Stax KH

+A -A
Autor
Beitrag
Mo_2004
Stammgast
#1 erstellt: 08. Sep 2005, 11:13
hallo


ich überlege mir auch einen stax zu kaufen da es bei ebay kaum kopfhörerverstärker zu bekommen sind.

die staxen werden je oft mit verstärkern oder überträgern verkauft!

dazu meine frage kann man die überträger und verstärker von stax direkt an einen cpd anschliessen.

welche modelle sind empfehlenswert und welcher preis ist für das jweilige model angemessen?

sind die staxen langzeitstabil so dass ich ätere modelle kaufen kann?

ich habe gelesen das schon die überträger besser sind als 1000 euro verstärker kann das jemand bestätigen?


mfg moritz


ps: die neuen staxe kann ich mir nicht leisten
vismars
Stammgast
#2 erstellt: 09. Sep 2005, 14:50
Die Übertrager musst du meines Wissens am Lautsprecherausgang vom Verstärker anschließen.
Zu Urzeiten gab es mal so Übertrager die noch keinen extra Stromanschluss hatten, die sind auf keinen Fall zu empfehlen.
Generell wird ein Stax Verstärker besser mit dem KH zurecht kommen, bei allen Übertragern sind große Trafos (Step-Up) im Signalweg, das ist bei den aktuellen teuren Verstärkern von Stax nicht der Fall.
Mo_2004
Stammgast
#3 erstellt: 09. Sep 2005, 15:00
schön das sich jemand gemeldet hat!

ich habe mich in der zwischenzeit auch schon etwas schlau gemacht und habe rausgefunden das auch eineige ältere staxe mit verstärker ausgeliefert worden sind.

ist es möglich einen srd-x bzw srd-x pro verstärker es sind dock keine überträger oder?, direkt an einen cd player oder soundkarte anzuschliessen?


grüsse
vismars
Stammgast
#4 erstellt: 09. Sep 2005, 16:09
Beim SRD-X ist zu beachten, dass er keine Pro Version ist. Sowas gibts heute garnicht mehr am Markt.
Früher gabs die Unterscheidung zwischen normal und pro, wobei die Pro Versionen der Verstärker und Hörer die doppelte Polarisationsspannung aufweisen.
Der Klang ist dadurch besser, ich habs nicht verglichen aber denk mal dass an dieser Stelle doch deutliche Unterschiede sein dürften.
Einen Pro Hörer kann man nicht an einen Nicht-Pro Amp anschliessen und umgekehrt auch einen Nicht-Pro Hörer nicht an einen Pro-Amp.

Bitte dies zu beachten.

Alle Verstärker sollte man mit Cinch an jede normale Quelle anschliessen können.

http://www.fl-electronic.de/neuklang/staxhistory.html

Die Seite hast ja selbst schon gesehen nehm ich an.
Mo_2004
Stammgast
#5 erstellt: 09. Sep 2005, 16:46
ja die seite kenne ich schon. was ich an stax wirklich anglaublich finde ist das viele uhrsprungsmodelle aus den 80ern und manche sogar aus den 70ern stammen und heute in leicht modifizierter form trotzdem zur creme de la crem gehören.

hast du noch nicht über einen stax nachgedacht?


mfg moritz
vismars
Stammgast
#6 erstellt: 09. Sep 2005, 18:28
Ich hör so ziemlich den ganzen Tag über einen Stax SRM-001, werd mir aber nächstes Jahr einen grösseren Kaufen.
Momentan mach ich Dipl Arbeit und kann nicht so viel Arbeiten, da muss der kleine reichen.
Gebraucht kommt für mich ehrlich gesagt nicht in Frage, da es schon Schäden geben kann die man nicht auf Anhieb sieht, wenn etwa durch Überlastung die Membran perforiert ist etc.

mfg

P.S.: Wenn du dir noch nicht so sicher bist, dann ist ebay eine Möglichkeit, zumal du kaum einen Preisverlust zu befürchten hast bei Wiederverkauf.
Ich hab die aktuellen Modelle gehört und bin mir relativ sicher, dass ich wenn ich mir ein solches kaufe ich dann auch 5 oder mehr Jahre damit hören werde, insofern denk ich macht es schon Sinn was neues zu kaufen, zumal die Preise nicht so arg differieren zwischen Japan Neu und Deutschland Gebraucht.


[Beitrag von vismars am 09. Sep 2005, 18:31 bearbeitet]
Mo_2004
Stammgast
#7 erstellt: 09. Sep 2005, 19:22

Ich hab die aktuellen Modelle gehört und bin mir relativ sicher, dass ich wenn ich mir ein solches kaufe ich dann auch 5 oder mehr Jahre damit hören werde, insofern denk ich macht es schon Sinn was neues zu kaufen, zumal die Preise nicht so arg differieren zwischen Japan Neu und Deutschland Gebraucht.


kannst du mir vielleicht deine bezugsquelle für staxe in japan nennen. gibt es nicht mit den steckern und mit der netzspannung probleme?


mfg moritz
Kruemelix
Stammgast
#8 erstellt: 09. Sep 2005, 19:56
vismars
Stammgast
#9 erstellt: 09. Sep 2005, 20:03
Ein Bekannter wohnt in Tokyo. Vorteil: Im Garantiefall wird Stax nie etwas davon erfahren dass der Hörer ausserhalb Japans war.
Mit den Spannungsunterschieden werd ich mich zu gegebener Zeit befassen, momentan fehlt eh die Kohle.
Hmmm ..Mag jemand ein paar Dynaudio Audience 82 in Kirsch haben? *grübel*


