Verbindungsprobleme Beoplay E8

+A -A
Autor
Beitrag
hunta74*
Neuling
#1 erstellt: 17. Dez 2017, 18:54
Hi Leute,

ich habe mir vor kurzem die Beoplay E8 In-ear Kopfhörer zugelegt. Der Klang der Kopfhörer gefällt mir wirklich ausgesprochen gut. Leider habe ich jedoch andauernd Verbindungsprobleme. Nach circa 3-5 Minuten Musikspielzeit bricht die Verbindung zum linken In-Ear ab. Der linke In-Ear ist dann komplett stumm, wobei auf dem rechten die Musik weiterläuft. Der linke In-ear lässt sich erst wieder verbinden, wenn ich beide Kopfhörer zurück ins Lade-Case gelegt habe und diese nach kurzer Zeit wieder herausnehme.

Kennt jemand von euch das Problem bzw. hat Erfahrung mit den E8 gemacht?
da-v-em
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jan 2018, 18:03
Servus,

ich habe ein ähnliches Problem mit den E8. Nachdem ich endlich ein Paar habe, das keine ständigen Verbindungsaussetzer des linken Hörers hat, schaltet sich jetzt der Linie schon nach gut 45min ab. Lautstärke dabei bei etwa 75% und direkt vorher aus dem Ladecase genommen.
Setze ich die beiden dann wieder kurz ins Ladecase, geht der linke wieder aber nicht lange - nach max. 3 min ist der linke wieder weg. Ich nehme also an, dass der Akku des linken Hörers leer ist. Kann es sein, dass der linke aufhört geladen zu werden sobald einer der beiden voll ist?

Ich habe das mittlerweile bei zwei gepairten Geräten feststellen können.

Wie äußerst sich das Problem bei dir? Läuft der linke nach dem kurzen Einsetzen ins Case wieder normal weiter?


[Beitrag von da-v-em am 18. Jan 2018, 18:03 bearbeitet]
swinkel
Neuling
#3 erstellt: 18. Jan 2018, 19:44
Hallo,
ich habe das gleiche Problem. Ständige Verbindungsaussetzer. Ich habe mittlerweile im Austausch das dritte Paar. Das aktuelle Paar ist allerdings auch das schlimmste. Bei den ersten waren es nur sporadische Aussetzer auf dem linken Hörer. Bei den aktuellen E8 setzen beiden Hörer zwei bis 3 mal in der Minute aus.
Der B&O Service meinte das liegt am Zuspielgerät. Habe aber bei iPhone, Surface , Mac und Yamaha Receiver die gleichen Probleme. meine B&O H7 funktionieren dagegen ohne Probleme.
Ich bin jetzt schon ziemlich enttäuscht und werde die nun komplett zurück geben. Noch einen Austausch mach ich nicht mehr mit. In der Preisklasse habe ich mehr erwartet, obwohl der Klang wirklich fantastisch ist.
Aber so macht das Hören keinen Spaß.

Steffen
hunta74*
Neuling
#4 erstellt: 18. Jan 2018, 20:56
Ich glaube das grundsätzliche Problem bei mir ist, dass sich der linke Kopfhörer sehr schnell entlädt. Ich habe mein Problem dem beoplay support geschildert und die Antwort erhalten, dass sich die Kopfhörer nur komplett aussschalten, wenn sie in das Case zurückgelegt werden. Dies hat natürlich zur Folge, dass die Kopfhörer sofort wieder aufgeladen werden. Auch wenn diese nur 5 Minuten in Benutzung waren. Ich finde das zwar aus akkutechnischen Gesichtspunkten nicht so sinnvoll, bin jedoch zunächst dem Rat des beoplay Teams gefolgt. Im Ergebnis hatte ich keine Probleme mehr mit dem Ausfall des linken Kopfhörers bis zu dem Zeitpunkt, als der Akku des Cases leer war. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Kopfhörer noch eine Batteriekapazität von circa 75 Prozent. Ich habe die Kopfhörer wie gewohnt zur Aufbewahrung in das Case gelegt. Am nächsten Tag hatte ich wieder das alt bekannte Problem, dass der linke Kopfhörer streikt und nur der rechte noch funktioniert. Meines Erachtens ist das Problem die schnelle Entladung des linken Kopfhörers bzw. das sich dideser nicht komplett ausschaltet. Auf Rückfrage beim beoplay support, ob dieser Mangel bekannt sei, erhielt ich die Antwort, dass meine beoplay wohl defekt sind und ich diverse Umtausche solle. Grundsätzlich kennt man das Problem bei beoplay nicht.
Wenn ich jedoch das hier und zum Teil die Kritiken auf Amazon durchgehe, scheinet mir das kein Einzelfall zu sein. Wirklich schade. Würde die beoplay gerne behalten. Finde den Klang richtig gelungen. Kennt ihr eine gute Alternative ?
balou3
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Jan 2019, 16:38
Hallo, ich bin neu hier und verfolge das Thema schon einige Zeit.
Ich habe das identische Problem wie hier beschrieben wird.

