Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

InEar - alternative Kabel

+A -A
Autor
Beitrag
mazeh
Inventar
#1 erstellt: 12. Nov 2011, 12:53
Hallo ,

Heute wurden, 8 Tage nach Bestellung, per Einschreiben die alternativen Kabel aus Hongkong geliefert.

Kabeltyp: new version furutech for Shure (B / W)

DSC_0003


erster Eindruck: jo, sieht gut aus... und in der Tat, die sind auch bei genauerem hinsehen Tip Top verarbeitet.

Das Kabel ist mit seinen 2 Adern ziemlich genauso dick wie das Westonekabel mit 4 Adern. Es scheint zusätzlich noch mit einem Lack versiegelt zu sein, wahrscheinlich damit es sich nicht aufdrillt.
Es ist nicht ganz sooo fluffig flexibel wie das von Westone, aber es hat einen festen Drall, sodass es sich recht einfach am Körper verlegen lässt ohne das es absteht.

DSC_0012

Der obere Teil in Richtung Ohr ist nicht gedrillt und wirkt dadurch nicht ganz so Schick wie der Rest.

DSC_0007

Die Oberfläche des Ohrbügels ist komplett nähtefrei oder wie Joewez sagen würde, rundgelutscht.
Der Bügel ist nicht mit einem Draht verstärkt. Das kommt mir aber sehr entgegen, so klemmt man sich den sehr weichen und vorgeformten Bügel einfach hinter das Ohr und den Rest erledigt dann die Physik.

DSC_0016

Aber der wichtigste Grund aller Gründe für ein anderes Kabel, .. der dürfte auf dem nächsten Bild ganz klar zu erkennen sein.
Aber Vorsicht ! Es könnte euphorische Flügelschläge auslösen.
-
-
-
DSC_0013


Edit: die Verbindungsstecker zum Hörer rasten übrigends auch perfekt ein, exakt wie das Original.

Grüße
matze


[Beitrag von mazeh am 14. Nov 2011, 11:08 bearbeitet]
webspid0r
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Nov 2011, 13:17
Sieht ja wunderbar aus. Bleibt also nur noch Langzeit-Testen übrig. Hätte ich nicht einen dunkel getönten SE215, würde ich mir das Kabel sofort zulegen.

Also falls jemand gegen einen zwei Wochen gebrauchten tauschen will inklusive der Aufsätze, bin ich zu haben
mazeh
Inventar
#3 erstellt: 12. Nov 2011, 13:38
Hi


Dieses Kabel gibt es auch in Schwarz...
webspid0r
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Nov 2011, 13:49
Oh, muss wohl nach deiner Ankündigung es zu Testen, in Ebay eingestellt worden sein. Vielen Dank für den Hinweis, ich wage dann auch mal den Versuch und werde hier berichten.
Allgemeiner68er
Inventar
#5 erstellt: 12. Nov 2011, 14:35
Hab auch bestellt. Am 03.11. schon. Mal sehen wann es da ist. Nach matze's ersten Eindrücken, ist es ja kein wggeschmissenes Geld
zuglufttier
Inventar
#6 erstellt: 12. Nov 2011, 21:07
Danke für die Impressionen! Kannst du nochmal den Link zum Shop posten?
Allgemeiner68er
Inventar
#7 erstellt: 12. Nov 2011, 21:21
Brotrinde
Stammgast
#8 erstellt: 12. Nov 2011, 22:28

Allgemeiner68er schrieb:
Hier


Merci!
zuglufttier
Inventar
#9 erstellt: 13. Nov 2011, 01:23

Brotrinde schrieb:

Allgemeiner68er schrieb:
Hier


Merci!


x2
Laudian
Stammgast
#10 erstellt: 13. Nov 2011, 03:49

Characteristics: Dramatically improves sound quality without altering original characteristics.


mazeh
Inventar
#11 erstellt: 13. Nov 2011, 07:56
Moin,

Der erste unfreiwillige Stresstest ist nun auch absolviert.
Ich bin nämlich mit dem Hörer eingeschlafen und am Morgen auf dem Kabelknäul aufgewacht.

