Massdrop: Lieferung nach Deutschland und Import aus USA generell (Zoll, EinfUmsSt.)

+A -A
Autor
Beitrag
tardezyx
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mai 2019, 12:08
Hallo Freunde,

da mein Denon AH-D2000 nun doch etwas in die Jahre gekommen ist, liebäugel ich mit dem Focal Elex von Massdrop als Neuanschaffung.

-- Einschub: Nutzung --
Ich höre querbeet je nach Gemüt: von Klassik über Ambience bis alten und neuen Rock, meist alle Genres mit elektronischen Anteilen gemischt. Also alles außer Opern, Polka und Volksmusik.

Ansonsten werden die Kopfhörer noch zum Spielen von kompetitiven Online-Egoshootern verwendet. Derzeit ist dies ausschließlich ioQuake3, welches Surround bietet und soweit ich vor Jahren hier in Erfahrung bringen konnte, eigenen sich Stereo-Kopfhörer auch für Surround sehr gut, was ich nur bestätigen kann.

Zuguterletzt nutze ich die Kopfhörer noch zum Telefonieren (PhonerLite) und für geschäftliche Meetings (Skype, Microsoft Teams, etc.).

Ich sitze allein in einem eigenen Arbeitszimmer, d.h. ich könnte die Vorteile offener Kopfhörer ausnutzen.

Mit den Denon AH-D2000 war ich recht zufrieden - bis auf den maximalen Pegel, der von meinem Mainboard begrenzt wurde. Daher habe ich sie momentan an dem AVR Marantz SR-4001 angeschlossen. Da der AVR aber nicht dauerhaft im Büro sein soll und die neuen Kopfhörer wohl 80 Ohm haben, ist die zugehörige Neuanschaffung eines separaten DAC+KHV ist bereits geplant. Hier schwanke ich aktuell noch erheblich, was es letztlich werden wird - zwischen Behringer UMC204HD und RME ADI-2 DAC
-- Einschub Ende --

Allerdings stellen sich mir hier zwei-drei Fragen:

1. Liefert Massdrop überhaupt nach Deutschland?

Beim Auswahl des Landes kommen nur die 4 folgenden:
- Kanada
- Australien
- Taiwan
- United States

Übersehe ich etwas?

Falls grundsätzlich keine Direktlieferung nach Deutschland von Massdrop vorgesehen ist, habe ich einen Bekannten in den USA, der mir die Ware dann von dort aus separat zuschicken könnte. Egal, wie die Lieferung nun letztlich erfolgen sollte, ergeben sich mir aber weitere Unklarheiten:

2. Zoll und Einfuhrumsatzsteuer

Gemäß diesem Rechner wird eine Warenart verlangt, wobei Kopfhörer als Warenart nicht explizit enthalten sind. Welche Warenart wäre da korrekt?

Laut dieser Meldung von 2016 von Heise sind Kopfhörer auf dieser Zoll-Ausschlussliste, d.h. es werden auf Kopfhörer aus den USA keine Zollgebühren erhoben. Gilt diese Liste noch und falls ja: gilt dies auch für die Einfuhrumsatzsteuer oder lediglich für etwaige Zollgebühren?

3. Was sind eure Erfahrungen bzgl. Kopfhörer-Importen aus den USA und insb. mit Massdrop (Gewährleistung, Lieferung, Zusatzkosten durch Import)?

Vielen Dank


[Beitrag von tardezyx am 19. Mai 2019, 12:26 bearbeitet]
HappyMetal
Stammgast
#2 erstellt: 19. Mai 2019, 18:50
1. Massdrop liefert grundsätzlich nach Deutschland. Möglicherweise sind einige Artikel nicht verfügbar, das sollten aber eher wenige sein. Dazu gehört leider der von dir verlinkte KH.

2. Die Lieferung klappt problemlos. Meisten kommt das Paket sogar bis an die Haustür.

Zum Zoll: In dem Artikel steht, dass in mehreren Schritten die Zölle abgeschafft werden sollen. Für KH ist das wohl noch nicht umgesetzt. Ich war erst vor ein paar Tagen beim Zoll und habe mir das erklären lassen Ich weiße den Satz nicht mehr genau entweder 0,5% oder 1,1% (einer gilt für KH der andere Satz für Verstärker).

Beim Zoll bezahlt du für den KH

(Warenwert + Porto und Versand) * 0,005 *0,19
zzg. Bearbeitungsgebühren von DHL

Ich hatte bisher keine Probleme mit massdrop Ware. Darum kann ich zum Service nix sagen...
JackA$$
Inventar
#3 erstellt: 20. Mai 2019, 07:51
Bei Massdrop ist es kein Problem als Deutscher zu bestellen und die Ware zu bekommen.
Meistens sind die Gebühren für Zoll und co. meistens aber so hoch, dass sich die Ersparnis nicht mehr lohnt.
kopflastig
Inventar
#4 erstellt: 20. Mai 2019, 08:55

JackA$$ (Beitrag #3) schrieb:
Meistens sind die Gebühren für Zoll und co. meistens aber so hoch, dass sich die Ersparnis nicht mehr lohnt.

