Shure e2c kaum bass?

+A -A
Autor
Beitrag
ba'al
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Mrz 2007, 21:55
Hi

Ich hab grad meine Shure e2c bekommen und war von Sound her jetzt nicht allzu begeistert. Ich weis ja, dass man sich meist erst einhören muss, aber ich glaube nicht, das ich mich an so einen schwachen Bass gewöhnen kann.

Ich hab jetzt meinen iAudio X5 überall auf voll Bass gestellt und der Bass is immernoch ziemlich arm.
Und die Dinger übersteuern dann schon bei der Lautstärkestufe 26. Mit meinen Philips SHE9500 konnte ich sogar noch bei 30 den Bass perfekt hören und musste nicht alles auf volle Pulle hauen.

Ich hab schon mehrere EQ-Einstellungen ausprobiert und mehrere Aufsätze vom Hörer.
Ich brauch bloß immer die größten und selbst mit denen is es grausam. Der Bass ist sehr kurz und kraftlos.

Jetzt frag ich mich: Bin ich einfach schon so schwerhörig oder verwöhnt vom wummerigen Bass der Philips SHE9500 oder ist das normal bei den Shure?


Danke euch
Vul_Kuolun
Inventar
#2 erstellt: 14. Mrz 2007, 23:55
Ich möchte wetten, daß deine Hörer nicht richtig sitzen. Dann kannst Du natürlich Bässe reinregeln bis Du schwarz wirst, das wird nix.

Wenn Du sie rausnimmst, machts dann richtig "pöps", oder nicht?
Probier evtl. nochmal die kleineren Aufsätze, dafür schiebst sie aber tiefer rein ("komm schon Baby, stell Dich nicht so an").

Aber wenn für dich "wummerig" gleich gut ist, dann wirst Du vielleicht bei den ganzen "besseren" IEM's nicht glücklich.

Die E2 haben eigentlich einen guten, kräftigen Bass, nur die Höhen sind mies.


[Beitrag von Vul_Kuolun am 14. Mrz 2007, 23:59 bearbeitet]
ba'al
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 15. Mrz 2007, 00:38
Naja so langsam gehts mit den schaumstoffaufsätzen

aber was mir immer schleicherhaft ist, was alle gegen wummerigen bass haben

bin halt so einer von den verrückten für die wummeriger, langer bass die reine freunde ist

aber so langsam gewöhne ich mich an die e2c.

Ich denke es ist auch nicht schlecht wenn ich mich an einen etwas milderen bass gewöhne allein schon meiner ohren wegen.

und ich werd sehen wie ich die höhen so finde denn da finde ich dass solche hörer die sich in der preisklasse bewegen sich keine schwächen erlauben dürfen.

ich weis, das is nicht viel in den augen eines echten hifi-fans aber ich mein: ich kenn niemand der bereit wäre 80€ für hörer auszugeben.

ach ja weis hier zufällig jemand wo die e2c hergestellt werden?



Danke dir vielmals


[Beitrag von ba'al am 15. Mrz 2007, 00:40 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#4 erstellt: 15. Mrz 2007, 01:17
Zur ausgabe:

Lass mal die skeptiker eine woche lang mit einem Kopfhörer alleine , dann gewöhnen sie sich daran und fragen dich eine woche später wo du die denn gekauft hast...

e2 kannst doch nochschauen wo sie gebaut werden , warum ist das intressant?

btw ich halte die e2 für noch immer suboptimale kopfhörer (sehr milde ausgedrückt) aber wenn sie dir gefallen , dann einfach weiter so...
Vul_Kuolun
Inventar
#5 erstellt: 15. Mrz 2007, 01:57
An wummerigem Bass ist nichts auszusetzen, wenns das ist was man sucht.
Es macht aber auch keinen großen Sinn, 80 Euro oder mehr dafür auszugeben; bummsigen Bass zu erzeugen ist nicht wirklich eine Kunst, das kann auch ein Koss "The Plug" für ein paar Euro (oder wohl auch dein SHE9500).
ba'al
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 15. Mrz 2007, 20:47
buhuuu, die koss sind aber scheiss unbequem :-D
hab die schonmal gehabt, gleich wieder zurück, und das kabel ist aus normalen gummi, wie bei den e2c leider leider auch

mir hebts das kabel on den e2c immer über die ohrwaschel wenn ich mein kopf dreh und im winter wird sich zeigen, wenn da hebts einem mit gummikabeln immer die hörer ausm ohr weil die kabel so steif werden.

naja n silikonkabel wärs halt


@ silent


wie "suboptimal" die warn schon teuer genug
also ich weis ja net aber ich würd mir keine hörer die teurer sind als 80€ kaufen einfach weil ich jetzt bei den e2c gemerkt hab dass da auch so ein scheiss gummikabel dran is. meine phillips ham ein super kabel das im winter nicht seine flexbilität verliert außerdem hat sich das kabel von denen schon so oft in meiner kette verfangen und nie faxen gemacht

Weil wenn ich mir noch teurere kaufe, heist es irgendwann "geld her...oder nee scheiss aufs geld, gib mir deine hörer"

Naja wenn sie in China produziert werden würden kann ich mir so ungefähr abschätzen wie die gewinnspanne von shure dabei is, weil ich kenn die firmen die so hörer herstellen recht gut.

