xDuuo XD-05

+A -A
Autor
Beitrag
Pd-XIII
Inventar
#1 erstellt: 04. Sep 2018, 07:24
Guten Morgen zusammen,

ich denke, das oben genannte Gerät ist dem ein oder anderen hier schon einmal über den Weg gelaufen. Trotzdem findet man im deutschsprachigen Raum überraschend wenig Infos über den DAC/KHV aus China. Ich bin allerdings der Meinung, dass der XD-05 ein ziemlich guter Kandidat sein könnte.
Aber von vorne:

Hier mal der Link zum Shop

Für alle, die noch nie etwas von dem xDuuo XD-05 gehört haben, es handelt sich dabei um einen "portablen" DAC/KHV, welcher über eine Vielzahl an Verbindungsoptionen verfügt. Portabel ist er aber eher eingeschränkt, da er durch seine Abmessungen schon ziemlich Platz in Anspruch nimmt. Für mich stellt er ein mobiles Setup für Dienstreisen(also Hotel), Büro und ggf. noch Schlafzimmer dar. Wem bei den Anschlussmöglichkeiten die BT-Option abgeht, kann diese über das Modul BL-05 sogar nachrüsten.
Auf Headfi hab ich irgendwo gelesen, dass er wohl ein "Chord Mojo on a Budget" sein soll. Das werde ich wohl nicht beurteilen können, da ich den MoJo noch nie in Händen gehalten habe und das wohl auch nicht so schnell werde. Des weiteren kann ich zwar sehr wohl erkennen, dass die Abtastraten des Chord höher liegen, das macht für mich aber keinen Unterschied, den ich hören und somit nachvollzeihen kann. Aber darum solle s auch eigentlich gar nicht gehen.
Nun ist ja das Werbe- und HeadFi-Geschwurbel generell zu hinterfragen. Bei meinem wälzen von Webseiten bin ich neben einem ausführlichen Review und einem Vergleich von Z-Review auch auf einen Messbericht gestoßen. Scheint sich soweit keine wirklichen Schwächen zu leisten.

Da er scheinbar durch den XD-10 abgelöst wird, tauchen hie und da mal Sonderangebote auf. So auch letzte Woche, als mir einer auf Aliexpress für 120€ über den Weg lief. Da mich das Gerät schon seit ca. 2 Jahren reizt hab ich ihn mir jetzt einfach mal bestellt und werde davon berichten, sobald er hier eingetroffen ist.
Um die Wartezeit zu verkürzen wollte ich schon einmal einen Thread dazu starten um so einen groben Überblick für andere Interessierte zu erstellen.

Gibt es hier jemanden, der den xDuuo XD-05 schon einmal testen konnte oder gar besitzt?
Exploding_Head
Inventar
#2 erstellt: 04. Sep 2018, 17:36
EDIT: Sorry, Trugschluss! Bei XDuuoo dachte ich automatisch an DAP.


[Beitrag von Exploding_Head am 04. Sep 2018, 17:38 bearbeitet]
Pd-XIII
Inventar
#3 erstellt: 22. Sep 2018, 07:47
So, gestern ist er eingetroffen:

