Kopfhörer für iaudio X5

+A -A
Autor
Beitrag
-_VooDoo_-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jan 2006, 21:23
Hallo erstmal

Ich habe die Suchfunktion bereits genutzt, aber keine für mich befriedigende Antwort auf meine Frage erhalten, deshalb hier ein neue Thread zum Thema "Kopfhörerberatung"...

Also ich hatte bis vor kurzen einen Creative Zen Micro in Verbindung mit Sony EX71 in-ears. Ich war mit den Kopfhörern eigentlich ganz zufrieden, als ich mich mal an das in-ear feeling gewöhnt hatte. Nun gab der Player aber den Geist auf und ich habe mich entschlossen einen iAudio X5 zu kaufen (der scheint ja ganz gut zu sein), da ich auf dem alten Player auch etwas zu wenig Platz hatte.

Für meinen Arbeitsweg werde ich weiterhin die in-ears benutzen, da ich meistens nur einen Stöpsel im Ohr habe und die Dinger nicht so doll auffallen. Für längere Bahnreisen und Autofahrten (Beifahrer) möchte ich mir nun aber etwas bequemeres zulegen. Ich bin im Bezug auf Kopfhörer absoluter Neuling und habe keine Ahnung, wie viel man investieren sollte, um einen guten Kopfhörer für den X5 zu kaufen.

Trotzdem habe ich hier einige Infos:

Musikrichtung: Rock, Pop, Classic (etwa gleichviel)
Eigentlich hör ich alles Querbeet, was mir halt so gefällt und aktuell ist. Ich steh weniger auf extrem laute Bässe, mag lieber einen ausgewogenen Klang. Wenns mal ordentlich Krachen soll, hab ich meine Teufel Boxen @home

Budget: Wie gesagt, keine grosse Ahnung, aber ich denke mehr als 150€ möchte ich nicht investieren. Ist das real??

Bisheriges Equip: Nur den iAudio X5

Isolierung: Ich möchte wenn ich die Kopfhörer benutze etwas "abschalten" können. Weder die Umwelt soll gross etwas von meiner Musik mitbekommen, noch ich viel von dem, was um mich herum geschieht.

Und wie gesagt, es geht mir nebst der Klangqualität auch um die portabilität... habe keine Lust noch einen "Verstärker" mit mir herumzuschleppen


Besten Dank im Voraus!

Gruss

Fabio
Silent117
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2006, 21:44
Westone Um1
Shure e3c/e4c (wobei e4c wohl zu teuer is...)
Etymotic er6

kurz und knapp:
leicht bassig , mitten/höhen gut

mitten geil , höhen vielleicht nicht ganz so hoch , bass okay

bass sehr tief , allerdings nicht sehr kräftig , sehr detailiert..

such es dir aus

raumklang is bei allen fürn arsch (IEM´s typisch)
-_VooDoo_-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jan 2006, 22:11
Hast mich falsch verstanden... wie gesagt, Raumklang etc. ist bei den in-ears fürn Arsch.

Ich möchte mir jetzt aber für längere Fahrten etc. KOPFHÖRER zulegen, KEINE in-ear und keine Stöpsel, sondern Kopfhörer

Die in-ears werd ich einfach weiterhin für kurze strecken etc benutzen. Die KH will ich dann zum *geniessen*.


Danke und Gruss

Fabio
m00hk00h
Inventar
#4 erstellt: 12. Jan 2006, 22:23
Wenn du auf den bassigen Sound der Sonys stehst, dann werden die Koss PortPro ihren Dienst mehr als gut verrichten, zumal dich im Auto auch niemand weiter sehen wird!

Ansonsten die üblichen Verdächtigen (solltest du kennen, wenn du gesucht hast...)!

m00h
-_VooDoo_-
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Jan 2006, 22:53
Naja, irgendwie sind die Koss nicht so mein Ding, obwohl sie ja preislich relativ günstig sind. Und mit dem Sound von den Sonys bin ich ja nicht so zufrieden... deshalb ja die KH für ruhige Momente

Ich frage mich einfach, ob es sich lohnt, mehr als 150 Euro in einen Kopfhörer zu stecken. Meine Frage ist eigentlich bei welcher Grenze ist das Preis/Leistungsverhältnis eines Kopfhörers, wenn ich ihn an den X5 anschliesse und nur an diesem Verwende, optimal?