Und Made in USA sagt noch garnix die dürfen das schon angeben auch wenn die nur endmontiert wurden dort


[Beitrag von ba'al am 15. Mrz 2007, 20:53 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#7 erstellt: 15. Mrz 2007, 21:07
Also ein paar kleine informationen zu den shure e2:

es sind die einzigen in-ears von shure mit einem dynamischen treiber , das hat folgende folgen:
-die dinger sind groß
-die dinger sind dadurch unbequem
-der durchmesser des röhrchens wo die aufsätze drauf kommen is nahezu doppelt zu groß wie sonst üblich
-die aufsätze sind teuer und ziemlich unbequem (und ich habe große ohren , d.h. das liegt nicht an den aufsätzen)


Ich habe die shure e2 gerade neben mir liegen und ausführlich getestet , ich würde den preis für die teile (anhand ihrer leistung) eher so bei 30-35€ einordnen... Zum vergleich: Die super.fi 3 Studio von Ultimate Ears kosten 70€ (d.h. billiger) und klingen ENORM viel besser...

Was fehlt den shure e2:
sie stellen den bass absolut schlecht dar , ihr frequenzgang is ne einzige hügellandschaft es werden absolut komische frequenzen hervorgehoben und andere absenkt... Die höhen fehlen komplett , genau wie richtiger tiefgang im bassbereich. Räumlichkeit und Ortung ist gleich 0...

Für mich sind die dinger fürs Musikhören nicht zu gebrauchen (war auch nie ihr zweck , dazu siehe unten). Selbst die verpackung lässt sich schlecht öffnen...

Btw die e2 sind als monitoring gedacht , d.h. die sollen den musikern auf der bühne helfen sich selbst zu verstehen , daher die "anhebung" komischer frequenzen , dies dient der stimmenverständlichkeit z.b... Fürs musikhören eher ungeeignet..

Nun zu den restlichen shure produkten:
E3 , e4 , e500 sind MEILEN von den e2 entfernt. Sie sind besser verarbeitet und klingen ihrem preis entsprechend. Das sind einfach geräte mit denen Musik hören kann. Das sind die Geräte mit denen Shure ihren guten Ruf aufgebaut hat , das sind die IEM´s die wirklich was leisten...

D.h. du hast dir ein gerät gekauft das nie dafür entwickelt wurde musik wiederzugeben sondern nur die eigene stimme , daher auch die fehlenden frequenzen im bass und höhenbereich. Daher auch komische anhebungen usw...

Die Firma Shure stellt absolut geniale produkte her (die shure e500 sind z.b. absolute oberklasse , aber kosten eben auch 700€)... In deiner Preisklasse:

Beyer Dynamic Dtx 50

Oder wenn du richtig richtig viel bass willst:
Super.fi 5 EB (kosten in etwa 140€)

[die haben auch beide ein gutes kabel glaub ich]

Das solltest du vielleicht über die e2 wissen und noch was:
teuer =/= gut

Das sieht man z.b. an den meisten Bose Produkten und auch an den unteren Sony Kopfhörern...


[Beitrag von Silent117 am 15. Mrz 2007, 21:08 bearbeitet]
ba'al
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 15. Mrz 2007, 21:41
WOW danke das war wirklich ein super thread aber echt

also das war nich ironisch oder so gemeint ich mein das ernst

ich werd die e2c gleich morgen zurückschicken sind ja erst ca 4 tage alt

dann bissal sparen und dann die superfi hehe
mal schaun ich hoffe die blasen mir die ohren weg

es is halt so dass der iaudio x5 sowieso schon nen hammer bass hat und so deswegen war ich mir da etwas unsicher ob die e2c wirklich was sind...

aber wenn du sagst dass die nix taugen werd ich mal die zurückbringen hehe


Danke dir vielmals für die ausführliche antwort

PS: ich weis schon dass teuer nicht gleich gut heist sonst hätt ich mir nene ipod geholt ( sorry ipod fans aber als eingefleischter cowon fan musste das einfach raus :-D)


[Beitrag von ba'al am 15. Mrz 2007, 21:43 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#9 erstellt: 15. Mrz 2007, 21:45
ich wollte nur dir deinen neuen kauf nicht kaputt machen , darum habe ich mich zurückgehalten...

die super.fi 3 studio sind neutral (für dich lese: bassarm) aber die 5 eb machen mit techno richtig viel spaß...

würde dir wirklich sehr sehr stark die super.fi 5 eb ans herz legen , die haben bass ohne ende (und mit machbass vom x5 ist dann wirklich jeder basshead zufrieden)...

