geschlossener Kopfhörer bis 150 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Etzel_Hamburg
Neuling
#1 erstellt: 18. Okt 2005, 22:56
Hallo, als Neuling bin ich schwer beeindruckt von dem Expertenwissen und hätte da mal folgende Frage:

Als Vater von 3 Kindern und Ehemann von feinhöriger Frau suche ich einen geschlossenen Kopfhörer (kein Lärm rein, kein Ton raus) für Klassik, Pop und mal ein bisschen Hörbuch.

Bisher bin ich irgendwie beim AKG 271 gelandet, aber der soll "ehrlich, analytisch" und so sein, was zum abhören von selbstgemixten Sachen und so. Ich suche einen Kopfhörer der ruhig schummeln und beschönigen kann, wenn sich die Musik gut anhört.

Würde mich über Tips und Hinweise freuen und vielleicht kann mir jemand ein Geschäft in Hamburg nennen, wo man gut Probehören kann.

Vielen Dank.
Gryphon
Stammgast
#2 erstellt: 18. Okt 2005, 23:22
- Ultrasone HFI-650 Trackmaster zu kaufen bei: www.meier-audio.de um 150 EUR ( siehe auch www.ultrasone.de )
- 'noch' neutraler Klang, tieferer Bass als beim AKG K271 Studio (kann es beurteilen, habe beide Modelle)
- geschlossen, gute Schalldämmung
- leider kann man ihn nicht probehören, aber innerhalb von 14 Tagen zurückgeben
$ir_Marc
Inventar
#3 erstellt: 19. Okt 2005, 09:52

Ich suche einen Kopfhörer der ruhig schummeln und beschönigen kann, wenn sich die Musik gut anhört.

Wieso muss ein KH etwas beschönigen, wenn die Musik gut klingt?
Hast du die 271 gehört?
Ich bin mit ihnen vollstens zufrieden!


leider kann man ihn nicht probehören, aber innerhalb von 14 Tagen zurückgeben

Soll das heissen, 14 Tage anschauen und dann zurück geben?


[Beitrag von $ir_Marc am 19. Okt 2005, 09:54 bearbeitet]
ch606
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Okt 2005, 10:49
Hallo Etzel,

ich hatte vor kurzem das gleiche Problem wie Du. Ich werde in ein paar Wochen Vater und brauche einen geschlossenen Kopfhörer um weiterhin Musikhören zu können. Ich hatte nur einen Funkkopfhörer, aber damit war ich gar nicht zufrieden. Die gehören alle auf den Müll.

Nachdem ich mich hier im Forum schlau gemacht habe, bin ich auf Ultrasone HFI 500 (oder so) und AKG 271 S gekommen. Das war gegenüber allem anderen die engere Wahl. Der AKG ist für mich wirklich die beste Wahl weil er außerordentlich stabil ist und einen neutralen aber nicht langweiligen Klang hat. Hab ich im Internet für 130 EUR bekommen. Um flexibler zu sein, hab ich mir dann noch ein extralanges Verlängerungskabel bei der Nadel bestellt. Super. Kann ich Dir nur empfehlen.

Viele Grüße

Ch 606
DaMü
Stammgast
#5 erstellt: 19. Okt 2005, 12:39
Hi Papi,

hast du mal über den Beyerdynamic DT 770 nachgedacht. der ist geschlossen ( und zwar richtig geschlossen!).

und vom sound find ich den ua net schlecht. das trage gefühl ist richtig angenehm!

den gibt es als 80 und circa 250 Ohm Version



gruß david
Etzel_Hamburg
Neuling
#6 erstellt: 19. Okt 2005, 23:05
Vielen Dank für die Hilfe,

bisher habe ich nur den AKG 271 gehört, der hatte irgendwie zu wenig Bässe, aber ich schau mir mal jetzt die beiden anderen näher an.

Für weitere Tips natürlich immer dankbar.

Papi Etzel
Maciavelli
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Okt 2005, 15:42
... dann auch gleichmal den Beyerdynamic DT 660 probehören. Basstark und trotzdem differenzierter, räumlicher Klang.

Kennt jemand ein Geschäft im Raum Düsseldorf wo man den AKG 271 probehören kann?
$ir_Marc
Inventar
#8 erstellt: 21. Okt 2005, 10:33

Maciavelli schrieb:
... dann auch gleichmal den Beyerdynamic DT 660 probehören. Basstark und trotzdem differenzierter, räumlicher Klang.

Kennt jemand ein Geschäft im Raum Düsseldorf wo man den AKG 271 probehören kann?

Hier einfach DÜ auswählen und da mal anrufen!
Nickchen66
Inventar
#9 erstellt: 21. Okt 2005, 11:34
Der AKG 271 und mein Beyer DT 770 stellen m.E. die beiden denkbaren Extreme dar, wie man einen KH abstimmen kann. Den 271 kennst Du ja (gähn), aber der 770er ist halt andersrum echt heftig. Kann ich Dir nur empfehlen, wenn Du ein Basskopf bist und hauptsächlich rhythmusbetonte Musik hörst. Wenn nicht, Finger weg. Übrigens, für beide bräuchtest Du einen zusätzlichen KHV.