Da spielt der Wechselkurs stark mit rein. Der im November 2016 gekaufte HD 6XX hat mich um die 245 Euro gekostet. Im Januar 2018 bestellt wären es wegen des deutlich schwächeren US-Dollar fast 30 Euro weniger gewesen.
Pd-XIII
Inventar
#5 erstellt: 20. Mai 2019, 09:05
Vergleichen muss man auch bei (Mass)drop immer. der Darkvoice war damals deutlich günstiger, der xDuuo deutlich teurer als direkt aus China. Bei meinen Fivefingers(Schuhe) hab ich nur die Hälfte von dem gezahlt...und zwar nicht zur UVP sondern zu anderen Angeboten im Netz.
Pitfall
Stammgast
#6 erstellt: 12. Apr 2020, 19:25

HappyMetal (Beitrag #2) schrieb:
1. Massdrop liefert grundsätzlich nach Deutschland. Möglicherweise sind einige Artikel nicht verfügbar, das sollten aber eher wenige sein. Dazu gehört leider der von dir verlinkte KH.

2. Die Lieferung klappt problemlos. Meisten kommt das Paket sogar bis an die Haustür.

Zum Zoll: In dem Artikel steht, dass in mehreren Schritten die Zölle abgeschafft werden sollen. Für KH ist das wohl noch nicht umgesetzt. Ich war erst vor ein paar Tagen beim Zoll und habe mir das erklären lassen Ich weiße den Satz nicht mehr genau entweder 0,5% oder 1,1% (einer gilt für KH der andere Satz für Verstärker).

Beim Zoll bezahlt du für den KH

(Warenwert + Porto und Versand) * 0,005 *0,19
zzg. Bearbeitungsgebühren von DHL

Ich hatte bisher keine Probleme mit massdrop Ware. Darum kann ich zum Service nix sagen...



Zählt die o.g. Angaben immer noch beim Zoll? Oder hat sich da mal wieder etwas geändert?

Hat jemand vor kurzen etwas aus der USA bestellt und kann dazu etwas aussagen?

Und wie ist es mit gebrauchten Ware bzw. KHern? Muss man beim Zoll die Überweisung, Paypalbezahlung etc. vorzeigen, was man bezahlt hat?


[Beitrag von Pitfall am 12. Apr 2020, 19:28 bearbeitet]
RunWithOne
Inventar
#7 erstellt: 12. Apr 2020, 19:47
Wie Happy Metal schon geschrieben hat, wird der Elex nicht nach D geliefert. Manchmal gibt es ihn auf ebay. Ansonsten den Elear anpeilen. Der wird mitunter schon günstig angeboten. Für deine Musik kommt vielleicht eher der Clear in Frage, den nutze ich gern für "anspruchsvollere" Musik. Der Elear fungiert bei mit als Rock- und Metal-KH.
Pitfall
Stammgast
#8 erstellt: 13. Apr 2020, 08:39
@RunWothOne
ok, danke.


@all
Nochmal zur o.g. Frage.

Dann gehen wir aus, ich will wo anders als Massdrop in den USA bestellen.

Ach, und wie ist das mit Geschenken von Verwandten in den USA?


[Beitrag von Pitfall am 13. Apr 2020, 11:41 bearbeitet]
HappyMetal
Stammgast
#9 erstellt: 13. Apr 2020, 09:10
Einfach ausprobieren.

Ich habe mit dem Zoll keine guten Erfahrungen gemacht, wenn es um Rabatte oder sonst etwas geht. Wenn man vor Ort seine Sachen abholen muss, fühle ich mich oft, als würde man als Betrüger oder Krimineller angesehen. Selbst Rechnungen über Gratisbeigaben wurden schon abgelehnt, mit Gründen, die ich etwas konstruiert empfand. Welche Möglichkeit hat man als Endverbraucher, außer der Rechnung vorzulegen. Auf der Rechnung standen Preis, Erstattung (über den Gesamtpreis) und Summe (= 0$). Allerdings alles auf Englisch. Manchmal habe ich den Eindruck, dass Fremdsprachen ein bisschen problematisch sind, um es mal freundlich auszudrücken. Bei mir wurde auch schon ein englischer Schriftwechsel abgelehnt, weil wie mit der Beamte sagte, der Chef - ich nehme an das ist sowas wie der Dienststellenleiter - keine englischen Sachen lesen würde.

Wenn es ein Geschenk sein soll, muss auf jedenfall die Rechnung dabei sein und soweit ich weiß gibt es einen Freibetrag (der sehr gering ist). Im Endeffekt musst die Ware dann trotzdem versteuern, wenn es über dem Freibetrag liegt.

