Der älteste noch funktionierende Kopfhörer

+A -A
Autor
Beitrag
HifiMark
Stammgast
#1 erstellt: 25. Apr 2006, 08:47
Hallo zusammen,

dass ein KH normalerweise recht lange hält ist ja bekannt. Sicherlich besitzen daher einige von euch auch ein betagtes aber immer noch funktionierendes Modell.

Berichtet doch mal über euren ältesten noch intakten Kopfhörer.
1. Welches Modell?
2. Wie alt ist der KH? (er sollte mindestens 10 Jahre alt sein.)
3. Benutzt ihr ihn noch?
4. Wie schneidet er im Vergleich zu den aktuellen KH ab?

Bei mir sieht es folgendermaßen aus:
1. Sennheiser HD 560 Ovation II
2. Gekauft 1992
3. Er ist bei mir regelmäßig als Allround-KH im Einsatz
4. Klanglich entspricht er im wesentlichen den aktuellen KH


Gruß
HifiMark
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Apr 2006, 10:06
1. Beyerdynamic DT 990
2. gekauft Ende 1986 (Edit)
3. bevorzugter stationärer Kopfhörer
4. Klanglich sehe ich ihn irgendwo zwischen heutiger Mittel- und Oberklasse. Für erstere noch zu gut, für letztere reicht es wohl nicht mehr ganz, dafür fehlt ihm einfach eine einschmeichelnde Note. Ist und bleibt aber ein extrem starker Analytiker. Klanglich zweifellos eine Geschmackssache.


[Beitrag von abalamahalamatandra am 25. Apr 2006, 19:59 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#3 erstellt: 25. Apr 2006, 10:29
Sennheiser Unipolar 2000 v ca. 1978
gebraucht gekauft, deshalb außer Konkurrenz. Sehr fein auflösend, aber für meine Verhältnisse viel zu leise und zu wirkungsgradschwach.

der "echte" Älteste:
Stax SR 5 Gold: 1985 neu gekauft; liegt so zwischen DT 770 und 880.

Viele Grüße
Marko
m00hk00h
Inventar
#4 erstellt: 25. Apr 2006, 11:02
Bitte nicht auslachen:
Original Nintendo Gameboy Ohrhörer von 1992!
Hochohmig, Wirkungsgrad von so gut wie null und unbequem...
Aber kultig!

m00h
Apalone
Inventar
#5 erstellt: 25. Apr 2006, 11:07

m00hk00h schrieb:
Bitte nicht auslachen:
Original Nintendo Gameboy Ohrhörer von 1992!
Hochohmig, Wirkungsgrad von so gut wie null und unbequem...
Aber kultig!

m00h


mein erster KH war übrigens ein SEnn HD 414 v 1979 - der Kulthörer heute! Schade, dass ich den nicht behalten habe...
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 25. Apr 2006, 15:36
Den von abalamahalamatandra erwähnten alten DT990 hatte ich auch lange, er stammte noch aus den späten 80ern. War damals ein Quantensprung zu meinem billigen alten moosgummigelben Sennheiser "HD wasweißich".

Der 990er ging dann vor einigen Jahren kaputt, und mir wurde letztes Jahr bei headfi der DT770 aufs Auge gedrückt. Später habe ich den alten 990er nochmal repariert, war dann aber entsetzt über den besch... Klang.
muwi
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Apr 2006, 18:20
1. Ebenfalls Sennheiser HD 560 II
2. 1993/94
3. Nur diesen und keinen anderen!
4. Im Vergleich zu allem, was von Sennheiser danach kam (u.a. HD 580, 600, 650, 590, 595), finde ich ihn insgesamt gesehen besser. Der HD 560 II punktet vor allem mit seiner gegenüber den neueren Modellen - für mich - höheren Klangfarbentreue. Dynamisch ist er eindeutig schlechter, auch erreicht bei weitem nicht (unverzerrt) so hohe Lautstärken, doch für mich ist das kein Kriterium, weil ich mein Gehör schonen möchte. Auch im Baßbereich ist er schwächer, dennoch sehr konturiert und insgesamt sehr ausgewogen. Es ist wirklich ein echter Allroundkopfhörer mit besonderen Stärken bei klassischer Musik, vorausgesetzt die Aufnahme ist gut. Schlechte Aufnahmen können beinahe nerven, da er sie klanglich nicht schönt - vor allem Orchester können scharf, schlimmstenfalls sogar leicht schrill klingen. Ich hoffe, dass dieses Phänomen mit einem Kopfhörerverstärker nachläßt. Doch ist mir ein leicht scharfes, dennoch weitgehend natürliches Klangbild immer noch lieber als etwa leicht synthetische Streicher, wie beim HD 580/600/650/595.


