Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Hifiman HE-400

+A -A
Autor
Beitrag
elektrosteve
Inventar
#1 erstellt: 28. Dez 2011, 00:01
Hifiman stellt auf der CES 2012 seinen neuen Kopfhörer vor, den HE-400.
07-18-58742-52d66e040dbce2defe5e145c3cc387bc
Vorbesteller bekommen 50$ Rabatt http://www.head-direct.com/Products/?act=detail&id=115

Meine Frage an Sieveking: Wird es den HE-400 auch in Deutschland vergünstigt geben und welchem Hifiman ähnelt der Klang mehr? Eher Richtung HE-500 oder wird es ein verbesserter HE-4 sein?

EDIT: So wie es aussieht klingt er wie ein HE-500, nur schlechter. Das ist leider nicht die Nachricht die ich hören wollte. Der Preis spricht aber schon für sich und wer ein warmes/dunkles Klangbild bevorzugt könnte bestimmt mit ihm glücklich weren.

EDIT: Vielleicht sollte ich noch erwähnen was den HE-400 besonders macht: Unzwar sein für hifimänische Verhältnisse sehr gute Wirkungsgrad von 92,5dB. Außerdem hat Hifiman anscheinend es geschafft die Produktionskosten zu senken und deshalb können die den KH so günstig anbieten. Mit seinen 440g liegt er zwischen dem HE-500 mit seinen 502g und dem HE-4, der nur 350g wiegt.


[Beitrag von elektrosteve am 28. Dez 2011, 08:58 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 28. Dez 2011, 08:47
Hallo,

Jan wird Dir aufgrund einer Verwarnung erst Mitte Januar antworten können.

Grüße
Frank
elektrosteve
Inventar
#3 erstellt: 28. Dez 2011, 08:58
Dann werde ich ihn über andere Wege versuchen zu erreichen
elektrosteve
Inventar
#4 erstellt: 03. Jan 2012, 05:48
Weitere Eindrücke anderer User sagen, dass der HE-400 neutraler als der HE-500 spielt, nicht mehr so mittenbetont mit mehr Bass und Höhen.

Ich habe sie mir jedenfalls vorbestellt und werde natürlich berichten
sepinho
Stammgast
#5 erstellt: 03. Jan 2012, 15:27
Oh ja, berichte dann auf jeden Fall mal! Das wäre endlich mal ein Hifiman, den ich mir auch halbwegs leisten könnte.
MeistaEDA
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jan 2012, 19:01
Was für ein schöner Hörer - vll werde ich da auch schwach werden. Macht sich bestimmt ganz nett neben dem AHD-5000.
travis_bickle
Stammgast
#7 erstellt: 04. Jan 2012, 21:12
Wie kommt man denn bitte von 350$ auf 379€? Beim HE-500 finde ich die Preispolitik von Sieveking fair (699$>599€), aber beim HE-400 hat mich der deutsche Preis ziemlich überrascht. Naja vielleicht ändert sich bis zur Verfügbarkeit des in der Vorabinfo angegebenen Preises noch etwas.
manolo_TT
Inventar
#8 erstellt: 04. Jan 2012, 21:28
schönes königsblau
sepinho
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jan 2012, 21:32

travis_bickle schrieb:
Wie kommt man denn bitte von 350$ auf 379€?

Vielleicht gewährt Hifiman seinen Retailern nicht den Sonder-Einführungspreis und Sieveking muss gleich mit dem $400-Listenpreis kalkulieren. Das habe ich selbst durchaus auch schon erlebt!
My$ter¥
Stammgast
#10 erstellt: 05. Jan 2012, 02:35
Noch amerikanischer als der HE-500...den einige hier ja als besseren HD 650 bezeichneten. Ich bin skeptisch, bin aber mal gespannt, wie die Berichte hier aussehen werden.
elektrosteve
Inventar
#11 erstellt: 05. Jan 2012, 06:37

Noch amerikanischer als der HE-500


Amerikanischer, Europäischer, Asiatischer Klang...so ein Quatsch. Ich zweifel ganz stark daran, dass so etwas überhaupt existiert.

