Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Simplify your life - neuer KHV am Notebook

+A -A
Autor
Beitrag
sealpin
Inventar
#1 erstellt: 14. Nov 2016, 18:11
Ich habe mal meinen "Gerätepark" am Notebook gelichtet:

linke Seite: vorher
rechte Seite nachher

USB Audio DAC/KHV

Links (von Oben nach Unten):
Behringer UCA202 - für USB nach opt. Out
S.M.S.L Mini DAC BD-793 - Für D/A Wandlung
Meier Audio Corda Swing - der Kopfhörerverstärker

Rechts:
SPEAKA Professional USB Audio DAC
alias:
- Transit Pro von M-Audio
- Logilink UA0271
- SYBASONIC UAU19A
(gibt evtl. noch mehr davon...)

Der Preis bei Conrad für das Teil von € 59,99 war einfach zu gut.

Leider tut das Teil wie es soll...

Klanglich bei gleicher (moderater) Lautstärke ist für mich kein Unterschied zum Gerätestapel hörbar (Crossfeed beim Corda auf off).
Getestet mit DT1770 und V-Moda M100.
Daher bleibt der neue KHV beim Notebook.

Unterschiede gibt es dennoch:
Der Meier Audio kann einfach lauter...und zwar DEUTLICH.
Besonders bei meinem 600Ohm Beyer ist das hörbar. Da kommt die kleine SPEAKA Kiste schnell an die Grenze.
Dann ist Crossfeed bei bestimmter Musik einfach nett...dat kann der kleine SPEAKA nicht.

Aber ansonsten für meine Feld-Wald-und-Wiesen Kopfhörer ist das kleine Kistchen ziemlich cool.

ciao
sealpin
Marc1
Stammgast
#2 erstellt: 14. Nov 2016, 20:44
Hut ab, das nenn ich mal eine Gewichtsersparnis.
Die alte Regel nach der man die Güte eines Verstärkers an seinem Gewicht messen kann, ist damit wohl widerlegt.

Wie siehts denn mit dem Akkuverbrauch aus? Gibts da schon Erfahrungswerte?
Wie stark reduziert sich die Laufzeit des Laptopakkus durch den SPEAKA?

Gruß,

Marc
sealpin
Inventar
#3 erstellt: 14. Nov 2016, 21:23
Da habe ich noch gar nicht geprüft.
Das Notebook ist ein etwas älteres Dell, mein ehemaliges Firmennotebook. Dessen Akku hält eh nur max 1,5 Std.
Meist steht es bei mir im Büro am Stromnetz, da macht der zus. Stromverbrauch nix aus.

ciao
sealpin
Huo
Stammgast
#4 erstellt: 14. Nov 2016, 22:48
Naja, wenn du nur einen USB-DAC mit KHV suchst, gibt es aber noch ganz andere Gewichtsersparnisse. Ich biete nur ein paar Gramm.
sealpin
Inventar
#5 erstellt: 14. Nov 2016, 23:30
Abgesehen davon, dass ich nicht weiß, wo man das Teil kaufen könnte, ist das sicherlich teurer als 59,-€
cyfer
Inventar
#6 erstellt: 15. Nov 2016, 00:24
Könntest du den Ausgangswiderstand des SpeaKa DACs/KHVs messen? Auf der Seite von Conrad steht 47 Ohm für die 6,3mm Buchse und 56 Ohm für die 3,5mm Buchse. Das wäre ziemlich mies
sealpin
Inventar
#7 erstellt: 15. Nov 2016, 10:31
28 Ohm beim 6,3 und 38 Ohm beim 3,5 Anschluß.

Aber das ist nur Q&D gemessen.