Ein oberer ungedrillter Teil des Kabels hatte statt dem normal glatt verlaufenden Bogen, eine leichte Abweichung, wie eine Fahne in Wind (übertrieben) , die sich mit sanfter Gewalt aber korrigieren ließ.
Dafür sind keine Knicke oder ähnliches zu erkennen.
Für den ganz normalen Alltagsbetrieb hab ich dadurch etwas Vertrauen getankt.

hier mal ein grausiger Anblick wie ein Kabel schon nach nichtmal 2 Monaten, ohne so einen unfreiwilligen Test jemals mitgemacht zu haben, aussehen kann.
Bei Anfrage an den Hersteller war die Vermutung Materialermüdung.
Die Regel scheint dass bei dem betreffenden Hörer wirklich nicht zu sein, ich habe inzwischen noch einen zweiten und der sieht nach jetzt 1.5 Monaten noch unversehrt aus.
Vieleicht erkennt ihn ja jemand.

ps200 kabelcrasher


[Beitrag von mazeh am 13. Nov 2011, 20:24 bearbeitet]
mazeh
Inventar
#12 erstellt: 14. Nov 2011, 11:02
heute bekam das Drähtchen einen kleinen Dauerkälteschock unter Freiluft.
Zeitspanne 5Uhr -2 Grad bis 7.30 +1 Grad .
Keine weitere verhärtung zu erkennen.
Allgemeiner68er
Inventar
#13 erstellt: 14. Nov 2011, 16:09
Klingt gut.
Wie sieht's eigentlich mit dem Stecker aus? Hast Du da irgendwelche Vor-oder Nachteile erkennen können?
mazeh
Inventar
#14 erstellt: 14. Nov 2011, 17:06
Überwiegend nur Vorteile.
Der Knickschutz ist sehr einfach aber funktional gelöst. Er besteht aus zwei ineinander laufenden transparenten Hülsen, wobei die kleine davon hinten um ca 7mm hinausragt und bei seitlichem Zug damit praktisch wie eine Feder reagiert.
Die Schläuche liegen plan an und Reibung ist an den Übergängen so gut wie ausgeschlossen.


Dafür fält der Knickschutz mit insgesammt 2cm länger als sonst gewohnt aus . Weiß nicht ob das nen Nachteil sein könnte. Für mich ists das nicht.

-pause

Ich hab gerade mal etwas doller dran rumgezottelt.. das wirkt schon sehr robust.
Um da einen Kabelbruch hinzubekommen, müsste man das Kabel um 180grad nach hinten knicken, alles dazwischen wird aufgefangen und straff zurückgefedert.

Nur das es kein Winkelstecker nicht, sehe ich für mich als Nachteil.

Hab heute noch das schwarze Kabel dazu bestellt. Fals es mal nen Stückchen unauffälliger sein muß..


Edit: Bild

stisoBild:


[Beitrag von mazeh am 14. Nov 2011, 17:11 bearbeitet]
Allgemeiner68er
Inventar
#15 erstellt: 14. Nov 2011, 17:17
Danke, Danke, Danke...
Aber eigentlich hatte ich die beiden Stecker am InEar gemeint
Tja, dumm gelaufen...typisch Mißverständniss
mazeh
Inventar
#16 erstellt: 14. Nov 2011, 17:28
ich ahnte sowas schon , ist aber nüscht aufgefallen, aber ich schaue mir die nochmal genauer an. Willst du da was spezieles wissen ?


[Beitrag von mazeh am 14. Nov 2011, 18:12 bearbeitet]
Allgemeiner68er
Inventar
#17 erstellt: 14. Nov 2011, 17:46
Nö, eigentlich nicht. Ich les nur manchmal, daß die Originalstecker etwas lose sind und damit nicht mehr so kontaktfreudig.
Scheint aber bei Deinen wohl nicht der Fall zu sein.
mazeh
Inventar
#18 erstellt: 14. Nov 2011, 18:10
Nee ist alles fest, etwas fester sogar als original, merkt man an einen ganz leichten Wiederstand beim drehen des Bügels.

Die Buchsen könnten das nicht vieleicht sein die da ausleiern ?
Allgemeiner68er
Inventar
#19 erstellt: 14. Nov 2011, 18:16
wir werden sehen.
Naja, wie dem auch sei...
...sie scheinen auf jeden Fall eine echte Alternative zu sein, zu den überlangen und doch ziemlich sperrigen und dicken Abschleppseilen, die sich da Originalkabel schimpfen.
mazeh
Inventar
#20 erstellt: 14. Nov 2011, 18:46
Ja doch, eine Alternative sind sie tatsächlich, der Preis ist auch noch im Rahmen. Bei 50€ hätt ich zwar schon die Zähne zusammenbeissen müssen, aber gekauft hätt ich sie auch.
Die anfängliche Vorsicht ist jetzt auch schon überwunden, also alles paletti.

