Problemsuche: InEar mit austauschbaren Kabel

+A -A
Autor
Beitrag
time4gold
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Mrz 2018, 20:30
Hallo zusammen,
ich hatte mir den Shure 215 zugelegt. Diesen fand ich auch vom Sound super gut, und alles hat gepasst!
Doch der Kopfhörer-Teil der nicht im Gehörgang ist sonder in der Ohrmuschel liegt/kleppt passt bei mir nicht.
Das hat hinten / innen gegen meine Ohrmuschel gedrückt und hat mich nach einer halben Stunde fast wahnsinnig gemacht.

Ich hätte den InEar super gerne behalten, nur leider sollte er halt bequem sein.

Hat jemand eine Idee, welcher InEar mit folgenden Eigenschaften eine Alternative wäre:
- Klang und Kosten ähnlich wie der Shure (bis ca. 160 €)
- Bauform ist nicht so wie beim Shure
- Geschlossene Bauform
- Geräuschmindernd
- Kabel tauschbar (Bisher erlitten meine Kabel nach ca. 1-2 Jahren immer einen Kabelbruch)
- Etwas einfacher anzulegen
- Optional auch mit Bluetooth-Kabel ausrüstbar oder von Hause Bluetooth mit der Option zu einen normalen Kabel (ich hoffe das versteht man )

Vielen Dank schon einmal für die Tipps.

VG, Chris
XperiaV
Inventar
#2 erstellt: 18. Mrz 2018, 20:47
Klanglich etwas klarer (nicht so dunkel)

Pioneer SE-CH T9
Fiio F9 Pro
Brainwawz B200

Eventuell auch was von KZ, hier gibt es 'nen Thread zu diversen Modellen der Marke.

Laut Reviews könnte auch ein Oriveti Basic was sein!
Allgemeiner68er
Inventar
#3 erstellt: 18. Mrz 2018, 23:06
Den Brainwavz B200 würde ich da mal rausnehmen. Der ist nämlich sehr neutral.
XperiaV
Inventar
#4 erstellt: 18. Mrz 2018, 23:48
Upps ... das habe ich glatt mit dem HEM2 von Nuforce verwechselt, irgendwas mit "2" ... sorry, da sind mittlerweile so viele IE draußen im Dschungel
time4gold
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 19. Mrz 2018, 10:36
Super, danke für die Hilfe!
Besonders der Pioneer SE-CHT9 sieht interessant aus.
Der hat auch diesen MMCX-Standard, oder?
XperiaV
Inventar
#6 erstellt: 19. Mrz 2018, 10:44
Ja das sollte ein Standard MMCX Kabel sein.
Aber: Der Pioneer hat ein schon deutlich dickeres Schallrohr als die meisten anderen In Ears!
Mir gefiel der Klang zwar, aber konnte die nicht so lange tragen da es dann drückte, aber das muss man selbst herausfinden .... den meisten passt er wohl ohne Probleme.
time4gold
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 19. Mrz 2018, 10:47
Hatte ich auch schon gesehen. Gar nicht mal so einfach.
Jens1066
Inventar
#8 erstellt: 24. Mrz 2018, 22:37
Wenn Dir der SE 215 so gut gefällt, könnte der KZ ZS3 was für Dich sein. Für die momentan (für die nächsten 4 Tage) aufgerufenen nicht mal 9 € incl. Versand ein No Brainer und einen Versuch wert. Warum so einen günstigen, wenn das Budget doch bei 160€ liegt? Einfach aus dem Grund, weil Dir der SE 215 so gut gefallen hat und warum dann mehr ausgeben.

Ich finde Ihn bequemer als den SE 215 und klanglich sind sie sich ähnlich. Hier kannst Du auf Headflux mal die Messungen der beiden verlgeichen. Ist zwar auch ein "in Ohrmuschler", aber durch die Form, die vom InEar SD2 ganz frech abgekupfert wurde, sollte er fast jedem passen. Falls nicht, ist es immer ein nettes Geschenk und es ist trotzdem noch genug vom Budget übrig für den nächsten Versuch.
lilastich
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Mrz 2018, 16:51
Fast hätte ich nicht geantwortet, weil ich erstmal nur "Gehäuse drückt" gelesen hatte ;-)
Daß er aber hinten drückt, könnte dann vielleicht bedeuten, daß Deine Ohr-Geometrie vielleicht doch einen SE-CH9T zulässt, weil der bei mir leicht vorne und unten drückt, hinten überhaupt nicht.
Ich habe lange hin- und hergedreht und es gibt eine Position, wo ich ihn länger praktisch schmerzfrei aushalten kann.