xDuuo XD-05

Im Ersteindruck überzeugt er mit ordentlicher Verarbeitung, einem sehr schönen Display und einer BDA, die ich für einen China-Amp überraschend gut und detailiert finde.
Klanglich macht er nix falsch(hätte mich jetzt auch gewundert) und er funktioniert out of the box am Smartphone und Laptop.
Eines allerdings, finde ich wirklich klasse: Die Bassanhebung. Diese fällt im ersten Moment gar nicht so auf, denn es wird wirklich nur der Tiefbass angehoben und die Mitten werden nicht beeinträchtigt, so soll es sein.
Pd-XIII
Inventar
#4 erstellt: 08. Nov 2018, 13:35
So, jetzt sind ein paar Wochen um und mein NTS dürfte verflogen sein. Was einen nüchternen Blick auf den xDuuo ermöglichen sollte. Auch wenn es hier etwas wenig Feedback zu dem XD-05 gibt, lasse ich mich mal nicht entmutigen und tippe mal einfach drauf los.
Grundsätzlich muss ich sagen, dass ich den DAC/KHV überraschend viel zuhause und überraschend wenig im Büro/Hotel verwende. Grund hierfür ist, dass der XD-05 eben um ein vielfaches mobiler ist als mein Darkvoice und überall Platz findet, wo mein Laptop auch platziert wird.
Als zweiten Grund sehe ich die bereits erwähnte Bassanhebung, wodurch der die Abstimmung des Kopfhörers schnell und vor allem sauber dem momentanen Gusto angepasst werden kann. Dazu muss ich vielleicht erwähnen, dass ich schon recht häufig stark zwischen den Genres wechsle(von Pop auf Klassik auf HipHop auf Stoner-Rock usw.). Und je nach Lied kann ich mitunter spontan Lust auf „mehr Dampf“ bekommen oder eben das Gegenteil.
Wie bereits beschrieben arbeitet der Bass Schalter wirklich nur auf den Tieftonbereich und dieser wird meines Achtens nur angehoben und nicht überrepräsentiert. Es kommt also nie vor, dass der Bass extrem aufdickt oder gar schwammig bzw. unkontrolliert wird.
Dem T5p 1st Gen. Tut dieser Schalter von Zeit zu Zeit sehr gut. Dieser läuft mit einem 120Ohm Impedanzadapter zwar überall sehr schön, aber ich habe das gefühl, dass er ohne Adapter und angehobenem Bass zwar weniger entspannt aber dafür differenzierter aufspielt. Bei dem Adapter finde ich kommt etwas Wärme hinzu, welche aber eben nicht immer gewünscht ist.
Mit den verbauten Filtern habe ich mich nur kurz befasst, da ich die Unterschiede nicht wirklich ausmachen konnte, ohne die Beschreibung gelesen zu haben. Ob ich das noch einmal teste, weiß ich noch nicht. Soviel vertraue ich meinen Ohren aktuell nicht.
Eine Akkuladung hält locker eine mehrstündige Session durch. Ich habe den xDuuo noch nicht unter 50% Ladezustand gebracht und lade Ihn eher sporadisch.
Viel mehr kann ich zu dem Gerät auch gar nicht schreiben, denn er macht einfach was er soll, leistet sich bisher keine Schwächen und tut exakt, was er soll. Für die 120€ in Anbetracht alleine der haptischen und optischen Anmutung geht das Ding absolut in Ordnung
Ich überlege jetzt, ob ich das Bluetooth Upgrade im Zuge des anstehenden 11.11 noch mitnehme, habe dafür aber eigentlich keine wirkliche Verwendung. Zuhause habe ich ihn entweder am Laptop, am Smartphone oder an der Pi und unterwegs habe ich diverse InEars, welche keinen Zugewinn von dem XD-05 haben. Und für den ultramobilen Einsatz in der Hosentasche ist er dann wieder zu sperrig.

Wenn jemand irgendwelche Fragen dazu hat, immer raus damit.
im Zuge des 11.11. ist er für rund 160€ auf Aliexpress zu haben. Es überrascht mich zwar, dass da nicht mehr drinnen ist, der preis geht meines Achtens aber immer noch in Ordnung. Vielleicht lohnt es sich aber, noch ein paar Wochen zu warten, vielleiht kommt ja wieder eine entsprechende Aktion. Bei mir kam übrigens keine Zollgebühr hinzu.
Bei Massdrop ist er momentan auch zu haben. Dort kostet er rund 155$(ca. 135€)+Versand(ca.12€) und Zoll(ca.30€), wird aber nicht nach Deutschland versendet(why?). Österreich und Schweiz geht wohl klar.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer U-05 DAC/KHV
Phonelaf am 26.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2016  –  19 Beiträge
peachtree shift - portabler DAC/KHV
housemeister1970 am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 27.04.2016  –  2 Beiträge
KHV mit DAC (400?)
Kamikatze123 am 14.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  14 Beiträge
KHV mit DAC ; Alternative zu "China" Produkten?
deranti am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 20.06.2015  –  31 Beiträge
T90 - KHV oder DAC investieren?
Iamlookingforfreedom am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 27.09.2015  –  37 Beiträge
DAC/KHV am PC
Evandure am 10.03.2018  –  Letzte Antwort am 29.03.2018  –  15 Beiträge
DAC an KHV anschließen
BigKa am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  6 Beiträge
Neuer DAC/KHV von Cambridge Audio
KoRnasteniker am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.10.2011  –  4 Beiträge
FiiO e10 USB-DAC/KHV-Kombi
Zhick am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2015  –  380 Beiträge
DAC+KHV über USB - Lautstärkeregler
Audiophile? am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.176 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedCrM2018
  • Gesamtzahl an Themen1.423.433
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.098.136

Hersteller in diesem Thread Widget schließen