Kabel, Bluetooth oder Funk?

+A -A
Autor
Beitrag
mathias1082
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Nov 2017, 18:53
Hallo liebe Kopfhörerexperten,
ich möchte mir demnächst neue Kopfhörer zulegen. Overear mit einem Budget von 500€, die an meinen Stereoverstärker angeschlossen werden sollen. Natürlich möchte ich für mein Geld den bestmöglichen Klang bekommen. Als ich mich das letzte Mal mit dem Thema Kopfhörer beschäftigt habe - was zugegeben schon ein bisschen her ist - hieß es, dass eine Verbindung mit Kabel einen deutlich besseren Klang liefert als etwa Bluetooth oder Funk.
Meine Frage dazu ist nun: Ist dies immernoch so? Oder funktioniert das mittlerweile über Bluetooth in genauso guter Qualität?

Vielen Dank für eure Anmerkungen bereits vorab.

Grüße
Mathias
mathias1082
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Nov 2017, 09:00
Wirklich niemand der hierzu was sagen kann?

Grüße
Mathias
Apalone
Inventar
#3 erstellt: 05. Nov 2017, 09:04

mathias1082 (Beitrag #1) schrieb:
....hieß es, dass eine Verbindung mit Kabel einen deutlich besseren Klang liefert als etwa Bluetooth oder Funk.
Meine Frage dazu ist nun: Ist dies immernoch so?......


Ja ist immer noch so.

BT ist immer noch ziemlich übel.

Ein recht guter Kompromiss soll der Sennheiser RS 220 sein. Aber auch hier: ein Kabel-KH gleichen Preislevels ist um einiges besser.

Fehlende Rückmeldung liegt ggf. daran, dass da die SuFu einiges zu Tage bringen dürfte...
mathias1082
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Nov 2017, 10:05
Hallo Marko,
danke dir für die Rückmeldung. Das hilft mir schonmal weiter. Dann werde ich mich auf jeden Fall nach einem KH mit Kabel umsehen. Da ich eh vorrangig zu Hause hören möchte, ist das kein Problem.

Und ja, ich habe schon versucht hier etwas zu suchen nach diesem Thema, hab aber nicht so richtig was zu einem direkten Vergleich Kabel vs. Bluetooth gefunden. Aber vielleicht hab ich mich auch etwas blöd angestellt oder nicht nach den richtigen Schlagwörtern gesucht

Danke und Gruß
Mathias
ParrotHH
Inventar
#5 erstellt: 05. Nov 2017, 13:54

Apalone (Beitrag #3) schrieb:
BT ist immer noch ziemlich übel.

Aha...

Ich sage es mal einfach so frei raus: es wird immer noch ziemlich übler Unsinn erzählt!

Man kann über den Klang eines Sennheiser PXC 550 streiten, vielleicht auch über den Klang eines Audio Technica ATH-DSR9BT. An der Übertragungstechnik liegt das aber sicher nicht. Die ist so gut, dass mir erst mal jemand belegen muss, dass er aptX blind vom Kabelbetrieb unterscheiden kann. Ich kann es z. B. beim AudioTechnica nicht (Bluetooth vs. USB). Ich bin mir nicht mal sicher, ob mir das bei SBC wirklich gelingen würde.

Ein recht guter Kompromiss soll der Sennheiser RS 220 sein.

Der Sennheiser RS220 ist m. W. nicht mehr neu zu haben. Ich rate auch ausdrücklich von ihm ab. Er klingt an sich toll, er wäre mein kabelloser Liebling, leider treibt er einen mit ständigen Mikro-Dropouts in den Wahnsinn.

Klar kostet der Komfort der Kabelfreiheit Geld. Aber für mich ist genau das der Punkt, warum ich überhaupt Kopfhörer aufsetze. Damit kann ich mich abends frei bewegen und trotzdem dabei Musik in hervorragender Qualität hören. Wenn der Use-Case stationär ist mag das alles wieder anders aussehen. Da setze ich - am PS sitzend - gerne meinen LCD-2 auf.

Parrot


[Beitrag von ParrotHH am 05. Nov 2017, 13:55 bearbeitet]
mathias1082
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Nov 2017, 14:53
Was wären denn eure konkreten Empfehlung für einen richtig guten Kopfhörer bis 500€? Also mal unabhängig von Kabel oder ohne.
Allgemein wäre mir Bass nicht so wichtig, eher eine gute und klare Auflösung in den Mitten und Höhen.
ParrotHH
Inventar
#7 erstellt: 05. Nov 2017, 15:23
Da stellen sich m. E. erst mal ein paar generelle Frage: Soll es ein offener oder ein geschlossener Kofhörer sein? Oder gar ein In Ear?

Gute Anlaufstelle ist m. E. Innerfidelity, da kannst Du in der Testsektion eine ganze Reihe von Tests völlig verschiedener Kopfhörer lesen bzw. ansehen, bei denen der Betreiber sich sichtlich und m. E. erfolgreich darum bemüht, über alle Produkte und die Zeit vergleichbare Testkriterien zu benutzen.

So bekommst Du erst mal einen Eindruck, auf was man heutzutage überhaupt achtet.

Als typische Kandidaten für den Schritt zu einem guten Kopfhörer gelten dort z. B. der Sennheiser 650 HD oder ein Hifiman HE-400i. Letzterer funktioniert nach einem anderen Prinzip (Magnetostatisch), das z. B. auch von den deutlich teureren Modellen von Audeze genutzt wird, und mit dem man wirklich erstaunlich guten Klang erzeugen kann.