Außerdem hat der HE-400 weniger Mitten als der HE-500, sprich mehr Bass und Höhen. Wer klingt den nun "amerikanischer" von den beiden? Ich bin verwirrt...

Fang von Hifiman beschreibt den "amerikanischen Klang" mit JBL und Thiel (man kann dann auch Klipsch mit in den Topf werfen) und den englischen/europäischen mit Spendor, ATC und Harbeth. Ich glaube kaum, dass man das so leicht eingrenzen kann. Dadurch widersprechen sich auch die Aussagen bezüglich des HE-500, dessen Klang anscheinend auf amerikanische Bedürfnisse geschnitten wurde. Was den nun? So ein Blödsinn...

EDIT: Ich greife dich übrigens nicht persönlich an Bitte nicht missverstehen wie zuletzt.


[Beitrag von elektrosteve am 05. Jan 2012, 06:45 bearbeitet]
My$ter¥
Stammgast
#12 erstellt: 05. Jan 2012, 07:54

elektrosteve schrieb:

Außerdem hat der HE-400 weniger Mitten als der HE-500, sprich mehr Bass und Höhen.


Also eine Badewanne?

Besser man wartet auf die Berichte hier im Forum...dieses Geschwurbel auf Hype-Fi ist ätzend...
elektrosteve
Inventar
#13 erstellt: 05. Jan 2012, 13:03

Also eine Badewanne?


Nach mittenbetont kommt neutral.
My$ter¥
Stammgast
#14 erstellt: 05. Jan 2012, 15:08
Laut Tylls Messungen sieht das Teil aber gar nicht mittenbetont aus....
elektrosteve
Inventar
#15 erstellt: 05. Jan 2012, 15:34
Ich stütze mich dabei auch auf die Aussagen von servicegedanke, der den HE-500 als dunkel/dumpf/mumpfig bezeichnet hat und das hat nichts mehr mit neutral zutun.

Aber kann schon sein, dass der HE-400 eine ganz leichte Badewanne hat aber das muss doch nichts schlechtes bedeuten, ich bevorzuge sogar so eine Abstimmung.

Wir werden sehen, in 7-10 Tagen ist der HE-400 hoffentlich bei mir
Airwalker1
Stammgast
#18 erstellt: 05. Jan 2012, 19:05

elektrosteve schrieb:
Ich stütze mich dabei auch auf die Aussagen von servicegedanke, der den HE-500 als dunkel/dumpf/mumpfig bezeichnet hat...


Wenn im Alter das Gehör rapide nachlässt, klingt neutral halt schnell mal dunkel/dumpf/mumpfig...
ZeeeM
Inventar
#19 erstellt: 05. Jan 2012, 19:07
Muss man so sehen, wenn man denkt, das Gehör funktioniert wie ein Mikrofon.
My$ter¥
Stammgast
#22 erstellt: 05. Jan 2012, 19:38

elektrosteve schrieb:

Wir werden sehen, in 7-10 Tagen ist der HE-400 hoffentlich bei mir ;)


Import? Denn laut deutschem Vertrieb soll das Teil erst im März in Europa erscheinen (bzw. die Produktion erst im Februar beginnen).


[Beitrag von My$ter¥ am 05. Jan 2012, 19:42 bearbeitet]
elektrosteve
Inventar
#23 erstellt: 05. Jan 2012, 20:04
Ja, ich habe direkt bei head-direct bestellt.
MeistaEDA
Stammgast
#24 erstellt: 05. Jan 2012, 22:00
Ich wäre, wenn ihn denn mal jmd hat, über einen Vergleich zum Denon AHD-5000 sehr erfreut.
elektrosteve
Inventar
#25 erstellt: 06. Jan 2012, 12:01
Ich habe soeben erfahren, dass der HE-400 schon im Februar in Deutschland lieferbar sein wird.
Airwalker1
Stammgast
#26 erstellt: 06. Jan 2012, 13:14

ZeeeM schrieb:
Muss man so sehen, wenn man denkt, das Gehör funktioniert wie ein Mikrofon. ;)



chi2
Stammgast
#27 erstellt: 06. Jan 2012, 14:38

ZeeeM schrieb:
Muss man so sehen, wenn man denkt, das Gehör funktioniert wie ein Mikrofon. ;)


