2 Fragen: Spdif->Coax Adapter + Kopfhörer Empfehlung

+A -A
Autor
Beitrag
AudiNirvana
Neuling
#1 erstellt: 03. Aug 2005, 19:24
Guten Abend zusammen!
ich habe zwei Fragen:
mein neues Notebook hat einen mini opt. spdif ausgang, aber meine Boxen haben nur digitalen spdif eingang, deshalb suche ich nach einer möglichst einfachen Lösung (also am liebsten einfach ein adapterkabel) um die zu verbinden. Bisher habe ich nur "größere" Sachen gefunden, die selbst wieder nen Stromanschluss brauchen... hat da jemand eine gute idee?

und außerdem möchte ich mir auch neue KH kaufen, aber weil ich da wirklich NULL Ahnung habe, was toll ist und was nicht, frag ich hier... Mehr als 100€ sollten sie nicht kosten.
Eigentlich will ich damit so ziemlich alles machen: von DVD schauen, über Musik (wer Latein kann, versteht sogar meinen nick ) aller Bandbreiten hin zu Spielen mit 3D Sound (bringen es Surroundkopfhörer überhaupt?)

vielen Dank schonmal im Voraus!
arrowhead
Stammgast
#2 erstellt: 03. Aug 2005, 19:49
ohne stromversorgung wirst du einen "adapter" nicht finden. Der optische ausgang liefer t energie nur in form von licht, der der coaxiale bracuht aber elektrische energie..
Einzigste waws du verscuhen kannst: http://www.reichelt.de/?ACTION=42;atype=akku_select;special=akkus
den hier mit batterien betreiben. Sollte irgendwie möglcih sein, wie genaus das funktioniert solltest du mal heir im elektronik Forum nachfragen
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Aug 2005, 20:49
Von Oehlbach gibt es einen solchen Umwandler recht klein - allerdigs natürlich mit Netzteil und preislich nicht ganz ohne...
Nickchen66
Inventar
#4 erstellt: 08. Aug 2005, 09:15
KH für Laptop...hm...bis 100 €...hm...
Mein "Fachgebiet" ist eher die Klasse zwischen 100 und 200€, daher ist mein Rat mit Vorsicht zu genießen: Ich hätte eigentlich nur die Standardempfehlung Koss Portapro (30€), Koss KSC 75(20€) und Sennheiser Px 100 (50€). Das sind die einzigen unter 100€, von denen ich weiß, daß sie niederohmig genug sind und daß sie taugen. Finger weg von irgendwelchen anderen billigen Phillips oder Sennheisern vom Mediamarkt.
Ich habe auf Anraten eines Mitglieds hier kürzlich die KSC 75 erworben und finde sie prima, in Sachen Preis/Leistung gigantisch. Sie können fast mit meinen "Großen" mithalten.
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Aug 2005, 10:14
Unter 100 gibts niederohmig auch die Alessandro MS1. Die sind den Portablen klanglich noch überlegen.
$ir_Marc
Inventar
#6 erstellt: 08. Aug 2005, 10:32
Den AKG K26P bitte nicht vergessen!

Also wenn du den nicht in Betracht ziehen möchtest, ist es dein Pech!
Nickchen66
Inventar
#7 erstellt: 08. Aug 2005, 10:41

xxlMusikfreak schrieb:
Unter 100 gibts niederohmig auch die Alessandro MS1. Die sind den Portablen klanglich noch überlegen.
Stimmt genau, hatte ich weggelassen, weil es mir so vorkam, als ob die reine Musikalität für AudiNirvana eher nachrangig ist: Mein Problem ist xxxxxxxx, ach ja, brauche noch KH für xxxxxxxxx, Musik, xxxxxxxx.

Der MS1 erfordert schon deutlich mehr investierte "kriminelle Energie". Nicht nur daß er teurer ist, ihn überhaupt zu bekommen ist ja bekanntlich nicht so GANZ unproblematisch als Nicht-Ami.


[Beitrag von Nickchen66 am 08. Aug 2005, 10:43 bearbeitet]
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Aug 2005, 12:16
Stimmt schon - aber wozu sind wir hier im Forum die Beraten alle Freaks, wenn nicht um andere mit dem Virus anzustecken
AudiNirvana
Neuling
#9 erstellt: 08. Aug 2005, 14:56
ok, schonmal vielen Dank für eure Tipps.
Der preisliche Unterschied zwischen dem Alessandro und den anderen ist ja doch enorm. Hört man das auch? Oder reicht für das Normalogehör auch der für 30€?

Wie sind eigentlich solche Ohrstöpsel einzuordnen? Denn praktisch find ich die schon, nur klanglich hab ich da ein wenig meine zweifel!? Oder gibts da auch gute, die an normale KH ranreichen?

