Top Kopfhörer BEYERDYNAMIC

+A -A
Autor
Beitrag
sick_boy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jun 2004, 08:48
Hallo!
Ich wollte mal kurz was zu meinem neuen Kopfhörer BEYERDYNAMIC DT 990 PRO schreiben. Hab das gute Teil für 129,00 EUR über ebay bekommen und bin begeistert. Ich wollte ursprünglich einen Sennheiser HD 60 oder Grado SR kaufen, bin dann aber auf die Fa. Beyerdynamic aufmerksam geworden.
Hab mir gleich ein paar CD’s geschnappt und höre Sachen raus, die ich zuvor noch nicht gehört habe. Vor allem Hip Hop und ruhige Sachen a la Coldplay klingen echt fantastisch, aber auch Rock und Metal klingen ganz anders....man hört wirklich jedes Detail raus.
Auch das normale TV-Programm hat eine ganz andere Dynamik, hab immer das Gefühl, ich bin mitten im Geschehen.
Also, ich finde den DT 990 PRO absolut ausreichend, es ist ein klasse Teil, vor allem mit 129,00 EUR nicht übermäßig teuer.
Wie sind eure Erfahrungen mit Beyerdynamic? Hab von der Firma sogar neulich was als Sponsor von SUNSHINE LIVE gehört....vielleicht hat von euch auch jemand den selben Kopfhörer.
C ya,
sick boy
Haichen
Inventar
#2 erstellt: 21. Jun 2004, 10:29
Habe das Teil auch.
Bin sehr zufrieden mit dem Kopfhörer.
Das Teil ist nun schon 11 Jahre alt und funktioniert tadellos.
Mein nächster Kopfhörer wird ganz sicher auch wieder
ein Beyerdynamic.
sick_boy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jun 2004, 10:54
also, wenn er noch 11 jahre so aufspielt wie jetzt, kann ich mich echt nicht beschweren, höre zur zeit jeden abend musik über kopfhörer, es macht mich süchtig....
cr
Inventar
#4 erstellt: 21. Jun 2004, 11:11
Ich habe als geschlossenen den 770er und bin nicht so zufrieden, kein Vergleich mit dem AKG 271.
A727
Stammgast
#5 erstellt: 23. Jun 2004, 15:23
Hi,

habe auch seit Jahren (1989) den DT 990 pro und bin hochzufrieden. Das Kopfpolster ist unlängst zerfaselt, Ersatz von Beyer problemlos bekommen.

In der Summe ein erstklassiger Kopfhörer.

Gruß
Bernd
hifi-privat
Inventar
#6 erstellt: 23. Jun 2004, 15:30
Hi,

ich habe seit Jahren (das müssten inszwischen ca. 20 sein ;)) den DT 880 Studio. Sehr offenes Klangbild mit tollem Mitteltonbereich. Leider etwas überzogene Höhen und dafür als Ausgleich weniger Bass ;).
Spielt dank hohem Wirkungsgrad auch an Walkman und Co. sehr gut!

Die Palette der geschlossenen Hörer, die ich bislang gehört hab mag ich hingegen nicht so sehr.


[Beitrag von hifi-privat am 23. Jun 2004, 15:31 bearbeitet]
Taurui
Inventar
#7 erstellt: 23. Jun 2004, 16:23
Ich bin auch treuer Fan von Beyerdynamic seitdem ich meinen DT531 besitze
Schaut euch ruhig mal die DT440/660/860 Reihe an, auch alles wunderbare Teile!
steve65
Stammgast
#8 erstellt: 23. Jun 2004, 17:10
Hi


ich habe seit Jahren (das müssten inszwischen ca. 20 sein ) den DT 880 Studio

Den habe ich auch (auch so lange), überzogene Höhen würde ich nicht sagen, aber etwas wenig Bass schon.
Vor einem 1 Jahr habe ich ihn wieder restauriert, da er nur noch von Tesafilm zusammengehalten wurde. Ein DT 880 von Ebay hat die Teile spendiert, bei ihm waren die Membranen defekt, das einzigste, was an meinem noch 100% ok war.

Ich wollte mir den neuen DT 880 Studio kaufen, der hat mir klanglich besser zugesagt als der DT 990. Aber jetzt, da der alte für 10€ wieder ok ist, hat das Zeit.
Der neue DT 880 hat jetzt etwas mehr Bass zu bieten als der alte, den Unterschied zum 990 könnte ich nicht beschreiben, aber es gibt einen.

