Beyerdynamic Headzone H1 - Kopfhörer für Filme

+A -A
Autor
Beitrag
hydraulikB
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jul 2016, 16:05
Hallo an alle Headzone Besitzer!

Mich interessiert, welche(n) Kopfhörer Ihr an der Headzone verwendet und zwar für Filme.

Seit einigen Monaten bin ich Besitzer einer Headzone und verwende an dieser einen Philips Fidelio X2.
Der Anwendungsbereich erstreckt sich auf Filme (überwiegend Action, Abenteuer und Science Fiction) und manchmal Konzerte (Rammstein, AC DC, etc.).

Ich bin eigentlich zufrieden mit der Konstellation und genieße öfter Fiilme per Headzone als über meine 5.1 Anlage.
Vor kurzem hatte ich einen DT 770 Pro in der 80 Ohm Version zum Test bei mir, aber ich konnte keinen überzeugenden Mehrwert zum Fidelio erkennen.

Was mir aber keine Ruhe läßt, ist die Frage, ob für meine Anwendungszwecke der Fidelio X2 schon das "Ende der Fahnenstange" ist.
Bekanntlich ist ja das Besser der Feind des Guten...

Beyerdynamic selbst empfiehlt den DT 880 oder den T1 für die Headzone. Beide Kopfhörer konnte ich leider noch nicht testen.

Wie seht Ihr das bzw. was ist euer Lieblingskopfhörer an der Headzone für Filme?
Hatte vielleicht auch jemand den Fidelio X2 und ist dann zu einem anderen gewechselt?

Mich interessieren u.a. besonders:
Sennheiser HD 700 und HD 800
Beyerdynamic T1 2. Gen., DT 880 und DT 990

Würde mich über Meinungen/Kommentare freuen.

Beste Grüße


[Beitrag von hydraulikB am 09. Jul 2016, 16:13 bearbeitet]
RCZ
Inventar
#2 erstellt: 10. Jul 2016, 08:10
An der HZ liefen bei mir folgende Hörer:
DT990pro
DT880 mit 600 Ohm
T90
T1 (das Original)

Der DT990pro war super. Leider waren die S-Laute extrem scharf. Peter hat ihn gemoddet, dann war es erträglich. Er hatte dann noch einen Nachteil, deswegen habe ich den
DT880 gekauft. Der hatte endlich ein tolles "weit-weg" Gefühl. Leider fehlte der Bass.
Der T1 übertrumpft beide. Schöner Bass, geht tiiiiief runter, keine zischenden S-Laute. Oblivion und Tron sind einfach fantastisch mit dem T1!!
Der Sprung vom DT880 ist aber nicht sehr groß. Man sollte keine Wunder erwarten, sollte man upgraden.
Wenn das Geld da ist, empfehle ich den T1. Ansonsten reicht auch der DT880, sofern man mit der Bassquantität kein Problem hat.
Den T90 nutze ich ausschließlich zum zocken. Für Filme nicht zu empfehlen, da die Abstimmung zu hell ist meiner Meinung nach.
Den X2 habe ich nie gehört.


[Beitrag von RCZ am 10. Jul 2016, 08:18 bearbeitet]
hydraulikB
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Jul 2016, 08:39
Hallo RCZ,

danke für Deine Antwort.

Das war der T1 der 1. Generation, den Du hattest, richtig?
Der wäre gebraucht ja nicht ganz so teuer....

Beste Grüße
RCZ
Inventar
#4 erstellt: 10. Jul 2016, 11:15
Ja, genau- 1.Generation.
hydraulikB
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Jul 2016, 05:52
Gibt es keine weiteren HZ-Besitzer, die etwas beitragen wollen/können.
Nicht so schüchtern

Beste Grüße
hydraulikB
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Jul 2016, 08:43
Schade!
Ich hatte gehofft, dass sich mehr HZ-Besitzer offenbaren und preisgeben, welchen Kopfhörer sie verwenden.


