In-Ear Rezensionen - Chi-Fi

+A -A
Autor
Beitrag
DallaPo
Neuling
#1 erstellt: 04. Feb 2019, 17:35
Hallo liebe Hi-Fi Gemeinde,

ich bin neu in diesem Forum und möchte mich in dem Zuge einmal kurz vorstellen und gleichzeitig auf meine zahlreichen Rezensionen zu In-Ears aufmerksam machen.

Ich heiße David und arbeite als Produktionsleiter in der Veranstaltungsbranche.

2017 endeckte ich meine Leidenschaft für In-Ears aus dem fernen Osten.
Bereits vorher kam ich in den Besitz der Knowledge Zenith ATE und war überrascht was man für Klangqualität unter 10 € bekommen kann, im Vergleich zum Mediamarkt um die Ecke.

Erst 2 Jare später sollte sich aber erst die “Sucht” entwickeln die Besten In-Ears für unter 50 € zu finden. Daraus entstand die Idee meine Erfahrungen zu teilen: CHI-FIEAR war geboren.

Seitdem verfasse ich regelmäßig neue Rezensionen und hoffe so dem einen oder anderen einen Einblick in die wundervolle Welt des (C)hi-Fi’s zu geben!

Hier gelangt ihr zu meiner Seite: https://david-hahn.wixsite.com/chi-fiear

Gerne würde ich in Zukunft auch hier meine Eindrücke teilen und hier mitwirken.


[Beitrag von DallaPo am 04. Feb 2019, 17:36 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#2 erstellt: 04. Feb 2019, 21:59
Herzlich Willkommen im Forum!

Der Bereich In Ear ist hier irgendwie eingeschlafen, früher gab es ab und an mal Rundreisen verschiedenster Exemplare, eine habe ich auch selbst organisiert.

Hast ja schon einige In Ears gelistet! Respekt. Ist auch alles übersichtlich sofern ich das überblicken kann ....
Was fehlt sind natürlich Messungen, da weiß man in etwa wo die Reise hin geht. Wenn man bei bestimmten Frequenzen riesige Peaks sieht, dann ist das dann schon ein No-Go für viele User hier, und man spart sich die Zeit diese zu kaufen bzw zu testen.
Kaufst du Dir die alle selbst oder sind das teilweise auch kostengünstige Testexemplare?

Beim Suchen im WWW bin ich ab und an auch mal auf Deiner Seite gelandet, auch wenn dieses "wix" in der URL etwas befremdlich wirkt

Ich persönlich suche IE mit etwas längeren Schallröhrchen, vielleicht kannst du mir da den ein oder anderen Tipp geben ... entweder Marke oder spezielle Modelle?!
Vom TRN V20 weiß ich dass er ein etwas längeres Schallrohr hat.
Basstian85
Inventar
#3 erstellt: 05. Feb 2019, 08:34
Auch von mir ein Willkommen

Ich hatte deine Seite schonmal im Knowledge Zenith Thread hier verlinkt. Deine Seite hatte mir einen guten Überblick verschafft und die Reviews fand ich ganz hilfreich.

Viel Spaß noch hier im Forum
DallaPo
Neuling
#4 erstellt: 05. Feb 2019, 11:46
Danke euch!

@XperiaV: Da hast du Recht. Das Thema Messen ist mir bewusst und ich gucke mich gerade nach einer kostengünstigen Variante um, mit der ich für mich aussagekräftige Frequenzgänge aufzeichnen und damit meine Rezensionen noch unterstützen kann.

Sagen wir mal so, ich habe mir Anfangs alles selber gekauft und irgendwann für mich gemerkt, dass natürlich auch Kleinvieh auf dauer Mist macht. Irgendwann hatte ich beschlossen nur noch geziehlt In-Ears selber zukaufen die mich interessieren und nicht alles mitzunehmen wo ich vermutete, den großen Fisch zu sehen.
Dadurch hatte ich nämlich ziemlich schnell über 70 Kopfhörer bei mir rumliegen, wovon vllt nur 50 % zu gebrauchen waren.
Irgendwann sind dann tatsächlich auch Firmen, bzw Händler aufmerksam geworden und haben mir Testobjekte angeboten. Für mich spielt es allerdings keine große Rolle ob ich die Produkte mir selber kaufe, oder so zur Rezension bekomme, da es mir um die Rezension an sich geht und nicht um eine Bereicherung. Falls gewünscht schicke ich die Produkte nach der Rezension auch wieder zurück. Dem Anbieter ist immer bewusst, dass er bei mir keine 5 Sterne Rezensonen erwarten kann, wenn das Produkt mist ist.
Abgesehen davon hat man immer was zu verschenken und kann anderen eine Freude machen

Was die Domain betrifft, bin ich den Schritt noch nicht gegangen Geld für ein Premiumpaket auszugeben. Das würde die Seitenperformance und auch die Auffindbarkeit im Web drastisch verbessern, allerdings ist das auch mit garnicht mal so geringen monatlichen Kosten verbunden. Irgendwann werde ich aber sicherlich auch diesen Schritt gehen, denn um mir selber eine Seite zu coden, fehlt mir das Wissen.