[Beitrag von vismars am 09. Sep 2005, 20:04 bearbeitet]
Mo_2004
Stammgast
#10 erstellt: 09. Sep 2005, 20:03
ich dachte da so an einen internetladen in japan oder ist der genannte aus japan?

grüsse
vismars
Stammgast
#11 erstellt: 09. Sep 2005, 20:10
Die Audiocubes Preise sind ja schon ok, aber Japan liegt nochmal ein bissle drunter, etwa SRM-313 Listenpreis rund 310 Euro im Vergleich zu 450 Dollar bei Audiocubes.
Wo ist der Dollar grad?
Ich denke allerdings, dass in Japan schwer zu verhandeln ist, wenn man nicht mit dem Verkäufer verschwägert ist.
Man bekommt erst ein freundliches Lächeln und dann ein schlichtes "Nein"...
Mo_2004
Stammgast
#12 erstellt: 09. Sep 2005, 20:12
@vismars

Mag jemand ein paar ...rsch haben? *grübel*

ich denke wenn du deine dynaudios verkauft hast du ganz sicher genug geld für staxe

ich habe gerade in deinen user details gelesen das du noch einige andere elektrostatische kopfhörer besitzt:

haben die alle einen schlechteren klang als dein kleiner mobiler stax?

gute nacht
vismars
Stammgast
#13 erstellt: 09. Sep 2005, 20:17
Klar haben die nen schlechteren Klang.
Gut, der Jecklin war nicht schlecht, hatte aber null Bass.
Den Koss kann man momentan nicht wirklich beurteilen, ausserdem ist der wirklich SAUSCHWER. Also nicht ein bisschen schwer sondern so richtig nackelmuskelspannend schwer.
vismars
Stammgast
#14 erstellt: 09. Sep 2005, 20:24
Also hab grad nochmal den Koss aufgesetzt.
Das ist ein Museumsstück, nicht wirklich fürs Hören geeignet.
Was der an Strom zieht ist pervers, da wird das KH Kabel richtig Handwarm (kein Witz!), NAD C370 auf 12 Uhr kein Problem.
Mo_2004
Stammgast
#15 erstellt: 12. Sep 2005, 07:50
blödes blödes modem. wenn es mich im entschiedenen nicht im stich gelassen hätte wäre ich wohl jetzt der besitzer eines stax sr 5 gold + srd-x pro verstärker geworden.

ich wollte für das set 180 zahlen wäre der preis ok gewesen?

effektiverpreis bei ebay war letztlich 156 euro!

kann die staxkombi mit den flagschiffen von beyerdynamic und akg und sennheiser mithalten?


mfg moritz
cosmopragma
Inventar
#16 erstellt: 12. Sep 2005, 09:54

kann die staxkombi mit den flagschiffen von beyerdynamic und akg und sennheiser mithalten?
Kommt darauf an, was dir beim Sound wichtig ist.Gemessen an heutigen dynamischen KH ist die der vermittelte Eindruck der anstrengungsarmen flüssigen Schnelligkeit immer noch gut.
Autsch, was für ein Gelaber, mir fehlt im Deutschen das Vokabular, aber : "transient response is still good and on par with modern dynamic cans" sagt auch nicht viel, wenn du so was noch nie gehört hast.
Meine Antwort auf deine Frage ist ganz klar : nein.
Ich hab ein altes SR-5 System rumliegen, benutze ich nie.Die letzte Verwendung hat das Ding bekommen um einen Stax-amp einzuspielen.
Die tonale Balance der alten Staxe ist total verrissen und benötigt dringend eine Anpassung in Form eines modernen digitalen Equalizers oder eines alten analogen Diffusfeldequalizers von Stax wobei ich die moderne Lösung aufgrund ihrer Flexibilität bevorzugte.
Selbst dann ist dieser alte Stax sowohl im Bass als auch in den Höhen nicht konkurrenzfähig zu guten modernen dynamischen KH.Die bringen meist eine tonale Balance mit, die auch ohne Anpassung zumindestens geniessbar ist, und du kannst flexibel austesten, welche Art der Verstärkung deinen Präferenzen am nächsten kommt.
Eine wirklich gute dynamische Kette kostet aber letztendlich genausoviel wie ein modernes und gutes Stax Lambda-system der Mittelklasse von Eifl in Japan, führt also bei deinem Budget nicht wirklich weiter, so ein Vergleich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stax
obernik1 am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  2 Beiträge
STAX-KH mit beliebigen STAX-Verstärker möglich
Qoma am 03.09.2011  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  4 Beiträge
Frage zu Stax KH
Matze81479 am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  20 Beiträge
Stax Verstärker richtig anschliessen!
RubenC am 03.04.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  27 Beiträge
stax 2050a
norm_al am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  12 Beiträge
Neue Stax-Modelle
Sekundogenitur am 07.05.2011  –  Letzte Antwort am 07.05.2011  –  2 Beiträge
stax
Happie am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  4 Beiträge
Stax
obernik1 am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  14 Beiträge
Stax in Japan kaufen?
MTL-CH am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  4 Beiträge
Frage an Stax-Kenner
Class_B am 01.07.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.642 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedMichaK76
  • Gesamtzahl an Themen1.463.729
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.836.574

Hersteller in diesem Thread Widget schließen