Kopfhörer-Dilemma

+A -A
Autor
Beitrag
Quo
Inventar
#1 erstellt: 09. Okt 2005, 10:06
Moin Sirs,
habe mich hier durch etliche Threads gelesen und auch einige Anhaltspunkte bekommen.
Trotzdem hoffe ich auf eure Hilfe.
Mein jetziger KH hat sich verabschiedet (Kabelbruch) und da ich kein Bastler bin, suche ich ein Neuen.
Der Preis darf bic ca. 150,-€ betragen.
Der KH soll an meinem Amp angeschlossen werden ohne KHV.
Ich bevorzuge die halboffene bzw. offene Ausführung.
Wegen der "warmen" Ohren nach ein paar Stunden.
Die Musikrichtung ist Rock/Pop/Blues.
Er sollte demnach Rhythmus und Vocals gut beherrschen.
Darf dabei aber nicht vordergründig klingen. Stimme ist nicht alles, man sollte die Begleitband vernehmen können.
Hinzufügen möchte ich noch, daß ich mir keinen Sennheiser zulegen werde. Genauso wie ich mir nie Canton-LS kaufen würde oder einen VW. Nicht wegen der Qualität, sondern weil ich die Marken einfach nicht mag. Kaufe gern abseits des Mainstreams. Wer noch mehr Infos braucht, kann mich gerne anmailen. Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
Mein bisheriger KH ist übrigens ein AKG. Den habe ich damals geschenkt bekommen und ich bin mit ihm auch größtenteils zufrieden gewesen. Aber ich denke, es gibt für meine Ausrichtung durchaus Alternativen. Was meint IHR?
Gruß Stefan
Gryphon
Stammgast
#2 erstellt: 09. Okt 2005, 10:25
Den AKG K 501 (sollte noch im preislichen Rahmen liegen) kann ich aus eigener Erfahrung heraus empfehlen. Die angeblich so einseitige Fokussierung auf klassische Musik kannn ich nicht so ganz nachvollziehen. Für mich ist das ein sehr guter, neutral abgestimmter Allround-KH.
Quo
Inventar
#3 erstellt: 09. Okt 2005, 15:24
Jepp, den k 501 habe ich bei Hirsch+Ille gesehen (120,-€).
Trotzdem denke ich, daß es doch och die eine oder andere Altenative geben müßte. as ist z.B. mit Koss, Grado oder Audio Technica. Vielleicht gibt es noch etwas mir unbekanntere Marken.
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Okt 2005, 16:01
Beyerdynamik gibts noch - aber wenn du bisher mit AKG zufrieden warst dann wär das wohl eher nix für dich.
Ach ja - und Sony. Aber die sind ja noch mehr Mainstream als Senn also mh.
Am exostischsten in Deutschland bei den hochwertigeren KHs die schon etwas bekannter sind ist wohl Audio-Technica. Da käme dann z.B. der AD700 oder 900 in Frage.
Quo
Inventar
#5 erstellt: 09. Okt 2005, 16:49
AKG stimmt, aber wie gesagt so`n richtigen Vergleich hatte ich ja nicht. War eben halt ein Geschenk. Habe mir aber inzwischen bischen was angehört. Sony ist mir zu verschwommen, könnte aber auch an meinem AKG gelegen haben.
pundm
Stammgast
#6 erstellt: 10. Okt 2005, 07:57

Quo schrieb:
AKG stimmt, aber wie gesagt so`n richtigen Vergleich hatte ich ja nicht. War eben halt ein Geschenk. Habe mir aber inzwischen bischen was angehört. Sony ist mir zu verschwommen, könnte aber auch an meinem AKG gelegen haben.



Welche Sonys hast Du denn gehört?

Gruß,
Christian
Quo
Inventar
#7 erstellt: 10. Okt 2005, 08:22
Ähm, da hingen zwei rum. Artikelbezeichnung weiß ich nicht mehr. Ist auch schon bischen her. Wenn man so durch die Läden wandert, hört man sich halt das eine oder andere an.
Mein erster war ein AKG 241. War für meine damalige Musikrichtung (ACDC, Judas Priest usw.) m.M.nach sehr gut. Habe dann einen 141 von meiner Frau bekommen.
Qualitätsmäßig und klanglich leider ein Rückschritt. Somit bin ich ganz froh, daß das Ding defekt ist. Bin aber noch nicht gezielt auf Suche gegangen. Und wie schon gesagt, mein Musikgeschmack hat sich inzwischen ziemlich geändert.
Man wird halt ruhiger. Obwohl es auch beim Blues ein paar sehr gute "rockige" Stücke gibt. Also Hauptaugenmerk sollte auf Stimme, (E-)Gitarre, Mundharmonika usw. liegen.


