Kopfhörer für den iAudio X5V

+A -A
Autor
Beitrag
eftekhari
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Nov 2006, 10:24
Hallo, ich wollte mir neue Kopfhörer für den iaudio kaufen und brauche kompetente Hilfe:

Budget: 30-40Euro
- Deinen Musikgeschmack: HipHop
- Hörgewohnheiten: Ich lass es auch mal krachen;)
- in der öffentlichkeit will ich aber eher nicht das andere davon gestört werden

Kann einer Helfen? Vielen dank im voraus.

Ich hab mir einmal den pmx-100, und den creative EP- 630 angeschaut, bin mir allerdings nicht sicher ob In Ear oder was andres. Sind die besser als die Standart iAudio kopfhöer`? Ich hab auch noch den Sony MDR-E 931 LP/S den ich bisher immer genutzt habe, aber da find ich den iAudio besser.

MFG
Efte
Cross
Stammgast
#2 erstellt: 25. Nov 2006, 10:36
Hallo Efte!

Ich bevorzuge unterwegs kleine geschlossene Kopfhörer, (keine Inears, da ich diese persönlich nicht mag/vertrage)

Was du dir in dem Preissegment anhören könntest wäre zum Beispiel:
-AKG K26P
-Sennheiser PX200
Diese beiden habe ich im Vergleich gehört, mir persönlich gefällt, auch wegen des Designs der AKG besser. Trotzdem auf jeden Fall probehören!
Eine andere Alternative wäre evtl noch der Beyerdynamic DT 231, wobei ich diesen noch nicht gehört habe.

Gruß
Matthias
eftekhari
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Nov 2006, 10:38
AKG sind mir zu groß. pmx 100 ist da schon die grenze wegen dem Bügel. Aber ich schau mir die andren mal an;) Danke!


[Beitrag von eftekhari am 25. Nov 2006, 10:41 bearbeitet]
Peer
Inventar
#4 erstellt: 25. Nov 2006, 13:39
STOP BEIDES ROTZ!
MacFrank
Inventar
#5 erstellt: 25. Nov 2006, 14:08
Du hörst Hiphop, ein starkes Bassfundament wäre also nicht von Nachteil. Der KH soll geschlossen sein, um niemanden zu stören. Dein Budget beträgt max. 40 euro.
--> Warte noch ein bisschen, leg 10 euro drauf und kauf dir den AKG K81DJ, würde ich sagen. Hat mir bei Hiphop nicht schlecht gefallen, allerdings bin ich eher auf zaghaften bass erpicht, somit war er nichts wür mich. Für dich könnte er aber passen, einfach mal probehören!

edit:
Ach, nochwas: die pmx100 sind offen, da bekommt jeder mit, was du hörst. Wie meinst du das mit "... sind da schon die grenze wegen dem bügel."? Wär dir das zu groß? Wenn ja, dann fällt der K81DJ weg, würde sagen, du holst dir dann inears, wie die Creative EP630


[Beitrag von MacFrank am 25. Nov 2006, 14:10 bearbeitet]
Peer
Inventar
#6 erstellt: 25. Nov 2006, 14:09
Völlig egal, wenn es nur weder PX200 noch der (deutlich schlechtere) K26 wird!
MacFrank
Inventar
#7 erstellt: 25. Nov 2006, 14:11

p32r schrieb:
Völlig egal, wenn es nur weder PX200 noch der (deutlich schlechtere) K26 wird!

Ich verstehe diese Einstellung sowas von absolut...
wilder-Denker
Stammgast
#8 erstellt: 25. Nov 2006, 14:19

p32r schrieb:
STOP BEIDES ROTZ!

Als Kommunikationsweg ist das Internet schnell. Manchmal verführt die schnelle Reaktion zur Oberflächlichkeit - und schon kann es peinlich werden.

@ eftekhari

... solche Empfehlungsthreads können hier im Forum zu manchen Diskussionsorgien ausarten, wobei man als Neuling oft den lautesten Beiträgen zu glauben geneigt scheint ... Tendenzen sind wohl in jeder Meinung vertreten, aber jeder Mensch/ jedes Ohr hört anders/ hat andere Vorlieben. Darum macht es wohl am meisten Sinn die erwähnten Kopfhörer allesamt mal selbst anzuhören. Du wirst mit Sicherheit etwas finden, was deinem Geschmack entspricht.