danke!
Nickchen66
Inventar
#10 erstellt: 08. Aug 2005, 15:54
Mein Kenntnisstand:
Normale Stöpsel à la IPod taugen zumeist nicht. Als Alternative gibt es dann noch die sog. "Canalphones" oder "In-Ears". Die werden in den Gehörgang geschoben und dichten dementsprechend auch gut ab. Aufgrund des baubedingt kleineren Treibers haben die es natürlich konstruktiv schwerer, "fetten Sound" abzuliefern als sagen wir mal der 30mm Treiber des KSC 75. Gerüchteweise habe ich von Fabrikaten gehört, die wohl ganz ordentlich sind (z.B. Shure oder Etymotic), aber auch ordentlich kosten. Würde ich nur zu raten, wenn Abdichtung & leichte Verstaubarkeit wirklich wichtig sind für Dich.
-----
Zum Alessandro: Das ist eine dieser "Wunderkisten", um die ein ziemlicher Kult betrieben wird. Mußt schon selbst entscheiden, wie wichtig Dir das ist.
Ich habe auch eine "Wunderkiste" anderen Fabrikats, die mich wieder zurück in meine Teenagerzeit geschossen hat in Sachen Freude an der Musik (geplant war das in dieser Form nicht). Andererseits finde ich auch, daß der später angeschaffte 20€ Koss annähernd 80% der Leistung des Großen bringt. Manchmal habe ich so dunkle Momente, wo ich mich frage, ob der "Kleine" nicht gereicht hätte. An anderen Tagen ziehe ich den "Großen" auf und mir geht wieder einer ab. So kann's halt gehen...


[Beitrag von Nickchen66 am 08. Aug 2005, 16:02 bearbeitet]
AudiNirvana
Neuling
#11 erstellt: 09. Aug 2005, 14:09
von den "normalen" KH´s hat mir eigentlich der PortaPro am besten gefallen, allerdings bin ich jetzt auch wieder schwer am überlegen, ob nicht doch solche inear teile, denn ich höre auch gerne mal musik, wenn ich radfahre/laufe. und da geht das entweder nicht mit solchen Bügelteilen wegen Helm oder (und vorallem) finde ich das es seltsam aussieht so draußen rum zu laufen.
so bis um die 100€ wäre ich bereit dafür auszugeben, falls solche inear dinger wenigstens zwei Bedinungen erfüllen können (neben dem ordentlichen Klang an sich natürlich^^): guter Bass und hohe Haltbarkeit. nicht dass die Kontakte nach drei mal hin und her biegen kaputt sind, udn man neue kaufen muss...
Hat da jemand erfahrungen bzw empfehlungen in meiner Preisklasse?

vielen Dank!
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 09. Aug 2005, 14:29
Ich rate dir von inEars beim Radfahren ab, denn du hörst wirklich fast garnix mehr vom Verkehr. Das ist erstens gefährlich und zweitens ziemlich irritierend.
AudiNirvana
Neuling
#13 erstellt: 09. Aug 2005, 14:35
im prinzip stimme ich dir da zu. Ich hätte vielleicht sagen sollen, dass ich damit vorallem auch Rennradfahren meine, also Training auf eher wenig befahrenen Landstraßen. Da seh ich das nicht so kritisch mit dem wenig-hören.
hei_no
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 09. Aug 2005, 16:42
Hi,


ch hätte vielleicht sagen sollen, dass ich damit vorallem auch Rennradfahren meine, also Training auf eher wenig befahrenen Landstraßen. Da seh ich das nicht so kritisch mit dem wenig-hören.


In-ears sind unterwegs nur nutzbar, wenn man still sitzen kann, also in Flugzeug, Bahn und Bus.

Für jedwede sportliche Betätigung und auch für die Teilnahme am Straßenverkehr sind In-ears absolut ungeeignet.

Beim Training mit dem Rennrad, hörst Du beim Gebrauch von in-ears deutlich Deinen Herzschlag und Deine Atmung. Die Stöpsel lauter zu stellen führt dann zu Hörschäden.

In ears dichten deine Ohren von Außengeräuschen fast komplett ab (ca. 35 - 45 dB), aus diesem Grund kannst Du auch recht leise Musik hören, anderseits sorgen sie konstruktionsbedingt dafür das du Geräusche deines Körpers, oder deine Schritte beim gehen deutlich wahrnimmst.

Ich habe das mal mit dem MTB im Wald ausprobiert.
Du fühlst dich extrem unsicher, weil du nichts mehr von außen hörst, bei einer Geschwindigkeit von ca.34 km/h (Waldautobahn) kein angenehmes Gefühl.
Ich hörte ich meinem Puls (ca. 167) und die Atmung schon sehr deutlich.

Fazit: Musikhören macht so keinen Spass und auf der Straße ist das Lebensgefährlich.


[Beitrag von hei_no am 09. Aug 2005, 17:06 bearbeitet]
AudiNirvana
Neuling
#15 erstellt: 09. Aug 2005, 17:12
das war überzeugend, dann nehm ich die PortaPro (falls keine eminente Einwände hat )
danke für die Beratung!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kopfhörer mit SPDIF anschluss
am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  9 Beiträge
Kopfhörer Empfehlung
Solid_Snake am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  7 Beiträge
kopfhörer empfehlung
holtmann18 am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 27.04.2007  –  7 Beiträge
Kopfhörer Empfehlung!
Jacky13 am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  17 Beiträge
Empfehlung Kopfhörer
M_arcus_TM88 am 25.01.2019  –  Letzte Antwort am 27.01.2019  –  9 Beiträge
Empfehlung für Kopfhörer-Einsteiger
warrabie am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.01.2006  –  4 Beiträge
2x Kopfhörer Empfehlung
Nucar am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  7 Beiträge
Schnurose Kopfhörer; Empfehlung
joto am 25.08.2006  –  Letzte Antwort am 26.08.2006  –  4 Beiträge
Bitte Kopfhörer-Empfehlung .
Smart am 24.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  7 Beiträge
Kopfhörer-Empfehlung des Tages
ax3 am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitglied-viktorw-
  • Gesamtzahl an Themen1.463.293
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.827.990

Hersteller in diesem Thread Widget schließen