Wenn´s mal etwas rupiger hergeht (arbeit oder so) sind die dicken Seile dann schon nicht verkehrt.
Ich hoffe jetzt nicht, dass das erwähnte Fenomen mit dem wackeligen Stecker, an der Buchse liegt, durch zu häufiges wechseln.

Kennt sich denn hier jemand damit aus oder hat so ein Wackelproblem ?

Da hast jetzt was angerichtet, ich bin jetzt im Alarmzustand und werde nicht schlafen können.


[Beitrag von mazeh am 14. Nov 2011, 23:11 bearbeitet]
Allgemeiner68er
Inventar
#21 erstellt: 14. Nov 2011, 21:11
Na dann gute Nacht...
mazeh
Inventar
#22 erstellt: 17. Nov 2011, 20:54
So, nun ein paar Tage später hat sich an meinem Eindruck zum Kabel überhaupt gar nichts verändert.
Interessant könnte vieleicht noch das Kabelgeräusch sein, welches um den Faktor 2 geringer ist als beim Shure Kabel.
Das liegt, nehme ich mal an, am Drahtbügel beim Original, der bei mir meist über dem Ohr schwebt.
Wenn der aber richtig anliegt, dürfte es ähnlich sein, dafür ist´s dann nicht mehr so bequem mMn.
Der Bügel vom Furutech liegt immer perfekt am Ohr und trotzdem ich spürte ihn bissher nicht mal annähernd.
Das Material macht auch nicht den Eindruck, das es irgendwann mal ausleiern oder sich verformen wird.


[Beitrag von mazeh am 18. Nov 2011, 06:46 bearbeitet]
Allgemeiner68er
Inventar
#23 erstellt: 18. Nov 2011, 12:49
Hab meines heute auch von der Post abgeholt. Ich muß Dir Recht geben. Tolles Kabel. Der Klinkenstecker ist ja mal richtig solide.
Hab mir das gleiche jetzt auch nochmal in schwarz bestellt.
Was soll's.
webspid0r
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 24. Nov 2011, 18:16
Wie hier zu sehen, hab ich auch meins bekommen (zu Thanksgiving, wie passend).

Bisher bin ich sehr begeistert. Das einzige störende ist für mich, dass das Steckergehäuse recht leicht abschraubbar ist wie mir auffiel als ich ihn testeshalber in der Buchse drehte. Ansonsten sehr solide Arbeit
mazeh
Inventar
#25 erstellt: 24. Nov 2011, 20:32
Mein Stecker sitzt Bomenfest, haste schon versucht mit ner planen Zange etwas nachzuhelfen ?
Als ich deine Tabakdose gesehen hab, bin ich gleich los um mir auch eine zu besorgen und konnte im Lottoladen eine alte stabile Marlxxxx-Dose ergattern.
Jetzt schlummert da erstmal der se215 drin. Passt sogar perfekt zum Kabel-Drall.

quadratisch , praktisch , sicher

kh portable box 2


[Beitrag von mazeh am 24. Nov 2011, 20:35 bearbeitet]
webspid0r
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 24. Nov 2011, 20:37
Bevor ich mit einer Zange rangehe, fülle ich ihn lieber mit etwas Heißkleber aus, damits reversibel und kratzfrei bleibt.

Und ja, Zigarettendosen sind lustigerweise sehr gut passend für In-Ears, Bonbondosen leider weniger. Meine limitierte von Fisherman's Friend reicht vom Platz her nur für die Sansa Clip+ Earbuds aus
mazeh
Inventar
#27 erstellt: 24. Nov 2011, 21:19
los trau dich, ich würd einfach nen Tuch dazwischenlegen und fertig. das machen DIE doch auch nicht anders
mazeh
Inventar
#28 erstellt: 25. Nov 2011, 13:57
Heute habe ich auf Anfrage, beim selben Verkäufer, ein auf 85cm konfektioniertes 4 seiliges transparentes Kabel für 28€ bestellen können und hoffe jetzt einfach mal, dass die Flexibilität, durch die 4 Seile, nicht zu sehr darunter leiden wird.
Dermoloch
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 27. Nov 2011, 17:33
Ich habe es mir jetzt auch bestellt, da das Originalkabel schon ein ordentlicher Brummer ist.