Weiterhin versuchen kannst Du noch den Sennheiser HD25-1 (nicht 25 SP), ein gut verarbeiteter geschlossener DJ-KH. Kostet rund 140€ und braucht keinen KHV.

Den beste Kompromiss zwischen Neutralität und Boom Boom hat bei geschlossenen KH sicher der hochwertige Allrounder Audiotechnica A900, der auch keinen KHV braucht. Theoretisch die beste Lösung für Dich, mit dem kleinen Schönheitsfehler, daß Du ihn blind kaufen müßtest (bluetin.com, rund 160€ kompl.). Kohlsuppe hat es gerade gewagt, sein Bericht hier
ch606
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Okt 2005, 12:57
der AKG braucht doch keinen zusätzlichen KHV!!!
Ich hab die technischen Daten jetzt nicht im Kopf, aber der läuft auf glaub ich 55 Ohm.

Gruß ch606
$ir_Marc
Inventar
#11 erstellt: 21. Okt 2005, 13:05
Mein 271 kilngt nicht langweilig (gähn).
Ist eben nicht jeder ein Bassfetischist!
Warum sollen Bässe rumsen, wenn der Musiker an der Stelle keinen Bass wollte?
Nickchen66
Inventar
#12 erstellt: 21. Okt 2005, 13:12

der AKG braucht doch keinen zusätzlichen KHV!!!

Dachte ich auch lange. Aber mittlerweile mehren sich die Stimmen, daß der K271 trotz seiner läppischen 55 Ohm am besten mit KHV betrieben werden sollte. Kostprobe aus einem 60 Seiten-Test:

I think the AKG K271 is a very good headphone for stationary use where isolation is required.
Yet compared to the A900, this headphone requires some fine-tuning to get the sound right
and an amp is the almost mandatory first step.



Warum sollen Bässe rumsen, wenn der Musiker an der Stelle keinen Bass wollte?
Ist mir doch egal, was irgendein Musiker will. Wenn beim Kochen "1 EL Pfeffer" im Rezept steht, mir 2-3 EL Pfeffer + 1 Schuß Honig aber besser schmecken, ist mir die Vorgabe des Rezeptes ziemlich egal.
ch606
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Okt 2005, 13:13
dem kann ich mich nur anschließen.
Soll ja schließlich "echt" klingen und nichts verfälschen.

CH606
ch606
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Okt 2005, 13:15
@ nickchen
ich laß mich ja gerne belehren. Aber hast Du persönlich schon mal den Unterschied mit/ohne KHV ausprobiert??? Ich bin jetzt ohne ganz zufrieden.
Aber man weiß ja nie ob´s nicht noch besser ginge....

Ch606
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 21. Okt 2005, 14:19
Der K271 klingt am KHV schon besser als ohne - aber der Unterschied ist nicht so gewaltig (keinesfalls wie beim Senn HD6X0). Er wird insgesamt ausgeglichener - Höhen und Tiefen werden etwas ausgedehnt (nicht verstärkt) - und "erwachsener". Ich benutze ihn aber meist ohne KHV direkt am Porti und bin damit sehr zufrieden.
Man sollte auf diesen einen Test auch nicht allzuviel geben - es ist auch nur eine Person.


[Beitrag von xxlMusikfreak am 21. Okt 2005, 14:19 bearbeitet]
Etzel_Hamburg
Neuling
#16 erstellt: 21. Okt 2005, 23:39
Vielen Dank an die Spezialisten Gemeinde ist verwirrend für den Anfänger, mein Fazit bisher:

Beyer DT 770, naja da ich kein Bassfetichist bin, eher nein, auch sind mir Spiele nicht so wichtig, könnte eh nicht mehr schlafen, wenn ich Schritte hinter mir höre, bin ich zu alt für

Ultrasone HFI-650, hört sich ja toll an die Firmenbeschreibung: Ultrasone is a young Bavarian company run by a few headphone enthusiasts aber der soll 75 OHM haben und geht wohl nur mit KHV ?

Audiotechnica A900, tja da irritiert der Betriebsweg,Garantie und so , im Alter wird man halt weniger risikofreudig

AKG 271, das war die erste Liebe, und wenn ehrlich = authentisch ist dann soll es halt so sein, und ohne KHV und zum Preis o.k. dann ist auch noch ein Verlängerungskabel drin.

Ach ja, droht eigentlich Genussverlust durch Kabelverlängerung und ohne KHV auch beim 55 OHM KH ? Muß ich bei der Kabelverlängerung etwas beachten ?

Vielen Dank für die geduldigen Antworten an den Neuling, aber ich glaube bald habe ich es….
Gryphon
Stammgast
#17 erstellt: 21. Okt 2005, 23:49


Ultrasone HFI-650, hört sich ja toll an die Firmenbeschreibung: Ultrasone is a young Bavarian company run by a few headphone enthusiasts aber der soll 75 OHM haben und geht wohl nur mit KHV ?


