Beyerdynamic Headzone + HE 500?

+A -A
Autor
Beitrag
Jabba41
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Aug 2013, 21:56
Hallo,

ich hatte vor mir einen neuen KH zuzulegen und bin dabei auf den HE 500 von Hifiman gestoßen.
Ich kenne mich mit diesem ganzen Technik Zeugs nicht so super aus und will da nichts falsch machen, die Frage also: Kann ich diesen Kopfhörer mit der Headzone betreiben oder geht das nicht?

Vielen Dank
Jason_King
Inventar
#2 erstellt: 26. Aug 2013, 07:21
Helfen würde ich gern....aber was die "Headzone"....
ZeeeM
Inventar
#3 erstellt: 26. Aug 2013, 07:30
http://www.beyerdyna...one-technologie.html

Das war aber jetzt schwer...
Leptonom
Neuling
#4 erstellt: 26. Aug 2013, 07:46
http://www.beyerdyna...3OmrkCFcVY3godXhcAZg

Die Basisstation H1 verfügt über zwei digitalen Eingänge (optisch und koaxial) und erkennt und dekodiert Surround-Signale wie Dolby Digital, DTS und Dolby Pro Logic automatisch und in Sekundenschnelle. Sie brauchen nichts zu konfigurieren. (Natürlich funktioniert Headzone auch mit normalem Stereo.) Ein besonderer Kopfhörer ist übrigens nicht erforderlich, denn Headzone funktioniert mit jedem dynamischen Kopfhörer.
Jason_King
Inventar
#5 erstellt: 26. Aug 2013, 07:49
Hab ich tatsächlich noch nix von gehört...Welch Schande. Und? Ist das was? Erzähl doch mal und mach den TE und mich ein Stückchen schlauer. Du weißt doch.....ich hänge immer gern begierig an Deinen weisen Lippen.
ZeeeM
Inventar
#6 erstellt: 26. Aug 2013, 08:28
Ich habe das HZ noch nicht gehört.Wenn man wissen will worum es technisch geht,dann einfach mal lesen was Beyerdynamik dazu schreibt,
Jason_King
Inventar
#7 erstellt: 26. Aug 2013, 08:36
Schade, dachte, daß Du da schon mal Erfahrungen weitergeben kannst. Die Beyer-Seite habe ich mal durchgelesen und bin nun einigermaßen im Bilde. Wenn's heißt, es funktioniert mit allen "Dynamikern" dann funktioniert's mit 'nem Magnetostaten ja wohl nicht.
ZeeeM
Inventar
#8 erstellt: 26. Aug 2013, 08:51
Warum sollte das nicht mit Magnetostaten funktionieren? Mit dem Wandlerprinzip hat das erst mal nichts zu tun. Das man ggfs.mit dem zugrundeliegenden Amp möglicherweise nicht jeden wirkungsschwachen dynamischen Kopfhörer antreiben kann wäre eine andere Sache, wobei Magnetostaten auch nur dynamische KH sind - Stromdurchflossener Leiter im Magnetfeld halt.
Leviticus
Stammgast
#9 erstellt: 26. Aug 2013, 09:24
Würde auch sagen, dass bei dynamischen Kopfhörer auch orthodynamische Kopfhörer mit einbezogen sind. Hier soll wohl einfach ausgeschlossen werden, dass jemand versucht einen elektrostatischen Kopfhörer anzuschließen (könnte vom Anschluss eh schwierig werden ).


[Beitrag von Leviticus am 26. Aug 2013, 15:02 bearbeitet]
Jabba41
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Aug 2013, 14:22
Vielen Dank
Pitfall
Stammgast
#11 erstellt: 26. Aug 2013, 18:38
Wie wär's dann mit einem HE-300?

Bei Interesse, PM an mich.
Jabba41
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Aug 2013, 18:41
Habe schon ein Angebot für den 500er an der Hand, trotzdem herzlichen Dank für dein Angebot
MacFrank
Inventar
#13 erstellt: 27. Aug 2013, 23:45
Interessant, dass das jetzt mit allen Hörern geht; ursprünglich war's ja nur der DT880, soweit ich mich erinnere.
Ich glaube ja dennoch, dass das mit manchen KH besser und mit anderen schlechter funktioniert... immerhin brauchten die für die Entzerrung _irgendeine_ target-curve. Und da werden sie wohl ursprünglich mit dem DT880 gearbeitet haben. Nur Halladdition wird das sicher nicht sein... und selbst da könnte die room-response ungünstig mit der target curve des Hörers interagieren. Kann mir das irgendwie schwer vorstellen, dass das äquivalent mit jedem Hörer gehen soll.

Hoffentlich hat Beyer eine H1 auf der Canjam mit!
Jabba41
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Aug 2013, 14:26
Also ich habe daran bisher 3 KH dran gehabt. Einen Dt770, einen Dt880 und einen T90. Haben alle so ganz gut funktioniert, habe aber auch keinen anderen Verstärker hier um das zu vergleichen. Auf der OVP der Headzone wird einem der T1 und der DT880 empfohlen.
Jabba41
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Sep 2013, 19:23
So, der Beyerdynamic Support hat mir geantwortet:

Ihre Headzone Basisstation H 1 funktioniert auch mit orthodynamischen Kopfhörern. Auf Grund der geringeren Lautstärke im Vergleich zu dynamischen Kopfhörern müssen Sie die Lautstärkeeinstellung an der Headzone Basisstation etwas erhöhen.



Klappt also
Leviticus
Stammgast
#16 erstellt: 10. Sep 2013, 21:07
Das klingt doch super! Gut zu wissen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic Headzone Consumerversion
Vul_Kuolun am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  6 Beiträge
testbericht beyerdynamic headzone pro
am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  2 Beiträge
Beyerdynamic Headzone Basisstation H1: Bass Probleme
czry am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2016  –  82 Beiträge
Sony MDR-HW700DS oder Beyerdynamic Headzone
tizzy11 am 24.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2014  –  2 Beiträge
Beyerdynamic Headzone H1 - Kopfhörer für Filme
hydraulikB am 09.07.2016  –  Letzte Antwort am 24.07.2016  –  14 Beiträge
HifiMan HE-500
travis_bickle am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 24.10.2017  –  622 Beiträge
Hifiman He-500 Winkelstecker?
Sourc3 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  2 Beiträge
Beyerdynamic Headzone Home HT - Warum so wenig Erfahrungsberichte?
astrolog am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  102 Beiträge
Upgrade von Beyerdynamic Headzone Game auf Dolby Atmos Hardware?
Sickness93 am 17.04.2020  –  Letzte Antwort am 21.04.2020  –  8 Beiträge
Hifiman HE-400
elektrosteve am 28.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2020  –  905 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.331 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedSchmando
  • Gesamtzahl an Themen1.535.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.213.254

Hersteller in diesem Thread Widget schließen