Gruss

shivaZ
Cross
Stammgast
#9 erstellt: 25. Nov 2006, 14:19

p32r schrieb:
Völlig egal, wenn es nur weder PX200 noch der (deutlich schlechtere) K26 wird!


Wie so vieles im Leben: Geschmackssache
Deswegen selbst Probehören. Ich komme mit dem K26P gut aus. Zu Hause höre ich natürlich hochwertiger

Gruß
Matthias
Peer
Inventar
#10 erstellt: 25. Nov 2006, 14:22

shivaZ schrieb:

Als Kommunikationsweg ist das Internet schnell. Manchmal verführt die schnelle Reaktion zur Oberflächlichkeit - und schon kann es peinlich werden.
shivaZ

Pass mal auf: hätte irgendjemand die Forensuche benutzt, wären folgende fundierte Meinungen zu tage getreten

-der K26P taugt nicht, es gibt Alternativen! (K81, PX100).
-der PX200 sitzt leider nicht gut, isoliert damit nicht und klingt zudem noch schlechter als der PX100.
hAbI_rAbI
Inventar
#11 erstellt: 25. Nov 2006, 14:38
Der PX 100 ist nicht wirklich eine Alternative und der K81 ist anscheinend manchen zu teuer.
Peer
Inventar
#12 erstellt: 25. Nov 2006, 14:39
Stimmt, der PX100 spielt 2-3 Klassen höher
hAbI_rAbI
Inventar
#13 erstellt: 25. Nov 2006, 14:43
Und ist offen.
Peer
Inventar
#14 erstellt: 25. Nov 2006, 14:44
Die Isolation des K26 lässt aber doch sehr zu wünschen übrig. Ich verwende den PX100 immer unterwegs, bisher gabs keine Probleme
hAbI_rAbI
Inventar
#15 erstellt: 25. Nov 2006, 14:47
Kann ich nicht nachvollziehen. Hängt vom Sitz ab. Ich bekomme eine ganz gute Isolation hin.
Cross
Stammgast
#16 erstellt: 25. Nov 2006, 14:50
Klappt bei mir auch wunderbar... kann mich über den Sitz nicht beklagen und die Isolation ist top.

Gruß
Matthias
Peer
Inventar
#17 erstellt: 25. Nov 2006, 14:53

Cross schrieb:
Klappt bei mir auch wunderbar... kann mich über den Sitz nicht beklagen und die Isolation ist top.

Gruß
Matthias

Dann wäre da noch der Klang...

Naja, selberhören macht fett! Also, nix wie los Efte
eftekhari
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 26. Nov 2006, 11:18
jo, danke erstmal für die antworten, obwohl ich keine streiterein erwartet hätte wegen ner scheinbar simplen Frage;) Kennt jmd. vllt die iAusio kopfhörer und kann dazu was sagen?

MFG
Efte
MacFrank
Inventar
#19 erstellt: 26. Nov 2006, 14:03

eftekhari schrieb:
jo, danke erstmal für die antworten, obwohl ich keine streiterein erwartet hätte wegen ner scheinbar simplen Frage;) Kennt jmd. vllt die iAusio kopfhörer und kann dazu was sagen?

MFG
Efte

Also als Streitereien würde ich das nicht bezeichnen. Wir haben nunmal unterschiedliche Präferenzen und Meinungen, da ist es doch nicht verkehrt, diese auszutauschen

Zu den iAudio earbuds: Ich habe sie... leider
Die Dinger sind imho nicht sehr brauchbar, verwende ich wirklich nur in äußersten Notfällen. Der Bassbereich ist extrem unpräzise, sehr schwammig, die Mitten und Höhen haben ebenfalls nichts gutes an sich. Ist natürlich meine persönliche Meinung, aber gegen meine Panasonic oder PX100 (beide sig) können die absolut nicht antreten. New buy recommended!
sai-bot
Inventar
#20 erstellt: 26. Nov 2006, 14:11
Du meinst die Cresyn-Earbuds, die dem X5 beigelegt sind?
Ja, die waren bei mir auch dabei. Der ep630 ist da definitiv ein Schritt nach vorne. Für Earbuds gehen die Dinger aber, passten nur nicht so wirklich in meine Ohren, ich hab ständig wieder nachjustieren müssen.
Für HipHop sind die ep630 IMHO auch ganz gut. Wenn es nicht zwingend geschlossen sein muss, solltest du wirklich auf die Suche nach offenen Kopfhörern gehen, so in Richtung P(M)X100.
Für HipHopper auch durchaus geeignet sind die Koss-Hörer: KSC75, PortaPro oder SportaPro - alle drei kann man noch mit einem Mod im Bass etwas besänftigen.
eftekhari
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 27. Nov 2006, 08:55
Hi, ich hab überlegt mein Budget auf 70Euro hochzuschrauben aufgrund unerwarteten Geldsegens ? Welc he Kopfhörer könnt ihr mir nun empfehlen?

