Beatskopfhörer oder Bose Kopfhörer?

+A -A
Autor
Beitrag
Doro10
Neuling
#1 erstellt: 12. Apr 2017, 15:57
Habe mal eine Frage, welche Kopfhörer sind besser, die von Beats oder von Bose? Preislich nehmen sich die beiden Marken ja nicht viel.
Pd-XIII
Stammgast
#2 erstellt: 12. Apr 2017, 16:23
Setzt dir schon mal nen Helm auf, das wird gleich hageln...

Nein mal im Ernst:
1) Solltest du da konkreter werden, also: Welcher Typ genau, welche Preisrange, auf was legst du wert, für welchen Einsatz, Noise Canceling etc. Wer pauschal fragt kriegt meist pauschale Anworten
2) Beide Marken haben hier im Forum einen gewissen Ruf. Das liegt daran, dass man im "HIFI" Forum dieses HIFI sehr ernst nimmt(wäre ja noch schöner). Das heißt per Definition, dass das Ziel ist, eine Wiedergabe zu ermöglichen, welche der Aufnahme 1:1 entgegen steht, also dass exakt das wiedergegeben wird, was aufgenommen wurde. Dafür braucht es einen linearen oder zumindest ausgewogenen Frequenzverlauf(jede Frequenz wird im Optimalfall in der gleichen Lautstärke wiedergegeben wird). Beide Hersteller halten davon eher wenig und orientieren sich eher am WOW-Effekt und legen mehr Wert auf eindruckvolle Bass-Wiedergabe(Ausnahen bestätigen die Regel)
3) Ein weiterer Grund für den eher Negativruf hier ist das Preis Leistungs Verhältnis, bei welchem beide Hersteller sich einfach auch gut ihr Marketing/ihren Namen bezahlen lassen.

Der Rest wird dir sicherlich gleich erläutert


[Beitrag von Pd-XIII am 12. Apr 2017, 16:29 bearbeitet]
Pd-XIII
Stammgast
#3 erstellt: 12. Apr 2017, 16:28
Soltlest du grundsätzlich auf der Suche nach neuen Kopfhörer sein und hier eine Empfehlung erhoffen, bitte erst den Fragebogen ausfüllen.
Hier noch ein "kurzer" Guide für das Finden des richtigen Hörers.
Und zu guter Letzt noch die gängigen Empfehlungen.
burningstone91
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 12. Apr 2017, 16:32
Hi Doro10,

Das kann man pauschaul nicht beantworten.

Warum beschränkst du dich auf Beats und Bose? Es gibt etliche andere Marken wie Beyerdynamic, Sennheiser, AKG .....

Was willst du mit dem Post erreichen? Willst du eine Kaufberatung? Hast du zwei Modelle im Kopf und kannst dich nicht entscheiden? Willst du vor deinen Freunden angeben, dass deine x Kopfhörer besser als seine y Kopfhörer sind?

Was bringt es dir wenn jemand schreibt Bose ist besser oder Beats ist besser?
Doro10
Neuling
#5 erstellt: 12. Apr 2017, 17:14
Sorry erstmal, dass ich meine Frage zu unkonkret war. Ich beschränke mich auf die beiden Marken, da ich vor habe, einer der beiden Marken zu kaufen.

Plane 200€ ein, vielleicht habt ihr aber ihr ein konkretes Modell, dass ihr mir empfehlen könnt. Gerne auch anderen Marken, kenne mich damit nicht so gut aus. Soll für den Alltag sein, wenn ich mal unterwegs bin und will guten Sound haben. Auch wenn ich mal etwas lauter höre, sollen die Menschen in meiner Umgebung nichts hören.
Blechdackel
Stammgast
#6 erstellt: 12. Apr 2017, 19:45
Das erste naheliegende was mir einfällt wäre der Beyerdynamic Custom One Pro.

Fällt in die Preiskategorie, kann man unterwegs nutzen und die Isolation ist soweit ich gelesen habe auch ganz gut und als Alternative passt es auch.
Bose ist auch einer von den Marken die im Zuge des Kopfhörerbooms in den letzten Jahren auf den Zug aufgesprungen ist.
Immerhin haben sie Erfahrung als Headsethersteller aus dem Flugbereich.
Bose hat schon im Bereich der Lautsprechersysteme und Anlagen einen recht geteilten Ruf. Man mag es oder nicht.
Zu Beats wurde schon genug geschrieben. Ein bisschen besser sollen sie geworden sein. Aber dennoch überschätzt.

Heiko
Martin_E87
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Apr 2017, 23:14
Puuuh, das kannst du so pauschal nie sagen!

