecorder (hat eben der Verkäufer abgeraten)
- Videorecorder und DVD-Player
- nur DVD-Brenner
- Videorecorder und darauf warten, das irgendwann die Festplattenspieler (heißen die so?) billiger werden.

Insgesamt wollte ich nicht mehr als 300-450 Euro ausgeben.

So das wars.

Es wäre super, wenn ihr mir helfen könntet.
Danke und viele Grüße
Petra
chris57518
Inventar
#2 erstellt: 06. Apr 2004, 12:33
Hi,

für den Fall, dass du gar nicht archivierst, würde ich dir bei Sat-Empfang nen Sat-Receiver mit Festplatte empfehlen. Gibt es mittlerweile aber wohl auch für Kabel-TV.

Ansonsten wird dich jeder moderne DVD-Rekorder erfreuen können, ich würde aus eigener Erfahrung zu Panasonic greifen - für häufiges Überspielen eignet sich DVD-RAM, du kannst aber auch ganz normal auf DVD-R aufnehmen. Die erzielte Qualität ist sehr gut, die Bedienung recht einfach. Ich selbst besitze das 50er-Modell, so um die 399,-- Euro, jenes unterstützt glaube ich aber keine Digifotos - habe ich jedenfalls nie probiert. Von Panasonic gibt es mittlerweile neue Modelle, schau doch einfach mal auf deren Website www.panasonic.de /
anon123
Inventar
#3 erstellt: 06. Apr 2004, 12:47
Hallo,

bei Deinen Anforderungen scheint ein VHS-Recorder sinnvoller. Gerade die Tatsache, daß Du nur wenig Aufgenommenes behältst und ihn oft sozusagen als Ersatz bzw. Verschiebung des laufenden Programms benutzt, spräche dafür. Zudem auch der Preis: Ob man z.B. für EUR 450 einen DVD-Recorder bekäme, der tatsächlich mehr bietet (auch qualitativ) als ein VCR für die Hälfte, sein dahin gestellt. Nicht vergessen darf man, daß Aufnahmen in guter bis sehr guter Qualität auf DVDs momentan noch auf zwei Stunden begrenzt sind. Und das reicht für die meisten Spielfilme nicht. DVD-Recorder mit integrierter Festplatte sind eine sehr sinnvolle Alternative, zur Zeit aber nicht für dieses Geld zu bekommen. Außerdem sind neue DVD-Formate in den Startlöchern, die eine doppelt so große Kapazität haben wie die zur Zeit üblichen.

Mein Rat wäre, einen guten VHS-Recorder für so um die EUR 200 zu nehmen, etwa von Panasonic. Da auch ich DVD als Ton- und Bildquelle für überlegen halte, könntest Du ja für weitere EUR 150 einen sehr guten DVD-Player dazu kaufen. Auch hier habe ich mit Panasonic sehr gute Erfahrungen gemacht. Dadurch könntest Du die Vorteile dieses Mediums nutzen, und wer weiß, ob Du nicht dann doch des öfteren auch einmal leihen gehst (viele Videotheken lassen ihre VHS auslaufen). Zudem wäre ein DVD-Player zwingend notwendig für ein späteres "Heimkino". Und Deine digitalen Fotos kannst Du damit auch ansehen. Das finde ich am TV viel angenehmer als am PC.

Auf diese Weise hättest Du die Flexibilität des Aufnehmens, die Qualität der Wiedergabe von DVDs und die Möglichkeit, Fotos am TV anzusehen. Wenn es dann in Zukunft DVD-Recorder mit Festplatte und DVDs mit größerer Kapazität zu einem überschauberen Preis gibt, kann man ja weitersehen. In der Zwischenzeit gäbe es ja noch den PC.

Beste Grüße.
chris57518
Inventar
#4 erstellt: 06. Apr 2004, 13:02
Hmm,

dazu von mir nochmal: Klar tut es auch ein guter Videorekorder, meine eigene Erfahrung ist: Ich nutze die Aufnahmemöglichkeiten häufiger, seitdem ich nen DVD-Rekorder habe, der Videorekorder steht eigentlich nur doof in der Gegend rum. Ich finde, dass auch noch die Aufnahmequalität im 4-Std.-Modus erträglich ist, gerade für Aufzeichnung von täglich wiederkehrenden Sendungen ausreichend.

Gruß, Christian.
anon123
Inventar
#5 erstellt: 06. Apr 2004, 13:37
Hmmm,

tja dann ... ausprobieren.

Den Tip mit dem preiswerten Panasonic finde ich ziemlich gut.

Beste Grüße.
chris57518
Inventar
#6 erstellt: 06. Apr 2004, 13:46
Der ist auch wirklich genial und hat mich noch nie im Stich gelassen. Dazu einen netten S-75 als Player und dem Glück steht nichts mehr im Wege:)).

Gruß, Christian.
petrawi
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 06. Apr 2004, 14:28
Hallo,

danke für die ausführlichen Antworten.
Ich habe Kabel, das hatte ich leider vergessen zu schreiben.
Ab und zu (manche Filme kann ich auch ewig oft anschauen) hebe ich schon was auf, drum bräuchte ich auf jeden Fall entweder VHS oder DVD.

Momentan bevorzuge ich noch die Variante erstmal VHS-Recorder kaufen und abwarten bis die DVD-Recorder mit integrierter Festplatte in meine Preisklasse gerutscht sind.
Das mag auch daran liegen, das ich mir nicht vorstellen kann, das man DVDs unendlich oft überspielen kann.

...und durch die Panasonic-Seiten werde ich mich noch wälzen...


Danke und viele Grüße
*eine weiterhin grübelnde* Petra
chris57518
Inventar
#8 erstellt: 06. Apr 2004, 15:35
Also,

was die DVD-RAM angeht, ist die für häufiges Überspielen wie gemacht. Die Kombi DVD/HD ist natürlich noch besser, Panasonic kommt hier mit Geräten ab 1000 Euro. Da kannst du dann wählen, auf welchem Medium die Aufnahme stattfinden soll - späteres Archivieren nach Herausschneiden der Werbung auf DVD jederzeit problemlos möglich.

Gruß, Christian.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD-Recorder oder Video Recorder
da_hia am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  7 Beiträge
DVD-Recorder und Video/Foto
langmoni am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  3 Beiträge
DVD Recorder/HDD plus Video ?
silversurfer am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  2 Beiträge
DVD/Video/HDD-Recorder Kaufempfehlung
abrissbirne am 12.04.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2009  –  6 Beiträge
DVD Video Recorder DMR-E85H
stizzeck am 27.08.2009  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  3 Beiträge
DVD-Recorder?!
jazzfusion am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 10.06.2004  –  17 Beiträge
Funai HDR - A2635D DVD - Video - Festplatten - Recorder ?
bassgerd am 21.05.2007  –  Letzte Antwort am 25.05.2007  –  6 Beiträge
hdd/ dvd recorder mit "verlustfreien" video-ausgang
hall1977 am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  5 Beiträge
Anschluss DVD-Recorder und Video über Receiver
SuoMarte am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  3 Beiträge
Umstieg Video auf DVD Recorder - welcher?
Danina67 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedNika_Äitsch
  • Gesamtzahl an Themen1.417.755
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.993.847

Top Hersteller in BD-/DVD-/Video-/Harddisk-Recorder Widget schließen