Gruß
Steve
ukw
Inventar
#9 erstellt: 23. Jun 2004, 21:10
Mein DT 880 S ist jetzt 22 Jahre alt. Das waren damals gut angelegte 300 DM

Das schwarze Kunstleder um die Ohrmuscheln hat sich irgendwann zerlegt. Ich bin mit dem Klang
sehr zufrieden. Besonders erwähnen möchte ich den Tragekomfort des 880 S.
Im Vergleich zu anderen nicht Beyern schon ein erheblicher Unterschied.

Ich würde das Klangbild als neutral und ausgewogen bezeichnen.

Die Bass Schwäche ist m.E. ein Zeichen für
Gewöhnung an Dröhnung

Unser Tieftonempfinden sollte neu sensibilisiert werden.

Oder sind wir basstaub durch Boom Cars? Kein Wunder daß die Membranen reißen

Ich brauche sicher auch im nächsten Jahrzehnt keinen neuen Kopfhörer.
Benutze ihn meist nur zum Abstimmen der Lautsprecher.
So wie im DT 880 S sollte es auch aus dem Speaker klingen.
hifi-privat
Inventar
#10 erstellt: 24. Jun 2004, 09:16

Die Bass Schwäche ist m.E. ein Zeichen für
Gewöhnung an Dröhnung


Hi,

das halte ich dann doch für eine etwas gewagte These

Dem fehlt schlicht Bass. Dass hat nix mit Dröhnung zu tun, nix mit Boom-Cars (sowas habe ich nie gehabt). Selbst im Vergleich zu meinen damaligen Zweiwege Regal Boxen (MB Quart 280), die nicht gerade für die ultimative Basswucht bekannt sind ;), fehlte da einfach was.
Kann ich aber gut mit leben, die restliche Qualitäten wiegen das gut auf, zumal mir alle Hörer die ich bislang gehört habe und die "mehr" Bass brachten in allen anderen Disziplinen weit schlechter gefielen (zumindest in dieser Preisklasse - die großen Stax z.B. spielen da schon noch in einer anderen Liga).
steve65
Stammgast
#11 erstellt: 25. Jun 2004, 17:38
Hi

@ar und @ukw

habt ihr den alten DT 880 Studio mal mit dem neuen DT 880 Studio verglichen?
Ich habe den neuen zwar schon gehört, er hat einen sehr angenehmen Klang, aber ich habe ihn leider nicht gegen den alten gehört. Zu dem Zeitpunkt war meiner alter in keinem guten mechanischen Zustand.
Ich halte den neuen für insgesamt noch ausgewogener, da er den Bass jetzt irgendwie besser rüberbringt, ohne jedoch einen überzogen kräftigen Bass zu haben. Ein Schwächling im Bass ist der alte ja auch nicht, aber trotzdem irgendwie dünn, aber es war ja leider kein richtiger Vergleich.



Gruß
Steve
ukw
Inventar
#12 erstellt: 25. Jun 2004, 20:45
@Steve

Nein, ich habe keinen Vergleich zum Neuen DT 880 S

Nach allen Erfahrungen aus den letzten 15 Jahren befürchte ich, daß zwar
die Gewinnspanne auf den einzelen Produkten der Firmen erhöht worden ist,
aber nicht die Qualität.

Ehr das Gegenteil scheint mir bei der Qualität der Fall zu sein.
cr
Inventar
#13 erstellt: 26. Jun 2004, 07:35
In der neuen Stereoplay ist ein großer KH-Test, auch viele Beyerdynamic.
steve65
Stammgast
#14 erstellt: 26. Jun 2004, 19:43
Hi ukw

wahrscheinlich hast Du recht.
Aber der neue DT 880 Studio ist mit 230 € ja nicht gerade ein Sonderangebot. Gut, wenn man die Inflationsrate berücksichigt, ist der neue etwas günstiger. Dafür sind aber die Produktionstechniken besser geworden und damit billger.

Ich werde den Vergleich mal anstreben, obwohl mein Alter inzwischen wieder 100% Einsatzbereit ist .

Gruß
Steve
ukw
Inventar
#15 erstellt: 27. Jun 2004, 00:06
Hallo Steve,

Deine Beurteilung der Phones nach dem Vergleichstest interessiert mich außerordentlich.

keep me posted!

Dank im Voraus dafür!

Gruß Uwe
steve65
Stammgast
#16 erstellt: 14. Nov 2004, 16:16
Hi Uwe

hier bin ich noch eine Antwort schuldig.