Vielen Dank an mazeh für diesen Thread.
meltie
Inventar
#30 erstellt: 28. Nov 2011, 22:54
So, ich habe die Kabel nun auch bekommen. Bin davon ziemlich angetan. Machen einen hochwertigen Eindruck. Der Stecker ist ein Traum. Klangveränderung kann ich keine feststellen

Zwei der (drei bis vier) Probleme, weswegen ich mit meinen Shure SE425 nicht warm werde, liegen am Shure Originalkabel. Einerseits die für mich untragbaren Drahtbügeln über dem Ohr (die ich mit der Nagelschere entfernt habe), andererseits das zu dicke, zu lange und zu schwere Originalkabel. Damit kann man ja jemanden strangulieren ... Ohrbügel drücken bei mir generell mehr oder weniger, da sie entweder unter die Brillenbügel geraten oder darüber, aber zu dicht am Ohr verlaufen. Und für ein derartig langes Kabel bin ich einfach zu klein

Dieses Kabel hier ist angenehm dünn und auch weniger störrisch. Die Drahtbügel sind eher wie bei den Customs-Kabeln, die ich kenne, oder beim Westone mit RC. Das ist zwar immernoch kein Traum für mich, aber erheblich besser als bei den Shure Originalkabeln.

Ich ziehe in Erwägung, mir auch für meine UE Triple.fi 10 solche Kabel zu bestellen.
Alpha-Pinguin
Inventar
#31 erstellt: 28. Nov 2011, 23:02
Hi,

wo gibt's denn solch ein Kabel für die TF10?

Viele Grüße
Jan
webspid0r
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 28. Nov 2011, 23:06
Auf der Seite des passenden eBay-Verkäufers. Link zu einem seiner Produkte wurde ja schon gepostet.
meltie
Inventar
#33 erstellt: 28. Nov 2011, 23:10
Ergänzend würde ich noch sagen, dass die Steckerummantelung/Knickschutz bei den Originalkabeln doch etwas hochwertiger ausgeführt ist. Abgesehen davon empfinde ich das Ersatzkabel als überlegen.
Alpha-Pinguin
Inventar
#34 erstellt: 29. Nov 2011, 19:58
Hi,

dies hier ist so ein Kabel für den TF10. Passen die Kontakte exakt zu denen am Hörer? Bei den Customkabeln, die man zum Bleistift bei Thomann kaufen kann, muss man nachjustieren...

Kaufen werde ich eins wohl auf alle Fälle, denn das Standartkabel nervt jetzt schon
Frage ist, ob ich gleich zu jenem greifen sollte. Nicht, weil ich der Beschreibung "good bass" auch nur im entferntesten Glaube schenkte, sondern weil das Kabel noch flexibler ausschaut. Ich hatte mal den TF10 von Son_Goten geliehen, der ein Null-Audio Custom Kabel dran hatte, und das sah verdammt ähnlich aus und war extrem flexibel.

viele Grüße
Jan


[Beitrag von Alpha-Pinguin am 29. Nov 2011, 19:58 bearbeitet]
webspid0r
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 29. Nov 2011, 21:01

Alpha-Pinguin schrieb:
Bei den Customkabeln, die man zum Bleistift bei Thomann kaufen kann


Solltest Experte für Neologismen werden

Davon abgesehen vermute ich einfach mal, dass es gut passen wird (die Shureteile schienen nur etwas fester zu sitzen als die Originale), da es aber noch keiner hier probiert hat, kannst du dir da nicht wirklich sicher sein. Und ja, ähnliches befürchte ich bei dem teurerem Kabel auch. Es wird sehr wahrscheinlich etwas flexibler sein, aber 100%ig sicher wäre ich mir da nicht.
mazeh
Inventar
#36 erstellt: 29. Nov 2011, 21:15
besonders flexibel sieht mir das OCC irgendwie nicht aus, das liegt schon so komisch kantig da. Sieht aber gut aus.

hier ist auch eins OFC Ultimate Ears


[Beitrag von mazeh am 29. Nov 2011, 21:16 bearbeitet]
Kharne
Inventar
#37 erstellt: 30. Nov 2011, 08:04
Die Kontakte von den Customkabel nachzubearbeiten ist nicht so wild.
Entweder man machts garnicht und umwickelt sie mit Schrumpfschlauch, oder mit einer feinen Feile gleichmässig abfeilen, zwischendrin immer wieder nachprüfen wie viel noch weg mus.
SergantD
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 30. Nov 2011, 18:35
Hi!

