AKG Qualität - Erfahrungen? Kabelwackler reparieren?

+A -A
Autor
Beitrag
rest0ck
Stammgast
#1 erstellt: 18. Apr 2013, 18:28
Hey,

musste heute leider feststellen, dass meine AKG K601 auf einmal einen Wackler haben, ohne das die irgendwie runter gefallen sind o.ä.
Gestern noch habe ich mit ihnen Musik gehört, sie hier auf den Tisch gelegt und das wars. Heute das.

Und da ich die Kopfhörer auch schon 2x einschicken musste und immer das Linke Ohr eine Macke hatte (kritscheln bei manchen Sounds z.B.), wollte ich mich fragen ob ich nicht der einzige mit solchen Problemen bin?

Ach und lässt sich sowas als Laie reparieren? Lohnt sich das?
Nach einer Alternative frag ich wohl erst mal nicht, dafür erstelle ich einen neuen Thread

Grüße
Streptomyces
Stammgast
#2 erstellt: 18. Apr 2013, 18:37
Ich hatte auch mal einen Aussetzer einer Seite beim K601. Beim Öffnen der Ohrmuschel zeigte sich, dass ein Kabel aufgrund von Materialermüdung durch die ständige Bewegung an der Lötstelle abgebrochen war. Das ganze war durch neu Anlöten schnell behoben. Da es recht eng in den Ohrmuscheln ist, benötigt man aber eine recht feine Lötspitze und eine ruhige Hand.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass das Kabel selbst einen Bruch irgendwo hat. Dann gäbe es z.B. bei Thomann Ersatzkabel zu kaufen, die man ebenfalls einfach neu einlöten kann.

Andere Defekte mit dem beschriebenen Fehlerbild kann ich mir sonst keine weiter vorstellen.
rest0ck
Stammgast
#3 erstellt: 18. Apr 2013, 20:20
Hey, danke für die Antwort.
Also das Kabel ist ja gar nicht so teuer, aber ich hab von sowas echt gar keine Ahnung. Wie montiere ich das derzeitige überhaupt ab? Und wo hast du ein Kabel gesehen? Wenn ich die Ohrmuschel abmache, sehe ich da gar nichts :/
outstanding-ear
Gesperrt
#4 erstellt: 18. Apr 2013, 22:33
Ist das der "Made in China" oder noch der "Made in Austria"? Um an das Kabel zu kommen, musst du zuerst das silberne Fliegengitter entfernen (Linksdrehung), dann 2 Schrauben lösen und die Endkappen abhebeln. Erst dann ist das Kabel zugänglich. Wenn man sowieso alles aufmachen muss, würde ich gleich eine Steckerlösung implementieren.
rest0ck
Stammgast
#5 erstellt: 18. Apr 2013, 23:24
Die sind noch Made in Austria, deshalb hab ich auch besseres erwartet.
Danke, ..ich frag mal rum ob sich das jemand zutraut. Denke der Thomann Service ist dann doch zu teuer. Kostenvoranschlag kostet ja allein schon 25€.

Grüße

/e Hab mal das Gitter abmontiert. Also die 2 Kabel die man sieht, scheinen noch dran zu sein. Da sind allerdings noch mehr, an die ich jetzt nicht dran kam (hab es aufgeschraubt aber wusste nicht genau was zu tun ist und wollte jetzt nichts noch mehr kaputt machen).


[Beitrag von rest0ck am 18. Apr 2013, 23:33 bearbeitet]
rest0ck
Stammgast
#6 erstellt: 20. Apr 2013, 20:39
Habe bisher noch nicht gemacht, oder bestellt und wollte mal vorher fragen, ob es da auch eine Andere Lösung gibt. Also z.B. eine Art Anschluss/Connector, an das ich das Kabel dann eben anschließe, wenn ich es brauche, oder auch wechseln kann. Weiß nicht, ob das großartig Sinn macht, aber wenn es dann gut montiert ist, wäre das Wechseln wesentlich einfacher

Grüße
kamikaze7777
Stammgast
#7 erstellt: 20. Apr 2013, 20:49
Frag mal outstanding-ear danach. Macht allerlei Kabel nach Wunsch und scheint auch Stecksysteme nachzurüsten:
http://www.hifi-foru...14185&postID=456#456
rest0ck
Stammgast
#8 erstellt: 21. Apr 2013, 12:21
Vielen Dank, hab Ihn mal angeschrieben
rest0ck
Stammgast
#9 erstellt: 29. Jun 2013, 20:12
Hey, ich melde mich noch mal.
Hatte die Kopfhörer in einem Laden in meiner Nähe reparieren lässen - hat 15€ gekostet.
Und jetzt ist das linke Ohr schon wieder leise, außer ich setze das rechts Ohr so hinter mein Ohr, damit ich Leute im Raum höre. Kann das davon kommen?
Gott, was ist das für eine Qualität
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG K240 reparieren
reox99 am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  6 Beiträge
Akg Selbsjustierendes Kopfband reparieren?
Horvath am 20.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.05.2016  –  7 Beiträge
Erfahrungen mit AKG K26P
FRAG-P am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  3 Beiträge
AKG K340 - Erfahrungen?
m00hk00h am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2021  –  12 Beiträge
AKG K872 - Erfahrungen ?
templeg am 07.09.2020  –  Letzte Antwort am 18.12.2020  –  23 Beiträge
AKG K 28 NC - Erfahrungen ?
Gryphon am 01.07.2005  –  Letzte Antwort am 03.07.2005  –  3 Beiträge
Erfahrungen mit dem AKG K1000
morbo667 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.04.2007  –  25 Beiträge
AKG 999 Decoder-Qualität als Kopfhörerverstärker?
blackcat am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 30.03.2007  –  4 Beiträge
Qualität bei AKG( 271 MK II )
warzenschlumpf am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  11 Beiträge
Erfahrungen mit AKG 510, 610 u. 710
Amity am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.577 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedUNIQS
  • Gesamtzahl an Themen1.509.118
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.708.731

Hersteller in diesem Thread Widget schließen