[Beitrag von muwi am 25. Apr 2006, 18:23 bearbeitet]
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Mai 2006, 10:59
Der ganz alte DT 990 klingt dem heutigen DT 880 sehr ähnlich. Insofern mag ich der Aussage, der alte DT990 klingt besch... nicht zustimmen. Ich kann mich aber erinnern, dass der "aktuelle alte DT 990" von Nickchen eine Mischung aus DT 990-Treibern und DT 880-Gehäuse ist. Die Treiber sind auf ein offenes Gehäuse abgestimmt, das Gehäuse vom DT 880 ist halboffen. Dass das Resultat dann besch... klingt, mag ich gerne glauben. Mit einem originalen DT 990 aus den 80ern hat das aber nichts zu tun.


[Beitrag von abalamahalamatandra am 04. Mai 2006, 11:02 bearbeitet]
n.g.harp
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Mai 2006, 16:37
Bis vorkurzem hate ich den Sennheiser Hd560 in gebrauch.Ist so ca.14 Jahre alt geworden,bis der feine Draht der Schwingspule dirkt an der Menbrandurssschführung riss.Lies sich leider auch nicht mehr löten.Hab ihn durch Sony MDR-CD 580ersetzt andem stören mich leider ein wenig die mech.Eigengeräusche sobald man den Kopf stärker bewegt.Der Bügel und Gehäuse knirrschen leider.Der Klang stellt mich ansonsten sehr Zufrieden.Gruß alle Mitteinander n.g.harp
sound_of_peace
Inventar
#10 erstellt: 04. Mai 2006, 16:41
Hi,

hab nen Kopfhörer der älter ist als ich;
nen Stax Lampda mit nem SRD 7

Gekauft 1987

Klingt verdammt gut^^...immer noch...



Gruß
christianxxx
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Mai 2006, 16:42
Ich hab einen Sennheiser 414 von meiner Grossmutter einkassiert Wurde seit Jahren nicht mehr benutzt, Pads sehen noch wie neu aus.
Röhrender_Hirsch
Inventar
#12 erstellt: 04. Mai 2006, 17:08
Hallo,

ich habe einen Kopfhörer, der jünger ist als ich:



Irgendeine billige Kaufhausmarke, gekauft ca. 1971.

Grüße
Nickchen66
Inventar
#13 erstellt: 04. Mai 2006, 17:27

abalamahalamatandra schrieb:
Der ganz alte DT 990 klingt dem heutigen DT 880 sehr ähnlich. Insofern mag ich der Aussage, der alte DT990 klingt besch... nicht zustimmen. Ich kann mich aber erinnern, dass der "aktuelle alte DT 990" von Nickchen eine Mischung aus DT 990-Treibern und DT 880-Gehäuse ist. Die Treiber sind auf ein offenes Gehäuse abgestimmt, das Gehäuse vom DT 880 ist halboffen. Dass das Resultat dann besch... klingt, mag ich gerne glauben. Mit einem originalen DT 990 aus den 80ern hat das aber nichts zu tun.
Doch, hat es. Der alte DT990 klang auch in orginal ziemlich bescheiden
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 04. Mai 2006, 20:33
Da kommen wir auf keinen gemeinsamen Nenner. Macht aber nichts.

P.S. Das Urteil eines bekennenden Basskopfes, Holzohres und MP3-Proleten weiß ich ohnehin schon richtig einzuschätzen und einzuordnen.


[Beitrag von abalamahalamatandra am 05. Mai 2006, 08:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zwei funktionierende Kopfhörer-Stereophonieformen
AH. am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  8 Beiträge
Kopfhörer
floydian am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  6 Beiträge
Kopfhörer
colajack am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  9 Beiträge
Kopfhörer
zzztwister am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  13 Beiträge
Kopfhörer
The_Gunner am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  11 Beiträge
Kopfhörer
makke308 am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 17.08.2007  –  5 Beiträge
Kopfhörer
08.11.2002  –  Letzte Antwort am 09.11.2002  –  4 Beiträge
Kopfhörer
Sirius_Alpha am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2004  –  22 Beiträge
regelbarer Kopfhörer
heinzudobender am 15.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.07.2006  –  6 Beiträge
Kopfhörer Verstärker
RussenDaniel am 08.11.2014  –  Letzte Antwort am 09.11.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.559 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedberlinanderspree
  • Gesamtzahl an Themen1.463.557
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.833.271

Hersteller in diesem Thread Widget schließen