Da ich ihn klanglich für sowas von überzeugend halte, beiße ich einfach die Zähne zusammen und nehme den Schmerz in Kauf;-)

Aber Scherz beiseite, Du solltest ihn unbedingt testen und versuchen, ihn in deine Ohren einzupassen, das ist es wirklich wert, meine ich.

Die Verarbeitung ist 1a, die MMCX-Stecker sitzen schön stramm, 2 Gummi-Stücke liegen bei, um die Stecker gegen ständiges Wackeln/Verdrehen etwas zu schützen und bei dem Preis muß man eigentlich nicht lange überlegen für einen aus meiner Sicht High-End-Kopfhörer.
Das mitgelieferte Zubehör ist sparsam, das hat wohl keine Priorität bei Pioneer, dafür haben sie einen richtig gut klingenden Kopfhörer geschaffen.

Mitten und Höhen sind einfach nur zum Niederknien, allein der Bassbereich ist vielleicht etwas zuviel vorhanden, allerdings klingt er dort präzise, kein Bassteilbereich ist hervorgehoben und er geht extrem tief runter und eigentlich klingen nur Stücke etwas zu bassbetont, wo das vermutlich gewollt ist.
Zum Hören in ruhiger Umgebung müsste man dann vielleicht mal den Equalizer bemühen, draußen ist das genau richtig.
Beim Radfahren verschwindet diese geringe Überbetonung vollständig durch Umbebungs- und Windgeräusche.
Die Abdichtung ist sehr gut und er sitzt sehr fest im Ohr, es ist schon ziemlich mühsam, ihn wieder rauszufriemeln

Ein etwas kleineres Gehäuse, weniger scharfkantig und er wäre perfekt für mich, aber das vergesse ich jedesmal schnell, wenn ich in den Klang eintauche.

Bei FIIO gibt es passende 60cm-Kabel und einen ordentlichen BT-Adapter und damit verwende ich den Pioneer unterwegs.
Von Samsung ist etwas ähnliches zu bekommen, allerdings nur mit halber Laufzeit, nach 5 Stunden ist Schluß, dafür aber deutlich kleiner/handlicher.
Davon habe ich zwei für´s Radfahren und einer dient dann als Ersatz, wenn es mal länger dauert.


Also, unbedingt probieren, ob er passt !


[Beitrag von lilastich am 25. Mrz 2018, 17:03 bearbeitet]
time4gold
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 05. Apr 2018, 08:08
Danke für die Hilfe.

... Ich habe einmal den SE-CH9T getestet.
Positiv: Dieser passt super, und ich kann ihn lange tragen, ohne Schmerzen zu haben. Nur der Seal war nicht ganz so gut, wie gedacht.
Negativ: Leider gefällt mir der Klang nicht so gut. Für mich ist der Bass zu schwach ausgeprägt, was evtl. am nicht optimalen Seal liegen könnte. Auf Dauer ist mir das Hören mit dem InEar auch zu anstrengend.
Ich habe mir jetzt einmal den NuForce HEM Dynamic bestellt. Auf Headflux kommt dieser dem SE215 bei den Messungen sehr nahe.
XperiaV
Inventar
#11 erstellt: 05. Apr 2018, 09:03
Na das wird mMn sicher am fehlenden Seal liegen, denn Bass-schwach ist der Pioneer sicher nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
InEar - alternative Kabel
mazeh am 12.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.02.2013  –  134 Beiträge
Versteifung Inear Kabel
trisepp am 12.12.2017  –  Letzte Antwort am 12.12.2017  –  3 Beiträge
InEar Kabel + Splitter + Klinke
chris1312 am 28.05.2014  –  Letzte Antwort am 28.05.2014  –  2 Beiträge
InEar 2Pin TRRS Balanced Kabel?
DerHifiNeuling am 16.08.2018  –  Letzte Antwort am 16.08.2018  –  3 Beiträge
Kopfhörer <-> InEar
MaxNoller am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  9 Beiträge
wireless inear
Stefferson am 08.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  4 Beiträge
Inear Kaufempfehlung!
akouri am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  4 Beiträge
InEar Kopfhörer?
milchschnittae am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  4 Beiträge
InEar One
Tob8i am 30.08.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  3 Beiträge
Kabeltausch inEar stagediver SD2
Roooo am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 22.02.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.198 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliednolzayd
  • Gesamtzahl an Themen1.535.075
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.208.465

Hersteller in diesem Thread Widget schließen