Was ich bisher gefunden habe, sind immer wieder die Kopfhörer von Beyerdynamic (DT770) oder der A900. Ich frage mich nur ob man das potential eines solchen Gerätes mit einem so kleinen Ding wie dem iaudio X5 ausschöpfen kann

Wie gesagt, bin relativ unerfahren in diesem Bereich

Wäre wirklich froh um einige konkrete Tipps oder Gerätevorschläge, damit ich die Auswahl mal etwas einschränken kann

Danke und Gruss

Fabio


[Beitrag von -_VooDoo_- am 12. Jan 2006, 23:04 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#6 erstellt: 12. Jan 2006, 23:05
Höchstwahrscheinlich wird man das Potential nicht ausnutzen können. Andererseits hätten mobile KHVs wohl keine Daseinsberechtigung...

Was das Preis-/Leistungsverhältnis angeht, findet man oft zwei Punkte, wo dieses stimmig ist. Und zwar einmal im billigen Bereich, und dann nochmal im teureren Bereich, wo ein recht billiger Hörer fast genau das Kann, was ein viel teurers Modell kann!
Als Beispiele:
Sennheiser HD485: bester Hörer in der bis 100€-Liga, sogar besser als ein HD555 (IMHO!), der mal locker 30€ mehr kostet.
Dieser Hörer sei dir hiermit ans Herz gelegt, mit 32Ohm harmoniert er bestimmt recht gut an deinem X5!

Und dann sind da noch die viel besseren Hörer, hier sei der AT ATH A900 genannt, der für etwa ca.200€ fast das zu leisten im Stande ist, was ein Sony CD3000 für ca.700€ kann.

m00h
Silent117
Inventar
#7 erstellt: 12. Jan 2006, 23:13
der A900 is gigantisch (genau wie der cd3000) also wenn dir komische blicke egal sind , dann ist das genau die richtige wahl

der x5 wird auch dessen potential voll ausschöpfen , der braucht keinen KHV...

hast nen bissel schwierigkeiten weil du ihn einschicken musst bei einem garanteifall , nur bei der verarbeitung wird einfach kein garantiefall auftreten ^^
-_VooDoo_-
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Jan 2006, 23:15
Hey,

Wir kommen der Sacht ja langsam etwas näher... habe mich schon ab dem Tipp vom HD485 gefreut, musste dann aber feststellen, dass dieser eine offene Bauweise hat. Die hätte dann ja leider wieder zur Folge, dass die "Umwelt" gewollt oder umgewollt mithören kann/darf/muss

Hast du einen Tipp für ein gleiches "Preis/Leistungs-Wunders" der geschlossenen Kopfhörerklasse?

@silent: Meinst du, dass der A900 für einen portablen MP3-Player die richtige Wahl ist? Ich weiss es nicht, wie gesagt relativ wenig Erfahrung, habe nur irgendwie das Gefühl, dass er etwas *überdimensioniert* ist... wie gesagt, ist nur mein Gefühl


Danke dir für deine Mühe!

Gruss

Fabio


[Beitrag von -_VooDoo_- am 12. Jan 2006, 23:17 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#9 erstellt: 12. Jan 2006, 23:36
Hm, das mit dem A99 am Player kann schon sein. Nur weil er in aller Regel keinen KHV braucht (oder besser: nicht viel davon profitiert), heißt das nicht, dass er am MP3-Player gut tönen wird.
Aber zutrauem würde ich es ihm.

Preis-/Leistngsverhältnis bei geschlossenen Hörern ist so eine Sache. Mir gefällt hier der AKG K271 sehr gut, aber ich höre eher etwas unterkühlt. Vielleicht fehlt dir bei dem Ein bisschen der Bass. Aber alles in allem ein guter Hörer.
Vielleicht mit 55Ohm schon nicht mehr ganz so geeignet für MP3-Player

Wenn du auf Bass stehst, tuts vielleicht der DT770 mit 80Ohm von Beyerdynamic. Aber 80 sind für nen MP3-Player schon ganz schön viel...

