stax 2050a

+A -A
Autor
Beitrag
norm_al
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 08. Mrz 2010, 16:41
Moin.
Ich bin absoluter Laie, was KH anbelangt. Hatte hier und da mal die Gelegenheit welche anzuhören, aber nie die Notwendigkeit gesehen welche zu kaufen. Wie der Zufall es so will, bekomme ich von meinem Bruder aud HongKong eine Stax Kombi 2050a. So weit ich gelesen habe, nicht die schlechtesten, auch wenn es die Einsteiger in der Stax Linie sind...

Da diese für den asiatischen Markt hergestellt wurden bedeuted das: 100V. So wie ich das verstanden habe brauche ich nur ein anderes Steckernetzteil mit 12V Ausgang für heimische Netz, richtig? Dieses gibt es ja schon für 10Eur. Oder muss es ein Spannungwandler (220V auf 100V) sein, der das originale Netzteil nutzt? Kostet ebenso viel. Ergeben sich Vor- oer Nachteile?

Allgemein zu der Kombi: Muss ich auf irgendwas achten, gibt es irgendwelche Tipps, Optimierungen oder sonstiges?
Oder Plug&play?

Wie schlägt sich der Stax im Vergleich zum AKG K1000?

Danke für Ratschläge und Tipps!


[Beitrag von norm_al am 08. Mrz 2010, 17:01 bearbeitet]
NoXter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Mrz 2010, 17:06
Ne, einen Spannungswandler brauchst du nicht da der wie du schon richtig erkannt hast ein Steckernetzteil hat. Womit der Verstärker läuft weiß ich gerade nicht, aber es sollten in der Tat um die 12volt sein.

Weiter beachten musst du nichts. Einfach per cinch an eine Quelle anschließen und los gehts. Ich würde den Verstärker auch direkt an die Quelle anschließen, da dies weniger probelamtisch ist. Einen Cinch-Out zum durchschleifen hat das Gerät ja.
norm_al
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Mrz 2010, 17:11
Okay! Und wenn es von den Werten passt, ist es auch egal welches, oder? Da gibt es ja auch Preisunterschiede.
Ich würde aus dem VV in den STAX gehen und dann weiter zu den Endstufen, korrekt?


[Beitrag von norm_al am 08. Mrz 2010, 17:12 bearbeitet]
NoXter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Mrz 2010, 17:49
Klar gibts da qualitative Unterschiede, aber dazu kann ich dir keine fundierte Auskunft geben.

Ja den Verstärker zwischen Vorstufe und Endstufe einschleifen sollte gehen. Da umgehst du jedenfalls das Problem dich nur auf eine Quelle beschränken zu müssen.
bossa
Stammgast
#5 erstellt: 08. Mrz 2010, 22:02
Mit den Netzteilen muss man aber aufpassen! Die sind umgekehrt gepolt! Meines jedenfalls. Innen is Minus, außen Plus. Musst du dann ensprechend das Kabel umdrehen (als abschnippeln und verkehrt herum wieder zusammenlöten), auch wenn's blöd aussieht.

Wie viel Volt schau ich zu Hause mal, hab auch das 2050. Sach heut Abend bescheid.

Ich find den Hörer toll, habe mich nach langen Tests für diesen entschieden. Aber warum willst du den Vergleich zum K1000 wissen? An den kommt man ja nun auch nicht jeden Tag. Mal ganz abgesehen von der Preisdifferenz...
Lorrypet
Inventar
#6 erstellt: 08. Mrz 2010, 22:33

norm_al schrieb:
Okay! Und wenn es von den Werten passt, ist es auch egal welches, oder? Da gibt es ja auch Preisunterschiede.
Ich würde aus dem VV in den STAX gehen und dann weiter zu den Endstufen, korrekt?


ich würde vom CD-Player in den Stax gehen und von dem in den VV.
Oder den Stax am REC-OUT des VV anschließen
NoXter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Mrz 2010, 22:51
Mit VV ist hier ein Vorverstärker gemeint. Ansonsten hättest du wohl recht.

Was mir gerade einfällt: hat Hong-kong nicht 220v? Dann wäre die Sache ja noch einfacher.
norm_al
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Mrz 2010, 23:06

Mit den Netzteilen muss man aber aufpassen! Die sind umgekehrt gepolt! Meines jedenfalls. Innen is Minus, außen Plus. Musst du dann ensprechend das Kabel umdrehen (als abschnippeln und verkehrt herum wieder zusammenlöten), auch wenn's blöd aussieht.

da gibt es doch die bei denen man das Anschlusstück stecken (und auswechseln) kann. Dann passt die Polarität.