Die Kopfhörer sind auch toll. Und der HFI-650 läßt sich auch ohne Probleme ohne KHV betreiben.



AKG 271, das war die erste Liebe, und wenn ehrlich = authentisch ist dann soll es halt so sein, und ohne KHV und zum Preis o.k. dann ist auch noch ein Verlängerungskabel drin.


Mir persönlich ist der AKG zu schwach im Bass. Irgendwann stellt sich ein gewisser Gewöhnungseffekt ein, dann vermisst man den Bass nicht mehr ... und das serienmäßige Kabel ist unterste Qualität (anfällig für Mikrofonie). Ich habe mir damals bei SommerCable www.sommercable.de ein 10m-Verlängerungskabel speziell anfertigen lassen (Mini-XLR - 6.3mm Klinke). Hat ca. 30 EUR für 10m gekostet.



Ach ja, droht eigentlich Genussverlust durch Kabelverlängerung und ohne KHV auch beim 55 OHM KH ? Muß ich bei der Kabelverlängerung etwas beachten ?


Nein, kein Genussverlust. Hol dir das Kabel bei www.dienadel.de - die haben verschiedene Längen und Qualitäten im Angebot und liefern zügig. Bessere Kabelverlängerungen wirst du für's Geld nicht bekommen. Ich würde das Kabel mit Neutrik-Steckern und -Buchsen ausrüsten lassen.
Maciavelli
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 22. Okt 2005, 16:01
Hi! Weiß jemand, wo man ein kürzeres Kabel für K 271 bekommt oder ob man es problemlos/profesionell kürzen kann. Möchte ihn nämlich fast nur mobil nutzen.
Gryphon
Stammgast
#19 erstellt: 22. Okt 2005, 16:11
s.o.

www.sommercable.de

einfach anfragen: Mini-XLR (female) auf 3.5mm-Stecker, Kabel: Scuba

Ansonsten keine andere Idee. Bei 'Die Nadel' konnte man mir damals nicht helfen, da der Mini-XLR-Stecker nicht auf Lager war.
Maciavelli
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 28. Nov 2005, 13:20
Hallo Leute! Noch eine Frage an die Profis hier im Forum: Ich will bei meinem Sennheiser HD 555 das Kabel verkürzen und einen 3,5 Klinkenstecker anbringen. Gibt es da irgendetwas besonderes zu beachten? Ist zu erwarten, dass der Klang darunter leidet? Thanx für eure Antworten...

Gruß
mac
m00hk00h
Inventar
#21 erstellt: 28. Nov 2005, 14:52

Maciavelli schrieb:
Hallo Leute! Noch eine Frage an die Profis hier im Forum: Ich will bei meinem Sennheiser HD 555 das Kabel verkürzen und einen 3,5 Klinkenstecker anbringen. Gibt es da irgendetwas besonderes zu beachten? Ist zu erwarten, dass der Klang darunter leidet? Thanx für eure Antworten...

Gruß
mac


Der Klang kann bei kürzerem Kabel nur besser werden. Und wenn du einen hochwertigen Stecker dranmachst, weiß ich nicht, was passieren soll...also negativ.

m00h
Nickchen66
Inventar
#22 erstellt: 28. Nov 2005, 15:01
Aber nicht wundern, wenn das schwierig zu löten ist. Die technischen Hintergründe weiß ich nicht, aber die (wenigen) Adern von KH-Kabeln verhalten sich da komplett anders als "normale" Kupferkabel.
Maciavelli
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 28. Nov 2005, 15:09
Daher werde ich erstmal beim Hifi-Händler meines Vertrauens nachfragen, was dessen Werkstatt so hergibt...
Das kostet dann zwar wieder... aber den HD555 mit 3m Kabel und 6,5 auf 3,5 Adapter an einen kleinen handlichen Cowon iAudio x5 anzuschließen kommt schon recht dämlich...

Thanx
mac
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
geschlossener Kopfhörer bis 40 Euro
babel-fish am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  4 Beiträge
Portabler, geschlossener Kopfhörer, 50-100-150 euro ???
jennypenny am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  13 Beiträge
Akai MPC, geschlossener Kopfhörer um 150 Euro
zuglufttier am 20.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.04.2017  –  3 Beiträge
geschlossener Kopfhörer
Lupin am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  2 Beiträge
Geschlossener Kopfhörer bis 120?
The_Mars_Volta am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  31 Beiträge
Geschlossener Kopfhörer
JetztAber am 05.07.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2006  –  6 Beiträge
Kopfhörer bis 150 Euro
mocilo74 am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  3 Beiträge
Kopfhörer bis 150 Euro...
Mabuze am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  6 Beiträge
Geschlossener Kopfhörer
stage_bottle am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  23 Beiträge
geschlossener nackenbügel kopfhörer
46_&_2 am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedirmbert
  • Gesamtzahl an Themen1.508.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.895

Hersteller in diesem Thread Widget schließen