Kurze Frage an Euch:

Habt Ihr eine Sendungsnummer wie vom Verkäufer in der Auktion angegeben bekommen?

Ich leider nicht und auf Anfragen erfolgt leider keine Antwort!

Gruß

Marcel
webspid0r
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 30. Nov 2011, 19:04
Nein, hab ich nicht. Da aber das Kabel 6 Tage nach Bestätigung des Zahlungseingangs ankam, war das auch nicht wirklich erforderlich.
SergantD
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 30. Nov 2011, 20:47
Ok, dann wart' ich nochmal! Sind jetzt ~8 Tage.

btw: 6 Tage von Hong Kong ist ja echt mal fix!

Danke für die Antwort!

Gruß

Marcel

edit: Kaum gefragt, schon Benachrichtigung im Briefkasten.

Kabel gefällt! Gut verarbeitet und um einiges flexibler als das von mir vorher georderte Kabel, welches ich hier kurz beschreibe. link


[Beitrag von SergantD am 02. Dez 2011, 17:15 bearbeitet]
AKAI_professional
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 04. Dez 2011, 05:41
.
Was kommt denn noch an Zoll dazu -sprich wie teuer wird das Kabel im Endeffekt?


mazeh schrieb:


Aber der wichtigste Grund aller Gründe für ein anderes Kabel, .. der dürfte auf dem nächsten Bild ganz klar zu erkennen sein.
Aber Vorsicht ! Es könnte euphorische Flügelschläge auslösen.


DSC_0013


Noobfrage für diejenigen die die Kabel kennen, aber was ist jetzt der wichtigste Grund?
Der grade Klinkenstecker oder die fehlende Gabelung im Kabel?
Wofür ist die übrigens? ich vermute mal dort lässt sich eine Kabelverlängerung anstöpseln.


[Beitrag von AKAI_professional am 04. Dez 2011, 05:44 bearbeitet]
SergantD
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 04. Dez 2011, 11:02

AKAI_professional schrieb:

Was kommt denn noch an Zoll dazu -sprich wie teuer wird das Kabel im Endeffekt?


In diesem Falle nichts, da der Verkäufer den Artikel als Geschenk deklariert hat und der Warenwert unter 45 Euro liegt.

Hier mehr dazu -> Zoll


AKAI_professional schrieb:

Noobfrage für diejenigen die die Kabel kennen, aber was ist jetzt der wichtigste Grund?


Ich denke mazeh wollte mit dem Bild auf die Länge des Kabels anspielen. Das Original ist mit ~160 cm einfach zu lang.


AKAI_professional schrieb:

ich vermute mal dort lässt sich eine Kabelverlängerung anstöpseln.


nein!

Schönen 2 Advent...

Gruß
Marcel
mazeh
Inventar
#43 erstellt: 04. Dez 2011, 12:48

Noobfrage für diejenigen die die Kabel kennen, aber was ist jetzt der wichtigste Grund?
Der grade Klinkenstecker oder die fehlende Gabelung im Kabel?
Wofür ist die übrigens? ich vermute mal dort lässt sich eine Kabelverlängerung anstöpseln.


Jo ich meinte die Kombination aus länge, dicke und knickfreiheit bzw. flexibilität.

An der Gabelung ist tatsächlich nichts ansteckbar, auch wenn das so aussieht.

Im allgemeinen ist es bei diesen InEars eher so gedacht, das man sie mit dem Kabel nach hinten über den Rücken trägt.
Dann macht sich auch das höhere Gewicht, u.a auch das der Gabelung, als Zugstraffer sehr gut. Aber ansonsten ist es einfach nur doof doof doof .



wünsche auch einen schönen 2 Advent
matze


[Beitrag von mazeh am 04. Dez 2011, 12:51 bearbeitet]
HuoYuanjia
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 04. Dez 2011, 14:03

Alpha-Pinguin schrieb:
Hi,

dies hier ist so ein Kabel für den TF10. Passen die Kontakte exakt zu denen am Hörer? Bei den Customkabeln, die man zum Bleistift bei Thomann kaufen kann, muss man nachjustieren...