Der TRN V20 hat wirklich sehr lange Schallröhrchen, dazu kommt der KZ ZSR, AS10, AS06, oder Modelle wie der YINYOO Bellsing, Urbanfun Hi-Fi, aber auch der Tin Audio T2. Letzterer hat zwar nicht die längsten Schallröhrchen, aber man bekommt ihn durch die Bauform auch ziemlich weit ins Ohr.
Welcher aber dem was du suchst am nähesten kommen sollte, ist der Hill Audio S8. Der ist nach dem T2 auch klanglich am weitesten vorn (um die 50 €) und ich hab trotz der langen Öffnungen noch nichts bequemeres getragen, außer vllt. die Shure SE215, oder den Bellsing.
Darf ich fragen warum du längere bevorzugst?


@Basstian85: lieben Dank dafür! Das freut mich zu hören.


[Beitrag von DallaPo am 05. Feb 2019, 12:08 bearbeitet]
Pd-XIII
Inventar
#5 erstellt: 05. Feb 2019, 11:55
Coole Seite und schön, dass du in 5 Kategorien eingeteilt hast.
Am meisten freut mich im Moment, dass ich mit dem T2 wohl schon den Zenith u50€ erreicht habe
Ich fand ja schon die Verpackung umwerfend
XperiaV
Inventar
#6 erstellt: 05. Feb 2019, 12:02
Vor Jahren war es noch ziemlich egal welches Design der IE hat.
Zumindest haben die Standard Stöpsel immer ausgereicht .... seit geraumer Zeit passen mir selten welche gut.
Habe sehr tiefe Gehörgänge und nahe am Gehör-Eingang stören Knochen oder Knorpel den perfekten Sitz eines In Ears.

Selbst der CIEM von Custom Art war da nicht perfekt, und auch das Nachjustieren brachte nicht so viel, zudem störte mich der Trittschall extrem.

Letztes Jahr kaufte ich hier von jemanden aus dem Forum den Audiofly Adagio Hybrid, den hatte ich 2015 schon mal kurz für ein Review bekommen. Damals war das Problem mit den IE noch nicht ....
Eigentlich wollte ich nur mal 'nen Vergleich von einem ehemals teuren In Ear (199€ UVP) gegen einen Chi-Fi IE (VOX1 von BlitzWolf).

Die langen Schallröhrchen passten so gut dass es bis jetzt mein ständiger mobiler Hörer wurde.
Mittlerweile ist es der baugleiche AF78 - etwas besser verarbeitet, und klanglich evtl. minimal anders ... zumindest bilde ich mir das ein.
Passt aber auch nur optimal wenn ich die seiten-verkehrt trage ...

Ich schau mir mal die von Dir erwähnten an! Danke für die Tipps!!!

Eine eigene HP ohne Werbung kostet natürlich, da muss man abwägen ob einem das alles wert ist, auch zeitlich investiert man dann noch mehr .... und wer weiß, irgendwann ist der Chi-Fi Hype evtl.vorbei, aktuell sieht es zwar nicht danach aus, aber kein Hype bleibt für ewig.
DallaPo
Neuling
#7 erstellt: 05. Feb 2019, 12:45
@Pd-XIII: Wenn du eher auf den neutraleren, balancierteren Klang stehst, sicherlich hast du mal den "bassmod" bei den T2 versucht?

Es kommt ja am 11.02. der Tin Audio T3 raus, wo ich auch die Gelegenheit haben werde, diesen zu rezensieren. Ich kenn zwar den Preis noch nicht, aber ich schätze mal zwischen 70 und 80€


@XperiaV: Das würde sich für mich glaube komisch anfühlen den AF78 verkehrt herum einzusetzten, oder trägst du ihn dann über das Ohr? Wie hat sich der VOX-1 gegen den geschlagen?