Wie viel Volt schau ich zu Hause mal, hab auch das 2050. Sach heut Abend bescheid.
Danke! auf dem gehäuse steht DC12V. Auch auf der Bedienungsanleitung von Stax online zu lesen.


ch find den Hörer toll, habe mich nach langen Tests für diesen entschieden. Aber warum willst du den Vergleich zum K1000 wissen? An den kommt man ja nun auch nicht jeden Tag. Mal ganz abgesehen von der Preisdifferenz...

reine Designfrage. Ich höre sogar mit KH auch mit den Augen ;-) Den hätte ich mir ausgesucht, aber die Frage hat sich nun erübrigt.


ich würde vom CD-Player in den Stax gehen und von dem in den VV.
wie noxter richtig schrieb,- ich habe mehrere quellen die ich abhören möchte ohne umzustecken.


Was mir gerade einfällt: hat Hong-kong nicht 220v? Dann wäre die Sache ja noch einfacher.

keine Ahnung ich hab nur nachgelesen, dass das Kürzel A nach 2050 für die asiatischen markt und eben 100V hat. Ich frag mal nach.

Danke an alle! Jetzt bin ich ein Stück schlauer.


[Beitrag von norm_al am 10. Mrz 2010, 19:52 bearbeitet]
norm_al
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Mrz 2010, 23:08
.


[Beitrag von norm_al am 10. Mrz 2010, 19:53 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#10 erstellt: 10. Mrz 2010, 04:17

bossa schrieb:
Mit den Netzteilen muss man aber aufpassen! Die sind umgekehrt gepolt! Meines jedenfalls. Innen is Minus, außen Plus. Musst du dann ensprechend das Kabel umdrehen (als abschnippeln und verkehrt herum wieder zusammenlöten), auch wenn's blöd aussieht.


Oder gleich eins mit schaltbarer Polarität kaufen.

Ich würde auch auf ein "geregeltes" Modell zurückgreifen, auf die Leistungsaufnahme des Verstärkers würde ich auch mal schielen.


norm_al schrieb:
na da mit dem zitieren hat ja super geklappt.....


Wenn du mal genau hinschaust, wirst du sehen, dass du am Ende von zwei Zitaten ein "/" vergessen hast.
Ein Fehler im Code verursacht die Abschaltung der Codeerkennung, um die Lesbarkeit der anderen Beiträge im Thema zu erhalten.

Zur Korrektur gibt's den "Bearbeiten"-Button. Am Ende unten den Haken bei "HF-Code aktivieren?" wieder setzen und bearbeiten klicken.

Tada!

m00h

[€dit]
Falls die Korrektur nicht mehr Möglich ist: PM an mich!
[/€dit]


[Beitrag von m00hk00h am 10. Mrz 2010, 04:18 bearbeitet]
norm_al
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Mrz 2010, 20:00
Tada! Danke.

Specifications: SRM-252II Driver unit
Frequency response: Rated input level: Maximum input level Amplification:
DC- 35 kHz (40Vr.m.s. output SR-202, when using one unit) 200 mV with 100V output 30 V r.m.s. with volume at minimum setting 54 dB (x500)
Total harmonic distortionmax. 0.01% (1 kHz / during 100 V r.m.s. output) Input impedance50 kΩ (RCA) Maximum output voltage:280 V r.m.s. / 1 kHz
Standard bias voltage Power consumption Temperature range External dimensions Weight
DC580 V (PRO bias) DC12V, 4W/ Exclusive AC adaptor attached For your area Between 0o and 35oC, max. 90% humidity (no condensation) 132 (W) × 38 (H) × 132 (D) mm (without Knob, Pin jack) 540g

zu deutsch:

* Frequenzbereich DC 35.000 Hz +0/-3dB
* Klirrfaktor 0,01% / 1kHz /100V
* Ausgangsspannung: max 280V sin./ 1kHz
* Empfindlichkeit: 100mV / 100V
* Polarisationsspannung: 580V
* Abmessungen (BxHxT): 132x38x132 mm
* Gewicht: 540g



ich hätte irgendso eins http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:ITgekauft.
Würde das passen?
m00hk00h
Inventar
#12 erstellt: 11. Mrz 2010, 03:58
Ja, sollte gehen und ausreichen.

m00h
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stax KH
Mo_2004 am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  16 Beiträge
Welche Stax Kombi für Studio?
gransch am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 29.09.2007  –  8 Beiträge
Stax
obernik1 am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  2 Beiträge
Stax in Japan kaufen
am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  16 Beiträge
STAX Einsteiger
JetztAber am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 15.05.2006  –  8 Beiträge
Stax SRM-323A 100V > 230V
Chrisk7 am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  3 Beiträge
Frage zu Stax KH
Matze81479 am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  20 Beiträge
STAX-KH mit beliebigen STAX-Verstärker möglich
Qoma am 03.09.2011  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  4 Beiträge
stax
Happie am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  4 Beiträge
Welche alten STAX?
Jungblut am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.536 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedevonic2021
  • Gesamtzahl an Themen1.509.037
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.706.580

Hersteller in diesem Thread Widget schließen