kopfhörer empfehlung

+A -A
Autor
Beitrag
holtmann18
Neuling
#1 erstellt: 24. Apr 2007, 15:16
Hallo alle miteinander,

Ich bin nun auf der Suche nach neuen Kopfhörern für meinen Cowon iAudio 6. Hatte mich nun ne lange Zeit durch dieses tolle Forum gewälzt aber immer auf unterschiedliche Meinungen gestoßen. (Wer ja schlimm, wen dem nicht so wär) Deswegen habe ich mich entschlossen starte ich einfach mal nen Empfehlungs Thread um eure Meinung einzu holen.

Hatte mich anfangs ziemlich auf die Shure e2c eingestellt, jedoch auf den Rat eines Freund mich dazu entschieden, diesen erstmal nicht zu kaufen, da er sein Geld nicht rechtfertigt.

Was würdert ihr mir empfehlen:

- max 70-80€
- Hauptsächlich House, Electro, Trance
- Höre gerne Laut, darf auch gerne basslastig sein
- MP3 (VBR ~240kbs - CBR 320kbs)
- Cowon iAudio 6

mfg
Christian
Narsil
Inventar
#2 erstellt: 24. Apr 2007, 16:58
In der Preisklasse gibt es imho 3 Modelle zur Auswahl.

Ganz oben dürfte der Westone UM1 sein, Klanglich wohl der beste und vom Komofort auch leicht vorne.
Haben sehr viele Mitten, sonst eher neutral.
Der Haken ist das sie nur über Import zu bekommen sind.

Die Zen Aurvanas sind noch linearer abgestimmt, mit dem sehr gutem EQ vom iAudio sind es meiner Meinung nach sehr gute Hörer und je nach Wunsch kann man ihnen auch gut Bass reindrücken.

Viel Bass ohne EQ haben die Beyerdynamic DTX50, allerdings finde ich ihn weitaus weniger präziser als bei den Aurvanas.
Zudem fand ich ihn am Unbequemsten, allerdings bei weitem nicht unangenhem
holtmann18
Neuling
#3 erstellt: 24. Apr 2007, 18:13
Danke erstmal für die Antwort.

Ich glaube der Westone UM1 fällt da leider wech, da er preislich gesehn wirklich sehr hart an der Grenze für mich ist. Zudem kommen ja bestimmt noch Versankosten und Paypal bzw. Umrechnungsgebühren hinzu. Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

Ich tendiere jetzt dazu, mir die Creative zu holen.

Kann jemand vieleicht diesen mit den Ultimate Ears Super.fi 3 oder die V-Moda Vibes mal "kurz" vergleichen? Der liegt ja auch ungefähr in dieser Preiskategorie.


[Beitrag von holtmann18 am 24. Apr 2007, 18:14 bearbeitet]
Vul_Kuolun
Inventar
#4 erstellt: 24. Apr 2007, 20:30
Für Trance, Elektronic, etc. würde ich sehr zu DTX 50 oder EP 630 raten.

Lass die Creative 630 nicht aussen vor, weil sie "zu billig" erscheinen. Der Preis ist bei den Billig-Inears kein guter Anhaltspunkt, zumal wenn man auf Bass steht. Von den "gehobene Unterklasse"-IEM's (also Aurvana, Ety ER6/6i, SF3, UM1) hat keiner den Ruf, überdurchschnittlich Bass zu können.
SF3 hat deutlich zuwenig Bass für deine Musik, und DTX 50 und EP 630 werden arschtreten; zumal wenn Du nicht von großen KH verwöhnt bist.
Narsil
Inventar
#5 erstellt: 24. Apr 2007, 21:28
Ich möchte dir da wirklich nicht zu nahe treten aber du bist so ziemlich der einzige der in solchen Preisklasse noch öfters die EP 630 empfiehlt, kann ich nicht vertehen denn imho liegen die meilenweit unter den DTX50 und co.
Auch mit EQ eingriff, mag sein das die Abstimmung genau deine Sache ist aber der Großteil der User wird mit den höherpreisigen weitaus glücklicher.