Mit Blick auf die Funktionsweise von Hörgeräten - Verstärkung von Signalen in Frequenzbereichen, in denen das Gehör eine reduzierte Sensibilität aufweist - ist das eine durchaus angemessene Modellvorstellung.
ZeeeM
Inventar
#28 erstellt: 06. Jan 2012, 15:01

chi2 schrieb:

ZeeeM schrieb:
Muss man so sehen, wenn man denkt, das Gehör funktioniert wie ein Mikrofon. ;)


Mit Blick auf die Funktionsweise von Hörgeräten - Verstärkung von Signalen in Frequenzbereichen, in denen das Gehör eine reduzierte Sensibilität aufweist - ist das eine durchaus angemessene Modellvorstellung.


Ich hätte statt Gehör, Hörsinn schreiben sollen.
Jemand der im Sprachband einen schleichenden Hörverlust erleidet, nimmt den ja auch nicht als weniger Mitten wahr, sondern merkt es dadurch, das die Mustererkennung nicht mehr klappt.
chi2
Stammgast
#29 erstellt: 06. Jan 2012, 15:20
Ah, du meintest die Signalverarbeitung. Da haben wir Konkordanz (s. meine Signatur :D).
Flubbi
Stammgast
#30 erstellt: 08. Jan 2012, 14:05

elektrosteve schrieb:
Ja, ich habe direkt bei head-direct bestellt.


Wie hoch sind die Gesamtkosten mit Porto?
My$ter¥
Stammgast
#31 erstellt: 08. Jan 2012, 14:15
Ich schätze mal bei ca. 300€ Gesamtkosten wirst du wohl ankommen...wenn man dann noch zusätzlich bedenkt, dass Zoll zu diesen 300€ kommen, ist man schnell bei ca. 360€. Was hat man letztendlich davon? 15-20€ gespart, dafür keine deutsche Garantie und wenn das Teil auseinander fällt ist man gear****....ganz zu schweigen vom Wiederverkaufswert...
elektrosteve
Inventar
#32 erstellt: 08. Jan 2012, 15:17
Ich habe 292€ bezahlt. Zoll kann natürlich noch dazu kommen, als ich aber bestellt habe gab es keinerlei Information wann es den HE400 in Deutschland geben wird und wieviel er hier kosten wird.
The_Duke
Stammgast
#33 erstellt: 19. Jan 2012, 11:48
Uih Uih, die ersten Berichte bei headfi lesen sich aber sehr bescheiden. Ich denke zum HE-500 ist es wohl doch ein größerer Rückschritt als erhofft.
Wenn die Hifiman doch nur eine bessere Verarbeitungsqualität hätten, dann wären sie wirklich sehr interessant und ich würde mir glatt mal den HE-500 ins Haus holen.
sepinho
Stammgast
#34 erstellt: 19. Jan 2012, 13:12
Ach schade! Dann bin ich mal gespannt auf die ersten Berichte hier im Forum, die sind ja in aller Regel eh etwas verlässlicher. Wäre schön, wenn der HE400 doch taucht, das ist einfach ein sexy Biest!
elektrosteve
Inventar
#35 erstellt: 19. Jan 2012, 15:16
Meiner wurde Dienstag verschickt. Gleichzeitig habe ich einen DT990Pro 600 Ohm bestellt um die beiden direkt miteinander zu vergleichen.
My$ter¥
Stammgast
#36 erstellt: 19. Jan 2012, 15:24
Hoffentlich hast du dann kein "Channel Imbalance"-Problem mit dem HE-400....:L
elektrosteve
Inventar
#37 erstellt: 19. Jan 2012, 15:32
Ja hoffentlich und hoffentlich sagt mir der Klang zu. Den DT990Pro kenn ich ja schon in der 250 Ohm Version und finde ihn einfach super und mit 600 Ohm kann es nur besser werden. Der HE400 wird es schwer bei mir haben, eine Enttäuschung schließe ich nicht aus.
SaschaS
Stammgast
#38 erstellt: 19. Jan 2012, 15:38
Vergiss das Einspielen beim HE-400 nicht.
My$ter¥
Stammgast
#39 erstellt: 19. Jan 2012, 15:39
Der DT 990 Pro ist ja laut einer Kopfhörer-Webseite besser als HD 800 und T1...