MFG
Efte


[Beitrag von eftekhari am 27. Nov 2006, 08:56 bearbeitet]
sai-bot
Inventar
#22 erstellt: 27. Nov 2006, 11:42
Für 70 Euro erfindest du das Rad auch nicht neu, gerade wenn es um kleine KHs für einen Porti geht. Bei den InEars bekommst du erst ab ca. 100 Euro etwas wirklich besseres als für 30-40 Euro - es sei denn, du kannst dich für die Sony EX90 erwärmen. Die sind aber auch wieder "offen" - obwohl sie von der Bauart den Canalphones vom Schlage ep630/CX300 ähneln...

Du solltest dich vor allem langsam entscheiden, ob es auch ein offener KH sein darf. Mit denen erreichst du in diesem Preissegment nach allem, was ich bisher mitbekommen habe, den besseren Klang. Wenn du allerdings viel U-Bahn oder Bus fährst, kann das echt lästig werden für die anderen - und du musst den X5 auch lauter drehen, um nicht von Umgebungsgeräuschen gestört zu werden. Ich laufe zu 75%, könnte daher auch eher nen offenen nehmen und nur auf Zugfahrten zu einem geschlossenen greifen. Aber ich bevorzuge die "all in one"-Lösung

Mein Kumpel hat Bügelkopfhörer von Koss, hört zu 90% HipHop und ist sehr zufrieden mit denen. Du kannst mal die Sporta Pro und die KSC 55 ausprobieren, wenn Nackenbügel noch in Ordnung sind.
Ansonsten nimm die ep630 für 25 Tacken bei Amazon, du wirst nicht enttäuscht sein. Aber sei auf Trittschall und Kabelgeräusche gefasst!
GG71
Inventar
#23 erstellt: 27. Nov 2006, 14:05
Hallo,

ich bin mit SBC HP460 von PHILIPS inzwischen sehr zufrieden.
sai-bot
Inventar
#24 erstellt: 27. Nov 2006, 16:17

GG71 schrieb:
ich bin mit SBC HP460 von PHILIPS inzwischen sehr zufrieden.

Der entspricht aber auch überhaupt nicht den Anforderungen von eftekhari:
- HipHop
- man darf es krachen lassen
- K81 ist schon zu groß

Da wird ein eher "kühler" Bügel-KH wie der HP460 auch nicht die richtige Wahl sein.
Peer
Inventar
#25 erstellt: 27. Nov 2006, 16:18
100% korrekt.
Silverscape
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 28. Nov 2006, 14:35

sai-bot schrieb:

Ansonsten nimm die ep630 für 25 Tacken bei Amazon, du wirst nicht enttäuscht sein. Aber sei auf Trittschall und Kabelgeräusche gefasst!


Hallo sai-bot,

Ich Interessiere mich auch für die Creative EP630. Was meinst du denn mit "Trittschall" und "Kabelgeräusche" genau?

Bedeuten Kabelgeräusche, daß wenn man das Kabel berührt man Geräusche im Kopfhörer hört?

Vielen Dank.

Silverscape
sai-bot
Inventar
#27 erstellt: 28. Nov 2006, 16:10
Hallo,
zum "Trittschall": Halte dir mal die Ohren zu und stampfe auf den Boden. Dieser Effekt tritt bei den ep630 auch auf, man kann sich aber dran gewöhnen.
zu den "Kabelgeräuschen": Die Kabel des ep630 haben eine angerauhte Oberfläche. Wenn man die Kabel berührt bzw. wenn man an ihnen zieht entstehen auch Geräusche. Der Trittschall ist aber eigentlich das größere "Übel", die Kabelgeräusche lassen sich eindämmen, wenn das Kabel nicht "lose" umherfliegt, sondern z.B. unterm Pullover/Hemd getragen werden.
GI_Joe
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 28. Nov 2006, 19:12
Hallo liebe Community.