[Beitrag von Quo am 10. Okt 2005, 08:23 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#8 erstellt: 10. Okt 2005, 15:51
Stimme,(E-)Gitarre, Mundharmonika und Rockgedöns...das sollte doch eine Einbandstraße Richtung Grado bzw. insbesondere deren "Zwilling" Alessandro sein. Das ist nun wirklich kein Mainstream.
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Okt 2005, 16:34
Stimmt, wenn es nur darum gehen würde wäre Alessandro wohl wirklich ganz weit von Mainstream (und trotzdem mit gutem Klang).
Quo
Inventar
#10 erstellt: 10. Okt 2005, 18:08
Okay, danke Euch beiden.
Habt ihr vielleicht noch ein bestimmtes Modell für mich.
Werde mich dann mal umschauen.
Übrigens bin ich nicht in meiner AKG-Ehre gekränkt.
Ich denke es war früher bei mir so, wie bei vielen anderen Leuten. Die kaufen sich als erstes Auto einen Golf und dann immer wieder, ohne mal was anderes aus zu probieren.
Allessandro kenne ich übrigens überhaupt nicht. Nicht mal den Namen nach. Aber gerade das macht mich neugierig.
Wieso eigentlich Zwilling? Nachbau von Grado?
Kann man den Allessandro im Geschäft kaufen oder nur "blind" über`s Netz?
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Okt 2005, 18:20
Alessandros kann man nur online bestellen. Probehören kann man Grado.
Alessandro ist eine Firma, die mit Grado eine Vereinbarung hat und von denen Kopfhörer gebaut bekommt, die den Originalmodellen ziemlich ähnlich sind, aber neutraler abgestimmt vom Klang.
Nickchen66
Inventar
#12 erstellt: 10. Okt 2005, 19:19
Nur blind übers Netz. Nicht immer schnell, aber 100% zuverlässig.

P.S. Die von Dir erwähnte "immer wieder Golf" Einstellung ist mir bestens bekannt & hat mir auch schon manch üblen Streich gespielt (Das nächste Mal vermutlich, wenn Ende des Jahres das neue Kate Bush Album rauskommt und ich mich wieder aufrege, was für ein konventioneller Scheiß das geworden ist)
Quo
Inventar
#13 erstellt: 10. Okt 2005, 19:55
So habe ich mich ein wenig schlau gemacht.
In Frage (preislich) kämen der Alessandro 1 und die Grados 60 bzw. 80. Die letzteren beiden werde ich mir anhören und Euch natürlich berichten. Wo wäre der Alessandro dann einzuorten bzw. welcher Grado hat Pate gestanden?
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Okt 2005, 19:59
Der MS1 ist irgendwo zwischen SR80 und SR125 aber eher Richtung 125 einzuordnen. Für mich war es auf jeden Fall ein klanglicher Vorsprung im Vergleich zum SR80 (nach meiner Erinnerung)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen geschlossenen KH ohne KHV ?
gshelter am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  8 Beiträge
[s] KHV und KH
Mr._Blonde am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 16.09.2007  –  2 Beiträge
Hilfe: geschlossener KH für Rock an Portable
SackAttack am 05.07.2005  –  Letzte Antwort am 08.07.2005  –  5 Beiträge
Neuer KH für max 150?
keen am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2006  –  2 Beiträge
Günstige KH für unterwegs für kleine Ohren
mr.luebbi am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  6 Beiträge
Brauche Hilfe Entscheidung KH, KHV
Random_Spirit_Lover am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  7 Beiträge
KH + KHV für PC
sparkman am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  32 Beiträge
KH oh. KHV bis 130?
verres am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  3 Beiträge
KH für Rock und Matal (incl KHV ca 200?)
sneud am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  38 Beiträge
portable kh/khv fuer iaudio7
ochsentour am 25.10.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  42 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.559 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedhthlmstw
  • Gesamtzahl an Themen1.463.552
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.833.157

Hersteller in diesem Thread Widget schließen