Mit 0 Ohm habe ich eh nicht gerechnet.
sealpin
Inventar
#8 erstellt: 15. Nov 2016, 11:00
Update: ich habe mal den Frequenzverlauf mit dem Beyer DT1770 bei beiden (also einmal SPEAKA und einmal das Setup mit dem Meier Audio) gemessen und keine signifikanten Unterschiede festgestellt:

Hier die Messung am SPEAKA:
Messung SPEAKA und DT1770

Hier die Messung am Meier Audio Corda Swing:
CORDA mit DT1770
letlive
Stammgast
#9 erstellt: 17. Nov 2016, 13:16
Ich habe mir den Speaka DAC auch gegönnt und muss sagen, dass er klangtechnisch meine E10K und X3-II in die Tasche steckt. Ich war ganz überrascht, dass der Klangunterschied so deutlich ist. Ich bilde mir ein, dass der Sound mit dem zusätzlichen Stromkabel noch druckvoller ist.

@seapin
Ist es richtig, dass das Stromkabel nicht ganz bis zum Ende des DAC eingesteckt werden kann? Da bleiben ca. 2mm Luft.
sealpin
Inventar
#10 erstellt: 17. Nov 2016, 14:01
Stromkabel oder USB?
Bei mir ist beim USB Stecker noch ca. 2´mm Metall zu sehen...den Stromstecker habe ich noch nicht benutzt (war nicht nötig).
letlive
Stammgast
#11 erstellt: 17. Nov 2016, 14:02
Stromkabel
sealpin
Inventar
#12 erstellt: 17. Nov 2016, 14:03
muss ich schauen...hab ich grad nicht dabei.
letlive
Stammgast
#13 erstellt: 17. Nov 2016, 14:46
Danke schon Mal! Achte auch mal auf die klangliche Veränderung.
Marc1
Stammgast
#14 erstellt: 17. Nov 2016, 16:20

letlive (Beitrag #9) schrieb:

Ist es richtig, dass das Stromkabel nicht ganz bis zum Ende des DAC eingesteckt werden kann? Da bleiben ca. 2mm Luft.

Ist bei mir auch so.

Gruß,

Marc
letlive
Stammgast
#15 erstellt: 17. Nov 2016, 16:46
Danke Marc!
sealpin
Inventar
#16 erstellt: 18. Nov 2016, 10:59
Hier mal eine Messung mit (obere Kurve lila) und ohne (untere Kurve gelb) zus. USB Stromversorgung.
Die grüne Zick-Zack Kurve könnt ihr ignorieren...das ist das Hintergrundgeräusch im Raum...

Kopfhörer: Avinity (250Ohm)
Ich habe den zus. Strom von einem anderen USB Port am Notebook genommen.Bei meinem Dell gibt es zwei unterschiedliche USB Controller. Ein Anschluss ist expilizit für die Versorgung ext. USB Platten vorgesehen und kann mehr strom liefern. An diesem Anschluß hängt der SPEAKA.
Sweep 20-20000, jeweils 5 x wiederholt
Pegeleinstellung wurde bei beiden Durchgängen nicht verändert, nur die USB Stromversorgung entfernt und danach kurz gewartet, bevor die Messung gestartet wurde.

Der minimale Unterschied (ich schäze mal so 0,5 - 0,7 dB) ist auch sichtbar mit dem DT1770 (250 Ohm)
Auch mit einem DT990 (600 Ohm) ist der minimale Pegelunterschied nicht größer (hätte ich erwartet).
Gegencheck mit einem Superlux HD668B (56 Ohm) zeigt das gleiche Bild.

Messung mit und ohne zus. Stromversorgung

Ich könnte mir vorstellen, dass beim Zuschalten zus. USB Stroms der Kopfhörer minimal lauter ist und sich damit besser anhört.
Da aber der Frequenzverlauf mit zus. Strom den gleichen Verlauf hat, wird sich der Klangcharakter des KH dadurch nicht ändern.

Respekt an letlive: ich selber kann nicht hören, ob USB Strom dran ist oder nicht...der Unterschied ist mir zu klein (da schlägt wohl das Alter zu ).

ciao
sealpin
DerMitch
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Nov 2016, 11:00
Hallo zusammen,

das Teil sieht sehr interessant aus! Könnt ihr denn was dazu sagen, ob es WASAPI unterstützt bzw mit welchem Treiber es ins System eingebunden wird? Finde dazu unterschiedliche Angaben.