Ach ja, gute und billige geschlossene Hörer schließen sich in den meisten Fällen aus. Gleich teure offene Modelle sind ihren geschlossenen Brüdern meist haushoch überlegen!

m00h
Silent117
Inventar
#10 erstellt: 13. Jan 2006, 00:15
ob der a900 für dein mp3player überdimensioniert ist , weiss ich direkt nicht , so weit ich mich erinnern kann ist der x5 aber klangtechnisch als quelle ganz i.O.

Überdimensioniert is er eben nur "physikalisch" d.h. von der grösse her (kannst mal im westone um2 thread schauen , dort hab ich weiter unten nen vergleich , ohrmuschel a900 und cd )

ansonsten brauchst dir klangtechnisch wirklich keine sorgen zu machen
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Jan 2006, 10:20
Also: den AKG 271 kannst Du an mobilen Geräten komplett vergessen. Er klingt hier grausam und ich würde behaupten er braucht ein KHV. Ich bin stolzer Besitzer eines iaudio X5 und habe wirklich etliche KH an ihm zumindest Probe gehört.

Ich wage es zu behaupten, dass ein HD 485 den X5 sogar unterfordert. Das Gerät kann mehr! Den bisher besten Klang hatte ich am Cowon mit dem AT A900 und dem Beyerdynamic DT 660. Möglicherweise klingt der A900 an anderen Quellen noch besser - aber am Cowon klingt er schon gigantisch! Du solltest natürlich anständige Codecs benutzen. Ich empfehle ogg Q7.

Der HD 555 ist vom Preis-Leistungs-Verhältnis wahrscheinlich ungeschlagen. Er klingt für meine Ansprüche aber etwas indirekt und ist eher für Klassik oder Jazz geeignet.Außerdem ist es ein offenes Modell.

Eine kostengünstige Alternative wären vielleicht noch die geschlossenen Modelle der PX/PMX-Serie von Sennheiser. Der Koss Porta Pro ist genial - aber leider offen.

Gruß
mac
-_VooDoo_-
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Jan 2006, 10:51
Habe mich jetzt mal ein bisschen umgeschaut. Der A900 gefällt mir schon, scheint ja in Sachen Qualität hier auch hoch gelobt zu werden. Einziges Manko ist für mich die anscheinend relativ grosse Grösse (Habe mal das Bild mit dem A900 und der CD angeschaut )

Nun habe ich mich mal über die Sennheiser informiert. Was wäre aus den PX Serien empfehlenswert und ist der Unterschied zwischen dem A900 und z.bsp. einem Sennheiser HD-25 oder PXC-250 gross?


Danke für eure Antworten

Gruss

Fabio
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Jan 2006, 11:16
Ich denke das ist eine Frage für m00hk00h. Ich würde aber zumindest bei der PX-Serie von einem recht großen Unterschied ausgehen.
m00hk00h
Inventar
#14 erstellt: 13. Jan 2006, 11:22
Nein, keine Frage für mich. Ich hab den A900 ja nie gehört habe!
Aber wirklich empfehelenswert aus der Senn-Serie ist nur der PX/PMX100, aber das ist und bleibt ein mobiler Hörer. Der HD25-1 ist super, wenn man einen warmen Bass mit viel kick mag. Ist sicher einer der besten Portablen überhaupt, siche eine Alternative für den A900 an portablen Geräten.

Zu der PCX-Reihe kann ich gar nix sagen, nicht einen davon gehört.

m00h
-_VooDoo_-
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Jan 2006, 11:38
Nagut

Besten Dank für alle Antworten, ihr habt mir wirklich sehr weiter geholfen!! Ich werde mich nun mal auf die Suche nach einem Laden machen (wohne in CH), der die Sennheiser im Angebot hat und die mal probehören.
Wenn mich keins von denen Überzeugt werd ich wohl zum A900 greifen, aber den kann man ja leider nirgends probehören und weiss daher auch nicht ob er bequem aufm kopf liegt.