Habe mir auch einen X5V bestellt und wer hätte es gedacht ich brauch auch paar KHs also klink ich mich eifnach mal ein, um nich noch nen Threat zu öffnen!

Meine Vorstellung:

- eher unauffällig - Plugs? Umgebung sollte ned allzuviel mitbekommen

Mein Budget:

- Maximal 50-60 Euro, außer ein paar mehr würden sich enorm rechnen.

Musikgeschmack:

- Industrial, Elektro, EBM, Hardcore(techno), Schranz, Gothic, Akustik.
Der absolute Schwerpunkt liegt hier auf Industrial/Elektro. Das muss laut, bassstark und präzise kommen da der Sound bei solchen liedern nich brachialer sein sollte als vorbestimmt ^_^

Was könnt ihr mir empfehlen?

Danke schonmal im Voraus
eftekhari
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 28. Nov 2006, 19:24
Also der Creative EP630 ist bei amazon für unschlagbare 24euro zu haben!
Nur machen mir die trittgeräusche ein bissl mulmig, hoffentlich stört das nicht.

MFG
Efte
MacFrank
Inventar
#30 erstellt: 28. Nov 2006, 21:07
Bei den CX300 sind Kabelgeräusche ebenfalls vorhanden, soweit ich mich erinnere, ebenso bei den Sony-IE der Preisklasse und meine auch meine Panasonic machten mich anfangs etwas mürrisch damit. Allerdings gewöhnt man sich dran.

Möglichkeiten, Kabelgeräusche zu verhindern:
-Mehr investieren (in Etymotic z.b)
-Kabel tauschen (kostet auch was, ist umständlich, sollte nur machen, wer ahnung davon hat [ergo bin ich dabei schonmal gescheitert ] und auf Garantie verzichten kann)

Zweiteres halte ich nicht für sinnvoll in dieser Preisklasse, ersteres ist nicht drin. Du wirst damit leben können, ganz bestimmt


[Beitrag von MacFrank am 28. Nov 2006, 21:09 bearbeitet]
eftekhari
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 30. Nov 2006, 18:54
heut ist das teil angekommen und mein Fazit: NULL BASS. Also ich werd das gleich wieder zurückschicken, denn ohne Bums bringt musik kein spaß.

MFG
Efte
groovebox
Stammgast
#32 erstellt: 30. Nov 2006, 20:13

eftekhari schrieb:
NULL BASS


hast du auch mal die anderen aufsätze probiert? die stöpsel müssen richtig sitzen und den ohrkanal komplett abdichten sonst hat der bass keine richtige chance.
hatte den ep630 auch lange zeit in benutzung aber bassmangel konnte ich dem teil niemals vorwerfen,eher das gegenteil.

grüsse
glubsch
Stammgast
#33 erstellt: 30. Nov 2006, 20:48
Der hat MEGA Bass normalerweise. Vielleicht mal tiefer ins Ohr stecken. Oder das Ding ist kaputt. Oder du suchst Discobass.
Peer
Inventar
#34 erstellt: 30. Nov 2006, 21:36
E630 hat MEGABUUUUUMMBASS. Die nächste Stufe wären wohl zwei tragbare Subwoofer, die man sich um die Ohren spannen kann
eftekhari
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 01. Dez 2006, 10:09
hi, stimmt, ich hatte die falschen stöpsel. Trotzdem finde ich den klang nicht so sauber wie ich erwartet hatte. Ich bin mir am überlegen die Sennheiser pmx100 zu bestellen, oder ich warte bis Weihnachten und schraub mein Budget auf 80-90 Euro hoch, falls es da deutlich bessere KH gibt

Was sagt ihr?

MFG
Efte
glubsch
Stammgast
#36 erstellt: 01. Dez 2006, 10:55
Deutlich bessere als den P(M)X100 wirst du meiner Meinung nach für unter 100€ nicht bekommen. Bei In Ears wie Super.fi3 bezahlst du vor allem für die Isolation. Solltest halt wissen, worauf du vor allem Wert legst. Ein Super.fi3 kostet doppelt so viel und klingt nicht besser, isoliert aber dafür gut. Das kann in lauten Umgebungen (U-Bahn,...) natürlich ein großer Vorteil sein. Alles eine Frage des Anwendungsrahmens...