Kaufen werde ich eins wohl auf alle Fälle, denn das Standartkabel nervt jetzt schon
Frage ist, ob ich gleich zu jenem greifen sollte. Nicht, weil ich der Beschreibung "good bass" auch nur im entferntesten Glaube schenkte, sondern weil das Kabel noch flexibler ausschaut. Ich hatte mal den TF10 von Son_Goten geliehen, der ein Null-Audio Custom Kabel dran hatte, und das sah verdammt ähnlich aus und war extrem flexibel.

Halten die Customs denn ohne dem Draht?
Wenn das Kabel locker überm Ohr baumelt, müsste das den Komfort doch noch weiter verschlechtern. Dann schwebt das Gehäuse ja nur noch in der Luft und hat gar keinen Halt mehr, oder?
mazeh
Inventar
#45 erstellt: 04. Dez 2011, 14:48
Ich antworte einfach mal,

der Bügel ist bei den alternativen sehr sehr Formstabil und gleichzeitg noch flexibel genug sich unauffällig, ohne zu drücken an Ohr anzupassen. Ich kann nur sagen, das meine IEs ohne diesen Draht bei mir sogar noch sicherer sitzen und der Komfort ist einfach TRAUMHAFT
AKAI_professional
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 04. Dez 2011, 23:53
Edit Moderation: Fullquote entfernt.
1,60m ist tatsächlich extrem lang. 1.20 ist aber auch nicht sooo viel besser. Wo will man im Sommer auf'm Bike damit hin? Um' Hals wickeln?
60-70 cm reichen mir persönlich aus.

Hm mal schauen, vllt werde ich mir trotzdem so ein Kabel ordern -falls ich mir überhaupt die Shure kaufe.
Kürzen kann ich's ja immer noch.


[Beitrag von Bad_Robot am 05. Dez 2011, 09:22 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 05. Dez 2011, 09:31
Moin,

HuoYuanjia schrieb:
Halten die Customs denn ohne dem Draht?

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: ja, und zwar bombenfest! Die Customs "krallen" sich auch so im Ohr fest.

Ich hab' diese hier sogar lieber als solche mit Versteifung über dem Ohr:

cable
(Stage 4 mit Elite TWag UP-OCC Silberkabel)

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 05. Dez 2011, 09:32 bearbeitet]
HuoYuanjia
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 06. Dez 2011, 20:46
Achso, ich meinte die Custom-Kabel ohne Remold. Also Universal TF10 mit neuem Kabel (ohne Draht).
boza27
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 06. Dez 2011, 21:34
Etwas ot, aber weiß jemand zufällig, was das für tri-flanges sind, die mitgeliefert werden? Habe sie einfach mal probiert und erstaunlicherweise passen sie ganz hervorragend für mich und das klangliche Ergebnis ist für mich sehr gut
webspid0r
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 06. Dez 2011, 21:50
Das sind die recht weichen von Shure. Kann man sich auch so von denen bestellen wie zum Beispiel auf Thomann.
Airwalker1
Stammgast
#51 erstellt: 06. Dez 2011, 22:04
Ich finde diese hier recht ansprechend:

belden1


Hat jemand Erfahrungen damit? Ich trage die InEars wie empfohlen mit dem Kabel hinter dem Ohr, ein erhöhtes Gewicht durch ein schwereres Kabel würde sich hierbei sogar als Vorteil erweisen...

Klick
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabeltausch inEar stagediver SD2
Roooo am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 22.02.2015  –  2 Beiträge
InEar Kabel + Splitter + Klinke
chris1312 am 28.05.2014  –  Letzte Antwort am 28.05.2014  –  2 Beiträge
inEar mit Lanyard
boggel am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  2 Beiträge
Alternative Kabel für UE Super Fi. 5 Pro
Trancler am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  3 Beiträge
DIY Inears und Inear Mods
bartzky am 30.06.2017  –  Letzte Antwort am 06.10.2017  –  38 Beiträge
Neue Einstiegs InEar von Shure: SE112
Yoshi-87 am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.09.2015  –  4 Beiträge
HD 485/HD 595: Alternative Kabel
Sharpo51 am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  6 Beiträge
Alternative zum DTX-50 mit kurzem Kabel
MofoDesign am 24.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.05.2008  –  5 Beiträge
Alternative zum Creative EP630
SpamSpam83 am 21.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  5 Beiträge
Super.fi 3 oder doch anderen InEar in der Preisklasse?
JoeMiró am 02.06.2008  –  Letzte Antwort am 04.06.2008  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedmrmanowar
  • Gesamtzahl an Themen1.386.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.399.614

Hersteller in diesem Thread Widget schließen