Koss Porta Pro in Gehörschutz eingebaut

+A -A
Autor
Beitrag
Sal
Inventar
#1 erstellt: 15. Aug 2015, 15:50
Der Gehörschutz
Gehoerschutz
Gehörschutz und der originale Koss-Bügel
Koss-Modifikatio - einbau in Gehörschutz
Der Koss-Treiber von der Innenseite des Gehörschutzpolsters gesehen
Koss-Modifikatio - einbau in Gehörschutz
Koss-Treiber mit Schaumstoff wie er auf dem Ohr aufliegt
Koss-Modifikatio - einbau in Gehörschutz

Nach gut 15 Jahren Unterbrechung habe ich wieder einen einen Koss Porta Pro - er wird nicht umsonst deit 31 Jahren gebaut. Damals für den ersten Discman von Sony angeschafft (D-50) heute hängt ein neuer Koss am iPhone 4.
Doch ein Manko ist, dass der Koss offen ist - der Musikgenuss wird durch den Verkehrslärm und oft auch durc den miesen
Musikgeschmack des Sitznachbarn getrübt - und seine Ohren will man ja nicht damit ruinieren, die akustische Gülle der Umwelt zu Überdröhnen (Wieso dröhnt aus Cabrios eigentlich immer Techno? Die letzten aussergewöhnliche Musik, die ich in der Strasse vernommen habe, warem zwei Typen, die sich mit Philip Glass´Koyaanisqatsi Nachts in einer Ente zukifften - ist etwa 26 Jahre her )

Jedenfalls holte ich mir neulich aus einem Laden für Arbeitskleidung einen Gehörschutz von einer billig-Marke namens "Tector"- etwa 6 Euro, um 29dB Dämpfung bei 4000hz.
Eigentlich war mir Magazinseitig eingebleut, geschlossen und offen seien kopfhörermässig zwei verschiedene Welten, Myriaden von Techniker brüten darüber, hat fürchterlich viel mit Abstimmung und und überhaupt zu tun. Und nun sollte ich meinen Koss für diesen Umbau killen? Erste Erleichterung: Ich war auf eine riesige Bastelei eingestellt, tatsächlich dauerte der Spaß gerade mal 15 Minuten. Ich brauchte nicht einmal Kleber oder ähnliches.
Ich musste zwar das Treibergehäuse aus dem Koss - Bügel entfernen (ganz leicht drehen, um die Haltezange zu weiten und dann sachte ziehen) konnte die Treiber dann aber leicht in die Ohrpolster des
Tector klemmen. Es bedurfte nur zweier Schaumstoffstreifen, um die Treiber mittig zu halten. Dass das Kopfhörerkabel einfach auf dem Polster aufliegt stört nicht im geringsten. Und der Spass hält sogar, ich bin inzwischen beim Tragen mit dem Kabel hängengeblieben, aber es hat die Treiber nicht aus dem Gehörschutz gerissen.

Und der Klang? Erst mal: Himmlische Ruhe! Erstaunlich! Und der Sound der Koss, nun im geschlossenen Gehäuse:
Die unteren Mitten sind leicht angehoben, das
war es schon. Mag sein, dass nun der Tiefbass geringer ist, aber der ist beim Koss von Haus aus recht stark.
Ich habe meine Modifikation im lautesten Stadtverkehr mit alten Aufnahmen getestet, zum Beispiel der "Bring on the Night" von Sting. Zu ersten mal geht mir wieder auf, wie geschickt Branford Marsalis Stings Gesang begleitet. Dieses Detail ging sonst im Lärmteppich unter.
Und ich ertappe mich dabei, sogar leiser zu hören als sonst.
So, und wer jetzt mit dem erhobenen Zeigefinger daherkommt von wegen Verkehrssicherheit und Überhaupt: Ein Autofahrer mit seiner Anlage ist genauso abgeschottet wie ich, und hat dazu ein eingeschränkteres Sichtfeld. Feine Geräusche, ein Auto, dass sich von hinten nähert um zum Beispiel rechts abzubiegen oder ein andres Rad, welches mich überholt gehen auch ohne Kopfhörer im allgemeinen Grundrauschen des Verkehrs unter - man überhört also nicht mehr, sollte sich aber zur Ordnung rufen, nicht in seiner Musik abzuspacen genau zu schauen, was um einen passiert.
Mein Deal mit mir: Bin ich in Eile und muss mit dem Fahrrad wohin, bleibt die Musik zu Hause. Habe ich Zeit, geniesse ich sie Unterwegs mit meiner Koss-Mod