Auch da hast du recht. Allerdings löse ich mich immer mehr von den Chinesischen In-Ears und werde auch vermehrt In-Ears aus anderen Ländern rezensieren. Gegebenfalls dann auch unter einer neuen Kategorie, da es sicherlich auch etwas teuerer wird. Nur möchte ich den Namen der Seite nicht wirklich ändern, da er sich mittlerweile schon eingebürgert hat, aber das Ganze auf jeden Fall etwas internationaler gestalten.


[Beitrag von DallaPo am 05. Feb 2019, 13:26 bearbeitet]
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#8 erstellt: 05. Feb 2019, 12:47
Nette Seite, Messungen wären natürlich schon chic.

Um den T2 schleiche ich ja schon eine Weile rum, aktuell für 27-29€ zu bekommen.
Ich habe auch einen KZ ATE, von dem ich auch überrascht war für einen Zehner!
DallaPo
Neuling
#9 erstellt: 05. Feb 2019, 14:27

XperiaV (Beitrag #6) schrieb:
Die langen Schallröhrchen passten so gut dass es bis jetzt mein ständiger mobiler Hörer wurde.
Mittlerweile ist es der baugleiche AF78 - etwas besser verarbeitet, und klanglich evtl. minimal anders ... zumindest bilde ich mir das ein.
Passt aber auch nur optimal wenn ich die seiten-verkehrt trage ...

Ich schau mir mal die von Dir erwähnten an! Danke für die Tipps!!!



Die BBOOOLL BO-T1 haben übrigens auch sehr lange Schallröhrchen und haben mit 3*DD auch eine interessante Konfiguration. Klanglich sind sie etwas heller, mit leichter V-Signatur, mit einer ansprechenden Bühne, die nicht all zu tief ist, aber genügend Deteils bietet, damit es durchgehend interessant bleibt. Gibt es für 20 € rum. Allerdings ist die Optik natürlich Geschmackssache
DallaPo
Neuling
#10 erstellt: 05. Feb 2019, 14:31

Steven_Mc_Towelie (Beitrag #8) schrieb:
Nette Seite, Messungen wären natürlich schon chic.

Um den T2 schleiche ich ja schon eine Weile rum, aktuell für 27-29€ zu bekommen.
Ich habe auch einen KZ ATE, von dem ich auch überrascht war für einen Zehner!
:prost


Wie gesagt, da bin ich dran. Hab im "Veritas II" eine interessante Lösung gefunden.

Für den Preis ist das schon ein No-Brainer. Aber vielleicht wartest du noch auf den T3, der soll nochmal ein Ugrade darstellen, vor allem da der T2 Pro ein kleiner Reinfall war.


[Beitrag von DallaPo am 05. Feb 2019, 14:32 bearbeitet]
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#11 erstellt: 05. Feb 2019, 15:10
Hört sich ja gut an und die Messung sieht auch ganz cool aus, aber der kostet dann gleich das doppelte vom T2. Ist natürlich eine Überlegung wert, er soll wohl in einer Woche für 60-70€ auf den Markt kommen...
XperiaV
Inventar
#12 erstellt: 05. Feb 2019, 15:33

DallaPo (Beitrag #7) schrieb:


@XperiaV: Das würde sich für mich glaube komisch anfühlen den AF78 verkehrt herum einzusetzten, oder trägst du ihn dann über das Ohr? Wie hat sich der VOX-1 gegen den geschlagen?


Seiten-verkehrt, sieht dann genauso aus wie mit dem Kabel nach unten, nur dass man so das Kabel hinter den Ohren legt, das "a" Logo von Audiofly ist dann halt auf dem Kopf ...

Also schon rein optisch ist der BBOOOLL BO-T1 ein No Go
3 dynamische Treiber klingt auch nicht so verlockend ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
In-Ear vs. Out-Ear
barracuda1965 am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  7 Beiträge
in ear
manuel774 am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  2 Beiträge
In Ear
chainman am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  5 Beiträge
In-Ear Beratung um 100?
Mr.Kai am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  5 Beiträge
Ultimate Ear super-fi 3 Kabel-Bruch - Welches Ersatzkabel?
Glam-Attakk am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  3 Beiträge
Bose Quiet Comfort Over-Ear, On-Ear oder In-Ear?
Independence am 18.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.09.2014  –  5 Beiträge
Beyerdynamic mit neuen In-Ear Modellen
KoRnasteniker am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  5 Beiträge
in ear-kopfhörer
tammor am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  12 Beiträge
Solide In-Ear-Kopfhörer
Gesichtsgünther am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  4 Beiträge
In-Ear Kopfhörer
Blechbubbi am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.914 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedYSN
  • Gesamtzahl an Themen1.433.719
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.280.284

Hersteller in diesem Thread Widget schließen