Aber mir scheint, dass deine Euphorie ein wenig gebremst wurde...bei mir wäre auch das der Fall, wenn ich lesen müsste, was für Qualitätsmängel beim HE-400 auftreten. Das chinesische Neujahr hat Hifiman wohl dazu gezwungen, weniger auf Qualität zu setzen, um stattdessen mehr Vorbestellungen bedienen zu können.
elektrosteve
Inventar
#40 erstellt: 19. Jan 2012, 15:52

Der DT 990 Pro ist ja laut einer Kopfhörer-Webseite besser als HD 800 und T1...


Könnte auch von mir stammen aber nur von der Abstimmung. Technisch ist er klar hinter den beiden. Der DT990Pro ist aber konkurrenzlos günstig.


Das chinesische Neujahr hat Hifiman wohl dazu gezwungen, weniger auf Qualität zu setzen, um stattdessen mehr Vorbestellungen bedienen zu können.


Es liegt anscheinend eher an der hastigen Herstellung. Bei manchen löst sich das Problem durch reine Kabelbewegung, andere ziehen Schrauben nach.


Aber mir scheint, dass deine Euphorie ein wenig gebremst wurde...bei mir wäre auch das der Fall, wenn ich lesen müsste, was für Qualitätsmängel beim HE-400 auftreten.


Ich bin eigentlich von Anfang an mit einbischen Skepsis rangegangen, große Vorfreude kann auch eine große Enttäuschung bedeuten. Aber ich möchte ihn mir einfach mal anhören und ausprobieren, Gewicht, Sitz, Klang usw.
Und dann der Rabatt und der gute Wirkungsgrad...musste ich einfach haben
My$ter¥
Stammgast
#41 erstellt: 19. Jan 2012, 16:00

elektrosteve schrieb:
Bei manchen löst sich das Problem durch reine Kabelbewegung, andere ziehen Schrauben nach.


[Ironie]

Vielleicht sollte Hifiman ein Vertriebsabkommen mit IKEA treffen...die Kopfhörer werden nur noch in Einzelteile geliefert und werden selbst zusammengebaut.

[/Ironie]
The_Duke
Stammgast
#42 erstellt: 19. Jan 2012, 16:09
Auf der anderen Seite muss man auch mal die Kirche im Dorf lassen. Der HE-400 soll wenn überhaupt eine Konkurrenz zu den "3 Großen" darstellen. Liegt ja auch preislich genau in deren Rahmen. Ein Vergleich mit dem T1 oder HD800 wäre aus meiner Sicht völlig daneben.
My$ter¥
Stammgast
#43 erstellt: 19. Jan 2012, 16:42

The_Duke schrieb:
Der HE-400 soll wenn überhaupt eine Konkurrenz zu den "3 Großen" darstellen.


Verarbeitungstechnisch? Wenn ja, dann trifft es (momentan) nicht zu. Außerdem ist der Preis wohl ein Indikator dafür, dass er klangtechnisch leicht höher als die großen Drei angesiedelt sein soll.

Ich will hier nicht rumpienzen und ich hoffe das Beste für Hifiman, da mehr Hersteller mehr Konkurrenz bedeuten und letztendlich günstigere Preise. Da ich ihn klanglich nicht kenne, erlaube ich mir auch kein Urteil darüber, aber ich hoffe, dass in Zukunft einfach eine bessere Qualitätssicherung erzielt wird, damit ich mich auch für diese Produkte interessieren kann. Das die noch relativ "unerfahren" und "klein" gegenüber den etablierten Unternehmen wie Senn, Beyer und AKG (im Kopfhörer-Segment) sind, ist mir nicht entgangen.
SaschaS
Stammgast
#44 erstellt: 19. Jan 2012, 16:47
Falls du die Möglichkeit hast, kauf einen Hifiman doch einfach Vorort. Dann kannst du alles genau überprüfen und dir den besten raussuchen. Bis auf Kleberreste hatte ich beim HE-5LE nichts zu bemängeln.
elektrosteve
Inventar
#45 erstellt: 19. Jan 2012, 16:49

My$ter¥ schrieb:

elektrosteve schrieb:
Bei manchen löst sich das Problem durch reine Kabelbewegung, andere ziehen Schrauben nach.