[Beitrag von Sal am 15. Aug 2015, 16:02 bearbeitet]
Lightless
Inventar
#2 erstellt: 15. Aug 2015, 22:33
Und ich nutz einfach ein Inear stattdessen.
Sal
Inventar
#3 erstellt: 16. Aug 2015, 07:53
Ich habe seinerzeit In Ear - mässig den Sennheiser IE 80 ausprobiert und einen Etymotic 5 .
Der IE-80 dämpft "nur" bis 20dB, der Billig-Gehörschutz dämpft bis 29db, das ist fast das doppelte,

Sennheiser und Etymotic waren für 200 bzw 100 € richtig besch klingende Ohrhöhrer im Vergleich zu gleichpreisigen Over-ears. Als hätte bei den In Ears jemand einen Notch-Filter drüber gelegt...

Der Koss wiederum liegt aktuell um 35 € und klingt so gut wie viele dreifach so teure Kopfhörer...
dampfbetrieben
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Aug 2015, 10:57
Ich finde solche DIY Projekte ja spannend, von daher erst einmal Hut ab!
Wenn Dir der Klang gefällt, ist der Mod doch eine tolle Sache zumal er reversibel erscheint. Die Treiber würdest Du zurück auf den Bügel bekommen, wenn ich Deinen Beitrag richtig verstanden habe?
Hat auf jeden Fall Spaß gemacht, zu lesen :prost:
Sal
Inventar
#5 erstellt: 16. Aug 2015, 13:12
Danke!
Und ja, die Mod ist reversibel, die Gehäuse der Koss-Treiber klemmen einfach nur im Ohrpolster des
Gehörschutzes. Wird aber so schnell nicht pssieren, dass ich "Rückbaue"
Marcel21
Inventar
#6 erstellt: 16. Aug 2015, 15:08
Durchaus interessante Mod, ich habe mich schon immer gefragt warum Gehörschutz keine eingebauten Kopfhörer haben.
Wobei ich letztens noch tatsächlich einen Gehörschutz gesehen habe, welvche das dann doch hat:
http://www.sonicshop.de/De/Plugs/Sync-Gehoerschutz-mit-Musik.asp
Und das sogar zu guten Preise, fragt sich natürlich wie das Teil klingt.

Wobei sich die Frage auch bei der Mod anstellt, der Porta Pro ist ja eigentlich offen und dann ein geschlossener Hörer, das müsste ja klangliche auswirkungen haben.

Was In-Ears angeht: Deren Isolation alleine ist schlechter, aber, einen In-Ear nehmen und darüber den Gehörschutz ziehen sollte auch gehen dann müsste die Abschirmung noch besser sein. Bei kompakten In-Ears sollte das kein problem sein.
Kharne
Inventar
#7 erstellt: 16. Aug 2015, 16:04
Mach ich so beim rasenmähen

