Mobiler Khv mit Equalizer für ultrasone pro900i

+A -A
Autor
Beitrag
ssab13
Inventar
#1 erstellt: 27. Aug 2016, 12:45
Hallo ich habe ein paar neue Kopfhörer bestellt ultrasone pro 900i.
Diese möchte ich gerne per mobilen Khv betreiben(beim Home sport) und unbedingt die Höhen minimieren.
Ich höre immer sehr basslästig und reduziere den Hochton aufgrund von Problemen mit den ohren.
Diese Mentalität der hohen lautstärke und wenig Höhen zieht sich wie ein roter Faden durch mein halbes Leben,überall wo es laut wird Vertrage ich keine Höhen u bekomme Schmerzen.

Mein Handy dient als Abspielgerät.
Ich nutze hauptsächlich Streaming Radio wie tunein,soundcloud,mixcloud,youtube(eq nicht immer dabei)
Dies wird mit Klinke verbunden.
Leider habe ich nicht immer die.möglichkeit mit meinen Handy den Sound bzw die Höhen zu beeinflussen.
Würde mich freuen wenn ihr Ideen habt welcher mobiler Khv in Frage kommt.(bis 180euro)

Habe den fiio e06 fujiyama uns auge gefasst mit eq,leider kann man nicht genau erschließen wie der eq aufgebaut ist...


[Beitrag von ssab13 am 27. Aug 2016, 13:28 bearbeitet]
ketste
Stammgast
#2 erstellt: 27. Aug 2016, 15:49
hmm also der E6 hat 3 EQ PreSettings zur Auswahl.
EQ aus / Bass erhöht / Bass + Höhen erhöht / LineOut Mode

aber in deinem Fall würde ich doch besser den Handy Player EQ benutzen um die Höhen abzusenken.

EDIT:
Okay hatte auch überlesen das du Apps on EQ benutzt,
die EQ Einstellung bei E6 mit Bass erhöht, könnte aber schon das sein was du suchst


[Beitrag von ketste am 27. Aug 2016, 16:49 bearbeitet]
Tob8i
Inventar
#3 erstellt: 27. Aug 2016, 16:35
Die Höhen sind aber auch so etwas wie ein natürliches Limit, das uns warnt noch weiter aufzudrehen.
Basstian85
Inventar
#4 erstellt: 27. Aug 2016, 17:03
Ich dachte der Pro900 wäre bekannt für extreme Höhen (und Bässe)

Ich würde mich vielleicht nach einem anderen Hörer umsehen, anstatt den zurechtzubiegen, es gibt kaum KHVs mit EQ und wenn dann nur minimale mit Bassboost zB. Normal macht man das halt eher am Player.
ssab13
Inventar
#5 erstellt: 27. Aug 2016, 19:54
Danke für die Antworten
Das hilft mir schon weiter.
Kann den Kopfhörer 30tage testen(Thomann)
Für elektronische Beats soll der ja genau richtig sein was ich gelesen habe u auch der Thomann Berater hat versichert das er viel Bass mitbringt und keine extremen aufdringlichen Höhen hat.
Da hören subjektive ist muss ich wohl eigene Erfahrungen Sammeln.
Ich werde wohl mit dem Handy nur Player anwenden die auch die Höhen senken können,
Ne eierlegende wollmilchsau eq Software, die jegliche Musik aus dem Handy kommend, zurecht biegt gibt es wohl nicht.

Die Idee mit dem bassboost zuschalten werde ich wahrscheinlich auch testen,

Was also als erstes folgt ist blanko den Kopfhörer nächste Woche am Handy anschließen...
Freu mich schon u meine freudin noch mehr,die endlich etwas mehr Ruhe zum lernen hat


[Beitrag von ssab13 am 27. Aug 2016, 19:55 bearbeitet]
Ochsenohr
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 27. Aug 2016, 21:12
@ssab13
Ich finde den Wunsch nach Höhenreduzierung ungewöhnlich, insbesondere nach deinem Hinweis auf Probleme mit den Ohren.
Kann es sein, dass du unter einer besonderen Form der Tieftonschwerhörigkeit leidest?
Das ist zwar selten, aber ich würde es mal über einen HNO-Doc checken lassen.

LG
Ulli
bartzky
Inventar
#7 erstellt: 27. Aug 2016, 21:49

Ne eierlegende wollmilchsau eq Software, die jegliche Musik aus dem Handy kommend, zurecht biegt gibt es wohl nicht.