Danke und Gruss

Fabio
Nickchen66
Inventar
#16 erstellt: 13. Jan 2006, 13:11
Angeblich gibt es wenige KH, die so bequem wie der A900 sind. Aber ich finde die echt albern groß für's Poertable. Klanglich aber sicher das Optimum für Deinen Geschmack.

Guck Dir mal die hochgradig portablen und geschlossenen HD25-1 näher an. Vielleicht kannst Du sie mit EQ ja soweit runterregeln, daß sie Deinen Vorstellungen entsprechen.
_Scrooge_
Inventar
#17 erstellt: 13. Jan 2006, 14:10
Der HD 25 ist der beste Kompromiss aus Klang, Abschirmung und Tragbarkeit...
Der hat bei geschlossenen, protablen Kopfhörern keine Konkurenz... Keine Echte jedenfalls...

Bei Ogg Vorbis reicht auch q6 vollkommen aus... Seit dem neuen aoTuV beta 4.x Codec, kann nicht mal ein richtiger HiFi-Guru (gab mehrere Hörtests) den Unterschied zur Quelle erkennen...

Und der iAudio ist bei MP3-Player sowieso eine Klasse für sich... iRiver ist schon sehr gut, aber der X5 toppt alles...
Da gibt es klanglich nichts, was da mithalten kann...

Der HD 25 hat zwar 70 Ohm Widerstand, daß kann man aber durch den hohen Wirkungsgrad von 120 dB ruhig ignorieren...

Die AKG 271S haben zwar nur 55 Ohm, sind aber durch den Wirkungsgrad von "nur" ca. 90 dB um einiges leiser...

Es ist immer beides wichtig...


_Scrooge_
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 13. Jan 2006, 14:51
Was benutzt du den für einen Softwareplayer oder zum CD-rippen? Wo bekommen ich denn diesen Codec?

Früher war ich ja Anhänger des IRiver H120, leider ist zur Zeit von denen nichts gescheites mehr auf dem Markt. Den H10 mit Zwangssoftware (WMP!?) und ohne ogg.Support habe ich mir erst gar nicht angehört. Da hätte ich mir ja direkt nen Ipod kaufen können....

Gruß
mac
Silent117
Inventar
#19 erstellt: 13. Jan 2006, 15:06
audiograbber mit LAME 3.91 codec , VBR , maximum quality...
find ich bis jetzt (bis auf losless) konkurenzlos..

zu den a900:
die px serie gegen den a900 zu vergleichen ist unfair , das wäre in etwa das gleiche wie Hd600 gegen px100

sie sind einfach gigantisch , aber eben auch gigantisch im klang.

zum komfort:
komfortablste kopfhörer thread bei head-fi (ca. 1000 beiträge):
cd3000 sony
a900
dt880 mit velour pads...

in absteigender reihenfolge , das teil vergisst man (trotz gewicht und grösse) einfach... Der is so UNHEIMLICH bequem
-_VooDoo_-
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Jan 2006, 17:41
Benutze immer den Audiograbber um die CD ins .wav Format zu rippen, danach oggenc oder oggdrop mit dem aoTuv beta 4.x um die Files ins .ogg Format zu komprimieren. (Quali: 6.25)

Betreffend der Kopfhörer, ich will die Sennheiser mal Probehören, in punkto portabilität sind sie wirklich 1a. Wenn sie mich nicht zufriedenstellen wirds dann die a900 geben. Das wird bei mir aber wahrscheinlich relativ teuer, da noch Zollgebühren und MwSt. der Schweiz draufkommen

Muss mich eventuell auch entscheiden ob ich mit den momentanen in-ears als "portable" Leben kann und den a900 einfach für längere Strecken im Zug oder Auto kaufe. Wär ja an sich auch ne Lösung...


Danke euch allen!