[Beitrag von hydraulikB am 13. Jul 2016, 08:44 bearbeitet]
schlumpfbeere
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Jul 2016, 11:21
Eventuell stellst deine KH-Frage in einem etwas falschen Zusammengang, frage doch mal besser in Kaufberatung Kopfhörer nach einem besseren Kopfhörer für den Filmgenuss gegenfalls mit guter Ortung etc.

Die Headzone ist ohne Frage ein guter KHV die selbst Bässe im untersten Frequenzbereich sauber darstellt (was wohl auch der 100 Ohm Ausgangsimpedanz geschuldet ist) aber deren Surround-Darstellung da scheiden sich eindeutig die Geister. Fluch oder Segen es ist halt ein geschlossenes System mit wenigen Einstellungsmöglichkeiten offensichtlich auch etwas steifmütterlich behandelt vom Hersteller - man muss es halt mögen oder auch nicht.
Habe selber die HZ ohne Headtracking aber (vielleicht auch falsche Vorstellungen) ein wirklich spürbarer 360° Surround-Effekt stellt sich nicht ein, Rechts/Links Effekt ist vorhanden was sich aber auch schon mittels Stereo in etwa erreichen lässt.
hydraulikB
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Jul 2016, 11:40
Hallo schlumpfbeer,

danke für Deine Anwort.

In der Tat hatte ich ursprünglich überlegt, meinen Thread in der Kaufberatung zu eröffnen.
Dann hätte man mich aber sicher gefragt, was mir an meinem Fidelio nicht gefällt bzw. was ich mir von einem anderen KH erwarte.

Da ich aber nur Erfahrungen bzw. Tipps von HZ-Besitzern erhalten wollte, dachte ich, meine Anfrage wäre in "Kopfhörer allgemein" besser aufgehoben.

Vielleicht probiere ich es ja, wie von Dir empfohlen.
Dann gibt's wahrscheinlich aber Mecker von anderen wegen doppeltem Post oder so...

Beste Grüße

P.S.: Welchen Kopfhörer hast Du denn an Deiner HZ?


[Beitrag von hydraulikB am 13. Jul 2016, 11:42 bearbeitet]
MOM86
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jul 2016, 16:26
Ich nutze zwar den alten Philips Dolby Headphone Verstärker, aber das Ergebnis sollte ja ähnlich sein...
Ich habe den Fidelio X1 benutzt und war auch sehr zufrieden.
Dann habe ich den Sony MDR 1A getestet und dieser hat mir zu meiner Überraschung sogar besser gefallen. Durch die geschlossene Bauweise ist der Bass noch intensiver und das kommt bei Action Filmen schon sehr nah an ein subwoofer feeling
Nächste Schritt wäre dann der Sony Z7
hydraulikB
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Jul 2016, 17:48
Hallo MOM86,

danke für Deinen Beitrag.
Den Sony MDR-Z7 habe ich auch schon auf meiner Liste potentieller Kandidaten für meine Headzone.

Gruß


[Beitrag von hydraulikB am 13. Jul 2016, 17:49 bearbeitet]
ploseter
Stammgast
#11 erstellt: 15. Jul 2016, 00:58
Hallo,

ich nutze am Headzone die empfohlenen DT 880 in der 250Ohm-Version und bin immer wieder aufs neue begeistert wie kristallklar und supersauber Filmton (in DTS HD Master Audio oder Dolby True HD!) klingen kann. von der oben beschriebenen Bassarmut keine Spur! im Gegenteil; bei einigen Filmen schlagen die Membranen schon hörbar an (z.B. in ,Interstellar' oder ,James Bond - Spectre')
vor den 880er nutzte ich damals meine Audeze LCD-2, die dynamisch natürlich völlig unlimitiert waren aber eher etwas mittenlastiger und dünner klangen.
ich besitze noch einige andere Hörer (Sennheiser HD 558; AKG K701; Sony MDR XB700), aber keiner passt so perfekt wie die 880!