@Topic

Als Spaßhörer ist der DTX 50 wirklich astrein
Vul_Kuolun
Inventar
#6 erstellt: 24. Apr 2007, 21:55
Jau, bin der einzige, weiß ich. Bis 100 Euro halte ich den Creative für absolut konkurrenzfähig. Darüber kenne ich keine Hörer.

Ich kenne/hatte E2, ER6, SF3, EP630, DTX 50. Behalten habe ich den 630 (zweites Paar) und ich denke nicht daß der DTX 50 um Klassen besser ist (zumal er wohl etwas Schwierigkeiten mit der Qualitätskontrolle hat). Er ist besser, aber es liegen keine Welten dazwischen.
Dynamische IEM's allgemein haben halt erstens keinen Exotenbonus, sowie den Makel des Gewöhnlichen gegen sich.

Wie zufrieden andere mit Ihren Hörern sind ist mir wurscht. Wenn Du Bass willst bist Du ohne Dual-Driver mit dynamischen IEM's besser bedient, imho. Single-Driver-IEM's halte ich mitlerweile für deutlich überschätzte Auflösungs-Spezialisten mit teils deutlichen Defiziten an den Frequenzenden. Das ist für mich KO-Kriterium, und für jemand der Trance hört und sich bassbetonten Klang wünscht wahrscheinlich auch.

Ach so, es ist nicht so daß ich den 630 für insgesamt besonders gut halte. Er ist in meinen Ohren nur der Hörer mit den für mich günstigsten Fehlern. Aber von vorneherein aussortieren sollte man ihn nicht, das halte ich für einen schweren Fehler.

Nochmal Achso: "Spass" ist das richtige Stichwort, stimmt.


[Beitrag von Vul_Kuolun am 24. Apr 2007, 22:24 bearbeitet]
Andreas67
Inventar
#7 erstellt: 26. Apr 2007, 22:10

Narsil schrieb:
Ich möchte dir da wirklich nicht zu nahe treten aber du bist so ziemlich der einzige der in solchen Preisklasse noch öfters die EP 630 empfiehlt, kann ich nicht vertehen denn imho liegen die meilenweit unter den DTX50 und co.
Auch mit EQ eingriff, mag sein das die Abstimmung genau deine Sache ist aber der Großteil der User wird mit den höherpreisigen weitaus glücklicher.


Also ich muss auch sagen, dass ich den Unterschied zwischen dem EP-630 und den DTX nicht so gewaltig fand - liegt evtl. auch an dem etwas problematischen Sitz der DTX 50 bei mir. Im würde sie heute nicht noch einmal als Zwischenschritt kaufen.

Mich wundert die Empfehlung der UM1 bei basslastigem Sound - sind die hier nicht immer als rel. neutral angepriesen worden?

@holtmann
Die V-Modas haben mir nach kurzer Eingewöhnung, da sie ein
anderes Klangbild als die EP-630 und DTX haben, deutlich besser gefallen, wenngleich sie auch deutlich weniger basslatig sind. Mit etwas Glück liegen die auch in deinem Preisrahmen.

Ich bin aber auch der Meinung, dass man sich Klangvorteile ab dem Niveau der EP-630 sehr teuer einkauft - mir war es das meist wert, aber das sollte man generell berücksichtigen, um nicht enttäuscht zu sein.

Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer für Cowon IAudio X5L
octabeer am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  2 Beiträge
Kopfhörer für iaudio X5
-_VooDoo_- am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  49 Beiträge
Kopfhörer für Cowon iAudio U3
evillogz am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  41 Beiträge
such nach In Ear-Kopfhörern für Cowon iAudio D2
froxx am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  23 Beiträge
Shure E2C Rauschen?
Radiolarian am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  5 Beiträge
Gute Kopfhörer für MP3-Player (Cowon iAudio U3)
HevyDevy am 08.05.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  2 Beiträge
Shure E2c oder ue super.fi 3?
drexen am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  12 Beiträge
Shure e2c kaum bass?
ba'al am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  14 Beiträge
Kopfhörer für Cowon iAudio U3
nextmen am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  2 Beiträge
Shure E500 passend zum iAudio U3?
malad am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.365 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitglied420hz
  • Gesamtzahl an Themen1.463.176
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.825.575