Btw: 29db sind 8 mal so viel wie 20db

Du hast dir mit dem Etymotic auch einen sehr neutralen Inear (man könnte auch langweilig sagen) und mit dem IE80 ne überteuerte BummsZisch Schleuder, die kaum abdichtet, gekauft. Da gibt´s noch deutlich mehr
kamikaze7777
Stammgast
#8 erstellt: 16. Aug 2015, 19:55
Gute Wahl der KPP!
Bin auch auf dem Koss PP aufmerksam geworden, durch Schlappens euphorische Berichte im OEM sowie im Koss Huldigungs Forum. Kannte den zwar seit den 80er, war aber seinerzeit kein Freund davon, da ich eher hell abgestimmte KF bevorzug(t)e. Hab mir vor ein paar Monaten den KPP besorgt und was soll ich sagen. Hätte selber nie gedacht, aber ich finde ihn klasse. All die Aufnahmen, die über hochauflösende Hörer bescheiden klangen, sind nun mehr als gut anhörbar. Leichte Kickbassüberhöhung, die aber die sehr gute Stimmwiedergabe niemals überdeckt. Eher dunkel abgestimmt, aber sehr langzeit tauglich. Für gute Durchhöhrbarkeit muss man zwar etwas Zeit mit der Justierung der Hörermuscheln investieren, aber es lohnt sich definiv. Ist im Moment mein Lieblingshörer.
Der KPP kostet bei amazon gerade 33 Euro. Ein Schnäppchen, wenn man den ursprünglichen Preis kennt.
Inflationsbereinigt würde ich auf ca. 200 Euro tippen.
Sal
Inventar
#9 erstellt: 16. Aug 2015, 21:14

Btw: 29db sind 8 mal so viel wie 20db


Hm, so wie ich Herrn Sengpiel verstanden habe, subjektiv empunden doppelte Dämpfung:

http://www.sengpielaudio.com/Rechner-pegelaenderung.htm



Du hast dir mit dem Etymotic auch einen sehr neutralen Inear (man könnte auch langweilig sagen) und mit dem IE80 ne überteuerte BummsZisch Schleuder, die kaum abdichtet, gekauft. Da gibt´s noch deutlich mehr


Aber nicht für 33 Euro + 6 Euro für den Gehörschutz


Wobei sich die Frage auch bei der Mod anstellt, der Porta Pro ist ja eigentlich offen und dann ein geschlossener Hörer, das müsste ja klangliche auswirkungen haben.


Es werden die untere Mitten betont.


[Beitrag von Sal am 16. Aug 2015, 21:21 bearbeitet]
Turel_Nos_Ferrat
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Aug 2015, 06:49
Als Laie vermute ich mal, warum wohl nur die unteren Mitten angehoben werden, dass die Dämmung einfach soviel schluckt vom Schall (auch innen), dass er immernoch von der Archiutektur eher offen ist, oder eben wie offen agiert (keine Rückkopplung/Rückschall).

Einfach nur so erster Gedanke dazu, guter Mod! Da ist man fast versucht es selber zu versuchen, einfach als Spielerei und testen/hören So muss das sein!
Sal
Inventar
#11 erstellt: 13. Jan 2016, 16:22
Die Mod ist nach wie vor perfekt am laufen! Habe inzwischen an die Koss auch das mit einer FB
ausgestattete Kabel meines Smartphones gelötet...
djs
Stammgast
#12 erstellt: 16. Jan 2016, 07:00
Bietet Koss mit seinen 60 Ohm Systemen mit dem QZ99 als PNC System an. Bedarf aber einer Modifizierung mit einem Systemträger, weil die Bässe fehlen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Koss Porta Pro
Sumpfkraut am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  47 Beiträge
koss porta pro zubehör
derkundeistkönig am 18.04.2007  –  Letzte Antwort am 18.04.2007  –  2 Beiträge
koss porta pro - frage
schultz117 am 20.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  23 Beiträge
Koss Porta Pro
Rexi am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2008  –  33 Beiträge
Koss Porta Pro Comfort
Snowpro am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  5 Beiträge
Koss Porta PRO
devilpatrick88 am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2008  –  19 Beiträge
Koss "Porta Pro" Garantieproblem
murdocp42 am 01.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  2 Beiträge
Koss Porta Pro - Bericht
DaMü am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 19.11.2005  –  21 Beiträge
Koss Porta Pro White
Jeffmaster1989 am 22.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  2 Beiträge
Koss Porta Pro 2?
Rusha am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.604 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedreingoer
  • Gesamtzahl an Themen1.513.424
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.789.570

Hersteller in diesem Thread Widget schließen