[Beitrag von glubsch am 01. Dez 2006, 10:56 bearbeitet]
eftekhari
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 01. Dez 2006, 11:03
ok, dann nochmal meine letzte Frage:

Ich höre sowohl sehr viel in der UBahn als auch sehr viel zu Hause...würdest du den pmx100 oder Creative empfehlen?

MFG
Efte
glubsch
Stammgast
#38 erstellt: 01. Dez 2006, 11:06
Es kommt halt darauf an, wie sehr dich der Umgebungslärm in der Bahn stört. Der PMX hat null Isolation, klingt aber besser. Nur hast du durch den Umgebungslärm wahrscheinlich nicht viel davon, dass er besser klingt Zuhause würde ich jederzeit zu den PMX raten, die EP630 sind für Pop/Rock geeignet, für Jazz/Klassik absolut gar nicht, da der Bass ein einziger matschiger Brei ist.

Auf dem Level von PMX 100 bei Inears bist du bei den Modellen um ca. 100€ wie Westone Um1 oder Super.fi 3 pro. Wohl auch noch Sony EX90.
groovebox
Stammgast
#39 erstellt: 01. Dez 2006, 19:10
man darf aber auch nicht vergessen das die ep630 eine gewisse einspielzeit brauchen,bei mir wars jedenfalls so, zu beginn ziemlich matt und steril,nach einer weile dann endlich warm und kraftvoll.

grüsse
MacFrank
Inventar
#40 erstellt: 01. Dez 2006, 20:16
Wäre efte bei 100€ nicht auch im Bereich der Etymotic? Wären die für seine Hörgewohnheiten zu empfehlen (kenne sie nicht, eben nur vom hören-sagen)?
glubsch
Stammgast
#41 erstellt: 01. Dez 2006, 20:32
Was hört Efte denn so für Musik? Also seine Aussage "Ohne Bums macht Musik keinen Spaß" führt nicht unbedingt zu einer Empfehlung für Etymotic
GI_Joe
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 05. Dez 2006, 15:29
Hallo,

hab mir mitlerweile auch ma die EP630 bei amazon gekauft und ein paar Tage getestet. Anfangs war ich auch ziemlich enttaeuscht, nachdem ich mich mit den ungewohnten KHs (meine ersten Buds) allerdings reichlich beschaeftigt habe klappts mitlerweile gany gut, bin eigentlich sehr zufrieden

Blos der Kabelklang der hier schon ein paar mal genannt wurde ist etwas irritierend

Nun aber meine Frage>

Hier wurde nun etwas von Isolation erzaehlt, von Modellen die nicht besser klingen aber teurer sind, wegen der Isolation eben.. Nun sind solche enorm teuren Modelle wie die UM1 etwa auch "blos besser isoliert" ???

Oder hebt sich da nochmal richtig ein Untertschied hervor?
MacFrank
Inventar
#43 erstellt: 05. Dez 2006, 20:21
@GI_Joe: Die Rede war in diesem Fall vor allem von in-ears <100 euro - in diesem Preissegment sind die klanglichen Unterschiede offenbar nicht so drastisch, wie man sie von konventionellen Kopfhörern kennt.

@efte: Ich würde es trotzdem mal eine Weile mit den Creative probieren. "Bumms" haben die schon, wie ich finde, und schlecht sind sie sicherlich nicht - man muss die Bassbetonung nunmal mögen, ich tus nicht, der Schilderung nach solltest du aber perfekt dafür geeignet sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer für iaudio X5
-_VooDoo_- am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  49 Beiträge
Kopfhörer fürn iAudio U3
spectar am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 28.09.2006  –  10 Beiträge
Kopfhörer für Cowon iAudio U3
evillogz am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  41 Beiträge
Kopfhörer für Cowon IAudio X5L
octabeer am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  2 Beiträge
Kopfhörer für Cowon iAudio U3
nextmen am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  2 Beiträge
Kopfhörer für meinen iAudio x5L
Dark_Flamer am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  5 Beiträge
iAudio u3
obamer am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  54 Beiträge
KH für den iAudio X5
RON2 am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  7 Beiträge
Problem mit iAudio U3
obamer am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.04.2007  –  20 Beiträge
KH für iAudio X5
Hefftome am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedetienne3d
  • Gesamtzahl an Themen1.463.258
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.827.067