Liegt ein Netzteil bei, um den DAC separat mit Strom zu betreiben?

Und mit welchen Hörern betreibt Ihr es? Habe einen AKG K702, der ja sehr nörgelich sein soll, was den Widerstand an der Ausgangsbuchse angeht. Andererseits probiere ich's für den Preis vielleicht einfach mal aus.

Vielen Dank und viele Grüße
DerMitch
sealpin
Inventar
#18 erstellt: 18. Nov 2016, 11:09
es kommt ein eigener Treiber mit, ohne den wird das USB Interface nicht erkannt.

Ich denke, dass ist auch notwendig, um HiRes Audio und DSD wiedergeben zu können.
Es wird auch ein kleines Programm BRAVO HD Audio mit installiert, ich habe aber noch nicht rausgefunden, was das genau macht...

Ein Netzteil liegt nicht mit dabei.
Dafür aber ein recht ordentlich aussehendes Kabel 3,5 mm Klinke auf RCA, ein USB auf Stromanschluß Kabel und natürlich ein normales USB Kabel.

Ich habe (für einen Normalo) schon einige Kopfhörer.
Aktuell läuft das Teilchen am meisten mit dem V-Moda Crossfade M100 sowie mit dem DT1770.
Den Avinity habe ich gestern bekommen (zum Schnapperpreis von €79,- ).
Den teste ich am Weekend mal ausgiebig.

ciao
sealpin


[Beitrag von sealpin am 18. Nov 2016, 11:12 bearbeitet]
letlive
Stammgast
#19 erstellt: 18. Nov 2016, 11:35
Übrigens gibt es mit Android Smartphones (OTG vorausgesetzt) und einem Raspberry PI (Libreelec) keine Probleme. Das Gerät wird sofort erkannt und kann ohne Treiber oder bestimmte Apps genutzt werden. Mit einem Ipad Air teste ich es noch, sobald ich ein Camera Connection Kit da habe.


[Beitrag von letlive am 18. Nov 2016, 11:50 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#20 erstellt: 18. Nov 2016, 11:48
Windoof war halt schnon immer etwas Besonderes


[Beitrag von sealpin am 18. Nov 2016, 11:48 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#21 erstellt: 18. Nov 2016, 12:47
ok.... mit dem kleinen Programm BRAVO HD Audio stellt man die Ausgabe des Musikdatei ein, also z.B. 88,2 Khz, 24 Bit etc.

Wenn man das auf default (44,1Khz, 16Bit) lässt, wird alles auch so über das SPEAKA ausgegeben.

Man muss also wissen, wie das Musikstück vorliegt und das manuell in dem Programm einstellen...

ciao
sealpin
skip123
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Nov 2016, 12:55
Hallo sealpin,

ich habe den kleinen Speaka gerade auf Arbeit geliefert bekommen und habe mich soeben mit der Bedienungsanleitung befasst.
Wäre es möglich, dass du mir den Treiber, welcher sich auf der CD befindet, hochlädst? Ich habe leider kein DVD Laufwerk im Haushalt, in keinem der Rechner. Die JRiver Software soll man ja sowieso in der aktuellen Version aus dem Internet herunterladen, aber den Treiber scheint es nicht als Download zu geben.

Wobei diese JRiver Software ja nur ein Audio- und Videoplayer zu sein scheint. Von daher werde ich die wahrscheinlich gar nicht erst installieren.
spanferkel
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 18. Nov 2016, 13:42
Moin,

die JRiver software wird nicht mehr unterstützt, man kann sich die Installation also sparen.
Ich habe das Teil in foobar eingebunden, mit sacd und asio plug in. Dann asio for all installiert und ab geht die Fahrt.
Es gibt übrigens einen neuen Treiber für das Dingen.
Jemand hier mal ne powerbank drangeklemmt ?