[Ironie]

Vielleicht sollte Hifiman ein Vertriebsabkommen mit IKEA treffen...die Kopfhörer werden nur noch in Einzelteile geliefert und werden selbst zusammengebaut.

[/Ironie]


Ja so ungefähr
My$ter¥
Stammgast
#46 erstellt: 19. Jan 2012, 16:55
@SaschaS

Momentan habe ich keinen Bedarf, da ich sehr glücklich mit T1 und T70p bin. Eventuell schau ich mir die neuen Shure Kopfhörer an, aber das war es auch schon. Hifiman könnte in Zukunft vielleicht ein Thema sein.


[Beitrag von My$ter¥ am 19. Jan 2012, 16:55 bearbeitet]
SaschaS
Stammgast
#47 erstellt: 19. Jan 2012, 18:34

My$ter¥ schrieb:
...da ich sehr glücklich mit T1 und T70p bin.


Ach so. Dann lass von den Hifimännern lieber die Finger.
Kakapofreund
Inventar
#48 erstellt: 24. Jan 2012, 00:35
Frage:

Den LCD-2 kenne ich als Rev.1.
Von den Hifimännern kenne ich nur den 500er, das auch nur sehr kurz.

Gibt es gravierende Vorteile, die die Hifimänner -und auch spezielle das 400er-Modell- gegenüber dem LCD-2 bieten?


[Beitrag von Kakapofreund am 24. Jan 2012, 00:35 bearbeitet]
elektrosteve
Inventar
#49 erstellt: 03. Feb 2012, 00:21
DSC04601
Gestern ist der HE400 endlich gekommen. Alles weitere später.
elektrosteve
Inventar
#50 erstellt: 05. Feb 2012, 00:09
Also, ich kann ja schon mal einbischen berichten. Fangen wir bei der Verarbeitung an, sie ist nicht perfekt aber sie geht in Ordnung. Wenn man nach Fehlern sucht, wird man sie finden, diese würden mich zB bei einem Kaufpreis von 600€ (HE500) stören aber für den Preis den ich bezahlt habe lasse ich es durchgehen.
Das größte Problem am Anfang war der nicht funktionierende linke Hörer. Von diesem Problem haben schon einige Leute auf head-fi.org berichtet und es gibt auch schon eine Lösung dafür, man muss die Schrauben im Inneren des KH festziehen. Nach einwenig Arbeit habe ich es geschafft dem KH neues Leben einzuhauchen. Hifiman bot mir einen Austausch an aber solang alles funktioniert schlage ich es aus, ich möchte nicht noch weitere Monate auf den Hörer warten. Als Entschädigung gibt es von Hifiman eine 3 Jahres-Garantie.
Zu den Macken: die Aufschrift sieht einwenig ausgeblichen aus und ist auf einer Seite leicht verkratzt, auch die Metallhalter sind leicht verkratzt. Der Plastikgeruch ist noch nicht ganz verflogen, es wird aber besser. Das Gehäuse ist aus Kunststoff und hat an einer Stelle ein paar ganz kleine Macken. Nichtdestotrotz macht der KH einen schicken und wertigen Eindruck, nur im Detail hackt es. Das Blau ist dezent und dunkel und gibt der Optik einen besonderen Touch, dass gefällt mir. Der Kopfbügel sieht auch ganz gut aus, das Leder ist weich und gut verarbeitet, die Naht ist soweit in Ordnung. Das Canare-Kabel made in japan gefällt mir sehr gut, es ist schön flexibel und macht insgesamt einen sehr guten Eindruck. Der Stecker hat einen tollen und langen Knickschutz, so schnell bricht der Draht dort nicht. Es gefällt mir jedenfalls besser als das des T1, wobei ich das HD800 Kabel noch besser finde. Die beiden nehme ich einfach mal zum Vergleich, soweit ich es aus der Erinnerung rekonstruieren kann.
Die Ohrpolster sind sehr weich und angenehm, knarzen nur einwenig wenn man sie bewegt. Der Sitz ist besser als ich es erwartet habe auch wenn der KH eher für große Köpfe konstruiert ist. Auf kleinster Einstellung sind meine Ohren aber genau in der Mitte positioniert. Die Ohrspitzen berühren nur ganz leicht das Polster im Inneren. Das Gewicht geht in Ordnung auch wenn er kein leichtgewicht ist. Der Anpressdruck liegt genau zwischen T1 und HD800, nicht ganz so fest wie beim T1 aber auch nicht so locker wie beim HD800. Der Verstellmechanismus funktioniert prima und ohne Probleme.