Fabio
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 13. Jan 2006, 17:49
Das ist dann genau meine Lösung. A900 und unterwegs genügen die Creative EP630. Wenn ich nicht schon genug Geld für anderen Quatsch ausgeben würde, wären es allerdings die UE super.fi 5 Pro.
-_VooDoo_-
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 13. Jan 2006, 18:56
Ahja, nochne Frage:
Hat niemand hier, der einen A900 besitzt, ein Foto von sich, mit dem Kopfhörer auf dem Kopf? Ich möcht mal wissen, wie gross der aussieht, wenn er getragen wird

Danke und Gruss

Fabio
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 13. Jan 2006, 18:59
Groß. Etwa so...

[url]
Nickchen66
Inventar
#24 erstellt: 13. Jan 2006, 20:04
LOL
Gar nicht mal so weit hergeholt...Die A900 sind echt groß, albern groß, eigentlich die größten Schweinetröge, die ich je gesehen habe
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 13. Jan 2006, 20:17
... aber feine Kopfhörer. Und: So groß wie die Kopfhörer ist auch die Bühne!
m00hk00h
Inventar
#26 erstellt: 13. Jan 2006, 21:36

machiavelli193 schrieb:
Groß. Etwa so...

[url]


ROFL

Du bist gerade in meiner Sympathie-Skala sehr weit nach oben aufgerückt!
OMG...

Nee mal im Ernst, kannst du nicht mal ein Foto von dir mit den Dingern machen? Von mir aus von hinten? (:P)

m00h


[Beitrag von m00hk00h am 13. Jan 2006, 21:37 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#27 erstellt: 13. Jan 2006, 22:19
WTF is ROFL?
-_VooDoo_-
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 13. Jan 2006, 22:30
rofl = rolling on the floor laughing

zu deutsch etwa: "sich auf dem Boden wälzen vor lachen"

Würde mich wirklich mal wunder nehmen, wie die Dinger in natura aussehen... von hinten oder vorne fotografiert, mir egal

Danke!
_Scrooge_
Inventar
#29 erstellt: 13. Jan 2006, 22:49
Zum rippen nehme ich EAC.. Dann mit externem Programm in OGG umwandeln...

CDex ist aber auch vollkommen OK...

Audiograbber hat ab und an mal probleme mit älteren CD's...
Geht aber auch noch...

Wo man die Codecs her bekommt, kann ich demnächst auch mal schreiben, habe den Link jetzt bloß nicht, da ich nicht zu Hause bin...

Softwareplayer: Winamp ist schon gut, Foobar aber für Spezis noch wesendlich besser...

_Scrooge_


[Beitrag von _Scrooge_ am 13. Jan 2006, 22:58 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#30 erstellt: 14. Jan 2006, 00:13
Hmmmmm - Foobar

Nach jahrelangem Winamp bin ich jetzt völlig auf Foobar umgeschwenkt. Hat aber viele Wochen gedauert, bis ich mir alles so hingebastelt hatte, wie ich es woanders gesehen hatte und auch haben wollte. Meine foo.cfg sichere ich auf jeder Daten-CD mit, wär' zu schlimm, wenn die mal weg wäre. Und die ganzen gemopsten Skripts wieder zusammensuchen...au Backe...

Was ist denn so geil an Foobar? Wenn man den Player zum ersten Mal sieht, denkt man nur: Was'n das für'ne Langweiler-Software...

1) Mit der Replaygain-Funktion ist jedes Stück gleich laut, und zwar ohne daß was transcodiert wird
2) Zum ersten Mal habe ich (sowas wie) Übersicht über meine 60Gig-Sammlung
3) Benoten der Stücke & Anzeige davon in der Playlist
4) Jedes dahergelaufene Format wird direkt abgespielt, sogar meine Steinzeit-Musikmodule
5) Aktuelle Winamp-Versionen > 2.9.x starten mir zu langsam

Zwar völlig offtopic, aber manchmal geht's halt mit mir durch...man darf hier nicht Foobar erwähnen und glauben, daß ich dann die Klappe halte.