Jede Marke beziehungsweise sogar jedes Modell ist unterschiedlich. Du musst halt wissen was du willst.
Wie viel Geld willst du ausgeben? Willst du ein kabelloses Modell? Soll der Kopfhörer über Noise Cancelling verfügen?

Sonst wird es ganz schwer, dass dir wer helfen kann!
Kommt natürlich darauf an, wofür du den Kopfhörer brauchst, möglicherweise reicht ein Modell eines anderen Herstellers um beispielsweise 50€ für dich völlig aus. Sonst, wenn du was vernünftiges möchtest - rechne mal mit mindestens 150€ - da bekommst du aber dann auch schon ein gutes Gesamtpaket!

Wenn du mehr über Noise Cancelling Kopfhörer wissen willst, dann schau hier. Da gibts wirklich viele Infos dazu!


Gruß Martin
ZeeeM
Inventar
#8 erstellt: 13. Apr 2017, 00:18

Martin_E87 (Beitrag #7) schrieb:

Wenn du mehr über Noise Cancelling Kopfhörer wissen willst, dann schau hier. Da gibts wirklich viele Infos dazu!


Sorry, nicht wirklich. Das ist Verkaufswerbung für Bose, nicht mehr.
Wenn dann solche KH mit Multiroomsystemen verglichen werden .. neee ....
Sakaro
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Apr 2017, 08:19
Wenn es dir auch um Marke, Aussehen und Robustheit, und du gerne etwas mehr Bass haben und nicht in die Hifi-Welt eintauchen möchtest, könntest du dir auch mal den V-Moda CrossFade m-100 anschauen. Gibt es im Netz für knapp über EUR 200.
badera
Inventar
#10 erstellt: 13. Apr 2017, 08:56

Doro10 (Beitrag #5) schrieb:
Sorry erstmal, dass ich meine Frage zu unkonkret war. Ich beschränke mich auf die beiden Marken, da ich vor habe, einer der beiden Marken zu kaufen.

Plane 200€ ein, vielleicht habt ihr aber ihr ein konkretes Modell, dass ihr mir empfehlen könnt. Gerne auch anderen Marken, kenne mich damit nicht so gut aus.

Ja was denn nun, Bose und Beats oder eventuell doch was anderes?

Bzgl. Deiner Kaufberatung empfehle ich immer zweierlei:
1. Forumssuche bemühen. Deine Frage ohne Markenvorgabe wurde bereits dutzende Male gestellt und beantwortet.
2. Selbst hören.
laminin
Stammgast
#11 erstellt: 14. Apr 2017, 00:28

Ja was denn nun, Bose und Beats oder eventuell doch was anderes?


Sind halt Schul- und Kindergartenferien, und da langweilt es halt manche.
Ausser Beats und Bose ist der Fragesteller auch an einem Kauf eines Piano interessiert, wobei er nicht weiss ob er sich das spielen selbst beibringen kann; und ein nettes PS4 Spielchen waere auch ganz huebsch.


[Beitrag von laminin am 14. Apr 2017, 00:29 bearbeitet]
Ti_N0
Inventar
#12 erstellt: 14. Apr 2017, 01:23
wenn du "guten Sound" haben willst, lass die Finger von Bose und Beats. Preis/Leistung ist bei beiden mist in der Hinsicht. Von der Langlebigkeit ganz zu schweigen, wenn du den Hörer unterwegs nutzen willst.

Ich vermute mal dass die Ausrichtung nicht auf Erfahrungswerten beruht sondern auf Marketing der beiden Firmen und dem Habenwollenfaktor als Accessoire, daher geh ich auch davon aus, dass "guter Sound" viel Bass impliziert.
Daher würde ich dich mal die Hörer von V-Moda vorschlagen. Die klingen gut, sehn bei weitem nicht so scheiße aus wie Bose, sind Stabil und ziemlich Kompakt.

Der V-Moda Crossfade M-100 mit XL-Pads wäre dahingehend Top of the Line, aber auch der Crossfade XS klingt ziemlich gut, ist allerdings onEar.