Viper4Android kann das, benötigt aber Root.
ssab13
Inventar
#8 erstellt: 27. Aug 2016, 23:23
Habe in den letzten Jahren regelmäßig einen ohrencheck durch den Arbeitgeber bekommen,aufgrund von Lärmentwicklung am Arbeitsplatz(Druckerei)
Dort wurden keine schwerwiegenden Folgen erkannt.
Es gab leichte Probleme aber nix schlimmes was Sorge bereitet,mein Gehörgang ist sehr eng wurde mir gesagt und das ich im Hochtonbereich nicht ganz den Bereich war nehme wie es dem Alter entspricht.(linkes Ohr)

Ich bin ein großer bassfreund

Werde mal berichten was die legendären pro 900i mit mir so anstellen

Dieses Viper Programm werde ich mir auf alle Fälle mal genauer anschauen danke
Ghoster52
Inventar
#9 erstellt: 28. Aug 2016, 08:50
Alternativ könntest Du dir auch ein DAP /MP3-Player kaufen, der Rockbox fähig ist
Dann hast Du 2 Otionen, Klangregelung (Höhen/Tiefen) und oder 10 Band EQ .
BizQueen
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Aug 2016, 09:23
Du brauchst keinen KHV für den pro 900. Wenn die Höhen zu spitz sind, kannst du sie mit dem Smartphone senken, so ziemlich jedes Programm hat einen minimalen eq an Bord. Unterwegs höre ich mit dem Sony Music Player. Das geht gut. Ich würde wenn einen fiio x3 in Betracht ziehen. Das Ding hat genug Saft für den pro 900.
Mit der Zeit gewöhnt sich dein Gehör wahrscheinlich an die klang Signatur dieses KH. Ein faszinierendes Teil, wenn man verstanden hat, wie er funktioniert. Ist eine Art Lernkurve.
Mittlerweile höre ich alles damit. Er ist nicht mein alleiniger KH, hab noch einige andere, aber er hat definitiv irgend etwas einzigartiges an sich. Vor allem wirkt er absolut nicht eingeengt. Er gaukelt mir eine ziemlich große Bühne vor, hab ich selbst bei vielen teureren geschlossenen KH nicht so wahrgenommen.
ssab13
Inventar
#11 erstellt: 30. Aug 2016, 22:35
hallo,
habe den kopfhörer ne gute std getestest.,
ich bin etwas überrascht wie wenig druck und kraft rüber kam.
der klang und die feinheiten stimmen ,aber der pegel ist mir vom bass zu wenig.
als erstes hatte ich mein smartphone motorola g2 angeschlossen.
es ist schön musik nochmal neu zu erleben.
lieder die man schon x mal gehört hat fesseln einen mehr,aber ich habe schnell das bedürfniss mehr pegel zu bekommen
und vorallen mehr
sauberen bass,das war leider nur begrenzt möglich,habe das gefühl es braucht mehr leistung um zufriedenheit zuerlangen,
auch die eq einstellungen bringen nur bedingt erfolg,mein ipod shuffle kann auch nicht überzeugen,
höhen müssen auf alle fälle runter gereglt werden.
ich bestelle jetzt den fiio e6 mit bassboost,vill wird ja noch alles gut.
Bin leider auch kein einfacher fall u ein bassfundament nimmer satt...
mal sehen ob ich die höhen mit dem khv weiter genug runter pegeln kann.
Tob8i
Inventar
#12 erstellt: 30. Aug 2016, 23:54
Was hattest du denn vorher für Kopfhörer? Oder waren die Aussagen alle im Vergleich zu Lautsprechern?

Man sollte immer bedenken, dass man bei Kopfhörern einfach keinen richtig spürbaren Bass hat, weil der Körperschall fehlt. Das können nur Lautsprecher, weil man dort die Musik mit dem ganzen Körper wahrnimmt. Also nicht Lautstärke und Bass in einen Topf werfen. Man kann sich mit Kopfhörern das Gehör kaputt machen, weil man eben keinen Bass spürt und leicht mal zu laut aufdreht.
ssab13
Inventar
#13 erstellt: 31. Aug 2016, 10:05
Ich hatte vorher bzw habe noch Bose Sport Kopfhörer 3 Jahre alt um die 90 euro (in ear )

Ansonsten fällt mir ein Schlüsselerlebnis ein,
Wo die Sony Ericsson Stäbchen handys populär waren habe ich zum ersten Mal ein echtes wow Erlebnis gehabt,
Die dazugehörigen Kopfhörer in ears hatten einen Wahnsinns Bass Feeling .der in ears war im Ohr dicht verschlossen und hatten wahrscheinlich so eine überzeugende Wirkung,

Ansonsten gab es keine großartigen Kopfhörer Erlebnisse,
Ich habe viel mit Car Hifi zu tun gehabt und zum Höhepunkt hin so viel Vögel das man nur mit ihrem Schutz die Gefahrenzone betreten könnte,

Ich glaube wenn der Verstärker am fr kommt us keine Besserung bringt schick ich die Kopfhörer zurück,
Die werden dann als b- Stock Ware einen anderen hörer hoffentlich glücklicher machen.

Ich werde dann nochmal wegen in ears schauen und lesen was gut ist,
Das ist aber alles nur Zukunftsmusik,vill sieht die Welt am fr wieder besser aus mit khv.
Tob8i
Inventar
#14 erstellt: 31. Aug 2016, 10:20
Also wenn du die Sony In-Ears gut fandest, brauchst du gar nicht viel Geld ausgeben. Dann kannst du dir irgendwelche günstigen In-Ears mit starker Bassbetonung kaufen, z.B. die CX300 waren da auch super beliebt. Sony hat da auch ein paar im Programm.

