Kopfhörer - Equalizer Einstellung

+A -A
Autor
Beitrag
Paulovic
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Jan 2006, 17:12
Hallo,

ich verfolge schon seit langer Zeit die Diskussionen hier im Forum und möchte euch um Rat bitten, wie man seine Kopfhörer am Besten einstellen kann.

Ich habe mir die HD 515 Sennheiser Kopfhörer gekauft und an einen Laptop angeschlossen. (Die Qualität des Audio-Ausganges ist trotz Laptop Soundkarte sehr gut)

Der Laptop besitzt eine Realtek ALC880D Soundkarte welche einen guten Software Equalizer besitzt, mit dem man viele Frequenzabstufungen einstellen kann.

Nun meine Frage:
Wird der Equalizer nur bei laufender Musik eingestellt, d.h. nach subjektivem Eindruck, oder gibt es spezielle Samples anhand derer man die Einstellungen präziser vornehmen kann?

Das Problem ist, dass jedes Musikstück seinen charakteristischen Klang besitzt.

Ich bitte um euren Rat und danke im Voraus für Antworten.
Dake
Stammgast
#2 erstellt: 26. Jan 2006, 17:39
Also ich würde sagen EQ's kann man auf zwei Arten einstellen: Speziell und allgemein. Speziell, indem du dir z.B. ein Album nimmst und dann anhand diesem den EQ zusammenstellst. Da kannst du dann sehen wo die Grenzen zum bemerkbaren Qualitätsverlust liegen und somit das Optimale für dieses Album herausholen.
Wie du aber schon angedeutet hast, kann das bei anderen Aufnahmen schon wieder bei weitem zu viel des Guten sein und starkes Übersteuern verursachen. Das liegt in erster Linie am verschiedenen Mastering der Aufnahmen, aber auch an evtl. verschiedener Qualität (selbst 2 128er MP3's können unterschiedlich gut komprimiert sein und somit unterschiedlich gut klingen).
Ich würde den EQ deshalb wie folgt einstellen:
Einige verschiedene Tracks aus verschiedenen, von dir bevorzugten, Musikgenres nehmen und anhand dieser Tracks dann den EQ so einstellen, dass dich das Klangbild mehr anspricht, aber dennoch bei allen Tracks keine Verzerrung auftritt. Dadurch ist zwar nicht immer das 100%ige Optimum aus jedem Track herausgeholt- böse Verzerrungsgeschichten geschehen dann aber mit relativ großer Wahrscheinlichkeit auch bei anderen Tracks nicht mehr. Das verstehe ich unter allgemeingültigen EQ-Settings.
Ich würde dennoch, nachdem du eine Einstellung gefunden hast, mit, z.B., dem NCH Tone Generator verschiedene Frequenzen checken...damit kann man dann das Feintuning mit den Sinustönen machen.
Und ein Tipp den ich noch habe ist- wenn du z.B. einen basslastigen Klang haben willst, dann schraube nicht nur die ~30 bis ~200 Hz hoch, sondern setze auch alle anderen Frequenzen herunter. Der Vorteil ist: Wenn du alle Frequenzen bei 0 lässt, kannst du meinetwegen die Bassfrequenzen bloß auf ~+3-4 dB setzen bis der Qualitätsverlust zu groß wäre. Ergo: 3-4 dB Bassgewinn. Der Qualitätsverlust tritt aber nicht auf, wenn man den EQ heruntersetzt- man kann also dann z.B. alle anderen Frequenzen noch 2-3 dB in Minusrichtung absetzen und schon hat man ~6-8 dB subjektiven Bassgewinn. Keine Ahnung ob du sowas überhaupt wissen wolltest- aber ich habs einfach mal geschrieben^^

MfG,

Dake
Paulovic
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 26. Jan 2006, 18:27
Vielen Dank für die sehr ausführliche und präzise Antwort.

Genau in dieser Richtung habe ich spekuliert um meinen EQ einzustellen.

Ich höre hauptsächlich Iron Maiden, Deep Purple und Dio, deshalb stelle ich anhand dieser Bands auch den EQ ein, um, wie schon erwähnt, eine universelle Einstellung zu haben.

Das mit den Sinus-Tönen habe ich schon bereits irgendwo im Forum gelesen, jedoch verstehe ich nicht so richtig die Funktionsweise.
Erzeugt man genau eine Frequenz z.B. 1kHz und stellt dann den Equalizer ein?

Ich möchte die Einstellung der Kopfhörer mehr objektiv als subjektiv betreiben.

Ich werde die genannte Software ausprobieren.

Nochmals vielen Dank für die schnelle und kompetente Antwort.
Dake
Stammgast
#4 erstellt: 26. Jan 2006, 18:47
Kein Problem, was deine weiteren Fragen angeht- ich nutze diesen NCH Tone Generator vor allem dazu die verschiedenen Frequenzen miteinander vergleichen zu können. Beim NCH Tone Generator hat man die Möglichkeit die Frequenz während des Hörens per + oder - Zeichen umzustellen. Dadurch erkennt man ganz gut welche Frequenzen nicht so präsent sind, welche präsent sind- ob alles linear ist (falls man das wöllte) usw.
Damit kann man nochmal gut erkennen, ob man wirklich erreicht hat, was man will. Man hört ja jeweils immer nur den einen Ton der eingestellten Frequenz.
Wenn man mit Hilfe von Tracks den EQ einstellt, ist ja mehr oder weniger das ganze Frequenzspektrum gleichzeitig präsent, was das feine Einstellen von speziellen Frequenzen durchaus erschweren kann.
Das Einstellen mit NCH Tone Generator bringt einem aber natürlich nur etwas, wenn man ganz genaue Vorstellungen hat, dass man beispielsweise eine Frequenz xxx auf eine ganz bestimmte Lautstärke/Präsenz stellen will.

MfG,

Dake
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Equalizer zwischen Kopfhörer und KHV
vaneyk am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  14 Beiträge
Equalizer
Ralph_P am 27.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  14 Beiträge
Poste DEINE Equalizer Einstellung vom IE oder KH!
XperiaV am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.03.2019  –  24 Beiträge
Equalizer richtig einstellen! :)
H4drux am 18.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.05.2013  –  36 Beiträge
Mini Equalizer
Space_Taxi am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  7 Beiträge
Gaming Equalizer
sonii20 am 26.12.2020  –  Letzte Antwort am 26.12.2020  –  7 Beiträge
Kopfhörer
colajack am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  9 Beiträge
Bass Einstellung am Headset
hansfischi am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  4 Beiträge
Sounding durch Equalizer oder Kopfhörer, wo liegt der Unterschied?
-Cassius- am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2012  –  23 Beiträge
Bluetooth-Kopfhörer am TV - gibt es eine externe Equalizer-Lösung?
suedfriese am 14.05.2018  –  Letzte Antwort am 30.05.2018  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.557 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJmixr
  • Gesamtzahl an Themen1.509.089
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.707.911

Hersteller in diesem Thread Widget schließen