So und nun der Klang. Ich weiß nicht in wie weit meine Aussagen allgemeingültig sind da ich eher auf Spaßhörer stehe, ich bin aber kein absoluter Basshead oder Höhenfreak, außerdem habe ich wenige direkte Vergleichsmöglichkeiten. Mir gefällt aber ein angehobener Bass und angehobene Höhen, Dynamik ist mir sehr wichtig. Eine mittenbetonte Abstimmung ist absolut nichts für mich und in diese Kategorie würde ich den HE400 einordnen. Es ist nicht extrem aber hörbar, deshalb benutze ich einen EQ. Ich beschränke mich vorerst auf die Ipod Touch Presets und den Bassboost des FiiO E11. Das Preset Rock gefällt mir am besten, es hebt den Bass und die Höhen und senkt die Mitten, so klingt der HE400 für mich angenehmer und es macht mehr Spaß beim hören, dazu klingt es dynamischer. Der Bassboost am KHV steht auf 1, dass entspricht etwas +3dB bei 50Hz.

Die Fähigkeiten des Hörers bleiben dabei aber bestehen, sie kommen sogar noch besser zur Geltung. Die Auflösung ist gut bis sehr gut, eh nach Aufnahme klingen die Höhen sehr fein. Er holt viele Details raus und die Separation ist sehr gut. Räumlichkeit ist für einen offenen (offener geht nicht) BügelKH aber nicht so ausgeprägt, er spielt aber schön intim und plastisch. Der Ipod Touch ist aber in Sachen Räumlichkeit bzw überhaupt Klangqualität nicht das letzte Wort auch der FiiO E11 ist nicht der beste KHV. Da liegt also noch Potenzial. Eine kleine Hörsession mit einem Iphone 4S brachte schon eine Verbesserung. Den Bass finde ich prima, ein guter Mittelweg zwischen furztrocken und wabbeligweich, er geht auch tief runter und verteilt sich schön im Raum. Es fällt mir immer schwer was zu den Mitten zu sagen, wie vielen anderen, außerdem benutzte ich ein EQ aber sie "verteilen sich schön über den gesamten Treiber".
Ich weiß nicht ob es an der Abstimmung liegt oder an der Eigenakustik des KH, dass er minimal topfig klingt. Dieser Eindruck verfliegt aber schon nach einigen Minuten, deshalb stört es mich nicht weiter.
Wie schon geschrieben ist der HE400 extrem offen, es isoliert praktisch null. Er ist viel mehr kleiner Lautsprecher als Kopfhörer (ja ich weiß, theoretisch sind Kopfhörer kleine Lautsprecher...), man spürt einen Bassdruck wenn er neben einem spielt.


Mit den Klangkorrekturen meinerseits gefällt mir der Hörer sehr gut, besonders wenn man den Preis betrachtet. Als herausstechendes Merkmal würde ich die Separation nennen, alle Schallereignisse werden sehr gut voneinander getrennt und am Ende wieder schön zusammengesetzt. Auch Bass und Dynamik sind erwähnenswert, außerdem spielt er schön plastisch. Der HE400 hat schon paar schöne Eigenheiten die ihn besonders machen.
Später werde ich ein Vergleich zum DT990Pro machen, der hoffentlich auch bald kommt. Außerdem steht ein Minimeet an wo ich den Philips L1 hören werde. Also, stay tuned
elektrosteve
Inventar
#51 erstellt: 06. Feb 2012, 21:27
Weitere Bemerkungen/Ereignisse: Hifiman schickt mir kostenlos Velourpolster und ein 3,5mm Kabel für den HE400 zu.