Nachteil: Die dinger sind groß... aber sehen in schwarz stylischer aus als gedacht

die sf3 studio sind wohl eher nix für dich...

Damit andere leute das nicht falsch verstehen (es gibt immerhin noch genug die mitlesen):
nur von den e2 die dinger lassen , e3-5 und e500 sind sehr empfehlswert (e3&e4 eher klassik/jazz , e5 eigentlich alles und e500 auch ).
ba'al
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 15. Mrz 2007, 21:53
Jo danke dir, ich hölr halt eher Rap ( jetzt werden wieder viele viele Leute aufstöhnen und den Kopf schütteln ) und da is Bass nunmal elementär dabei.

aber danke ich werd mal die e2c zurückschicken und dann mal meine erfahrungen mit den superfi 5 posten

ich denke mp3-player.de is da recht unzickig was rückgaben betrifft. oder ich hoffe zumindest.
Silent117
Inventar
#11 erstellt: 15. Mrz 2007, 22:22
noch eine kleinigkeit:

hol dir die super.fi 5 eb es gibt auch eine "pro" version...
ba'al
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 15. Mrz 2007, 22:23
ok werd ich, danke dir nochmal
Direct_&_Pure
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Sep 2007, 13:48
Hi,

also ich hab die Shure E2C's seit gestern und bin zufrieden. Ein Freund der Musik produziert, hatte sich Etymotics geholt, die ich mir daraufhin mal angehört habe und sofort angetan war. Da seine aber so ca. um die 250 € kosteten, meinte er, die Shure E2C's sollen im günstigeren In-Ear Preissegment schon sehr gut sein und laut nen Musikproduktionsmagazin sehr nahe an seinen Etymotics herankommen.
Ich hab gestern auch erst mit den diversen Aufsätzen experimentieren müssen, bis ich zufrieden war. Hab die größten schwarzen Aufsätze dran. Hatte erst die größten transparenten dran, aber da diese zu wenig weich/flexibel waren, war es vom Tragekomfort und auch klanglich irgendwie nicht optimal.
Jedem, der sehr unzufrieden mit den E2C's ist, kann ich nur wärmstens empfehlen, so lange mit den Aufsätzen herumzuprobieren, bis sich ein gutes Klangerlebnis einstellt. Bei mir kommt jedenfalls nix bassarm oder scharf in den Höhen.
Ich höre über einen Cowon iAudio X5 mit Rockbox Firmware und ohne jegliche Soundveränderungen. Quellmaterial sind zu 99% WAVE Dateien.
Eine Sache wär allerdings doch: Kabelklang bei Bewegungen. Kann mir bitte jemand helfen und mir schreiben, wo ich so eine Kabelklemme bekomme, wo man das Kabel ansteckt und dann die Klammer an die Jacke? Ich kenn sowas von Headsets. Hab gestern mal im Netz geguckt, aber nix passendes gefunden.

Liebe Grüße aus dem sonnigen & herbstlichen Berlin

Direct & Pure
Silent117
Inventar
#14 erstellt: 23. Sep 2007, 14:11
Nochmal:
Es ist wirklich so das du für die 90€ bei den anderen firmen BEDEUTEND mehr erhälst als die shure e2...

Und nochmal zur klemme:
Büroklammer (ne große).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Shure E2c: symetrische Kableführung?
hifi-maniac am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 14.04.2007  –  40 Beiträge
Shure E2C Rauschen?
Radiolarian am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  5 Beiträge
Shure E2c Kabelführung
Edler am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  6 Beiträge
Haltbarkeit vom Shure E2c ? Kabelqualität?
Spannpratze am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  6 Beiträge
Shure E2C oder E3C? Doppelter Preis gerechtfertigt?
Renfordt am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  18 Beiträge
UE metro.fi 2 oder Shure e2c
horstsack am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  9 Beiträge
Shure E2c oder ue super.fi 3?
drexen am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  12 Beiträge
Shure SE530 Kopfhörer - Bass?
majestics am 06.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.05.2010  –  6 Beiträge
Shure e5 wenig bass?
hemn am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  9 Beiträge
e2c nachfolger am Meizu M6
psycho_dmr am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.01.2008  –  17 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.557 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedcorta666
  • Gesamtzahl an Themen1.509.075
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.707.540

Hersteller in diesem Thread Widget schließen