[Beitrag von spanferkel am 18. Nov 2016, 13:47 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#24 erstellt: 18. Nov 2016, 13:48
hast Du die URL zum Driverdownload (bin zu faul zum suchen grad parat?
spanferkel
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 18. Nov 2016, 13:56

sealpin (Beitrag #24) schrieb:
hast Du die URL zum Driverdownload (bin zu faul zum suchen grad parat?


https://support.hifi...18d-uh1-uh1-digital-
sealpin
Inventar
#26 erstellt: 18. Nov 2016, 13:59
letlive
Stammgast
#27 erstellt: 18. Nov 2016, 14:34

spanferkel (Beitrag #23) schrieb:
Moin,
die JRiver software wird nicht mehr unterstützt, man kann sich die Installation also sparen.
:prost

Es liegt eine Lizenz für JRiver 21 bei (bei der aktuellen Version 22 hat er den Code nicht akzeptiert) bei, damit funktioniert alles super.


spanferkel (Beitrag #23) schrieb:
Moin,
Ich habe das Teil in foobar eingebunden, mit sacd und asio plug in. Dann asio for all installiert und ab geht die Fahrt.
:prost

Danke für den Tipp mit asio for all! Ich kann bei Output BRAVO HD zwar auswählen, aber es kommt dann kein Ton. Mit asio for all sollte es dann gehen? Wird dann heute Abend direkt ausprobiert. Ich habe bisher immer Foobar genutzt, JRiver finde ich aber auch nicht schlecht.


[Beitrag von letlive am 18. Nov 2016, 14:37 bearbeitet]
spanferkel
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 18. Nov 2016, 15:10
Danke für den Tip mit JRiver 21, läuft und ist registriert.
Ich habe die automatische update funktion abgeschaltet, sonst will er auf 22 upgraden.
Marc1
Stammgast
#29 erstellt: 18. Nov 2016, 17:07

spanferkel (Beitrag #23) schrieb:

Jemand hier mal ne powerbank drangeklemmt ?

Hab mir eine semi-portable Abspielstation aus ner Powerbank, dem DAC, und einem Windows-Pad gebastelt. Läuft super und ich kann Equalizer-APO benutzen.

Gruß,

Marc
DerMitch
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 18. Nov 2016, 17:29
Danke schonmal für die Infos!

Eine Frage hätte ich da aber noch: wenn ich richtig recherchiert habe, unterstützt der USB Controller (SA9227) zwar 32bit und die hohen Samplingraten, der verbaute DAC (CS4329) aber "nur" 24/192. Heißt das dass das kleine Kästchen downsamplet? Dafür könnte auch sprechen, dass man mit dem Tool Bravo HD die Rate manuell einstellen muss..?
sealpin
Inventar
#31 erstellt: 18. Nov 2016, 18:42

skip123 (Beitrag #22) schrieb:
...
Wäre es möglich, dass du mir den Treiber, welcher sich auf der CD befindet, hochlädst? ...


ich denke, ich muss den Treiber nicht mehr mailen: spanferkel hatte ja den Link zum aktuellen Treiber gepostet.

ciao
sealpin
sealpin
Inventar
#32 erstellt: 18. Nov 2016, 18:48

DerMitch (Beitrag #30) schrieb:
...
Eine Frage hätte ich da aber noch: wenn ich richtig recherchiert habe, unterstützt der USB Controller (SA9227) zwar 32bit und die hohen Samplingraten, der verbaute DAC (CS4329) aber "nur" 24/192. ...



Woher hast Du diese Info?

ciao
sealpin
DerMitch
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 18. Nov 2016, 19:00
Hatte auf headfi davon gelesen (ging um den M Audio Transit Pro). Laut Datenblatt ist der DAC sogar "nur" ein 20bit Chip:

http://www.alldatash...6/CIRRUS/CS4329.html
sealpin
Inventar
#34 erstellt: 18. Nov 2016, 19:04
hab auch grad das Datenblatt gezogen:

Features
- 20-Bit Conversion
- 115 dB Signal-to-Noise-Ratio (EIAJ)
- Complete Stereo DAC System
- 128X Interpolation Filter
- Delta-Sigma DAC
- Analog Post Filter
- 106 dB Dynamic Range
- Low Clock Jitter Sensitivity
-Filtered Line-Level Outputs
- Linear Phase Filtering
- Zero Phase Error Between Channels
- Adjustable System Sampling Rates
- including 32 kHz, 44.1 kHz & 48 kHz
- Digital De-emphasis for 32 kHz, 44.1 kHz, &
48 kHz
- Pin-compatible with the CS4390

Wie passt das mit den Daten bei z.B. Conrad zusammen:
Ausstattung

Unterstützt DSD 2.8/5.6 MHz
Unterstützt PCM 384 KHz/32 bit

ciao
sealpin
audiophilanthrop
Inventar
#35 erstellt: 19. Nov 2016, 05:38
Da hat sich wohl ein Zahlendreher eingeschlichen, CS4329 wäre dann doch etwas sehr alt (der war mal Mitte der 90er der neueste Schrei). Gemeint war wohl CS4392. Auch schon gut abgehangen mittlerweile, aber wenn das heißt, daß man die Dinger günstig einkaufen kann...

sealpin (Beitrag #34) schrieb:
Wie passt das mit den Daten bei z.B. Conrad zusammen:
Ausstattung

Unterstützt DSD 2.8/5.6 MHz
Unterstützt PCM 384 KHz/32 bit

PCM-DSD-Konverter? Downsampling im Receiver? Glatt gelogen?
DerMitch
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 19. Nov 2016, 11:55
Genau, Zahlendreher. Sorry.

Es geht um den CS4392, der "nur" 24/192 kann. Für mich total ausreichend, das Meiste meiner Musik liegt ohnehin als CD Rip in 16/44 Flac vor. Aber dennoch verwirrend, wie das Wunderkistchen zu den High Res-Fähigkeiten kommen soll.

Viele Grüße
DerMitch
sealpin
Inventar
#37 erstellt: 19. Nov 2016, 13:44
Ok, Zahlendreher.
Das Datenblatt des CS4392 ist "näher" an den Werbeaussagen, aber 32 Bit sehe ich im Datenblatt nicht.

Aber auch für mich ist das egel, ich habe zu 99% nur normale CD Qualität (ein paar wenige Linn HiRes Audio Files).

Ciao
sealpin
spanferkel
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 19. Nov 2016, 13:50
ich habe mal mein double dsd file als bitstream durchgelassen.
Funzt alles wie es soll, die entsprechende led leuchtet und es klingt sehr fein.
sealpin
Inventar
#39 erstellt: 19. Nov 2016, 13:56

Das ist doch was.
Ich freue mich auch derzeit an dem KHV und höre mich gerade mit meinem neuen Avinity KH durch miene Sammlung.
Das kleine Kästchen macht für mich was es soll.
spanferkel
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 19. Nov 2016, 14:17
Hier gibt es dsd music for free zum testen. Gibt verschiedene Formate, weiter runter scrollen.

http://oppodigital.azurewebsites.net/hra/dsd-by-davidelias.aspx

Viel Spass bei'm testen!

Das die Gitarre verstimmt ist, hätte ich aber auch so gehört...



[Beitrag von spanferkel am 19. Nov 2016, 14:18 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#41 erstellt: 19. Nov 2016, 15:30
Hab mir die Teststücke runter geladen, aber beim Abspielen (mit jriver) passiert nix am SPEAKA. Der bleibt auf der Einstellung, die im BRAVO HD Audio Programm gesetzt ist. Nix DSD.

Wat mache ich falsch?

Update: egal ob ich WASAPI oder ASIO als Output Variante im jriver für das BRAVO-HD Device wähle.


[Beitrag von sealpin am 19. Nov 2016, 15:36 bearbeitet]
Huo
Stammgast
#42 erstellt: 19. Nov 2016, 15:36
Windows? DSD auf Windows klappt nur über ASIO via DoP. Ich zitiere mal von einer Mail die ich von RME bekommen habe:


Windows selbst, mit dem sogenannten WDM, kann kein DSD. Es hat auch mit 384 kHz arge Probleme, und 768 kHz geht überhaupt nicht.