Dann, der Klang, viel mehr die Höhen, sind sehr sitzabhängig. Ähnlich wie beim HD800. Jedoch klingt es genau richtig, wenn er auf dem Kopf sitzt wie er sitzen soll.

Der KH Ausgang meines Fernsehers ist erstaunlich gut. Da mein PC momentan nicht funktioniert muss diese Notlösung herhalten. Evtl verpflanze ich bald meine Audiotrak in den anderen PC.

Der HE400 reagiert gut auf EQ Einsatz. Ich experemtiere momentan rum und mir gefällt das bisherige Ergebniss sehr gut. Er lässt sich gut nach meinen Wünschen verstellen, dabei muss ich garnicht großartig rumbiegen, schon einige dB treiben ihm die Topfigkeit aus. Das liegt also total an der Abstimmung.

Die Abstimmung im Rohzustand finde ich persönlich weniger gelungen, da hätte man mehr Arbeit reinstecken sollen. Viel zu roh und rau, dazu noch topfig.

Außerdem habe ich die Lautstärkebegrenzung meines Ipods entfernt und jetzt geht er tierisch laut. Mehr als ausreichend für den HE400. Mit Begrenzung reicht die Lautstärke nur für ruhige Abendstunden.
My$ter¥
Stammgast
#52 erstellt: 06. Feb 2012, 22:12
Vielen Dank für deinen Bericht und die investierte Mühe.

Der KH lässt mich allerdings völlig kalt, Badewannen-Sound spricht mich überhaupt nicht mehr an. Dazu noch das Schrauben nachziehen etc. und dann noch die Berichte auf Head-Fi, dass einige Hörer dann doch ihren Geist aufgegeben haben. Bleibt zu hoffen, dass Hifiman noch lange genug in diesem Segment verbleibt, um sich verbessern zu können.
elektrosteve
Inventar
#53 erstellt: 06. Feb 2012, 22:28
Der Ausfall des linken Hörers betrifft nur die erste Charge und ohne EQ hat der HE400 keine Badewanne, zumindest nach meinem Empfinden.
My$ter¥
Stammgast
#54 erstellt: 06. Feb 2012, 22:48

elektrosteve schrieb:
...und ohne EQ hat der HE400 keine Badewanne, zumindest nach meinem Empfinden.


Dann hatte ich die Berichte auf Head-Fi noch zu sehr im Hinterkopf, die z.T. von betontem Bass und Höhen sprechen.
elektrosteve
Inventar
#55 erstellt: 06. Feb 2012, 22:53
Er ist vielleicht nicht stockneutral aber weit von einer echten Badewanne entfernt.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
HifiMan HE-500
travis_bickle am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 24.10.2017  –  622 Beiträge
Hifiman He-500 Winkelstecker?
Sourc3 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  2 Beiträge
Hifiman HE 560 / 400i
manolo_TT am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.09.2017  –  867 Beiträge
Fragen zum HE-400
Turel_Nos_Ferrat am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  9 Beiträge
Hifiman HE-4 und KHV
nemo_ am 06.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  4 Beiträge
Beyerdynamic Headzone + HE 500?
Jabba41 am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.09.2013  –  16 Beiträge
Hifiman HE-300 - Meine Kaufentscheidung
pstark am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  13 Beiträge
Hifiman HE-400/500/300 drehbar am Kopfband?
koedl1848 am 17.11.2017  –  Letzte Antwort am 17.11.2017  –  4 Beiträge
Hifiman HE-1000
Schlappen. am 21.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  230 Beiträge
HifiMAN HE-300
ruedigger am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedyoda99
  • Gesamtzahl an Themen1.386.661
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.490