In einen anderen Forum habe ich auf diese Frage wie folgt geantwortet, ich zitiere mich einfach einmal selbst,


Leider muss der Linke Ohrhörer zum abschalten immer in das Case gesetzt werden, ansonsten entlädt er sich bzw der Akku schaltet wegen Energiemangel ab. Der rechte Ohrhörer hat einen größeren Akku der die Sendeeinheit beinhaltet, der Linke nur die Empfangseinheit das soll heißen das er sich nicht ausschalten kann,er bleibt also solange an bis der Akku in die Knie geht.

Der rechte hat eine Abschaltautomatik, allerdings ist es für mich ein wenig verwirrend denn so weiß ich nie wann der rechte Ohrhörer oder wie lange der echte noch an Leistung hat. Von daher lege ich gleich beide in das Case, so bin ich Sicher das beide voll sind wenn ich sie länger brauche.

Ansonsten ist es der beste In Ear den ich bis jetzt hatte. Mein Favorit bis Dato meine KEF Motion One klanglich hervorragend, leider immer wieder Verbindungsabbrüche. Die beoplay E8 um längen besser macht nicht nur in der bestehenden Verbindung, wenn man die Verbindung endlich einmal hinbekommen hat, sondern auch im Klang er ist perfekt. Ich habe mir über Amazon als Zubehör die Comply Tx-200 Isolation Plus 3 Ohradapter gekauft da mir die mitgelieferten zu klein waren. Ich muss sagen der Zukauf hat sich wirklich gelohnt die Musik, egal ob gemischt oder Classic, wird noch einmal perfekter und sauberer wiedergegeben. Gut ich bin jetzt nicht der Profi in Sachen Musik aber das was ich da höre mit den beoplay E8 das ist einfach nur der Knaller.

Was ich zu beanstanden habe ist das das es B&O nicht geschafft hat eine Dynamische Klang-Personalisierung hinzubekommen. Ich glaube das ein Update der Firm und Software das Problem lösen könnte oder?

Gruß
Thomas



Ich muss aber zugeben das ich einen Fehler in der Beschreibung habe.

Der rechte Ohrhörer hat einen größeren Akku der die Sendeeinheit beinhaltet,


Der Hörer muss natürlich noch einige andere Dinge regeln z.B. alle Funktionen des Linken können das ist klar, er muss auch, das wichtigste, von den Abspielgerät Empfangen können oder das steuern des Abstandsmessers, der sich im rechten Hörer befindet, der dafür sorgt das , wenn man ihn vom Ohr nimmt, die Musik gestoppt wird beim Wiedereinsetzen startet der Mp3 Player exakt an der unterbrochenen Stelle.

Was ich bisher nicht hin bekommen habe ist das ich die Verbindung zu den beoplay jedesmal manuell in den Android Einstellungen anstoßen muss, aber nur wenn sie aus dem Case genommen werden oder wenn sie länger als 5 Minuten ohne Verbindung liegen bleiben.Habe es auch schon mit löschen der app, neu koppeln usw. versucht ohne Erfolg.

Wenn ich dafür eine Lösung wüsste.

Gruß
Thomas


[Beitrag von balou3 am 31. Jan 2019, 16:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
In-Ear Kopfhörer Probehören?
Sto0o am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  28 Beiträge
Kopfhörer (In-Ear) einspielen?
daSnoop am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  2 Beiträge
In-Ear Kopfhörer
Blechbubbi am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  8 Beiträge
Schmerzen durch In-Ear-Kopfhörer
zaipen am 24.01.2016  –  Letzte Antwort am 26.01.2016  –  11 Beiträge
In-Ear Kopfhörer kaputt, Rückgabe?
Einszu50 am 24.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  2 Beiträge
Welche in-ear-Kopfhörer?
GoldenClaw am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.08.2006  –  17 Beiträge
Kopfhörer vs. In-Ear
hybridTherapy am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  36 Beiträge
Sennheiser In-Ear Kopfhörer
Stansfield am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2005  –  2 Beiträge
In-Ear Kopfhörer für < 50??
rOckstaR89 am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  21 Beiträge
in ear-kopfhörer
tammor am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  12 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder861.642 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedsven.bauer15
  • Gesamtzahl an Themen1.436.699
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.340.000

Hersteller in diesem Thread Widget schließen