Daher wurde ja DoP eingeführt. Man versteckt das DSD in einem PCM 16-Bit Datenstrom, gibt ihm einen kleinen 8-Bit Header, und arbeitet unter Windows mit WASAPI, also am Kernel Mixer vorbei. Dann bleiben die insgesamt 24 Bit unverändert, und man kann DSD abspielen.


Mehr kann ich nicht helfen. Ich nutze Mac
sealpin
Inventar
#43 erstellt: 19. Nov 2016, 15:37
Danke (ichzumeinemMACrübergeh...)
sealpin
Inventar
#44 erstellt: 19. Nov 2016, 15:43
Ok...hab es auch unter jriver bei Windoof hinbekommen.

Extras -->. Optionen.--> Audio
Audiogerät: BRAVO-HD(ASIO)
Einstellungen: Bitstreaming: Ja (DSD)

Ciao
sealpin
spanferkel
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 19. Nov 2016, 15:45
ich nehme foobar dafür...

werde mich mal mit jriver befassen.
spanferkel
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 19. Nov 2016, 15:47

sealpin (Beitrag #44) schrieb:
Ok...hab es auch unter jriver bei Windoof hinbekommen.

Extras -->. Optionen.--> Audio
Audiogerät: BRAVO-HD(ASIO)
Einstellungen: Bitstreaming: Ja (DSD)

Ciao
sealpin


danke dafür !
sealpin
Inventar
#47 erstellt: 19. Nov 2016, 15:57
Jetzt zeigt das Bravo Proggie auch brav an was rausgeht und das ASIO aktiv ist.
spanferkel
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 19. Nov 2016, 16:09
ich habe mir dieses Album in 128 fs gekauft, als Neukunde bekam ich 50%, hat sich gelohnt.
Die 64er Version ist dann automatisch enthalten.

https://vdmrecords.nativedsd.com/albums/VDM03855032-sideways
steffen6i
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 20. Nov 2016, 13:44
Habe mir den KHV jetzt auch bei Conrad geordert. Bin gespannt ob der tatsächlich merkbar besser ist als mein Fiio E10K. Angeschlossen wird ein BD 880DT Edition.
sealpin
Inventar
#50 erstellt: 20. Nov 2016, 14:02
Das Teil ist bei Conrad ausverkauft.
Ob es nochmal lieferbar wird, weiß ich nicht....
steffen6i
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 20. Nov 2016, 14:21

sealpin (Beitrag #50) schrieb:
Das Teil ist bei Conrad ausverkauft.
Ob es nochmal lieferbar wird, weiß ich nicht....

Dann habe ich gestern Abend wohl den letzten erwischt, denn da war er noch lieferbar...
Allerdings war da auch schon der Hinweis auf Abverkauf.

Die Schiit-Teile könnten mich aber auch interessieren. Erstmal wird der Speaka getestet.


[Beitrag von steffen6i am 20. Nov 2016, 14:22 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer KHV: Fostex HP-A4
robodoc am 29.05.2014  –  Letzte Antwort am 13.10.2014  –  7 Beiträge
Neuer KHV
Figo am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2006  –  8 Beiträge
AKG 271 und KHV oder doch NEUER?
MeistaEDA am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  7 Beiträge
Anschaffung eines KHV oder gleich neuer Kopfhörer
hoppsi am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  13 Beiträge
KHV für Notebook???
_Scrooge_ am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  9 Beiträge
KHV
ChrisR am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  8 Beiträge
Neuer Kopfhörer oder KHV
APC|Florian am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  27 Beiträge
Neuer KHV aus GB
TSstereo am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  3 Beiträge
Neuer Fiio-KHV - E11
bonglee23 am 17.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  158 Beiträge
Neuer KHV - Beyerdynamic A2
Elhandil am 09.04.2014  –  Letzte Antwort am 02.06.2014  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Fiio
  • AKG
  • Superlux

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.645 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedMrBobologo
  • Gesamtzahl an Themen1.368.605
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.066.582