Ich habe es leider nicht geschafft den Neuen gegen den Alten in einem Geschäft zu hören.
Jetzt habe ich mir den neuen einfach blind gekauft und kann testen. Ich bin sehr angetan von dem neuen.
Ich denke er kann in allen belangen mit dem Alten mithalten und hat im Gegensatz zum Alten ein echtes Bassfundament. Er wirkt damit sehr ausgeglichen. Der Unterschied des Klanges zu meinen Ls ist damit deutlich geringer geworden. Der Klang des neuen DT 880 hat durch den verstärkten Bass nochmal richtig nachgelegt, insbesondere, da er meiner Meinung nichts von seinen alten Stärken verloren hat. Als Verstärker habe ich einen Yamaha RX-V1400, der ja für seine Stereoeigenschaften nicht gerade berühmt ist, aber es klingt auch damit sehr gut.

Einzigst der Tragekomfort leidet, der neue ist massiver, da die Bügel aus Alu sind, aber dadurch ist er auch schwerer und drückt mehr.

Getestet habe ich aber erst mit einigen Pop Sachen von CD und DVD, LP fehlt noch.



Gruß
Steve
Revoxaner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Nov 2004, 20:53
Steve,

ich habe auch noch zwei alte DT880 Studio und im Sommer habe ich mir einen Grado PS1 Pro gekauft. Wenn der Grado gute Aufnahmen geliefert bekommt, dann hört er sich wirklich toll an, vor allem die trockenen sauberen Bässe und die Höhen. Besonders bei den Bässen kam der Beyer sehr schnell zum Dröhnen.

Anderseits ist der DT880 Studio aber ein gutes "Arbeitstier", das auch mit Monoaufnahmen und nicht so guten Aufnahmen aus den 60er gut klar kommt, wo der Grado bald schon schmerzhaft für meine Ohren klingt.

Gruß Revoxaner
RPsign
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Nov 2004, 20:31
hallo freunde,

ich habe mir den dvd-a/sacd-player "Onkyo DV-SP800" mit kopfhörer-augang (400 ohm) gekauft.
ich benutze im moment den kopfhörer: "Sony MDR-V700" (24 ohm), und habe folgende probleme damit;

der kopfhörer bringt viel zu wenig max-lautstärke und keine brillianz und dynamik!!!

hat jemand eine idee, woran das liegen kann? ist es der kopfhörer oder der verstärker???

...oder sollte ich mir einen externen kopfhörer-verstärker zulegen??? - falls "ja", ...welchen?

............weiß jemand etwas??
Mr.Stereo
Inventar
#19 erstellt: 23. Nov 2004, 20:49
Hi,
besitze seit ca 15 Jahren auch nen 880Studio, können ja nen Fan-Club aufmachen.
Dass er für mich, wie für andere immer noch ein täglich hochgeschätzter KH ist, scheint mir ein gutes Zeichen.
Die Beyern haben einen sehr hohen Tragekompfort, auch wenn meine Polster schon lange durch sind (hat jemand nen Tip, woher Ersatz, und wie teuer?).
Der Klang ist immer noch sehr luftig, auch wenn er mi einem Stax natürlich nicht mithalten kann, und auch den Bassdruck der meissten geschlossenen KH's in dieser Klasse nicht bringt, macht er aber doch genug.
Im Vergleich zum 990, fand ich ihn damals wesentlich harmonischer und in den Höhen weniger "giftig".
Einige AKG's, die ich damals hörte, fand ich dagegen langweilig.
Letztens hab ich nochmal nen Sennheiser (?) gehört, fand ich aber auch nicht so prickelnd.
Viele Grüße
Boris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic DT 990 Pro
halfbase228 am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  7 Beiträge
Sennheiser HD 595 vs Beyerdynamic DT 990
gamefreak776226 am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.03.2008  –  22 Beiträge
Beyerdynamic DT 860
gamefreak776226 am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  3 Beiträge
Beyerdynamic DT-931 oder DT-990 PRO?
Konstantin am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  11 Beiträge
Sennheiser HD 650 oder Beyerdynamic DT 990
Dey am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  75 Beiträge
Beyerdynamic DT - aber welcher?!
Atomix! am 08.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  43 Beiträge
Beyerdynamic DT-990 Pro kratzen
fsegsegsre am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.07.2014  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 32Ohm - portabel?
OriginalBuckRogers am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  5 Beiträge
Beyerdynamic dt 990 pro
TremorRPK am 18.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  4 Beiträge
Beyerdynamic Kopfhörer DT 550
harrybertoia am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.150 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedDSquare
  • Gesamtzahl an Themen1.414.751
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.933.638

Hersteller in diesem Thread Widget schließen