[Beitrag von Ti_N0 am 14. Apr 2017, 01:31 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#13 erstellt: 14. Apr 2017, 08:37
Ich habe hier die QC25 und die QC35 rumliegen. Obwohl ich stationär mit einen OE, Stax 307 oder 5LE höre, schneidet der QC35 nicht schlecht ab. Bei genauer Betrachtung sind die gut konstruiert. Metallgelenke, GFK. Leicht auf dem Kopf und sehr bequem.
Ist die Elektronik nicht aktiv, dann klingen die nicht, der QC35 etwas besser aber neee, das will man nicht hören. Das Klangbild wird aktiv per DSP hingebogen und beim QC35 kann das vom Hersteller per Firmwareupgrade angepasst werden.
Ersatzpolster sind auch für vergleichsweise kleines Geld zu haben.
Nur modisch sind sie nicht.
Beats? habe ich noch keine gehört, aber auch deren Modelle kann man mittlerweile nicht einfach über einen Kamm scheren.
Es gibt die Bumsbassbomber, die halt für den Kundenkreis so sein sollen aber wohl auch ein paar die recht ausgewogen daherkommen und auch in Sachen Verarbeitung sich nicht verstecken brauchen.
Das Beste ist, wenn man mal die Chance hat die Hörer zu begrabbeln und mit der eigenen Musik zu hören.
ingo74
Inventar
#14 erstellt: 14. Apr 2017, 08:56

Ti_N0 (Beitrag #12) schrieb:
wenn du "guten Sound" haben willst, lass die Finger von Bose und Beats.

Diese Aussage ist so pauschal schlichtweg falsch.
Wie Zeeem schon ausführte, kommt es zum einen auf das jeweilige Modell und zum anderen auf die jeweilige Hörsituation und den individuellen Klanggeschmack an.


Preis/Leistung ist bei beiden mist in der Hinsicht.

Ebenso pauschal einfach falsch.


Von der Langlebigkeit ganz zu schweigen, wenn du den Hörer unterwegs nutzen willst.

Auch das ist so pauschal völlig falsch.


Ich vemute, dass Ti_N0 keine Ahnung hat, wovon er da schreibt.
Mr._Blonde
Stammgast
#15 erstellt: 14. Apr 2017, 18:22
Ich kann mich da ZeeeM durchaus anschließen, die QC 35 sind schon sehr durchdacht und für den eingepeilten Use Case einfach gut. Das NC funktioniert einwandfrei, die Bedienung finde ich wesentlich angenehmer als z.B. beim PXC 550 von Sennheiser. Die Integration der Tasten empfinde ich auch im Vergleich zum MDR1000x als besser gelöst - klarer Druckpunkt, schön voneinander separiert. Als Brillenträger muss ich an dieser Stelle ebenso den Tragekomfort loben. Die Dinger kann ich stundenlang trotz Brille mit dickem Rahmen und Bügeln absolut schmerzfrei tragen - den Audeze Sine habe ich keine 15 Minuten ausgehalten.

Von daher finde ich die Aussage, dass die Kopfhörer der beiden besagten Marken nicht taugen, unqualifiziert. Du wirst mit dem QC35 keine audiophilen Höhenflüge machen, dass ist schon klar. Nichtsdestotrotz bekommst du hier für dein Geld ein mehr als faires Gesamtpaket.
turntable_wanted
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Apr 2017, 23:01

Doro10 (Beitrag #5) schrieb:

Plane 200€ ein, vielleicht habt ihr aber ihr ein konkretes Modell, dass ihr mir empfehlen könnt.


Focal Listen


[Beitrag von turntable_wanted am 14. Apr 2017, 23:02 bearbeitet]
Ti_N0
Inventar
#17 erstellt: 15. Apr 2017, 18:00

ingo74 (Beitrag #14) schrieb:


Ich vemute, dass Ti_N0 keine Ahnung hat, wovon er da schreibt.


Schöne Vermutung aber anders als bei dir sind es in meinem Fall Erfahrungswerte.
Die Beats solo 2 sind ganz okay vom Klang alleine betrachtet. Allerdings, und darauf bezog sich meine Preis Leistungs-Aussage wenn man sie nicht aus dem Kontext reißt, ziemlich überteuert und neben dem Klang in einigen Spielen dem Preis nicht entsprechend, meiner Meinung nach. Bessere Hörer findet man schnell für die Hälften, für den gleichen Preis auch meist noch sehr viel besser verarbeitete, die was aushalten.

Die Bosse sind nach meiner Erfahrung da gleiche in anderem gewandt. Teuer, durchschnittlicher Klang und nicht sehr haltbar, bzw. Nix für den mobilen Einsatz abseits von Zug und Flieger. Tolles ANC, habe selbst lange einen qc25 im Großraumbüro genutzt. Klanglich kann der aber nicht Mal an meinen noontec Zoro HD (42€...) ran.
Bei über 200€ sehen die einfach aus rein klanglicher Sicht, kein Land.

Such doch einfach mal die Foren durch wo nicht nur Hifi Enthusiasten unterwegs sind und du wirst sehen, wie viele Leute sich neue Kopfhörer suchen nachdem sich ihre Beats nach kurzer Zeit quasi auflösen.