PCM-Stereo-Musik höre ich aber lieber über meine LCD-2 an einem iFi Micro iCAN.

Gruß
Peter


[Beitrag von ploseter am 15. Jul 2016, 01:04 bearbeitet]
hydraulikB
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Jul 2016, 05:35
Hallo ploseter,

danke, dass Du Deine Erfahrungen mitteilst.

Dass die Membranen des DT880 teilweise anschlagen, irritiert mich jetzt etwas...
Ist er vielleicht defekt? Oder ist er überfordert?

Besagte Filme habe ich bereits mit meinem Fidelio X2 an der HZ gehört/gesehen und da gibt es kein Anschlagen der Membranen oder irgendwelche Störgeräusche. Generell darf ich sagen, dass der X2 bei noch keinem Film oder Konzert in irgendeiner Weise dahingehend negativ aufgefallen wäre.

Ich bin ja ganz zufrieden mit ihm, versuche aber durch diesen Thread zu eruieren, ob da draußen Kopfhörer sind, die für das Filmvergnügen an der HZ noch besser geeignet sind.

Bei einem von Dir beschrieben Anschlagen der Membranen, wäre ich mir nie sicher, ob der KH einen Defekt hat...
Entsprechend würde ich den KH wieder zurück geben.

Aus einem ähnlichen Grund habe ich auch den DT770 pro, den ich kürzlich bei mir hatte, wieder zurückgeschickt. Der ist auch bei zwei Filmen bei bestimmten Passagen mit einem Geräusch auf der linken Seite aufgefallen. Ich könnte dies nicht so richtig einordnen, aber es machte auf mich den Eindruck, als wäre da irgendetwas nicht ganz ok.

Beste Grüße
ploseter
Stammgast
#13 erstellt: 15. Jul 2016, 06:03
ich denke das mit diesen Störgeräuschen im Tiefbass ist normal. er kann halt, anders als meine LCD-2, nicht unendlich viel Infraschall darstellen ohne an seine Grenzen zu kommen. da liegt kein Defekt vor. es kommt auch wirklich nur sehr selten und bei wirklich hohen Lautstärken vor. ich schaue solche Filme gern etwas lauter, was ich über meine Lautsprecher nie dürfte. und die Dynamik auf manchen BluRays ist wirklich krass!
außerdem hab ich sie ja schon ca. 2 Jahre ;-)


[Beitrag von ploseter am 15. Jul 2016, 06:10 bearbeitet]
dadaismus
Neuling
#14 erstellt: 24. Jul 2016, 11:35
beyerdynamic DT 990 pro
Sennheiser IE800

Nun höre ich meist Musik damit, aber gerne auch Filme.
Wobei die "Kleinen" wegen des guten Basses hier richtig Spaß machen.
DTS Musik kommt übrigens mit dem H1 auch gut:-)


[Beitrag von dadaismus am 24. Jul 2016, 11:36 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic Headzone Basisstation H1: Bass Probleme
czry am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2016  –  82 Beiträge
Beyerdynamic Headzone + HE 500?
Jabba41 am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.09.2013  –  16 Beiträge
testbericht beyerdynamic headzone pro
am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  2 Beiträge
Beyerdynamic Headzone Consumerversion
Vul_Kuolun am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  6 Beiträge
Beyerdynamic H1
Dahlkowski am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  11 Beiträge
Beyerdynamic Headzone Home HT - Warum so wenig Erfahrungsberichte?
astrolog am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  102 Beiträge
Ersatzteile Kopfhörer Beyerdynamic
tassi am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2003  –  3 Beiträge
Top Kopfhörer BEYERDYNAMIC
sick_boy am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  19 Beiträge
Sony MDR-HW700DS oder Beyerdynamic Headzone
tizzy11 am 24.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2014  –  2 Beiträge
Kopfhörer für Filme & Zocken
jjulianm2 am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedSergej_Dudakov
  • Gesamtzahl an Themen1.389.272
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.455.285

Hersteller in diesem Thread Widget schließen