[Beitrag von Nickchen66 am 14. Jan 2006, 00:19 bearbeitet]
_Scrooge_
Inventar
#31 erstellt: 14. Jan 2006, 10:24
Ich habe noch nicht den Nerv gehabt, mir Foobar richtig einzurichten...
Bei machen Einstellungen muß man ja echt in die Tiefen des Programms eintauchen...
Bleibe zur Zeit lieber noch bei Winamp...

Solange ogg abgespielt wird, ist das schon noch ok...

Und die letzten ogg Codecs waren wirklich schon so gut, daß man kein unterschied zum Original feststellt (ab q6)...

Wenn man das mit den ersten MP3's vergleicht... Die waren noch richtig schlecht... Und werden teilweise sogar noch benutzt...
Warum auch immer...



_Scrooge_
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 14. Jan 2006, 10:33
Hatte Foobar auch mal auf der Platte und es war mir wirklich zu langweilig. Vielleicht kann hier ja jemand mal seine Skins etc. posten oder so. Z.Z. benutze ich u.a. Jetaudio - war beimm iaudio x5 dabei. Recht großes Prog, kann alles, ist aber auch nicht das Optimum. Benutze ich auch zum CD-Rippen, falls bei CDEX die CDDB mal nicht funzt...

Gruß
mac
Nickchen66
Inventar
#33 erstellt: 14. Jan 2006, 21:02
Eigentlich ist das gar nicht so schwer, sich Foobar hinzutüfteln. Es sind ein paar Plugins nachzurüsten, was sich darin erschöpft, die entsprechenden DLLs in den Plugin-Ordner zu kopieren. Diese üblen Scripts kann man sich schenken, falls man die beiden entsprechenden Config-Dateien von jemanden bekommt ( z.B. von mir) und sie gegen den Bestand austauscht.

Das Ergebnis sähe dann so aus.

Wer's haben will, lade sich Foobar runter, und ich bin gerne bereit, die paar DLLs und CFGs (mit Pfadanweisung) per Mail rüberzuschicken.
_Scrooge_
Inventar
#34 erstellt: 14. Jan 2006, 21:25
Wer Downloads von Codecs sucht, oder wissen will, welcher zur Zeit am Besten klingt, ist hier
http://www.audiohq.de
gut aufgehoben...

Die sind, was PC-Audio angeht, so'ne "Freaks" wie wir hier mit Kopfhörern...
Habe da viel positives für mich rausgezogen...


_Scrooge_
SRVBlues
Inventar
#35 erstellt: 14. Jan 2006, 22:10

_Scrooge_ schrieb:
Wer Downloads von Codecs sucht, oder wissen will, welcher zur Zeit am Besten klingt, ist hier
http://www.audiohq.de
gut aufgehoben...

Kann ich nur zustimmen. Fand foobar2000 nach der Installation auch etwas merkwürdig. Habe dann aber einige PlugIns draufgepackt und Konfigurationen geändert.
Ich sag nur, dass ist "der Audio-Player"!!
Auf www.audiohq.de gibt es eigentlich alle Infos die man braucht, um den Player für die eigenen Bedürfnissen einzurichten und es lohnt sich ein wenig Zeit zu investieren.
Chris
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 14. Jan 2006, 22:18
Kann man mit foobar auch CDs rippen? Gibts CDDB?
SRVBlues
Inventar
#37 erstellt: 15. Jan 2006, 10:19
Mit den entsprechenden PlugIns geht "fast" alles.

Chris
_Scrooge_
Inventar
#38 erstellt: 15. Jan 2006, 12:06
Obwohl die "echten" Rippprogramme wie CDex, oder EAC besser geeignet sind...

Denn EAC holt auch aus den schlechtesten CD's noch das Beste raus...
Zum "alte" Schätze retten, daß zur Zeit beste Programm...
Wie der Name schon sagt, da exakteste Programm und immer wieder mit neuen Routinen, da es ständig aktualisiert wird...