Daher geb ich obiges Statement gerne zurück. Ich glaube du plapperst einfach positive Erfahrungsberichte hinsichtlich der Verbesserung dieser beiden Marken nach, die nicht gelogen sind, aber nichts daran ändern das man viel mehr fürs Geld bekommen kann, wenn man keine Hörer zu "Style-Zwecken" oder mit ANC braucht. Und selbst beim ANC wird die Luft für Bose immer dünner.

Zumal der TE nie von ANC was gesagt hat, da würde ich selbst zu den Bose raten, allerdings eben auch nicht wenn er die Hörer auch einfach mal schnell in den Rucksack schmeißen will. Die Dinger sind fragil und die Abhängigkeit von geladenem Akku nervig unterwegs.
wenn aber die 200€ absolute Obergrenze sind wäre meine Empfehlung den Wunsch fallen zu lassen oder einige Abstriche zu machen und evtl mal die jabra Vega anzuschauen, die sind nicht mega toll aber auch nicht teurer.


[Beitrag von Ti_N0 am 15. Apr 2017, 18:13 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#18 erstellt: 16. Apr 2017, 09:06
Das hier:


Ti_N0 (Beitrag #17) schrieb:

...Beats solo 2
...
qc25
...
Such doch einfach mal die Foren...


ist also deine "Grundlage" für deine pauschale Aussage:


Ti_N0 (Beitrag #12) schrieb:
wenn du "guten Sound" haben willst, lass die Finger von Bose und Beats. Preis/Leistung ist bei beiden mist in der Hinsicht. Von der Langlebigkeit ganz zu schweigen, wenn du den Hörer unterwegs nutzen willst.


Mal Abgesehen davon, dass pauschale Aussagen schonmal grundsätzlich nie richtig sind (wie ich bereits schrieb), ist das doch recht dünn, um etwas generell zu raten. Schreib doch einfach, dass dir die Solo 2 und die QC25 nicht gefallen haben, begründe es und gut ist.

Meine Erfahrungen mit den Beats Studio 2, Beats Studio Wireless 2, Beats Executive, Beats Solo 3 und den Powerbeats Wireless sind gänzlich andere, ebenso meine mit den Noontec Zoro 2 wireless sind gänzlich anders. Daran merkt man mal wieder, dass gerade bei Kopfhörern die Geschmäcker deutlich unterschiedlich sind.
Qualitativ kann ich auch nach jahrelanger intensiver Nutzung diverser Beats in der Familie nichts schlechtes über die obengenannten Modelle berichten im Gegensatz zum genannten Noontec, der schon beim Auspacken schlecht verarbeitet war (scharfe Kanten, große Spaltmaße, Knarzen, etc.)


[Beitrag von ingo74 am 16. Apr 2017, 09:54 bearbeitet]
Ti_N0
Inventar
#19 erstellt: 16. Apr 2017, 10:26
Dass es in diesem Forum immer um einen Schwanzvergleich gehen muss...
Nein es basiert nicht nur auf diesen beiden, diese sind jene die ich kenne denen ich tatsächlich positive Eigenschaften attestiere, wo der Sound beim Beats wirklich nicht komplett daneben ist, und wo der Bose im Gesamtpaket aus Komfort, Features, Klang und Haptik auch tatsächlich was bietet. Die ganz neuen von Beats, Solo3 und EP, hab ich mir noch nicht angehört.

Selbes gilt für den QC35. Ausprobiert hab ich ihn, verglichen mit dem QC25 und das Fazit von mir bleibt das gleiche.
Für knapp 300€ bekommt man einfach Hörer, die besseren Klang/Komfort/Langlebigkeit/Haptik bieten - wenn man auf das ANC nicht angewiesen ist. Wenn man dies Braucht gibts wenige gute alternativen und jene die es gibt, sind im ANC oft nicht so gut (können aber grundsätzlich besser Klingen).

Hingegen für Hörer wie den Bose Soundlink finde ich kaum Argumente, wenn einem nicht grade das Design extrem gefällt und man da sehr viel wert drauf legt, oder mit einer "bekannten" Marke rumzulaufen die auch auf dem Schulhof jeder kennt. Für manche ist das wichtig, für mich bei der Bewertung eines Hörers aber nun mal nichtig.

Bose macht in manchen Bereichen ganz gute Arbeit, bspw. die Outdoor-Lautsprecher sind okay und nahezu unkaputtbar.