Aber auch (oder: gerade) bei Kopfhörern gilt: ob etwas objektiv "gut" ist, und ob etwas subjektiv "gefällt", sind oftmals zwei Paar Schuhe. Daher muss man sich da auch etwas Zeit nehmen, und verschiedene Modelle ausprobieren. Der Preis muss nicht unbedingt das Kriterium sein.

Parrot
ParrotHH
Inventar
#8 erstellt: 05. Nov 2017, 15:39
Ich vergaß: Woran soll der KH denn überhaupt betrieben werden?

Parrot
RunWithOne
Stammgast
#9 erstellt: 05. Nov 2017, 15:43
Hallo,

ein Stereovollverstärker ist meiner Meinung nach nicht optimal um damit KH anzutreiben. Der KH-Ausgang hat in der Regel einen viel zu hohen Widerstand, was zu ordentlichen Frequenzverschiebungen führt. Das kann natürlich auch passen.
Damit stellt sich die nächste Frage, was für ein Musiktyp bist Du? Badewanne, Bass oder linear oder irgendwo dazwischen, relaxter Klang oder (extrem) fein aufgelöst?

BT mit AptX HD das funzt schon, aber da gibt es nur sehr wenige KH die das beherrschen. Den entsprechenden Sender benötigst du ebenfalls. Nur wenn auch in AptX HD gesendet wird, kann der KH oder portabler Amp dies empfangen bzw wiedergeben.


[Beitrag von RunWithOne am 05. Nov 2017, 16:13 bearbeitet]
mathias1082
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Nov 2017, 16:30
Hallo Leute,
besten Dank für die sehr nützlichen Hinweise.
Zu den Fragen:
@ParrotHH: Betreiben wollte ich den KH eigentlich an meinem Yamaha A-S701. Zuspieler wären mein Plattenspieler sowie auch mein AppleTV (angeschlossen über Toslink) über welches ich auf mein iTunes Archiv zugreife.
Und sorry die Angabe zur Art der Kopfhörer hab ich natürlich vergessen. Ich suche nach einem Overear Modell.

@RunWithOne: Was wäre denn die Alternative? Ein externer kleiner Kopfhörerverstärker? Konnte zu meinem Yamaha leider keine Angaben zum Widerstand des Kopfhörerausgangs finden.
Was denk Klang betrifft, mag ich es eher neutral/linear. Also keine überhöhten Bass oder Höhen. Ich möchte im wesentlichen einfach entspannt Musik hören.

Grüße
Mathias
RunWithOne
Stammgast
#11 erstellt: 05. Nov 2017, 16:52

mathias1082 (Beitrag #10) schrieb:

@RunWithOne: Was wäre denn die Alternative? Ein externer kleiner Kopfhörerverstärker? Konnte zu meinem Yamaha leider keine Angaben zum Widerstand des Kopfhörerausgangs finden.
Was denk Klang betrifft, mag ich es eher neutral/linear. Also keine überhöhten Bass oder Höhen. Ich möchte im wesentlichen einfach entspannt Musik hören.


Yamaha hatte ich früher auch einiges, Angaben kann man in den technischen Daten finden. Mein CDX-497 hatte 100 Ohm, der A-S300 beachtliche 480Ohm. Das hört man wirklich, fetter Sound mehr Bass. Die Frage ist ja wie du aufgestellt bist. Wenn du mehr Bass magst, dann passt es.
Alternative wäre tatsächlich ein KHV, da du auf unverfälschten Klang des KH wert legst. Am besten wäre Probe hören im HiFi Studio. Sehr empfehlenswert ist auch madooma.de aus Dortmund. Die versenden KH gegen Kaution zum Probehören.

Es gibt inzwischen auch preiswerte sehr gute KHV mit DA-Wandler, diese lesen dann die digitalen Dateien vom PC, smartphone oder digitalem Audioplayer (DAP). Ich selbst habe einen GGAA M1, auch der FiiO Q1 MKII ist sicher ein sehr gutes Gerät.

Ich persönlich habe meine stationäre Audiotechnik verkauft und nutze einen DAP und höre damit Musik. Nur am PC stehen noch 2 Aktivboxen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Funk oder Kabel
Quadralfan am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  3 Beiträge
Funk oder Kabel?
Domski am 28.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  13 Beiträge
Funk oder Strippe?
blumidee am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  19 Beiträge
Kabel-In-Ears zu Bluetooth machen?
neo6238 am 09.06.2015  –  Letzte Antwort am 10.06.2015  –  15 Beiträge
Bluetooth KH mit Mikrofon am Kabel
jfc87 am 27.05.2017  –  Letzte Antwort am 30.05.2017  –  2 Beiträge
Bluetooth KH für unterwegs (ohne Kabel) und zuhause (mit Kabel)
Kanner am 05.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  4 Beiträge
Gibts Hybridkopfhörer Kabel/Funk?
Zweitnick am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  8 Beiträge
Jabra Halo 650S Bluetooth Kopfhörer
Tugendhat am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2012  –  3 Beiträge
Kabel VS Bluetooth
eldiablo85 am 23.01.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  9 Beiträge
neuer Trend: Bluetooth-Kabel
BartSimpson1976 am 16.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.08.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedClmx
  • Gesamtzahl an Themen1.386.502
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.282

Hersteller in diesem Thread Widget schließen