Für dich könnten auch die KZ ZS1 sehr interessant sein. Mehr Bass geht kaum und den meisten klingen sie viel zu dumpf. Aber für 15 Euro solltest du sie unbedingt mal testen. Gibt es z.B. hier http://www.banggood....Phone-p-1011338.html
XperiaV
Inventar
#15 erstellt: 31. Aug 2016, 11:00
Ein EQ der parametrisch arbeitet sollte doch helfen können bei den Höhen. Mit ein malig 6€ wäre der Neutron Player zu haben. Der ist was Player Apps betrifft mMn konkurrenzlos gut. Der Funktionsumfang des EQ sollte völlig ausreichen.
ssab13
Inventar
#16 erstellt: 31. Aug 2016, 15:56
Sry für die teilweise seltsamen Schreibfehler,war da grade in Eile
ssab13
Inventar
#17 erstellt: 31. Aug 2016, 23:07
Es ist schon austaunlich wie sehr der Kopfhörer Schwächen bei meiner Musik aufdeckt,(schlechte Datenraten usw)
Es ist leider so das ich kaum vernünftiges Material streamen kann,
Meine Haupt Audio Quellen sind pcradio,tunein,soundcloud,mixcloud, es gibt so gut wie keine Möglichkeit ohne Premium Account einen eq an Bord zu haben,
Es nervt...
Ist denn der Neutron Player Plattform übergreifend,und kein jegliche Musik aus dem Handy kommend mit dem eq beeinflussen?
ssab13
Inventar
#18 erstellt: 02. Sep 2016, 21:47
So heute kam der FiiO Q1 mit dac an Bord,
Ich muss ehrlich sagen das ich gar nicht mehr so viel Hoffnung hatte das ich mit dem jetztigen Equipment zufrieden bin,
Ok dachte jetzt testest du halt mal und schickst das Teil wieder zurück.
Naja es kam dann anders,handy mit dem FiiO verbunden ,Bass Boost an und Level auf 8gestellt,handy voll aufgedreht,
Der pro 900i mit ordentlich Saft und schnellen elektronischen Beats versorgt,es hört sich sehr gut an die Bässe kommen jetzt mit mehr Kraft und impulstreue rüber,die Höhen sind jetzt nicht mehr so aufdringlich,der Kopfhörer spielt da kein bisschen spitz oder schrill.
Bisher habe ich nur pc Radio am Handy getestet,das läuft ohne eq.werde jetzt nochmal Youtube und tunein testen
ssab13
Inventar
#19 erstellt: 04. Sep 2016, 13:46
Gestern habe ich einen Media Markt besucht um nochmal zu testen wie gut der pro 900 i im Vergleich spielt.

Dort wurden verschiedene Kopfhörer von 200 bis 500euro(Sennheiser,beats,b&o,sony, getestet,
Mit meinen Handy plus khv fiioQ1.

schnell merkt man was für einen guten Kauf ich mit dem pro getätigt habe.
Alle Kopfhörer waren mit khv u Bassboost zu leise, nicht genug Bass und Soundfeeling,der FiiO kann Höhen und Bass
Zwar nochmal per Schalter stark erhöhen dies klingt aber fürchterlich.
Ich werde aufgrund der Erfahrungen jetzt den FiiO a3 bestellen der ca 50prozent mehr Leistung bestzt aber dafür kein dac.
Dann sollte das Thema Kopfhörer vorerst ein gutes Ende finden und das Projekt Zocker/musik Zimmer wird in Angriff genommen,hier freue i mich jetzt schon auf die guten konstruktiven ideen und Vorschläge


[Beitrag von ssab13 am 04. Sep 2016, 14:40 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mobiler KHV
stage_bottle am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  19 Beiträge
Mobiler Kopfhörerverstärker
vengador am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  9 Beiträge
Ultrasone Volcano - "KHV der Superlative" .
Hüb' am 02.09.2021  –  Letzte Antwort am 16.09.2021  –  26 Beiträge
Mobiler KHV mit D/A-Wandler
dexxtrose am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  38 Beiträge
Equalizer zwischen Kopfhörer und KHV
vaneyk am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  14 Beiträge
Wie verbinde ich einen Equalizer mit DAC und KHV ?
Echnaton30 am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 03.04.2006  –  9 Beiträge
Ultrasone KHs
cosmodog am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  6 Beiträge
Mobiler DAC/ KHV: Teac HA P50 oder Onkyo HA200
pavel_1968 am 26.08.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2017  –  8 Beiträge
Focal Clear oder Audeze LCD-XC plus mobiler KHV?
Lucki.Pictures am 26.09.2018  –  Letzte Antwort am 29.09.2018  –  10 Beiträge
mobiler Kopfhörer bis 100?
xXracer am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.636 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedJHH70
  • Gesamtzahl an Themen1.509.208
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.710.264

Hersteller in diesem Thread Widget schließen