Wenn der Versand auf der Rechnung steht, musst du auch diesen Versteueren.
Pd-XIII
Inventar
#10 erstellt: 14. Apr 2020, 07:10
Da hab ich komplett andere Erfahrungen gemacht. Bei mir hat es den Zöllnern schon gereicht, dass ich ihm die PayPal Überweisung auf meinem Handy Display gezeigt habe. Klar die Bestellnummer muss zusammen passen.
schlumpfbeere
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jan 2021, 18:58

HappyMetal (Beitrag #2) schrieb:
1
(Warenwert + Porto und Versand) * 0,005 *0,19
zzg. Bearbeitungsgebühren von DHL


Versendet Drop generell bzw. immer noch mit DHL falls ja und DHL weiterhin den Zoll selber abführt lassen die sich das ja göttlich vergüten.
RunWithOne
Inventar
#12 erstellt: 10. Jan 2021, 19:53
Die DHL Gebühren sollte man unbedingt mit einkalkulieren. Die können den preis ordentlich in die Höhe treiben.
Peterb4008
Inventar
#13 erstellt: 11. Jan 2021, 10:49
Ich habe mir vor kurzem den O2 Headphone Amplifier von Massdrop bestellt.

Völlig problemlos,ich musste auch nicht zum Zoll,sondern wurde direkt
in die Postfiliale geliefert wo ich die Gebühren bezahlt habe.

Hier die Gebühren!

Zoll 20,11€ Auslagepauschale 5,85€.
Pd-XIII
Inventar
#14 erstellt: 11. Jan 2021, 11:03
Ich habe bei (Mass-)DROP bisher 5 mal bestellt. Einmal musste ich zum Zoll, sonst wurde es von DHL bis an meine Haustüre geliefert. Insgesamt betrug der Aufschlag (Zoll+Abwicklung) immer ca. 21% des Warenwertes inkl. Versand.
robidiniro
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Mrz 2021, 23:43

Pd-XIII (Beitrag #14) schrieb:
Einmal musste ich zum Zoll, sonst wurde es von DHL bis an meine Haustüre geliefert. Insgesamt betrug der Aufschlag (Zoll+Abwicklung) immer ca. 21% des Warenwertes inkl. Versand.


Das scheint mir aber zu knapp kalkuliert. Bsp: HD6XX 220$ + 15$ Versand - 10$ Welcome = 225$ = das sind zum Kurs heute 191€ x 19% EUst = 227€. Dazu kommt jetzt der Zoll, wobei manche Seiten 0% für KH aus USA angeben, andere Beiträge in den Foren sprechen von 2 oder 4%. Nehmen wir 2%, dann wäre das ein Endbetrag von 232€. Dazu kommen dann noch die 6€ von DHL, also 238€. Das wäre ein Aufschlag von ca. 28% auf den Warenwert von 220$.
Pd-XIII
Inventar
#16 erstellt: 26. Mrz 2021, 08:13
Uff, da müsste ich jetzt suchen ob ich die Quittungen noch irgendwo habe. So auf die schnelle finde folgendes:

Den HE-4XX habe ich damals beim ersten Drop gekauft. Der Zoll hat den Warenwert mit rund 144€ angerechnet(damals ohne Versand) und ich hab an der Haustüre rund 27 € bezahlt. Waren also knapp unter 20%.

Beim Darkvoice habe ich 205€ bezahlt (inkl. Versand) und DHL wollte rund 42 €, also knapp über 20%.

Meine FiveFingers, die ich beim Zoll abholen musste, kosteten 64€ (inkl. Versand) und ich hab beim Zoll 14€ bezahlt, also knapp 22%.

Alle drei Beispiele liefen über Massdrop.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Final Audio Heaven III (Massdrop)
F3lix am 02.12.2016  –  Letzte Antwort am 15.03.2017  –  19 Beiträge
Massdrop - DarkVoice 336SE
Pd-XIII am 27.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.06.2018  –  20 Beiträge
GRADO aus der USA!
trashok am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  20 Beiträge
E-MU von Massdrop
DiegoDee am 23.12.2016  –  Letzte Antwort am 01.05.2018  –  40 Beiträge
Kopfhörer günstig einkaufen Deutschland oder USA
Test_It_All am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.05.2008  –  35 Beiträge
US import- zu günstig?
thugh am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  4 Beiträge
Audeze Eigenimport aus den USA?
Abtastfanatiker am 18.03.2021  –  Letzte Antwort am 20.03.2021  –  9 Beiträge
Garantie Denon KH aus USA
Apalone am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  7 Beiträge
Zoll und Einfuhrumsatz-Steuer Berechnung bei Kopfhörern
infinity650 am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 15.04.2014  –  13 Beiträge
Fostex TH-x00 auf Massdrop
Anarion am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 24.11.2019  –  420 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.716 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedOtakuFuro
  • Gesamtzahl an Themen1.513.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.792.630

Hersteller in diesem Thread Widget schließen