Dass der Genannte "Noontec" einen Bruchteil kostet hast du in die Kalkulation mit aufgenommen?
Schon mal die Limited Edition des Noontec Zoro II Wireless in den Fingern gehabt? Nicht so einfach zu kriegen geb ich zu aber haptisch wirklich ein Tolles Ding, der klanglich für einen Hörer der Preisklasse mit Wireless (inkl. apt-x, nfc) für 120€ einfach top ist.

Es mag ja schön sein dass in deiner Familie die Produkte durchhalten, trotzdem finden sich haufenweise Nutzer die nach kurzer Zeit mit toten Ohrmuscheln, Wackelkontakten oder Bügelbrüchen eben nicht mehr glücklich waren.

Ist jetzt für mich halt die Frage womit du verglichen hast, wenn du die Hörer nach wie vor so toll findest?
Audio Technica ATH-MSR7?
V-Moda Crossfade Wireless/M-100/M-80/XS ?
Beyerdynamic Custom Street?
AKG K550?
ingo74
Inventar
#20 erstellt: 16. Apr 2017, 10:43
Nochmal - es geht nicht um irgendeinen "Schwanzvergleich", sondern einzig und allein um deine falsche Pauschalaussage.
Ti_N0
Inventar
#21 erstellt: 16. Apr 2017, 12:31
Vielleicht haben wir unterschiedliche Ansichten was "pauschal" bedeutet, aber unter den Gesichtspunkten:
- Soll für den Alltag sein
- unterwegs bin
- will guten Sound haben
- max 200€

Für das Szenario gibts einfach andere Mitbewerber die wesentlich besser sind und den Preisrahmen nicht sprengen.
Soll ich dir jetzt zu jedem deiner genannten Beats Hörer alternativen benennen die in MEINEN Ohren eben doch wesentlich besser sind?

- Bose QC-25 & QC-35 sind überm Budget.
- Beats Solo 2 sind jedem der von mir unten genannten in nahezu allen Belangen unterlegen. Ich bezweifle dass die Produktpflege zur 3. Version da viel ändert, aber das könnte der TE dann ja am besten eh selbst beurteilen beim Probehören.
- Beats Studio 2 sind überm Budget.
- Beats Executive sind schon den Solo 2 gegenüber nicht konkurrenzfähig.
- Beats Studio Wireless sind über dem Budget und Wireless - muss man auch haben wollen, davon war nirgends die rede.
- Powerbeats Wireless sind InEars, auch da wurde nie nach gefragt.

Selbst wenn es Pauschal von dir aufgefasst wird, bezweifle ich dass die Aussage falsch war. Ich geh nun aber auch nicht mehr drauf ein, die Diskussion hat in etwa den Charakter als wolle man einen Apple-Jünger davon überzeugen dass es auf ner anderen Smartphone-Wiese auch grün sein kann.


[Beitrag von Ti_N0 am 16. Apr 2017, 12:33 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#22 erstellt: 16. Apr 2017, 14:58
Unterwegs guter Sound?
Wenn man mit der Ergonomie eines HD25-1 II zurecht kommt, dann ist der immer noch ein toller Hörer.
Am Anfang recht stramm aber mit der Zeit doch langzeittauglich. Unterwegs hab ich den Eindruck, das viele Hörer es brauchen Isolationsmängel im Bass mit mehr Pegel zu kompensieren. Der HD nicht.
Mit Details geizt der auch nicht und im Regen kann man ihn tragen und in den Rucksack pfeffern, macht ihn auch nix aus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose triport in ear kopfhörer
inearfan92 am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  14 Beiträge
Bose AE
CasanOffi am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  25 Beiträge
AKG Sennheiser oder Bose
bauflo2 am 07.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  21 Beiträge
Sind Bose Kopfhörer wirklich so schlecht ?
cheffe1008 am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  80 Beiträge
Bose, Shure oder Ultimate Ears!
Sebman am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 08.09.2007  –  6 Beiträge
Bose Kopfhörer defekt
Nicelas am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2007  –  6 Beiträge
neuer Bose Kopfhörer: iCop !
Weekee am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  4 Beiträge
Bose TriPort Kopfhörer
Bratmaxe77 am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 05.10.2009  –  11 Beiträge
Kopfhörer an Bose?
lotes am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  3 Beiträge
Bose Kopfhörer QC15 erfahrungen?
cybergoood am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  72 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AKG
  • Bose
  • Audio-Technica
  • beyerdynamic
  • Sony
  • V-Moda
  • Audeze
  • Focal
  • beats by dr. dre

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.872 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedgreezoo
  • Gesamtzahl an Themen1.365.048
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.999.065