_Scrooge_
Nickchen66
Inventar
#39 erstellt: 15. Jan 2006, 13:33
Hm, eigentlich bin ich ja auch ein ganz wilder Digitalisierer. Leider hat der alte Thorens endgültig sein Geist aufgegeben. Hat jemand sich kürzlich einen Überblick über aktuelle Preise für ..."Schallplattenspieler" gemacht? ( Ich weiß, daß die heute Turntables heißen, aber das alte Wort hat so einen witzigen Klang mittlerweile)
_Scrooge_
Inventar
#40 erstellt: 15. Jan 2006, 13:46
Ich habe zum Platten digitalisieren nen tragbaren Numark geholt...
Kostet um die 90 Euro und hat für den Preis ne echt brauchbare Qualität...

_Scrooge_



http://www.testberic...ark_pt01_p57826.html


[Beitrag von _Scrooge_ am 15. Jan 2006, 13:52 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#41 erstellt: 15. Jan 2006, 13:53
Danke Scrooge. Geht ja noch. Naja, erstmal den Röhren-KHV, dann...
"No._22"
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 15. Jan 2006, 14:12
Hi voodoo

Zur Ausgangsfrage:
Ich selber benutze das 300er Modell der PXC Serie an meinem X5. Vor allem weil Du von Bahnfahrten sprichst solltest Du Dir etwas in der Richtung auf jeden Fall anhören. Der Noiseguard ist zwar in einem externen Gehäuse (Cigarren-Format) und manchmal etwas störend, aber wenn Du eh nur sitzt ist das nicht weiter schlimm.

Bekommste für knapp 150 € im I-Net!

Ich würde nie wieder ohne Geräuschunterdrückung in Bahn oder Flugzeug steigen!

Gruß Olli
Silent117
Inventar
#43 erstellt: 17. Jan 2006, 00:22
a900 getragen:

Nickchen66
Inventar
#44 erstellt: 17. Jan 2006, 10:24
Das gute beim A900 ist ja, daß Du Dich in den Hörmuscheln verstecken kannst, falls Deine Frau Dich mit dem sprichwörtlichen Nudelholz bedroht.
voodoo1956
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 17. Jan 2006, 12:00
Ich besitze auch den IAudio X5 und habe als Ohrhörer den Koss Porta Pro einen Sony MDR ich glaube 51 zum Joggen
und mein abs.Renner ist der BEO A8 super Klang komfortabler Sitz der alle anderen in die Schranken weist.
Absolut empfehlenswert,kostet aber auch um die 120€.

Gruß...Udo
Nickchen66
Inventar
#46 erstellt: 17. Jan 2006, 12:43
BEO = B&O ?
-_VooDoo_-
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 17. Jan 2006, 16:54
@Silent
Besten Dank für das Bild. Ist tatsächlich ein riesen Ding, hoffe es erfüllt die Erwartungen, Überweisung an Bluetin.com ging heute raus. Freue mich riesig!

Thx und Gruss

Fabio
Silent117
Inventar
#48 erstellt: 17. Jan 2006, 18:02
kein problem , man freut sich wenn man helfen kann ^^

in meinem westone thread is noch nen grössenvergleich mit ner cd
-_VooDoo_-
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 17. Jan 2006, 18:28
Jep den hab ich schon vorher gefunden Siehe Post weiter oben... aber nahm mich halt wunder, wie das Ding am Kopf aussieht

gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KH für iAudio X5
Hefftome am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  21 Beiträge
KH für den iAudio X5
RON2 am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  7 Beiträge
In Ears für iAudio X5
A7X am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  5 Beiträge
AKG K81 + iAudio X5 Equalizereinstellung?
DamienTrickster am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  5 Beiträge
Bester Kopfhörer für MP3 Player Cowon Iaudio X5
flimmerlümmel am 11.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  43 Beiträge
KH für iAudio x5 bis etwa 150?
merkutio_salazar am 06.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  6 Beiträge
Kopfhörer fürn iAudio U3
spectar am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 28.09.2006  –  10 Beiträge
Kopfhörer für Cowon iAudio U3
evillogz am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  41 Beiträge
Kopfhörer für meinen iAudio x5L
Dark_Flamer am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  5 Beiträge
Kopfhörer für den iAudio X5V
eftekhari am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  43 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.479 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedDRSP59
  • Gesamtzahl an Themen1.463.390
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.829.551